Qualitative Forschungsmethoden

Hinweise auf weitere Seiten zu qualitativen Forschungsmethoden finden Sie auf der QUASUS-Seite unter 'Links'

Statistikeinführungen

Die homepage zum Lehrbuch 'Statistische Methoden für Psychologen', insbesondere mit einer Einführung in grundlegende Schritte mit SPSS
www.statistik-fuer-psychologen.de

Eine sehr gute Sammlung von einführenden Tutorials zu verschiedenen Gebieten der Psychologie insbes. auch Statistik und Methodenlehre

paedpsych.jk.uni-linz.ac.at/LEHRPROGRAMME/

Auf der folgenden Seite wird ein kompletter zehnwöchiger Online-Einführungskurs angeboten, der nicht nur leicht verständlich ist, sondern auch zu den meisten Themen sehr interessante Videodemonstrationen enthält
www.ats.ucla.edu/stat/seminars/default.htm

Eine sehr umfassende und gute online-Einführung, die geeignet ist - ähnlich wie bei den Autoren dieser homepage - auch bei den Lesern die Freude am Spielen mit Visualisierungen hervorzurufen ist verfügbar unter
http://campus.uni-muenster.de/fileadmin/einrichtung/imib/lehre/skripte/biomathe/bio/bio.html
Viele schöne und didaktisch gelungene Applets verdeutlichen auf einfache Weise grundlegende Begriffe und Prinzipien der Statistik und statistischer Verfahren.

Eine umfassende englischsprachige Einführung, die die grundlegenden Prinzipien und Verfahren für Einsteiger in der Art eines klassischen Lehrbuchs vermittelt und sehr gute applets bereitstellt:
http://vassarstats.net/

Eine gute Einführung in die Regressionsanalyse und deren Duchführung mit SPSS findet sich unter
https://www.lrz.de/services/schulung/unterlagen/spss/

Ob die Einführung zur Regression unter
www.psych.nmsu.edu/regression/home.html
für Sie geeignet ist, bitten wir Sie selbst zu entscheiden.

Zur Faktorenanalyse und deren Berechnung mit SPSS
www.wiwi.uni-wuppertal.de/kappelhoff/papers/factor.pdf

Eine online-Einführung in die Varianzanalyse, die gute Visualisierungen enthält, findet sich unter
www4.psychologie.uni-freiburg.de/hyperstat/hyperstat.html

Ein gutes einführendes Tutorial finden Sie unter:
noppa5.pc.helsinki.fi/links.html

Zwei weitere ausführliche einführende Statistikhomepages, die sehr empfehlenswert sind:
www.lernstats.de
bmj.com/collections/statsbk/index.shtml

Visualisierungen

Unter den folgenden Links finden Sie sogenannte Applets zu verschiedenen Themen der Statistik. Applets sind kleine Anwendungsprogramme, die es anhand von Grafiken erleichtern, sich statistische Zusammenhänge vorzustellen.

Zum Thema Wahrscheinlichkeiten: medweb.uni-muenster.de/institute/imib/lehre/skripte/biomathe/bio/prob1.html/

Zum Thema Relative Häufigkeiten: medweb.uni-muenster.de/institute/imib/lehre/skripte/biomathe/bio/prob5.html/

Venn Diagramme: medweb.uni-muenster.de/institute/imib/lehre/skripte/biomathe/bio/Venn2.html/

Zum Thema Vereinigungsmenge: medweb.uni-muenster.de/institute/imib/lehre/skripte/biomathe/bio/prob4.html/

Zum Thema Bedingte Wahrscheinlichkeit: medweb.uni-muenster.de/institute/imib/lehre/skripte/biomathe/bio/prob2.html/

Simulation von Verteilungen: www.unizh.ch/biostat/kurs/kap54.htm/

Stichprobenverteilungen: wwwhomes.uni-bielefeld.de/wdrexler/htmldata/statistik/Applet/Stichproben/AppStichproben.htm/

Kennwerteverteilung: www.ruf.rice.edu/~lane/stat_sim/sampling_dist/index.html/ http://www.ruf.rice.edu/%7Elane/stat_sim/sampling_dist/index.html

Online Statistikrechner

Eine Sammlung von einfach zu bedienenden Online-Rechnern zu einer Vielzahl von Verfahren:
calculators.stat.ucla.edu/

Ein Statistikrechner, der sehr einfach zu bedienen ist:
glass.ed.asu.edu/stats/online.htm
Sie geben einfach Zahlenwerte ein und die von Ihnen aus einer Auswahlliste angeforderten Statistiken (z.B. deskriptive Werte oder beliebige Konfidenzintervalle) werden angezeigt.

