PUBLIKATIONEN

(Beiträge mit Peer-Review sind mit * gekennzeichnet)

Monographien und Herausgeberschaften

  • Bos, W., Pietsch, M., List, M. K., Guill, K., Gröhlich, C., Scharenberg, K. & Wendt, H. (2016). KESS 4. Skalenhandbuch zur Dokumentation der Erhebungsinstrumente. Kiel & Dortmund: Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) & Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS). URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-127110
  • Scharenberg, K., Hupka-Brunner, S., Meyer, T. & Bergman, M. M. (Hrsg.). (2016). Transitionen im Jugend- und jungen Erwachsenenalter: Ergebnisse der Schweizer Längsschnittstudie TREE. // Transitions in youth and young adulthood: Results from the Swiss TREE panel study. // Transitions des adolescents et des jeunes adultes en Suisse : Résultats de l'étude longitudinale TREE. Zürich: Seismo. [dreisprachig].*
  • Scharenberg, K., Käser, U. & Köller, O. (Hrsg.). (2015). Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf. Unterrichtswissenschaft, 43 (2). [Themenheft, verantwortliche Herausgeber].*
  • Creemers, B., Kyriakides, L., Panayiotou, A., Bos, W., Holtappels, H. G., Pfeifer, M., Vennemann, M., Wendt, H., Scharenberg, K., Smyth, E., McMahon, L., McCoy, S., van Damme, J., Vanlaar, G., Antoniou, P., Charalambous, Ch., Charalambous, E., Maltezou, E., Zupanc, D., Bren, M., Cankar, G., Hauptman, A., Rekalidou, G., Penderi, E., Karadimitriou, K., Dimitriou, A., Desli, D. & Tempridou, A. (2013). Establishing a knowledge base for quality in education: Testing a dynamic theory for education. Handbook on designing evidence-based strategies and actions to promote quality in education. Münster: Waxmann.
  • Scharenberg, K. (2012). Leistungsheterogenität und Kompetenzentwicklung. Zur Relevanz klassenbezogener Kompositionsmerkmale im Rahmen der KESS-Studie. Münster: Waxmann. (Empirische Erziehungswissenschaft, Bd. 36). [zugleich Dissertation, Technische Universität Dortmund, 2011].*
  • Bos, W., Gröhlich, C., Dudas, D.-F., Guill, K. & Scharenberg, K. (2010). KESS 8 – Skalenhandbuch zur Dokumentation der Erhebungsinstrumente. Münster: Waxmann. (HANSE – Hamburger Schriften zur Qualität im Bildungswesen, Bd. 7).
  • Bos, W., Bonsen, M., Gröhlich, C., Guill, K. & Scharenberg, K. (2009). KESS 7 – Skalenhandbuch zur Dokumentation der Erhebungsinstrumente. Münster: Waxmann. (HANSE – Hamburger Schriften zur Qualität im Bildungswesen, Bd. 4).

Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

in Druck/eingereicht

  • Hörsch, C., Waltner, E.-M., Scharenberg, K. & Rieß, W. (angenommen). Bildung für Nachhaltige Entwicklung als fächerübergreifende Aufgabe – Merkmale von Lehrkräften und Unterrichtspraxis in verschiedenen Fachkulturen.*
  • Röhl, S. & Scharenberg, K. (eingereicht). Welche Rolle spielt die Klassenzusammensetzung für Peerbeziehungen in inklusiven Schulklassen?*
  • Scharenberg, K. (submitted). Do school and classroom characteristics equally matter for the development of students’ achievement in adolescence?*
  • Scharenberg, K., Röhl, S. & Rollett, W. (submitted). Does classroom composition make a difference for students’ social relations to their peers?*

2020

  • Waltner, E.-M., Scharenberg, K., Hörsch, C. & Rieß, W. (2020). What teachers think and know about Education for Sustainable Development and how they implement it in class. Sustainability, 12 (4), 1690, 1-16. DOI: 10.3390/su12041690. (Open Access).*

