Studienverlauf

Das erste Studienjahr verbringen die deutschen und französischen Studierenden an ihrer jeweiligen Heimathochschule. Das zweite und dritte Studienjahr absolviert die binationale Kohorte gemeinsam, zunächst in Freiburg (Sem. 3+4), dann in Nizza (Sem. 5+6).

Eine Übersicht über die zu studierenden Kurse finden Sie hier:

Studierende mit Heimathochschule PH
Studierende mit Heimathochschule UNS

Alle Details sind auch im Modulhandbuch für den Integrierten Bachelorstudiengang Lehramt Sekundarstufe 1 zu finden.

Erstes Studienjahr

Die ersten beiden Semester werden an der jeweiligen Heimathochschule studiert. Während des gesamten Studiengangs führen die Studierenden ein e-Portfolio, das zu Studienbeginn in einem eintägigen Workshop vorgestellt und im ersten Semester im Rahmen eines e-Tandems mit Abschlusskolloquium in der binationalen Gruppe erstmals vertieft wird. Der Workshop findet im Rahmen der Vorbereitungswoche für die Studierenden des zweiten Studienjahres statt und bietet die Möglichkeit des jahrgangsübergreifenden Kennenlernens und der Bildung von Patenschaften zwischen den Studierenden.

Zweites Studienjahr

Die Semester 3 und 4 werden gemeinsam an der PH Freiburg studiert. Vor Beginn des 3. Semesters findet eine Vorbereitungswoche „Grundlagen interkultureller Handlungskompetenz“ statt, in der Workshops zur Interkulturellen Handlungskompetenz und Professionsbewusstsein im binationalen Kontext angeboten werden. Zudem findet im Rahmen der Vorstellung der im ersten Semester angelegten e-Portfolios im Beisein von interessierten Studienanfängern eine Reflexion des ersten Studienjahres statt. Für die Studierenden der UNS besteht die Möglichkeit, vor Studienbeginn in Deutschland einen zweiwöchigen Intensivsprachkurs Deutsch als Fremdsprache zu belegen.

Alle Studierenden absolvieren im zweiten Studienjahr sowohl fachwissenschaftliche (Romanistik und Germanistik) als auch bildungswissenschaftliche Studieninhalte (Erziehungswissenschaft, Psychologie, Soziologie, Grundfragen der Bildung, Inklusion) und absolvieren zudem durch die Lehrenden der Hochschule begleitete schulpraktische Studien.

Drittes Studienjahr

Die Semester 5 und 6 werden gemeinsam an der UNS studiert. Vor Beginn des 5. Semesters findet eine Vorbereitungswoche in Nizza zum Thema „Fachwissenschaft und Fachdidaktik im Dialog“ statt (Validierung im 6. Semester). BetreuungslehrerInnen, TutorInnen und ReferendarInnen bieten Workshops zur Einführung in das französische Schulsystem und zur Praktikumsvorbereitung an. Die Themen der geplanten Bachelor-Arbeiten werden vorgestellt und besprochen. Zudem findet im Rahmen der Vorstellung der e-Portfolios eine Reflexion des zweiten Studienjahres statt. Vorbehaltlich der Mittelbewilligung besteht für die Studierenden der PH die Möglichkeit, vor Studienbeginn in Frankreich einen zweiwöchigen Intensivsprachkurs Französisch als Fremdsprache zu belegen. 

An der UNS werden im dritten Studienjahr vor allem germanistische und romanistische Fachwissenschaft belegt. Im sechsten Semester wird die Bachelorarbeit verfasst. Mit Abschluss des dritten Jahres haben die Studierenden die Licence und den Bachelorabschluss erworben, mit dem sie sich für den konsekutiven binationalen M. Ed. oder einen anderen Master bewerben können.

Hilfreiche Informationen zum Aufenthalt in Nizza finden Sie im Leitfaden für Erasmus-Incomings.

Wohnungssuche:

Wenn man sich für eine Unterkunft über das französische Studentenwerk (Centre régional des oeuvres universitaires et scolaires = CROUS) bewerben möchte, muss man sich auf folgender Seite registrieren: http://www.crous-nice.fr/logements/demander-un-logement/  

Für private WG-Zimmer-/Studio-Angebote, siehe vor allem die Seite “Le Bon Coin”.
Hilfreiche Internetseiten: http://www.adele.org/
http://www.appartager.com/

http://www.leboncoin.fr/

http://www.mapiaule.com/logement-etudiant.html