Symposium: Interkulturalität – Musik – Pädagogik

Vom 08. bis 10. November 2018 findet an der Hochschule für Musik Freiburg im Rahmen des Projektes „Kooperative MusiklehrerInnenbildung Freiburg (KoMuF)“ ein Symposium zum Thema "Interkulturalität – Musik – Pädagogik“ statt. 

Interkulturalität ist ein Themenfeld, das sowohl in der musikpädagogischen Forschung wie auch in der Praxis des Musikunterrichts zunehmend an Bedeutung gewinnt. Durch die Auseinandersetzung mit (u.a. kultureller) Heterogenität kann der Musikunterricht auf das Leben in modernen Gesellschaften vorbereiten.

Daraus leitet sich ein Anspruch nach gelingendem interkulturellen (Musik-)Lehren & Lernen innerhalb der Institution Schule ab, der im Rahmen dieses Symposiums erörtert wird.

Ziel des Symposiums ist die Vernetzung und der Austausch von (Nachwuchs-) WissenschaftlerInnen, Lehrenden, Studierenden sowie Kulturschaffenden und Interessierten zum Thema "Interkulturalität – Musik – Pädagogik“.

Neben wissenschaftlichen Vorträge und Posterbeiträgen zu aktuellen musikpädagogischen Forschungsprojekten werden in Workshops schulpraktische und künstlerische Zugänge zum interkulturellen Musizieren und Lernen erarbeitet.

Ein Forschungskolloquium bietet (Nachwuchs-)WissenschaftlerInnen zudem die Möglichkeit, eigene Projekte zu präsentieren und zu diskutieren

Termin

Do., 08. – Sa., 10. November 2018
Hochschule für Musik Freiburg

Kontakt

Prof. Dr. Thade Buchborn

Jonas Völker

Eva-Maria Tralle

Susanne Kittel

Beiträge

Call for Papers

Bewerbungsschluss: 02.04.2018 
Rückmeldung zum Beitrag: bis 02.05.2018