2019

  • Bittlingmayer, U., Donath, J., Gerdes, J., Heinemann, L., Knoll, A., Köpfer, A., Papke, K. & Scharenberg, K. (2019). Diversity and inclusiveness in apprenticeships. In T. Deißinger, U. Hauschildt, P. Gonon & S. Fischer (eds.), Contemporary apprenticeship reforms and reconfigurations (pp. 229-231). Zurich: LIT Verlag. (Bildung und Arbeitswelt, vol. 35).
  • Köpfer, A. & Scharenberg, K. (2019). Praxisorientierte Professionalisierungsprozesse im Kontext inklusiver Lehrerbildung – Erkenntnisse aus der Evaluation eines Lehr-Forschungsprojekts zum Forschenden Lernen. In Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.), Verzahnung von Theorie und Praxis im Lehramtsstudium. Erkenntnisse aus Projekten der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" (S.150-156). Berlin: BMBF.*
  • Scharenberg, K. & Opalinski, S. (2019). Effective teacher training for inclusive education: The importance of preservice teachers' beliefs about inclusion. Proceedings of the 2019 Annual Meeting of the American Educational Research Association (AERA) in Toronto, Canada. [Full Paper]. Retrieved June 28, 2019, from the AERA Online Paper Repository. DOI: 10.302/1438408.*
  • Scharenberg, K. & Opalinski, S. (2019). (Wie) wirken inklusionsorientierte Lehrveranstaltungen und Praxisanteile auf inklusionsbezogene Überzeugungen angehender Lehrkräfte? In T. Ehmke, P. Kuhl & M. Pietsch (Hrsg.), Lehrer. Bildung. Gestalten. Beiträge zur empirischen Forschung in der Lehrerbildung (S. 44-56). Weinheim: Beltz Juventa.*
  • Scharenberg, K., Rollett, W. & Bos, W. (2019). Do differences in classroom composition provide unequal opportunities for academic learning and social participation of SEN students in inclusive classes in primary school? School Effectiveness and School Improvement, 30 (3), 309-327. DOI: 10.1080/09243453.2019.1590423. (Open Access).*

2018

  • Bittlingmayer, U. H., Gerdes, J., Pinheiro, P., Dege, M., Bauer, U., Jäntsch, C., Kirchhoff, S., Knigge, M., Köpfer, A., Markovic, S., Okcu, G. & Scharenberg, K. (2018). Health Promoting Schools (HPS) and the impact of inclusion: The StiEL-Project. European Journal of Public Health, 28 (Supplement 4), 287-288. DOI: 10.1093/eurpub/cky213.842.*
  • Köpfer, A., Scharenberg, K., Leuders, J., Rott-Fournier, C. & Schneider, K. (2018). Forschendes Lernen und Schulentwicklungsprozesse im Kontext von Inklusion – Evaluation der Pilotierungsphase des Lehr-Forschungsprojekts "Freiburger Inklusive Schulbegleitforschung" (FRISBI). In A. Langner (Hrsg.), Inklusion im Dialog: Fachdidaktik – Erziehungswissenschaft – Sonderpädagogik (S. 217–223). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.*
  • Opalinski, S. & Scharenberg, K. (2018). Veränderung inklusionsbezogener Überzeugungen bei Studierenden durch diversitätssensible Lehrveranstaltungen. Bildung und Erziehung, 71 (4), 449-464. DOI: 10.13109/buer.2018.71.4.449.*
  • Scharenberg, K. (2018). Führt leistungsheterogene Beschulung auch zu mehr schulischem Lernen? Heterogenität in empirischen Bildungsstudien. In S. Lin-Klitzing, D. Di Fuccia & T. Gaube (Hrsg.), Heterogenität und Bildung – eine normative pädagogische Debatte? (S. 85–104). Bad Heilbrunn: Klinkhardt. (Gymnasium – Bildung – Gesellschaft, Bd. 10).*
  • Scharenberg, K., Köpfer, A., Leuders, J., Rott-Fournier, C. & Schneider, K. (2018). Freiburger Inklusive Schulbegleitforschung (FRISBI) – Studierende, Hochschule und Schulen entwickeln und bearbeiten gemeinsam Forschungsfragen im Kontext von Inklusion. PH FR. Zeitschrift der Pädagogischen Hochschule Freiburg, 43 (1), 10–11.
  • Scharenberg, K. & Röhl, S. (2018). Klassenkomposition und soziale Integration in inklusiven Schulklassen. In K. Rathmann & K. Hurrelmann (Hrsg.), Leistung und Wohlbefinden in der Schule: Herausforderung Inklusion (S. 300–316). Weinheim: Beltz.*
  • Scharenberg, K., Rollett, W. & Bos, W. (2018). Are characteristics of classroom composition related to the professional strain of teachers? In J. Hartig & H. Horz (Hrsg.), Psychologie gestaltet. 51. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (S. 67). Lengerich: Pabst Science Publishers. (Psychological Test and Assessment Modeling, Supplement).*
  • Scharenberg, K., Rollett, W. & Bos, W. (2018). Kommt es auf die Klasse an? Effekte der Klassenkomposition auf die Mathematikleistung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf in inklusiven Schulklassen am Ende der Grundschulzeit. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete, 87 (4), 289–304. DOI: 10.2378/vhn2018.art34d.*

