Zum Studiengang

Seit mehr als 30 Jahren bietet die Pädagogische Hochschule Freiburg mit großem Erfolg den Diplom-Studiengang in Erziehungswissenschaft an. Die Absolventinnen und Absolventen behaupten sich erfolgreich auf dem regionalen und überregionalen Markt der außerschulischen Bildung und Erziehung, z.B. in leitenden Funktionen bei sozialen Einrichtungen, bei Bildungsträgern und Verbänden, in Verwaltungen und in der Wirtschaft.

Im Rahmen des europaweiten Bologna-Prozesses wurde der Diplom-Studiengang in einen konsekutiven Bachelor- / Master-Studiengang umgewandelt.

Der neue Bachelor-Studiengang Erziehung und Bildung ist zum Wintersemester 2007 / 2008 mit 90 Studierenden jährlich gestartet. Seit dem Wintersemester 2010/11 gibt es mit dem Master-Studiengang Erziehungswissenschaft auch die Möglichkeit ein auf diesen aufbauendes Studienangebot an der PH Freiburg wahrzunehmen.

Mit der Einführung des Bachelor-Studiengangs wurde das etablierte Studienangebot inhaltich und konzeptionell weiterentwickelt:

  • Das didaktische Konzept fördert die Selbstorganisation des individuellen Lernens wie auch des gemeinsamen Lernens in Projektgruppen. Ziel ist, dass die Studierenden eine professionelle Lernhaltung entwickeln.
  • Kompetenzbereiche, die sich bei den bisherigen Absolventinnen und Absolventen als sehr gewinnbringend in unterschiedlichsten Berufsfeldern herausgestellt haben, sind in das Studium des Bachelor-Studiengangs Erziehung und Bildung als pädagogische Kernkompetenzen integriert.

Das fundierte erziehungswissenschaftliche Studium und die intensiven, betreuten Praktikumsphasen sichern eine breite Qualifikation für unterschiedliche Berufsfelder im außerschulischen Bereich.