Ein vielseitige Tool zur Berechnung der Fläche beliebiger Intervalle einer Normalverteilung:
psych.colorado.edu/~mcclella/java/zcalc.html http://psych.colorado.edu/%7Emcclella/java/zcalc.html

Sammlung von Tutorials zu SPSS

Eine Einführung in die statistische Datenanalyse mit SPSS ist inzwischen an fast allen deutschen Unis in die Statistikausbildung integriert. Neben dem zu empfehlenden Tutorial ins SPSS selbst (‚Hilfe' -->  ‚Lernprogramm' bzw. ‚Help' --> ‚Tutorial') finden sie online unter
www.lrz-muenchen.de/~wlm/about.htm http://www.lrz-muenchen.de/%7Ewlm/about.htm
eine Zusammenstellung von SPSS-Tutorials, die jeweils kurz bzgl. der Inhalte charakterisiert werden.

Ein gut verständliches Einführungsskript kann unter
www.rz.uni-osnabrueck.de/Zum_Nachlesen/Skripte_Tutorials/SPSS_Fuer_Windows/pdf/spss.pdf
abgerufen werden.

Eine sehr interessante und auch unterhaltsame Lernumgebung zu statistischen Methoden finden Sie unter http://www.emilea.de/

Eine weitere Lernumgebung ist im Rahmen eines e-learning Projektes der FU Berlin abrufbar:
www.neuestatistik.de/demo/Demo_DE/start.html

Einführungen und Foren zu modernen Statistischen Methoden

Zwei gute Einführungen in die Analyse von Strukturgleichungsmodellen, die für Einsteiger geeignet sind, finden sich unter
www.uni-trier.de/urt/user/baltes/docs/amos/v40/amos40.htm
www.utexas.edu/cc/stat/tutorials/amos/ut-amos2.pdf
Letzteres enthält auch einen Überblick über weitere zu empfehlende hompages im Netz.

Eine Sammlung der besten Adressen zur Strukturgleichungsmodellierung:
allserv.rug.ac.be/~flievens/stat.htm http://allserv.rug.ac.be/%7Eflievens/stat.htm#Structural

Zu aktuellen Entwicklungen in der Statistik existieren im Internet Foren, in denen Anwender und Forscher sich zu den Verfahren Austauschen. Für Strikturgleichungsmodelle ist das SEMNET
www.gsu.edu/~mkteer/semnet.html http://www.gsu.edu/%7Emkteer/semnet.html
und für die Multilevelanalyse die Adresse
www.nursing.teaching.man.ac.uk/staff/mcampbell/multilevel.html
zu empfehlen.

Obwohl die folgende homepage von J. S. Übersax als Sammlung für Methoden der Interraterreliabilität deklariert ist, ist diese Seite eine sehr gut Informationquelle für Verfahren zur Analyse latenter Merkmalsstrukturen (insbesondere Latent Class Analyse). Es können einfach zu bedienende Programme heuntergeladen werden mittels derer die tetrachorische und die polychorische Korrelation berechnet werden können.
ourworld.compuserve.com/homepages/jsuebersax/agree.htm

Kostenlose Downloads

Das Programm AMOS 4.0 zur Analyse von Strukturgleichungsmodellen kann als Studentenversion unter folgender Adresse kostenlos heruntergeladen werden:
http://www.amosdevelopment.com/

Das Programm LISREL 8.7 (der Klassiker unter den Programmen zur Analyse lineare Strukturgleichungsmodelle, aber leider nicht ganz so bedienerfreundlich und weniger auf SPSS abgestimmt) wird in der Studentenversion angeboten unter:
http://www.statcon.de/statconshop/product_info.htm?products_id=66

Das Programm Gpower zur Analyse der Teststärke und notwendiger Stichprobenumfänge (incl. Bedienungsanleitung) findet sich unter
http://www.psycho.uni-duesseldorf.de/aap/projects/gpower/

Allgemeines

Die Adresse der Fachgruppe 'Methoden und Evaluation' der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPS).
http://www.dgps.de/fachgruppen/methoden/

Gerhard Lücke von der Universität Innsbruck hat unter
http://homepage.uibk.ac.at/%7Ec72002/
nicht nur eine kommentierte Sammlung nützlicher Statistiklinks zusammengestellt, sondern gibt darüber hinaus Seiten an, die viele nützliche Informationen für Psychologiestudenten enthalten (z.B. zur Forschungspraxis in der Psychologie, Wie schreibe ich einen Bericht/Diplomarbeit, Forschungsgesellschaften, Veranstaltungstermine).

Lesenswerte Informationen zur historischen Entwicklung der Statistik und Mathematik, insbesondere Biographien wichtiger Persönlichkeiten:
http://www-gap.dcs.st-and.ac.uk/~history/ http://www-gap.dcs.st-and.ac.uk/%7Ehistory/

Eine Zusammenstellung von e-learning Materialien zum Thema Statistik kann auf der Homepage der Abteilung für Evaluation, Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement der FU Berlin abgerufen werden:
web.fu-berlin.de/evalqsqm/ueberblick.html