2017

  • Gomensoro, A., Meyer, T., Hupka-Brunner, S., Jann, B., Müller, B., Oesch, D., Rudin, M. & Scharenberg, K. (2017). Employment situation at age thirty. Results update of the Swiss Panel Survey TREE. Bern: TREE.
  • Gomensoro, A., Meyer, T., Hupka-Brunner, S., Jann, B., Müller, B., Oesch, D., Rudin, M. & Scharenberg, K. (2017). Erwerbssituation im Alter von dreißig Jahren. Ergebnis-Update der Schweizer Längsschnittstudie TREE. Bern: TREE.
  • Gomensoro, A., Meyer, T., Hupka-Brunner, S., Jann, B., Müller, B., Oesch, D., Rudin, M. & Scharenberg, K. (2017). Situation professionnelle à l’âge de trente ans. Mise à jour des résultats de l’étude longitudinale TREE. Berne: TREE.
  • Köpfer, A., Scharenberg, K., Leuders, J. & Schneider, K. (2017). Inklusion in der Lehrer/-innenbildung. Ein Querschnittsthema im Studienverlauf. PH FR. Zeitschrift der Pädagogischen Hochschule Freiburg, 42 (1), 4–5.
  • Scharenberg, K., Wohlgemuth, K. & Hupka-Brunner, S. (2017). Does the structural organisation of lower-secondary education in Switzerland influence students' transition to upper-secondary education? Swiss Journal of Sociology, 43 (1), 63–88.
    DOI: 10.1515/sjs-2017-0004.*
  • Tjaden, J. D. & Scharenberg, K. (2017). Ethnic choice effects at the transition into upper secondary education in Switzerland. Acta Sociologica, 60 (4), 309–324. DOI: 10.1177/0001699316679491.*

