Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft

Profil und Kurzbeschreibung des Studiengangs

Seit dem Wintersemester 2013 / 2014 wird der neue Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft angeboten. Bei der Konzeption des Bachelorstudiengangs wurden sowohl die langjährigen Erfahrungen mit dem bisherigen Studienprogramm (Diplomstudiengang Erziehungswissenschaft und Bachelorstudiengang Erziehung und Bildung) als auch neue Anforderungen und Entwicklungen berücksichtigt, so dass wir einen Studiengang auf der Höhe der Zeit anbieten können. Der Studiengang Erziehungswissenschaft vermittelt eine breite erziehungswissenschaftliche Qualifikation verbunden mit praktischen Anwendungen und gewährleistet einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Das Studienprogramm setzt den Schwerpunkt auf ein fundiertes erziehungswissenschaftliches Studium, theoretische und praktische Einblicke in die Bereiche Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung/Weiterbildung sowie bewährte pädagogische Kernkompetenzen, die durch soziologische und psychologische Studienangebote ergänzt werden. Für die Studierenden ist es möglich, individuelle Schwerpunkte zu setzen.

Abschluss, Dauer des Studiums, Studienbeginn

  • Berufsqualifizierender Bachelor of Arts
  • 6. Semester Vollzeitstudium
  • Beginn zum Wintersemester

Studienaufbau

Der Studiengang beinhaltet das Studium von sechs Studienbereichen:

  • Studienbereich 1: Theoretische Grundlagen und Vertiefung Erziehungswissenschaft sowie Psychologie, Soziologie und Forschungsmethoden
  • Studienbereich 2: Pädagogische Kernkompetenzen
  • Studienbereich 3: Anwendungsbereich (berufspraktische Studien und Adressatinnen- bzw. Adressatenbezug)
  • Studienbereich 4: Rechtliche und wirtschaftliche Grundlagen, Schlüsselqualifikationen
  • Studienbereich 5: Studium Generale
  • Studienbereich 6: Abschlussarbeit

Diese sechs Studienbereiche setzen sich zumeist aus mehreren Modulen zusammen, die oft interdisziplinär angeboten und geprüft werden. Die Module sind dabei an aktuellen Forschungs- und Entwicklungsfeldern der Erziehungswissenschaft orientiert sowie auf die späteren Berufsfelder der Absolventinnen und Absolventen hin ausgerichtet. Der Studienbereich „Studium generale“ ermöglicht den Studierenden, sich auch mit anderen Wissensgebieten wissenschaftlich auseinander zu setzen.

Zulassungsvoraussetzungen

Die Pädagogische Hochschule Freiburg vergibt in zulassungsbeschränkten Studiengängen wie dem BA Erziehungswissenschaft 90% der Studienplätze an Studienbewerberinnen und -bewerber nach dem Ergebnis des hochschuleigenen Auswahlverfahrens. Am Auswahlverfahren nehmen alle Studienbewerberinnen und -bewerber teil, die sich für einen zulassungsbeschränkten Studiengang form- und fristgerecht beworben haben. Die Auswahlentscheidung wird nach dem Grad der Eignung und Motivation des/der sich Bewerbenden für den gewählten Studiengang und den angestrebten Beruf getroffen. Für die Auswahl wird eine Rangliste gebildet.

Weitere Infos: Satzung der PH Freiburg für das hochschuleigene Auswahlverfahren in zulassungsbeschränkten Studiengängen

Rechtliche Grundlagen

  • Prüfungs- und Studienordnung
  • Modulübersicht - stellt die Anordnung der Module über einen idealtypischen Studienverlauf dar
  • Modultabelle - listet übersichtlich die Module auf

Studienfachberatung

  • Wenn Sie allgemeine Fragen zum Studiengang haben (z.B. Anmeldevoraussetzungen, Bewerbungsfristen, Studienverlauf), wenden Sie sich bitte an Antje Demme (antje.demme(atnospam)ph-freiburg.de
  • Wenn Sie inhaltliche Fragen zum Studiengang (z.B. Modulinhalte), Fragen zur Anerkennung bereits geleisteter Studienleistungen haben oder einen Studiengangswechsel vollziehen möchten, wenden Sie sich bitte an Tom Weidenfelder (weidenfelder(atnospam)ph-freiburg.de)
  • Wenn Sie Fragen zum Lehrangebot des Studiengangs haben, wenden Sie sich bitte an Sven Klaiber (sven.klaiber(atnospam)ph-freiburg.de)