Höheres Lehramt an beruflichen Schulen (in Kooperation mit der HS Offenburg)

In Kooperation mit der Hochschule Offenburg werden folgende konsekutive Lehramtsstudiengänge vom Institut für Berufs- und Wirtschaftspädagogik getragen. Aufgelistet werden jeweils der Bachelor-Studiengang und der dazugehörige Master-Studiengang, der den Zugang zum „Höheren Lehramt an beruflichen Schulen“ (Berufsschullehrer/-in) ermöglicht.

  • B. Eng. Elektrotechnik/Informationstechnik-plus
  • M. Sc. Berufliche Bildung Elektrotechnik/Informationstechnik

  • B. Eng. Mechatronik-plus
  • M. Sc. Berufliche Bildung Mechatronik

  • B. Eng. Medientechnik/Wirtschaft-plus
  • M. Sc. Berufliche Bildung Medientechnik/Wirtschaft

  • B. Sc. Wirtschaftsinformatik-plus
  • M. Sc. Berufliche Bildung Informatik/Wirtschaft

  • B. Eng. Elektrische Energietechnik/Physik-plus
  • M. Sc. Berufliche Bildung Elektrische Energietechnik/Physik


Innerhalb des zunächst überwiegend durch die Hochschule Offenburg verantworteten „Bachelor-plus“-Studiums erfolgt eine Doppelqualifizierung, denn neben ingenieurwissenschaftlichen werden auch bildungswissenschaftliche Kompetenzen vermittelt. Hier steuert die Pädagogische Hochschule Freiburg die pädagogischen und didaktischen Anteile bei.

Nach Abschluss des Bachelor-Studiums kann dann entweder eine Tätigkeit z. B. in der beruflichen Aus- und Weiterbildung aufgenommen oder auch in der jeweiligen ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung in die Berufspraxis gewechselt werden.

Alternativ zum Berufseinstieg kann sich nach dem Bachelorabschluss ein Masterstudium anschließen, bei dem – bedingt durch die Doppelqualifizierung im Bachelor – entweder ein bildungswissenschaftlicher oder ein ingenieurwissenschaftlicher Master den Abschluss des Studiums bildet. Innerhalb des bildungswissenschaftlichen Masters wird überwiegend an der Pädagogische Hochschule Freiburg mit geringeren Anteilen an der Hochschule Offenburg studiert. Nach Abschluss des bildungswissenschaftlichen Masters kann direkt in den Vorbereitungsdienst (Referendariat) eingestiegen werden, das die zweite Phase der Ausbildung zum/zur „Berufsschullehrer/-in“ darstellt.

Nähere Informationen zu den möglichen „Bachelor-plus“- und den daraus aufbauenden Master-Studiengängen erhalten Sie gesammelt auf den Internetseiten des Instituts für Berufs- und Wirtschaftspädagogik oder auf den zentralen Seiten „Studium/Lehre“ der Pädagogische Hochschule Freiburg, und zwar getrennt für die Bachelor-Studiengänge und für die Masterstudiengänge.
 
Ansprechpartner für die jeweiligen Studiengänge finden sich auf dem Internetauftritt des Instituts für Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Pädagogischen Hochschule Freiburg.