2016

  • Scharenberg, K. (2016). Aus der Forschungspraxis: Transitionen von der Erstausbildung ins Erwerbsleben (TREE). Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 36 (1), 107–110.*
  • Scharenberg, K. (2016). The interplay of social and ethnic classroom composition, tracking, and gender on students' school satisfaction. Journal of Cognitive Education and Psychology, 15 (2), 320–346. DOI: 10.1891/1945-8959.15.2.320.*
  • Scharenberg, K., Meyer, T., Hupka-Brunner, S. & Bergman, M. M. (2016). Transitionen im Jugend- und jungen Erwachsenenalter im Lichte der TREE-Daten: Nationale und internationale Forschungsperspektiven zu Bildungsungleichheiten und Kontextbedingungen. In K. Scharenberg, S. Hupka-Brunner, T. Meyer & M. M. Bergman (Hrsg.), Transitionen im Jugend- und jungen Erwachsenenalter. Ergebnisse der Schweizer Längsschnittstudie TREE (S. 9–12). Zürich: Seismo.
  • Scharenberg, K., Meyer, T., Hupka-Brunner, S. & Bergman, M. M. (2016). Transitions des adolescents et des jeunes adultes à la lumière des données TREE: inégalités de formation et facteurs contextuels dans des perspectives de recherche nationales et internationales. In K. Scharenberg, S. Hupka-Brunner, T. Meyer & M. M. Bergman (éds.), Transitions des adolescents et des jeunes adultes en Suisse: Résultats de l'étude longitudinale TREE (pp. 13–16). Zurich: Seismo.
  • Scharenberg, K., Meyer, T., Hupka-Brunner, S. & Bergman, M. M. (2016). Transitions in youth and young adulthood in the light of the TREE data: National and international research perspectives on educational inequalities and institutional factors. In K. Scharenberg, S. Hupka-Brunner, T. Meyer & M. M. Bergman (eds.), Transitions in youth and young adulthood: Results from the Swiss TREE panel study (pp. 17–19). Zurich: Seismo.
  • Scharenberg, K., Rudin, M., Müller, B., Meyer, T. & Hupka-Brunner, S. (2016). Education and employment pathways from the end of compulsory school to young adulthood. In K. Scharenberg, S. Hupka-Brunner, T. Meyer & M. M. Bergman (eds.), Transitions in youth and young adulthood: Results from the Swiss TREE panel study (pp. 20–44). Zurich: Seismo.*

2015

  • Hupka-Brunner, S., Scharenberg, K., Meyer, T. & Müller, B. (2015). Leistung oder soziale Herkunft? Bestimmungsfaktoren für erwarteten und tatsächlichen beruflichen Erfolg im jungen Erwachsenenalter. In K. Häfeli, M. P. Neuenschwander & S. Schumann (Hrsg.), Berufliche Passagen im Lebenslauf. Berufsbildungs- und Transitionsforschung in der Schweiz (S. 243–275). Wiesbaden: Springer VS. DOI: 10.1007/978-3-658-10094-0_10 .*
  • Jann, B., Becker, R., Imdorf, C., Hupka-Brunner, S., Koomen, M., Meyer, T., Müller, B., Sacchi, S., Scharenberg, K. & von Rotz, C. (2015). Transitionen von der Erstausbildung ins Erwerbsleben (TREE): Wie vollziehen junge Menschen in der Schweiz den Übergang in Ausbildung und Arbeitsmarkt? In Netzwerk Bildungsforschung der Baden-Württemberg Stiftung (Hrsg.), Praxisrelevante Forschung zum Übergang in Ausbildung, Studium und Beruf (S. 62–63). Stuttgart: Baden-Württemberg Stiftung.
  • Meyer, T., Hupka-Brunner, S. & Scharenberg, K. (2015). Ten years after leaving school – post-compulsory educational pathways in Switzerland. Longitudinal and Life Course Studies, 6 (1), 51–52. (Supplement).*
  • Scharenberg, K. (2015). Schulische Kontexteffekte im erziehungswissenschaftlichen Qualitäts- und Forschungsdiskurs. In H.-U. Grunder, S. Hupka-Brunner, C. Imdorf & M. M. Bergman (Hrsg.), Qualität in der Bildung. Kritische Beiträge zum Qualitätsdiskurs im Bildungsbereich (S. 51–74). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.*
  • Scharenberg, K. & Käser, U. (2015). Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf. Einführung in den Thementeil. Unterrichtswissenschaft, 43 (2), 98–100. DOI: 10.3262/UW1502098.
  • Scharenberg, K., Rollett, W. & Bos, W. (2015). Stehen Merkmale der Klassenkomposition in einem Zusammenhang mit dem Beanspruchungsempfinden von Grundschullehrkräften? Unterrichtswissenschaft, 43 (2), 101–119. DOI: 10.3262/UW1502101.*

