ERASMUS+ - was ist das?

Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union.Im Hochschulbereich soll das Programm zur nachhaltigen Entwicklung des Hochschulwesens in Partnerländern und zur Förderung der europäischen Werte gem. Art. 2 des Vertrags über die Europäische Union. Ein zentrales Ziel ist die Förderung der Internationalität und Mobilität von Studierenden und Hochschulangehörigen.

Erasmus+ ist mit einem Budget in Höhe von rund 14,8 Mrd. Euro ausgestattet. Mehr als vier Millionen Menschen werden bis 2020 von den EU-Mitteln profitieren. Das auf sieben Jahre ausgelegte Programm soll Kompetenzen und Beschäftigungsfähigkeit verbessern und die Modernisierung der Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung und der Kinder- und Jugendhilfe voranbringen. Informationen zum Erasmus+ finden Sie auf der Webseite der Europäischen Kommission:
http://ec.europa.eu/programmes/erasmus-plus/index_en.htm

Unter dem Dach des EU-Bildungsprogramms Erasmus+ werden folgende Mobilitätsmaßnahmen gefördert:

  • Auslandsstudium für Studierende (SMS)
  • Auslandspraktikum für Studierende (SMP)
  • Auslandsmobilität von Lehrenden (STA)
  • Auslandsmobilität von Personal (STT)

Der Erasmus-Code der PH Freiburg lautet D FREIBUR02.

Die ERASMUS Universitätscharta (ECHE) wird von der EU-Kommission vergeben, sie beweist, dass eine Hochschule alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilname am ERASMUS-Programm erfüllt. Die Erklärung zur ERASMUS + Hochschulpolitik der PH Freiburg finden Sie hier.

Studierende erhalten mit ERASMUS+ die Möglichkeit, in einem anderen europäischen Land zu studieren und ihre sozialen und kulturellen Kompetenzen zu erweitern. Dabei lernen sie das akademische System einer ausländischen Hochschule kennen und profitieren von deren Lehr- und Lernmethoden.

Mit Erasmus+ können Studierende während jeder Studienphase Aufenthalte in den Programmländern im europäischen Ausland absolvieren:·

  • Studienaufenthalte im europäischen Ausland von je 3-12 Monaten (auch mehrfach) - jeweils im Bachelor, Master, während der Promotion bzw. 24 Monate für einzügige Studiengänge (Staatsexamen etc.)
  • Praktika im europäischen Ausland von je 2-12 Monaten Länge (auch mehrfach).
  • Praktika innerhalb eines Jahres nach Abschluss einer Studienphase (Graduiertenpraktika), falls die Bewerbung innerhalb des letzten Jahres der Studienphase erfolgt ist.

Haftungsklausel:
"Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben".