Masterstudiengang Unterrichts- und Schulentwicklung

Profil und Kurzbeschreibung des Studiengangs

Der anwendungsorientierte weiterbildende Masterstudiengang Unterrichts- und Schulentwicklung zielt darauf ab, dass an Schulen tätige Lehrkräfte ihre Praxis vor dem Hintergrund der einschlägigen Forschungsliteratur reflektieren und auf dieser Grundlage systematisch und professionell Unterrichts- und Schulentwicklung betreiben können.

Im Rahmen dieses Studiums gibt es die Möglichkeit,

  • Ihre umfangreiche Praxiserfahrung auf wissenschaftlicher Basis zu reflektieren,
  • Ihr praktisches Handeln auf diese Weise zu optimieren und
  • sich wissenschaftlich weiter zu qualifizieren.

Dafür werden Sie im Rahmen des Studiums ausreichend Zeit haben,

  • sich intensiv mit wissenschaftlichen Erkenntnissen und Forschungsergebnissen aus dem Bereich der Unterrichts- und Schulentwicklung aus dem deutsch- und englischsprachigen Raum zu beschäftigen und
  • eigene Forschungsprojekte in Angriff zu nehmen.

Der Studiengang fokussiert dementsprechend Wissenschaft und Forschung, auf deren Basis die eigene Praxis reflektiert wird.

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Homepage des Masterstudiengangs Unterrichts- und Schulentwicklung

Abschluss, Dauer des Studiums, Studienbeginn

  • Berufsqualifizierender Master of Arts
  • 4 Semester berufsbegleitendes Teilzeitstudium (15 ECTS pro Semester)
  • Beginn alle zwei Jahre zum Wintersemester (nächster Termin: Oktober 2019)

Studienaufbau und Inhalte

Das Studium ist berufsbegleitend strukturiert, d. h. es ermöglicht Ihnen, parallel zum Studium in Ihrem Beruf als Lehrer/in zu arbeiten.

  • Es werden 15 ECTS pro Semester veranschlagt. Dies entspricht ca. einer Halbtagstätigkeit.
  • Der Umfang beläuft sich auf vier Semster
  • Die Präsenzphasen finden vier mal pro Semester freitags (14-19 Uhr) und samstags (ganztägig) statt
  • Zwischen den Präsenzphasen stehen Ihnen auf einer Online-Plattform Aufgaben und Materialien zur Verfügung. Während dieser Selbststudiums-Phasen werden Sie im Rahmen des Lerncoaching betreut.
  • Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie den 'Master of Arts'

Im Laufe der vier Semester lernen Sie,

  • die Pädagogik der neuen Lernkultur forschungsbezogen zu hinterfragen (Diversität als Ressource, individuelle Förderung, Ganztagsbildung).
  • wie sich didaktische Ansätze des individualisierten und kooperativen Lernens in heterogenen Lerngruppen wissenschaftlich erklären lassen und welche Tragweite sie haben.
  • welchen Stellenwert Schulentwicklungsansätze, Möglichkeiten der kollegialen Kooperation und pädagogische Professionalität für das Innovieren haben.
  • wie sich Ihr theoretisches Wissen an Ihren Schulen anwenden lässt.
  • wie Sie wissenschaftlich arbeiten und forschen können.

Hier finden Sie eine Übersicht über die Module

Zulassungsvoraussetzungen

  • Erfolgreich absolvierte Erste Staatsprüfung für ein Lehramt oder erfolgreicher Abschluss eines Master of Education oder eines Master of Arts oder eines Master of Science oder eines gleichwertigen Studiums
  • Erfolgreich absolvierte Zweite Staatsprüfung in einem Lehramt der Primarstufe, der Sekundarstufe I oder II, in einem Lehramt für berufliche Schulen oder in einem sonder-pädagogischen Lehramt oder erfolgreicher Abschluss einer gleichwertigen Prüfung
  • mind. 2 Jahre Berufserfahrung nach der Zweiten Staatsprüfung oder der gleichwertigen Prüfung
  • Bereitschaft, englische Texte zu bearbeiten und sich mit empirischen Forschungsmethoden auseinanderzusetzen.

Studienfachberatung und Kontakt

Für alle Anfragen rund um den Masterstudiengang Unterrichts- und Schulentwicklung können Sie sich gerne unter muse(atnospam)ph-freiburg.de an das Studiengangsteam wenden.

Studiengangsleitung

Prof. Dr. Wolfram Rollett
wolfram.rollett(atnospam)ph-freiburg.de
+49 (0)761 682 381

Dr. Patrick Blumschein
patrick.blumschein(atnospam)ph-freiburg.de
+49 (0)761 682 692