2014

  • Holtappels, H. G., Pfeifer, M. & Scharenberg, K. (2014). Schulische Lernumgebung als Organisations- und Entwicklungsmilieu? – Zur Bedeutung von Einflussfaktoren auf Schul- und Unterrichtsebene. In H. G. Holtappels, A. S. Willems, M. Pfeifer, W. Bos & N. McElvany (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 18. Wirkung von Schule und Unterricht (S. 143–182). Weinheim: Beltz Juventa.*
  • Rollett, W., Scharenberg, K. & Bos, W. (2014). Auswirkungen differenzieller Lern- und Entwicklungsmilieus: Zur domänenspezifischen Bedeutung schulischer Kompositions- und Institutionsmerkmale für die kognitive Entwicklung. In O. Güntürkün (Hrsg.), Die Vielfalt der Psychologie. 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (S. 516–517). Lengerich: Pabst Science Publishers. (Psychological Test and Assessment Modeling, Beiheft).*
  • Scharenberg, K. (2014). Homogene oder heterogene Schulklassen: Welche Rolle spielt die Klassenzusammensetzung für die Leistungsentwicklung? Bildung und Wissenschaft, 68 (1–2), 42–45. (Eingeladener Zeitschriftenartikel).
  • Scharenberg, K. (2014). Macht die Klasse einen Unterschied? Klassenkomposition und Schulleistung am Ende der Grundschulzeit. In K. Drossel, R. Strietholt & W. Bos (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung und evidenzbasierte Reformen im Bildungswesen (S. 47–64). Münster: Waxmann.*
  • Scharenberg, K. (2014). Schule und Schulklasse als soziale Kontexte der Entwicklung im Jugendalter. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 66 (54. Beiheft), 317–348. (Sonderheft „Soziale Kontexte und soziale Mechanismen“, hrsg. von J. Friedrichs & A. Nonnenmacher. Wiesbaden: Springer VS). DOI: 10.1007/s11577-014-0265-6.*
  • Scharenberg, K. & Bos, W. (2014). Schulstruktur und Kompetenzentwicklung – Zur Bedeutung von Schulkomposition und Schulformgliederung für die Entwicklung des Leseverständnisses in der Hamburger Sekundarstufe. In H. G. Holtappels (Hrsg.), Schulentwicklung und Schulwirksamkeit als Forschungsfeld. Theorieansätze und Forschungserkenntnisse zum schulischen Wandel (S. 141–171). Münster: Waxmann.*
  • Scharenberg, K., Rollett, W. & Bos, W. (2014). Zur Domänenspezifität differenzieller Lern- und Entwicklungsmilieus. In H. G. Holtappels, A. S. Willems, M. Pfeifer, W. Bos & N. McElvany (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 18. Wirkung von Schule und Unterricht (S. 239–269). Weinheim: Beltz Juventa.*
  • Scharenberg, K., Rudin, M., Müller, B., Meyer, T. & Hupka-Brunner, S. (2014). Ausbildungsverläufe von der obligatorischen Schule ins junge Erwachsenenalter: die ersten zehn Jahre. Ergebnisübersicht der Schweizer Längsschnittstudie TREE, Teil I. Basel: TREE.
  • Scharenberg, K., Rudin, M., Müller, B., Meyer, T. & Hupka-Brunner, S. (2014). Education pathways from compulsory school to young adulthood: the first ten years. Results of the Swiss panel survey TREE, part I. Basel: TREE.
  • Scharenberg, K., Rudin, M., Müller, B., Meyer, T. & Hupka-Brunner, S. (2014). Parcours de formation de l'école obligatoire à l'âge adulte : les dix premières années. Survol des résultats de l'étude longitudinale suisse TREE, partie I. Bâle: TREE.

2013

  • Scharenberg, K. (2013). Heterogenität in der Schule. Definitionen, Forschungsbefunde, Konzeptionen und Perspektiven für die empirische Bildungsforschung. In N. McElvany, M. M. Gebauer, W. Bos & H. G. Holtappels (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 17. Sprachliche, kulturelle und soziale Heterogenität in der Schule als Herausforderung und Chance der Schulentwicklung (S. 10–49). Weinheim: Juventa.*
  • Scharenberg, K. & Rollett, W. (2013). Schulische Belastung und Beanspruchung von Lehrkräften – eine Überprüfung des Erfurter Modells im Rahmen der Hamburger KESS-Studie. In K. Schwippert, M. Bonsen & N. Berkemeyer (Hrsg.), Schul- und Bildungsforschung: Diskussionen, Befunde und Perspektiven. Festschrift für Wilfried Bos (S. 129–146). Münster: Waxmann.*

2012

  • Scharenberg, K. (2012). Do secondary students learn more in homogeneous or heterogeneous classes? The importance of classroom composition for the development of Reading achievement in secondary school. Online Educational Research Journal, 3 (12), 1–11.*
  • Scharenberg, K. (2012). Heterogene Klassen im Vorteil. Forum Schule, 12 (4), 16.

