LEHRE & STUDIUM

Jun.-Prof. Dr. Katja Scharenberg befasst sich u.a. mit der Lehr- und Curriculumsentwicklung für eine inklusive Lehrerbildung.

Regelmäßig werden Lehrveranstaltungen in unterschiedlichen Formaten (Vorlesungen, Seminare, Projektseminare und Kolloquien) zu folgenden Themenschwerpunkten angeboten:

  • Inklusion aus bildungswissenschaftlicher Perspektive
  • Inklusionspädagogische Vertiefungen
  • Heterogenität in Schule, Unterricht und Bildungssystem
  • Einführung in die Bildungssoziologie
  • Soziale Ungleichheit in Schule, Unterricht und Bildungssystem
  • Aktuelle Befunde empirischer Forschung im Bereich der Bildungssoziologie
  • Forschungsmethoden und Statistik
  • Weitere Lehrangebote zur Nachwuchsförderung

Außerdem jedes Semester: Betreuung von Studierenden des Lehramts im Integrierten Semesterpraktikum (ISP). Dabei werden bildungswissenschaftliche Aspekte des Lehrens und Lernens fokussiert und Studierende zur Analyse und Reflexion ihrer eigenen Unterrichtstätigkeit angeleitet.

AKTUELLE LEHRVERANSTALTUNGEN

Sommer 2020:

  • Forschungskolloquium zur Begleitung der wissenschaftlichen Hausarbeit im Kontext inklusiver Schulentwicklung
  • Inklusion aus bildungswissenschaftlicher Perspektive (Vorlesung)
  • Inklusionspädagogische Vertiefungen (Ringvorlesung)
  • Soziale Ungleichheit im Bildungssystem
  • Qualifizierungskolloquium für Doktoranden und Habilitanden

Winter 2019/2020:

  • Forschungskolloquium zur Begleitung der wissenschaftlichen Hausarbeit im Kontext inklusiver Schulentwicklung
  • Inklusion aus bildungswissenschaftlicher Perspektive (Vorlesung)
  • Inklusionspädagogische Vertiefungen (Ringvorlesung)

Sommer 2019:

  • Forschungskolloquium zur Begleitung der wissenschaftlichen Hausarbeit im Kontext inklusiver Schulentwicklung
  • Inklusion aus bildungswissenschaftlicher Perspektive (Vorlesung)
  • Inklusionspädagogische Vertiefungen (Ringvorlesung)

Winter 2018/2019:

  • Inklusion aus bildungswissenschaftlicher Perspektive (Vorlesung)
  • Inklusionspädagogische Vertiefungen (Ringvorlesung)
  • Forschungsmethoden - Quantitative Datenanalyse mit SPSS

Sommer 2018:

  • Einführung in die Mehrebenanalyse mit HLM
  • Forschungskolloquium zur Begleitung der wissenschaftlichen Hausarbeit im Kontext inklusiver Schulentwicklung
  • Forschungsmethoden - Quantitative Datenanalyse mit SPSS
  • Soziale Ungleichheit im Bildungssystem
  • Ringvorlesung Studium generale: "Übergänge und Transitionen"

Winter 2017/2018:

Sommer 2017:

  • Inklusive Schulentwicklung - interdisziplinäre Ansätze, regionale Umsetzung
  • Forschungsmethoden - Auswertung quantitativer Daten

Winter 2016/2017:

Sommer 2016:

  • Forschungsmethoden (mit SPSS)
  • Soziologie der sozialen Ungleichheit

FRÜHERE LEHRVERANSTALTUNGEN

PH Weingarten (2015-2016):

  • Inklusion aus soziologischer Perspektive
  • Bildungssoziologie (SOZ09)
  • Bildungssoziologie (SOZ10)

Universität Basel (2014):

  • Mehrebenenanalyse

TU Dortmund (2007-2014):

  • Grundlagen und erweiterte Anwendungsmöglichkeiten der Mehrebenenanalyse mit HLM (Workshop)
  • Lustig ist das Studentenleben? – Einführung in die Datenanalyse mit SPSS am Beispiel des Belastungsempfindens von Studierenden
  • Lehrerbelastung – Theoretische Zugänge, empirische Befunde und Präventionsansätze
  • Lehren und Lernen in heterogenen Schulklassen
  • Neuere Studien aus der empirischen Bildungsforschung
  • Quer- und Längsschnittanalysen im Kontext des Grundschulübergangs
  • Kompetenzen und Einstellungen von Schülerinnen und Schülern (Vorlesung im Rahmen der Ringvorlesung „Internationale, nationale und regionale Schulleistungsstudien“)
  • Heterogenität in der Schule
  • Längsschnittstudien in der Bildungsforschung

 Bergische Universität Wuppertal (2009):

  • Evaluation von Bildungssystemen am Beispiel der Hamburger Schulleistungsstudie KESS (Vorlesung im Rahmen der Ringvorlesung "Empirische Bildungsforschung")