Auswahlprozesse in der Lehrstellenvergabe

Projektleitung:  Prof. Dr. Albert Scherr
Verbundpartnerinnen: Prof. Dr. Christine Riegel, Prof. Dr. Barbara Stauber

ProjektmitarbeiterInnen: Caroline Janz, Dr. Stefan Müller
Projektlaufzeit: 01.01.2013 – 31.12.2014

Förderung/Kooperationspartner: Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Netzwerk Bildungsforschung“ der Baden-Württemberg-Stiftung finanziert.

Projektbeschreibung: Das Forschungsprojekt ´Auswahlprozesse bei der Lehrstellenvergabe` untersucht, wie Ausbildungsstellen in Betrieben vergeben werden.

Betriebe sind Organisationen, die  bei der Rekrutierung von Auszubildenden vor der Aufgabe stehen, unter Zeit- und Ressourcenknappheit geeignete Bewerber/Bewerberinnen zu finden. 

Damit interessieren uns die betrieblichen Strukturen und Prozesse, die bei der Besetzung von Lehrstellen relevant werden und wie diese den Übergang von Jugendlichen in die Berufsausbildung beeinflussen.  

Wir nehmen hierbei an, dass sich die Vergabe von Ausbildungsstellen in den Betrieben je nach Branche (Industrie, Handwerks- und Dienstleitungssektor) und nach betrieblichem Kontext bzw.  Betriebsgröße (Klein-, Mittel-, und Großbetriebe) unterscheidet.

Das Forschungsdesign beinhaltet aus diesem Grund qualitative Untersuchungen in Klein-, Mittel- und Großbetrieben in der Industrie sowie dem Handwerks- und Dienstleistungssektor.