Kurzinformationen zu einzelnen Testverfahren (bitte beachten Sie: diese Seite befindet sich noch im Aufbau)

1. Intelligenz
CFT 20-R: Grundintelligenztest Skala 2 (mit WS und ZF)
Autoren
Weiß, R.
Jahr
2006
Auflage
1. Aufl.
Verlag
Westermann
Diagnostische Zielsetzung
Erfassung der Grundintelligenz bzw. fluiden Intelligenz nach Cattell mit sprachfreiem, kulturfairem, figuralem Material, Bestimmung der Fähigkeit, formal-logische Problemstellungen zu lösen, vier Untertests (Reihenfortsetzen, Klassifikationen, Matrizen und topologische Schlussfolgerungen); mit den eigenen Testteilen "Wortschatz" und "Zahlenfolgen", bei denen Wörter mit ähnlicher Bedeutung gefunden und Zahlenreihen fortgesetzt werde sollen, ist auch ein Screening der kristallinen Intelligenz vorgenommen werden
Durchführung
Einzel- oder Gruppentest, CFT 20-R: Kurzform 32-40 min, Langform 60 min, Wortschatztest WS 12 min, Zahlenfolgen ZF 12 bzw. 16-20 min (je nach Normtabelle), für WS und ZF sind Paralleltestformen vorhanden (überwiegend Pseudoparalletests)
Einsatzbereich
CFT 20-R: normiert für 8;5 bis 60 Jahre, außerdem sind Klassenstufennormen für die 3. bis 13. Klasse vorhanden WS und ZF: 8;5-19;11 Jahre, außerdem Klassenstufennormen für die Klassen 3-6