Schulpraktische Ausbildung

Im Rahmen des Studiums durchlaufen Sie mehrere Praktika:

  • Orientierungs- und Einführungspraktikum (OEP)
  • Integriertes Semesterpraktikum (ISP)
  • Professionalisierungspraktikum

Hierbei ist zu beachten, dass die generellen Bestimmungen für die einzelnen Praktika gelten. Sämtliche Informationen hierzu erhalten Sie auf der Homepage der PH Freiburg Abteilung „Zentrum für Schulpraktische Studien“.

Bilingualer Unterricht innerhalb eines Praktikums

Für die Europalehramtsstudierenden ist zusätzlich zu beachten, dass mind. 8 Stunden bilingual unterrichtet werden müssen. Dies sollte idealerweise im Rahmen des ISP geschehen. Sollte dies aus organisatorischen Gründen nicht möglich sein, können diese Stunden auch im Rahmen des Professionalisierungspraktikums oder im Rahmen der Projektprüfung zu Modul 3 HF/EULA nachgeholt werden.

Hier finden Sie die "Bestätigung über Schulpraktikum zum bilingualen Unterricht im Studiengang Europalehramt", die von der/dem Betreuer/in an der Schule und gegebenenfalls von der/dem Betreuer/in an der PH Freiburg ausgefüllt werden muss.

Zeitliche Überschneidung zwischen Auslandssemester und Integriertem Semesterpraktikum

Da das verpflichtende Auslandssemester in manchen Fällen nur im Wintersemester stattfinden kann, ist es für die betroffenen Studierenden (bei denen dieses das 5. Semester wäre) möglich, das ISP erst im 6. Semester zu absolvieren. Tragen Sie sich in diesem Fall unbedingt im Europabüro in die ISP-Liste ein, bevor Sie in das Ausland gehen. Nur dann kann das Zentrum für schulpraktische Ausbildung rechtzeitig nach passenden ISP-Plätzen suchen.