Bachelorstudiengänge Kindheitspädagogik und Frühe Bildung

Profil und Kurzbeschreibung des Studiengangs

Der Studiengang bildet für pädagogische Berufsfelder im Kontext von Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern im Alter von 0 bis 12 Jahren aus. Ein Schwerpunkt des Studiums liegt auf der Altersklasse 3 bis 6 Jahre und auf dem Umgang mit Diversität in unterschiedlichen kindheitspädagogischen Berufsfeldern. Das Studium bereitet auf die frühpädagogische Praxis vor: auf die Arbeit mit Kindern, auf die Zusammenarbeit mit Eltern und weiteren Bezugspersonen und auf die Kooperation mit anderen Institutionen.

Künftige Tätigkeitsfelder sind u.a. Krippen, Kindertageseinrichtungen, Familienzentren, Horte oder Grundschulförderklassen. Daneben sind bei entsprechender Qualifikation auch Tätigkeiten in unterschiedlichen kindheitspädagogischen Beratungs- und Unterstützungssystemen, wie z.B. in Beratungsstellen, Mutter-Kind-Einrichtungen, Fachberatungen oder Institutionen der ambulanten und stationären Jugendhilfe möglich.. Ziel des Studiums ist eine breit ausgerichtete, pädagogische Professionalität, die neben fachlichen, fachpraktischen und methodischen Kompetenzen v.a. auch umfassende Selbst- und Sozialkompetenzen umfasst. Aufgrund des hohen Anteils (forschungs-)methodischer Kompetenzen sichert der Bachelorstudiengang auch die Anschlussfähigkeit für eine Weiterqualifizierung in einschlägigen Masterstudiengängen.

Weitere Informationen siehe Homepage des BA-Studiengangs Frühe Bildung/Kindheitspädagogik.

Abschluss, Dauer des Studiums, Studienbeginn

Berufsqualifizierender Bachelor of Arts, 7 Semester Vollzeitstudium, Beginn zum Wintersemester.

Studienaufbau

Im Studium sind drei Praxisphasen vorgesehen: 150 h (i.d.R. 4 Wochen) im ersten Semester, 480 h (i.d.R. 12 Wochen) im vierten Semester, die vorzugsweise im Ausland zu absolvieren sind) 240 h (i.d.R. 6 Wochen) im fünften Fachsemester.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Abitur oder
  • einschlägige fachgebundene Hochschulreife oder
  • fachgebundene Hochschulreife mit Deltaprüfung oder
  • Fachhochschulreife
  • Beruflich Qualifizierte: Meister und Meistern Gleichgestellte oder
  • Eignungsprüfung oder
  • Abgeschl. Hochschulstudium an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW)
  • und jeweils Nachweis über ein vierwöchiges Vorpraktikum

Rechtliche Grundlagen

  • Prüfungs- und Studienordnungen
  • Modulübersicht - stellt die Anordnung der Module über einen idealtypischen Studienverlauf dar
  • Modultabelle - listet übersichtlich die Module auf
  • Modulhandbuch - erläutert Lernziele, Inhalte, Veranstaltungsangebote und Prüfungsanforderungen innerhalb der Module (beachten Sie die Seiten zu den von Ihnen gewählten Kompetenzbereichen!)

Studienfachberatung

AR Yvonne Decker-Ernst, M.A.
Kunzenweg 15, 4. OG rechts
Sprechstunde: Donnerstag 9-11 Uhr, vorherige Eintragung in Liste auf Studip