ELMi (eHealth literacy and monority health)

Eine  ethnographische Studie der gesundheitsbezogenen Nutzung neuer Medien von benachteiligten Jugendlichen mit türkischem und afghanischem Migrationshintergrund

Projektleitung: Prof. Dr. Uwe H. Bittlingmayer 

Mitarbeitende: Zeynep Islertas, Elias Sahrai

Laufzeit: 04/2015-03/2018

Förderung:  Bundesministerium für Bildung und Forschung

Kooperationspartner (ELMi-Projekt):
Jugendhilfswerk Freiburg
Basler Straße 61
79100 Freiburg im Breisgau

Kurzbeschreibung:  Das Forschungsprojekt ELMi ist Teil des bundesweiten Forschungsverbundes „Gesundheitskompetenz im Kindes- und Jugendalter als Ziel der Gesundheitsförderung“ (Health Literacy in Childhood and Adolescence (HLCA)   www.hlca-consortium.de  .

Die Ziele des salutogenese-orientierten gesundheitsethnologischen Projektes sind, die Ressourcen von benachteiligten Jugendlichen zu erfassen und den Zusammenhang dieser mit dem Gesundheitsverhalten, dem Gesundheitsstatus und dem gesundheitlichen Outcome verstehen und beschreiben zu können. Der Erhalt von Erkenntnissen über die tägliche gesundheitsbezogene Nutzung digitaler Angebote durch diese Jugendlichen nimmt bei der Datenerhebung  und -analyse eine besondere Rolle ein. Folglich ist das Projekt, bei der die PH Freiburg mit der FHNW Basel  (Prof. Dr. Diana Sahrai; Isabella Bertschi M.Sc.) eng zusammenarbeitet,  in die Health- und eHealth literacy Forschung einzuordnen.