2011

  • Bos, W., Hovenga, N., Scharenberg, K., Schmialek, P. & Stolz, T. (2011). Bildungsmonitoring auf der Systemebene. Film und Studienbriefe zum KMK-Projekt "Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte im Hinblick auf Verbesserung der Diagnosefähigkeit, Umgang mit Heterogenität, individuelle Förderung" (UDiKom) verfügbar unter http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/udikom/film_bos.webm.

2010

  • Bos, W., Gröhlich, C., Guill, K., Scharenberg, K. & Wendt, H. (2010). Ziele und Anlage der Studie KESS 8. In W. Bos & C. Gröhlich (Hrsg.), KESS 8 – Kompetenzen und Einstellungen von Schülerinnen und Schülern am Ende der Jahrgangsstufe 8 (S. 9–20). Münster: Waxmann. (HANSE – Hamburger Schriften zur Qualität im Bildungswesen, Bd. 6).
  • Bos, W. & Scharenberg, K. (2010). Lernentwicklung in leistungshomogenen und -heterogenen Schulklassen. In W. Bos, E. Klieme & O. Köller (Hrsg.), Schulische Lerngelegenheiten und Kompetenzentwicklung. Festschrift für Jürgen Baumert (S. 173–194). Münster: Waxmann.*
  • Gröhlich, C., Guill, K., Scharenberg, K. & Bos, W. (2010). Differenzielle Lern- und Entwicklungsmilieus beim Erwerb der Lesekompetenz in den Jahrgangsstufen 7 und 8. In W. Bos & C. Gröhlich (Hrsg.), KESS 8 – Kompetenzen und Einstellungen von Schülerinnen und Schülern am Ende der Jahrgangsstufe 8 (S. 100–106). Münster: Waxmann. (HANSE – Hamburger Schriften zur Qualität im Bildungswesen, Bd. 6).
  • Gröhlich, C., Guill, K., Scharenberg, K. & Bos, W. (2010). Kumulative Effekte differentieller Lern- und Entwicklungsmilieus innerhalb der Sekundarstufe I am Beispiel der Mathematikleistung. In B. Schwarz, P. Nenniger & R. S. Jäger (Hrsg.), Erziehungswissenschaftliche Forschung – nachhaltige Bildung. Beiträge zur 5. DGfE-Sektionstagung „Empirische Bildungsforschung“ / AEPF-KBBB im Frühjahr 2009 (S. 473–479). Landau: Verlag Empirische Pädagogik.
  • Guill, K., Gröhlich, C., Scharenberg, K., Wendt, H. & Bos, W. (2010). Die mathematischen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler. In W. Bos & C. Gröhlich (Hrsg.), KESS 8 – Kompetenzen und Einstellungen von Schülerinnen und Schülern am Ende der Jahrgangsstufe 8 (S. 37–48). Münster: Waxmann. (HANSE – Hamburger Schriften zur Qualität im Bildungswesen, Bd. 6).
  • Scharenberg, K., Gröhlich, C., Guill, K. & Bos, W. (2010). Schulformwechsel und prognostische Validität der Schullaufbahnempfehlung in der Jahrgangsstufe 4. In W. Bos & C. Gröhlich (Hrsg.), KESS 8 – Kompetenzen und Einstellungen von Schülerinnen und Schülern am Ende der Jahrgangsstufe 8 (S. 119–127). Münster: Waxmann. (HANSE – Hamburger Schriften zur Qualität im Bildungswesen, Bd. 6).
  • Wendt, H., Gröhlich, C., Guill, K., Scharenberg, K. & Bos, W. (2010). Die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Leseverständnis. In W. Bos & C. Gröhlich (Hrsg.), KESS 8 – Kompetenzen und Einstellungen von Schülerinnen und Schülern am Ende der Jahrgangsstufe 8 (S. 21–36). Münster: Waxmann. (HANSE – Hamburger Schriften zur Qualität im Bildungswesen, Bd. 6).

