Susanne Kuß
Adresse: KG 4, 002
Tel.: +49 761 682-665
Sprechstunde: Di, 15-16, KG IV, Raum 002

Apl. Prof. Dr. habil. Susanne Kuß

Pädagogische Hochschule Freiburg
Institut für Politik- und Geschichtswissenschaft
Abteilung Geschichte
Kunzenweg 21
79117 Freiburg i. Br.

Kollegiengebäude 4, Raum 002
Tel.: +49 / (0) 761 / 682 -665
E-mail: susanne.kuss(atnospam)ph-freiburg.de

Vertretung der Professur für Geschichtsdidaktik.
Privatdozentin der Univ. Bern (Schweiz).

Sprechstunde:

Dienstag 15-16 Uhr

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit im Anschluss an das SoSe 18:

Di, 24.07.2018, 15-16 Uhr
Di, 31.07.2018, 15-16 Uhr
Di, 07.08.2018, 15-16 Uhr
Di, 04.09.2018, 15-16 Uhr
Di, 02.10.2018, 15-16 Uhr


Wissenschaftliche Hilfskräfte: Till Sondermann, Linda Kern.

Forschungsschwerpunkte:

  • Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Kolonialismus
  • Kolonialkriege
  • Chinesische Geschichte

Aktuelle Forschungsprojekte:

  1. Männer und Frauen im Amerikanischen Bürgerkrieg (1861-1865).
    Wissenschaftliche Hilfskräfte: Till Sondermann, Linda Kern. Mit Unterstützung der Gleichstellungskommission der Fakultät II, des Historischen Instituts der Pädagogischen Hochschule Freiburg i. Br. und des Carl-Schurz-Hauses Freiburg i.Br.
    Übersetzer Andrew Smith.
  2. Publikation und Edition der Briefe des kamerunischen Unteroffiziers Martin Paul Zampa (1888-1914).
    Mit Unterstützung des Bundesarchivs, Abteilung Militärarchiv Freiburg sowie des Goethe-Instituts und der deutschen Botschaft in Yaoundé (Kamerun).
    Übersetzerin: Fanny Cossette.

Preise

  • „Geisteswissenschaften International – Preis zur Förderung der Übersetzung geisteswissenschaftlicher Literatur“ des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, der Verwertungsgesellschaft Wort, des Auswärtigen Amts und der Fritz Thyssen Stiftung 2010.
  • Genderpreis der Pädagogischen Hochschule Freiburg i. Br., 2017.

Veröffentlichungen (Auswahl):

  • German Colonial Wars and the Context of Military Violence. Cambridge (Mass.): Harvard UP, erscheinen März 2017.
  • Deutsches Militär auf kolonialen Kriegsschauplätzen: Eskalation von Gewalt zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Berlin: Links Verl. 2010, 3. durchges. Aufl. 2012; zugl. Bern (Schweiz), Univ., Habil. 2012.
  • Der Völkerbund und China: technische Kooperation und deutsche Berater 1928-34. Münster (Westf.): LIT-Verl. 2005; zugl.: Freiburg i. Br., Univ., Diss., 1998.
  • Carl Heinrich Becker in China: Reisebriefe des ehemaligen preußischen Kultusministers 1931/32. (Hg.) Münster (Westf.): LIT-Verl. 2004.
  • Das Deutsche Reich und der Boxeraufstand. Hg. mit Bernd Martin. München: Iudicium-Verl. 2002.