Gesundheitsförderung an allgemeinbildenden Schulen

Projektleitung:

  • Prof. i.R. Dr. rer. Nat. Volker Schneider
  • Prof. Dr. phil. Karin Schleider

Projektkoordination:

  • Dipl.- Päd. Dipl.-Arb.-Wiss. Peter Krauss-Hoffmann

Kooperationspartner:

  • Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

Kurzbeschreibung:

  • Gesundheitsförderung an allgemein bildenden Schulen: Eine vergleichende Lehrplananalyse ausgewählter curricularer Ansätze zur schulischen Gesundheitsförderung in den Klassen 5- 10Die Untersuchung zur vergleichenden Lehrplananalyse ausgewählter fachspezifischer curricularer Ansätze der Gesundheits- und Sicherheitserziehung in den Klassen 5- 10 allgemein bildender Schulen möchte auf der Basis einer qualitativen Inhaltsanalyse ein Desiderat der gesundheitspädagogischen Forschung schließen. Durch eine Auswertung der Lehrpläne der Unterrichtsfächer Biologie und Sport ausgewählter Bundesländer (Baden-Württemberg, Thüringen und Schleswig-Holstein) und ausgewählter Bildungsstandards werden die Sachgebiete der schulischen Gesundheitsförderung deskriptiv erfasst, miteinander verglichen und vor dem Hintergrund aktueller Konzepte zur schulischen Gesundheitsförderung analysiert.Durch die vergleichende Analyse der Lehrpläne im Rahmen der Studie werden Hinweise für die Weiterentwicklung der Lehrpläne hinsichtlich der Berücksichtigung einer zeitgemäßen schulischen Gesundheitsförderung erarbeitet.

Förderung:

  • Eigenforschungsprojekt (F1867), Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Publikationen

  • Schleider, K. & Huse, E. (2010). Berufschancen im Bereich Gesundheitsförderung - Eine empirische Bestandsaufnahme. Soziale Arbeit, 6, 229-234.
  • Huse, E. & Schleider, K. (2010). Professionsprofil und Employability von GesundheitspädagogInnen in Institutionen der Gesundheitsförderung und Rehabilitation - eine explorative empirische Studie. Prävention, Zeitschrift für Gesundheitsförderung, 33, 78-83.