Masterstudiengang Psychologie des Lernens und Lehrens

Der Studiengang befindet sich in der Akkreditierung.

Profil und Kurzbeschreibung des Studiengangs

Psychologie des Lernens und Lehrens ist ein forschungsorientierter Masterstudiengang mit anwendungsbezogenen Anteilen.  Es handelt sich um einen berufsqualifizierenden Vollzeit-Masterstudiengang (Master of Science, M.Sc.) mit einer Dauer von vier Semestern. Der Studiengang ist eine Weiterentwicklung des Masterstudiengangs „Bildungspsychologie“, der seit 2012 an der Pädagogischen Hochschule angeboten wird. Er folgt den Empfehlungen für Masterstudiengänge der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Der Studiengang gliedert sich in neun Module mit insgesamt 120 Credits. Die Absolventen und Absolventinnen des Studiengangs arbeiten in folgenden Berufsfeldern und Institutionen:

  • In betrieblichen Organisationen und Bildungsinstitutionen im Bereich der Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • An Hochschulen und Forschungsinstituten im Bereich der Forschung und Lehre
  • Im Bereich der Evaluation und Qualitätssicherung von Lehr-Lernarrangements

Abschluss, Dauer des Studiums, Studienbeginn

  • Berufsqualifizierender Master of Science
  • 4 Semester Vollzeitstudium
  • Beginn im Wintersemester

Studienaufbau

Sie erwerben in den ersten beiden Semestern Kenntnisse der kognitiven und motivationalen psychologischen Grundlagen des Lernens im Erwachsenenalter. Einer Ihrer Schwerpunkte im Studium wird das Lernen und Lehren mit digitalen Medien sein. So entwickeln Sie zum Beispiel mediengestützte Lehr-Lern-Arrangements. Als Basis für Ihre Arbeit erwerben Sie außerdem fortgeschrittene Kenntnisse und Kompetenzen in empirischen Forschungsmethoden, Diagnostik, Evaluation und Qualitätssicherung. In einem Praktikum mit Schwerpunkt auf Lehr-Lernprozessen oder auf Lehr-Lernforschung im dritten Semester wenden Sie Ihre Kompetenzen unmittelbar im Berufsfeld an. Abschließend vertiefen Sie Ihre Kompetenzen im Rahmen einer empirisch ausgerichteten Masterarbeit im vierten Semester.

Das didaktische Konzept des Studiengangs beruht auf Erkenntnissen der psychologischen Lehr-Lernforschung.

Zulassungsvoraussetzungen

Zum Studium hat Zugang, wer ein mindestens 6-semestriges fachbezogenes Hochschulstudium erfolgreich abgeschlossen hat und mindestens 12 Creditpoints in empirischen Forschungsmethoden und 12 Creditpoints in Psychologie im Erststudium erreicht hat. Die Entscheidung über die Anerkennung der Vorbildung der Bewerberinnen und Bewerber trifft eine Auswahlkommission.
Weitere Informationen finde Sie hier...

Rechtliche Grundlagen

Besuchen Sie die studiengangseigene Website psyll.ph-freiburg.de
Hier finden Sie nähere Informationen über den Studiengang (z. B. Aufbau des Studiengangs, die zu erwerbenden Kompetenzen, Modulstruktur und Modulhandbuch, Berufsfelder und Lehrende).

Studienfachberatung

Sabine Peucker (Akad. Oberrätin)
Institut für Psychologie
KG 4, Raum 215
Sprechstunde: Mo. 12:00-13:00 Uhr und nach Vereinbarung

Prof. Dr. Christoph Mischo
Institut für Psychologie
KG 4, Raum 213
Sprechstunde: Di.  13:00-14:00 Uhr