Ferienbetreuung und Spendenaktion für Kinder im Flüchtlingswohnheim Bissierstraße

Ein kleiner Einblick in die gesammelten Spenden

Mehr als 100 Kinder und Jugendliche lebten 2015 allein in einem der Freiburger Flüchtlingswohnheime. Um den Kindern in den Sommerferien etwas Ablenkung vom eher grauen Wohnheimalltag zu bieten, entstand die Idee, an mehreren Tagen im August 2015 ein Ferienprogramm für Kinder im KiTa-Alter anzubieten. 12 Studierende des Studiengangs Kindheitspädagogik planten mit Unterstützung der Studiengangsleitung und einer im Wohnheim tätigen Sozialarbeiterin verschiedene Aktionsnachmittage. An einem Nachmittag fanden Spiel- und Bastelaktionen direkt auf auf dem Wohnheimgelände statt. An den weiteren Tagen standen Ausflüge in den Escholzpark, an den Seepark sowie in den naturnahen Park Obergrün; (http://bauernhoftiere-fuer-stadtkinder.de/) an. Die Finanzierung des Projektes erfolgte v.a. durch Spenden. Getränke, Speisen, Spiel- und Bastelmaterialen organisierten die Studierenden über eine Spendenaktion in unterschiedlichen Freiburger Geschäften. Weitere Spielmaterialien und v.a. Spielzeuge für den Außenbereich spendeten v.a. Eltern einer Kindertageeinrichtung des Umlandes. Auch Bargeldspenden konnten gesammelt werden. Diese wurden dem Wohnheim nach Projektende überreicht. Wir danken allen Spenderinnen und Spendern für ihre großartige Unterstützung! Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Firma Braunform GmbH Bahlingen, die uns zur Beförderung der Spenden einen Transporter zur Verfügung stellte.

Projektleitung: Dr. Yvonne Decker-Ernst (PH Freiburg), Andrea Geugelin (PH Freiburg) & Elisabeth Götz (DRK, Sozialarbeiterin des Flüchtlingswohnheims Bissierstraße)

Das Projekt in Bildern