Lehre - Leitbild

Die Lehramtsausbildung am Institut für mathematische Bildung IMBF für die Schulformen Grundschule, Hauptschule, Werkrealschule und Realschule ist den folgenden Prinzipien verpflichtet:

  • der fachlichen Ausbildung in allen schulrelevanten Domänen der Mathematik. Der Schwerpunkt liegt hier insbesondere auf dem prozessorientierten Entwickeln von Mathematik.
  • der Verbindung der fachlichen Ausbildung mit stoffdidaktischen Konzeptionen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Analyse von Lehr-Lernprozessen sowie der fachlich fundierten Analyse von Kompetenzen und Leitideen für den Mathematikunterricht.
  • der Integration zentraler Ergebnisse der Lehr-Lern-Forschung in die Lehrveranstaltungen. Der Fokus liegt dabei insbesondere auf der mathematikdidaktisch geprägten Forschung aber auch auf der Vernetzung mit bildungswissenschaftlichen Inhalten.
  • die Verzahnung der fachlichen und didaktischen Ausbildung mit schulpraktischen Studien. Der Schwerpunkt liegt hierbei in der begleiteten Umsetzung der Theorie in konkrete Unterrichtseinheiten in der Schule und deren anschließenden theoriegeleiteten Evaluation und Reflexion.

Innerhalb dieses Lehrkonzepts betonen wir:

  • die Integration von fachlichen und fachdidaktischen Inhalten, d.h. die Aufhebung der traditionell starken Trennung von Fachwissenschaft und Fachdidaktik
  • die Reflexion von (selbst erlebtem) Mathematikunterricht,
  • das eigenverantwortliche Lernen der Studierenden,
  • die Unterstützung des Lernprozesses durch Bildung begleiteter Übungsgruppen
  • den Wechsel von Präsenzveranstaltungen und Forschungs- sowie Lesephasen,
  • die fortwährende Spezialisierung von fachlichen und fachdidaktischen Analysen in Seminaren,
  • die Einbindung in aktuelle Forschungsprojekte des IMBF und
  • die stete Integration des Rechners in fachliche und didaktische Lehrveranstaltungen.

Ziel unseres Lehrkonzepts ist die bestmögliche Vorbereitung der Studierenden auf die Anforderungen an einen modernen, kompetenzorientierten und innovativen Mathematikunterricht und darüber hinaus das Legen der Grundlagen für die Fähigkeit und die Motivation der steten Fortbildung nach Einstieg in die professionelle Laufbahn.