1. Erste Informationen

http://www.bw-stipendium.de

2. Zielgruppe

PH Studierende, die im Rahmen eines Austauschprogramms an einer der Partnerhochschulen außerhalb des Erasmus Raumes studieren. Es sollen gute bis sehr gute Bewerber gefördert werden, die durch einen Studien-/Forschungsaufenthalt im Ausland ihre fachliche und interkulturelle Kompetenz erweitern wollen. Das Baden-Württemberg-STIPENDIUM soll die Bindung an das Land Baden-Württemberg fördern.

3. Förderdauer und Förderhöhe

Die Förderdauer liegt zwischen drei und elf Monaten. Die Förderhöhe hängt u.a. vom Studiensemester / Studienfortschritt  ab und kann variieren.

Infos für BAFöG Empfänger/innen

4. Bewerbungsverfahren

Wo bewerbe ich mich?

Bewerbungsfristen:

  • Bitte orientieren Sie sich an den Bewerbungsfristen für die jeweilige Partnerhochschule.

Auswahlverfahren:

  • Die Auswahlgespräche für das Stipendium finden zeitgleich mit den Auswahlgesprächen für die Partnerhochschule statt.
  • Daraufhin werden die ausgewählten Kandidat/Innen an die zentrale Stipendien-Kommission der Baden-Württemberg Stiftung übermittelt. Die endgültige Entscheidung über die Vergabe des Stipendiums trifft die Baden-Württemberg Stiftung.
  • Die Stiftung wird die erfolgreichen Bewerber schriftlich über das BWS Portal informieren.

 

 

Extras

Mit der Zusage für das Baden-Württemberg STIPENDIUM wird Ihnen eine monatliche finanzielle Unterstützung für die Dauer Ihres Aufenthalts an der PH Freiburg zugesagt. Daneben werden Sie aber auch Teil des Netzwerks rund um die Stipendiat/innen.

Im Sommersemester haben Sie immer Ende Juni die Möglichkeit, andere Stipendiat/innen auf einem Sommerfest kennenzulernen. Dieses findet jählich an anderen Hochschulen Baden-Württembergs statt.

Im Wintersemester sind Sie zum Jahrestreffen des Baden-Württemberg STIPENDIUMS eingeladen, welches auch immer von einer anderen Hochschule ausgerichtet wird.

Darüber hinaus gibt es in Freiburg eine sehr aktive Gruppe von derzeitigen und ehemaligen Stipendiat/innen, die das Regional Chapter hier leiten. Das bedeutet konkret, dass sieAusflüge für die Stipendiat/innen organisieren, einen Stammtisch anbieten und so die Möglichkeit bieten, neue und interessante Kontakte innerhalb des Netzwerks zu knüpfen.


 

 

Regionale entwicklungspolitische Komponente des BW-STIPENDIUMS (BWS-REK)

Die Austauschzahlen im Baden-Württemberg-STIPENDIUM sind insbesondere  mit den Ländern Afrikas, der Karibik und des Pazifiks (AKP-Staaten) sowie den Least Developed Countries (LDC) aktuell noch sehr niedrig. Um diese Vernetzung zu fördern, hat der Aufsichtsrat im April 2017 beschlossen, das Baden-Württemberg-STIPENDIUM um eine Million Euro aufzustocken. Im Einklang mit den entwicklungspolitischen Leitlinien des Landes sollen diese zusätzlichen Mittel nun insbesondere Studierenden aus diesen Ländern zugute kommen.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.