2009 und früher

  • Gröhlich, C., Scharenberg, K. & Bos, W. (2009). Wirkt sich Leistungsheterogenität in Schulklassen auf den individuellen Lernerfolg in der Sekundarstufe aus? Journal for Educational Research Online, 1 (1), 86–105. 
    Verfügbar unter: http://www.j-e-r-o.com/index.php/jero/article/view/62/50.*
  • Scharenberg, K., Gröhlich, C. & Bos, W. (2009). Schulformwechsel bei konformer und nicht-konformer Bildungsentscheidung für das Gymnasium. In C. Röhner, C. Henrichwark & M. Hopf (Hrsg.), Europäisierung der Bildung. Konsequenzen und Herausforderungen für die Grundschulpädagogik (S. 263–267). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. (Jahrbuch Grundschulforschung, Bd. 13). DOI: 10.1007/978-3-531-91721-4_40.
  • Bergmann, N., Califano, V., Scharenberg, K. & Libbi, M. (2005). Berufliche Qualifizierung. Ein deutsch-italienisches Gremium für NRW. Düsseldorf: DGB Bildungswerk.

Qualifikationsarbeiten

  • Scharenberg, K. (2019). Schulische Kontexte als differenzielle Lern- und Entwicklungsmilieus: Strukturelle und kompositionelle Bedingungen von Bildungserfolgen. (Eingereichte Habilitationsschrift, Technische Universität Dortmund).
  • Scharenberg, K. (2011). Leistungsheterogenität und ihre Bedeutung für die Kompetenzentwicklung. Eine Analyse zur Relevanz klassenbezogener Kompositionsmerkmale im Rahmen der Hamburger Längsschnittstudie KESS. Dissertation. Technische Universität Dortmund. (Gutachter: Prof. Dr. Wilfried Bos, Prof. Dr. Knut Schwippert).
  • Scharenberg, K. (2006). Determinanten der Lesekompetenz – Ein Vergleich deutscher und ausländischer Schüler. Unveröffentlichte Magisterarbeit. Institut für Angewandte Sozialforschung, Universität zu Köln. (Gutachter: Prof. Dr. Jürgen Friedrichs, Prof. Dr. Michael Wagner).

Forschungsberichte, Lehrmaterialien und Service für die Öffentlichkeitsarbeit

2019

  • Köpfer, A. & Scharenberg, K. (2019). Beiträge zur Fachpublikation Perspektiven für eine gelingende Inklusion. Materialien und Veröffentlichungen aus Projekten der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ (S. 4). Berlin: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).
  • Scharenberg, K., Röhl, S. & Decker, H. (2019). Klassenkomposition und soziale Integration in inklusiven Schulklassen (KOMPOSIT). Skalenhandbuch zur Dokumentation der Erhebungsinstrumente. Freiburg: Pädagogische Hochschule Freiburg.

2018

  • "Klasse Klima. Was brauchen Kinder mit Förderbedarf, um sich in der Schule emotional und sozial gut zu entwickeln? Die Freiburger Soziologin Prof. Dr. Katja Scharenberg sucht Antworten." Perspektive Baden-Württemberg 02/2018, 64–66. [31.10.2018].
  • "Es kann im Klassenzimmer zu sozialer Ausgrenzung kommen." Interview mit Katja Scharenberg im Jahresbericht 2017 der Baden-Württemberg Stiftung, S. 122–123. [24.07.2018].

2016

2014

  • "Gemeinsam weiter kommen." Hintergrundinterview für eine Reportage zu Gelingensbedingungen von Inklusion an Schulen. Forum Schule, 14 (2), 6–9. [30.06.2014].