SusanneKuß Susanne Kuß
Adresse: KG IV, 209
Tel.: +49 761 682-665
Sprechstunde: Di, 15-16, KG IV, Raum 209

Apl. Prof. Dr. habil. Susanne Kuß

Pädagogische Hochschule Freiburg
Institut für Politik- und Geschichtswissenschaft
Abteilung Geschichte
Kunzenweg 21
79117 Freiburg i. Br.

Kollegiengebäude 4, 209
Tel.: +49 / (0) 761 / 682 -665
E-mail: susanne.kuss(atnospam)ph-freiburg.de

Vertretung der Professur für Geschichtsdidaktik.
Privatdozentin der Univ. Bern (Schweiz).

Sprechstunde in der vorlesungsfreien Zeit im Anschluss an das WS 2019/20:

Dienstag, 25.02.20 14-16 Uhr
Dienstag, 24.03.20 14-16 Uhr
Dienstag 14.04.20 14-15 Uhr

 

Wissenschaftliche Hilfskräfte: Savelia Nanyanga, Isabelle Tisson


Forschungsschwerpunkte:

  • Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Kolonialismus
  • Kolonialkriege
  • Chinesische Geschichte

Aktuelles Austauschprojekt:

Exchange project with teachers and students from the University of Namibia (UNAM) 15-23 February 2020

The exchange project between the University of Education and the University of Namibia is financed by the Baden-Württemberg State Ministry for Science and Art. It is part of Namibia initiative launched by the Minister Theresia Bauer in the wake of the restitution of two objects taken from the Nama people within the scope of the German colonial administration to the Namibian government. This project includes a PhD investigating the depiction of the colonial period in German and Namibian school textbooks and a Namibia conference held in Freiburg 2021.

The 12-strong Namibian delegation will visit Freiburg between 15 and 23 February 2020. A German delegation will visit Windhoek in May. The exchange programme seeks to establish personal contacts and will visit regional memorials and a range of cultural attractions. Discussion will also be conducted with focusing on joint research and student exchange programmes.

Weitere Forschungsprojekte:

  1. Männer und Frauen im Amerikanischen Bürgerkrieg (1861-1865).
    Wissenschaftliche Hilfskräfte: Till Sondermann, Linda Kern. Mit Unterstützung der Gleichstellungskommission der Fakultät II, des Historischen Instituts der Pädagogischen Hochschule Freiburg i. Br. und des Carl-Schurz-Hauses Freiburg i.Br.
    Übersetzer Andrew Smith.
  2. Publikation und Edition der Briefe des kamerunischen Unteroffiziers Martin Paul Zampa (1888-1914).
    Mit Unterstützung des Bundesarchivs, Abteilung Militärarchiv Freiburg sowie des Goethe-Instituts und der deutschen Botschaft in Yaoundé (Kamerun).
    Übersetzerin: Fanny Cossette.

Preise

  • „Geisteswissenschaften International – Preis zur Förderung der Übersetzung geisteswissenschaftlicher Literatur“ des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, der Verwertungsgesellschaft Wort, des Auswärtigen Amts und der Fritz Thyssen Stiftung 2010.
  • Genderpreis der Pädagogischen Hochschule Freiburg i. Br., 2017.

Veröffentlichungen (Auswahl):

  • German Colonial Wars and the Context of Military Violence. Cambridge (Mass.): Harvard UP, erscheinen März 2017.
  • Deutsches Militär auf kolonialen Kriegsschauplätzen: Eskalation von Gewalt zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Berlin: Links Verl. 2010, 3. durchges. Aufl. 2012; zugl. Bern (Schweiz), Univ., Habil. 2012.
  • Der Völkerbund und China: technische Kooperation und deutsche Berater 1928-34. Münster (Westf.): LIT-Verl. 2005; zugl.: Freiburg i. Br., Univ., Diss., 1998.
  • Carl Heinrich Becker in China: Reisebriefe des ehemaligen preußischen Kultusministers 1931/32. (Hg.) Münster (Westf.): LIT-Verl. 2004.
  • Das Deutsche Reich und der Boxeraufstand. Hg. mit Bernd Martin. München: Iudicium-Verl. 2002.