Masterstudiengang Deutsch als Zweitsprache / Deutsch als Fremdsprache

Im Masterstudiengang wird eine enge Vernetzung von Theorie und Praxis (z. B. Modul 7) geboten, die sich auch auf fachübergreifende Studienelemente (z. B. Modul 1) erstreckt. Dies zeigt sich auch in den praxisorientierten Prüfungsleistungen wie „Projektpräsentation mit Kolloquium“ (Modul 6). Darüber hinaus werden im fachwissenschaftlichen Bereich aber auch aktuelle Forschungsthemen diskutiert (Modul 8). Der Anteil empirischer Forschung ist im Master DaZ/DaF besonders in den Modulen 1 und 8 präsent – schließlich sollen die Studierenden in der Abschlussarbeit auch qualitative und quantitative Forschungsmethoden anwenden. Dies wird unterstützt z. B. durch Veranstaltungen, in denen wissenschaftliche Arbeitstechniken vermittelt werden (im Wahlpflichtbereich von Modul 1). Neben dem nationalen Master DaZ/DaF (Deutsch als Zweitsprache/Deutsch als Fremdsprache) bietet die PH Freiburg auch die Möglichkeit, einen binationalen Master DaF (Deutsch als Fremdsprache) in Kooperation mit Medellín/Kolumbien zu studieren.

Flyer Master DaZ/DaF

 

Fachspezifische Studienberatung

Neben der Zentralen Studienberatung, die bei allen allgemeinen Fragen rund ums Studium weiterhilft, gibt es auch die fachspezifische Studienberatung. Hier können Sie sich über konkrete Studieninhalte und alle fachlichen Fragen informieren: ma-daz-daf(atnospam)ph-freiburg.de

Prof. Dr. Zeynep Kalkavan-Aydin
Wissenschaftliche Studiengangsleitung
Tel.: +49 (0)761 682-928
E-Mail.: zeynep.kalkavan-aydin(atnospam)ph-freiburg(dot)de
Sprechstunde: [hier]

Dennis Strömsdörfer
Geschäftsführung
Tel.: +49 (0)761 682-327
E-Mail: dennis.stroemsdoerfer(atnospam)ph-freiburg(dot)de
Sprechstunde: [hier]

 

Bewerbung

Die nächste Bewerbung ins erste Fachsemester ist zum Wintersemester 2020/2021 möglich (Bewerbungsfrist: 01.06. bis 15.09.2020). Alle Informationen zur Bewerbung und zu den einzureichenden Unterlagen finden Sie hier bzw. für internationale Studierende hier. Für die Bewerbung im MA DaZ/DaF sind keine Gespräche oder Interviews vorgesehen. Eine Befreiung von Studiengebühren können Bewerber*innen für (zunächst) ein akademisches Jahr hier beantragen.

Die Aufnahme in den binationalen Master in Kooperation mit Medellín/Kolumbien können Sie beantragen, indem Sie zusätzlich ein Motivationsschreiben an die Studiengangsleitung zusammen mit den Bewerbungsunterlagen einreichen; dieses Motivationsschreiben schicken Sie auch an den Koordinator des Doppelmasters, Herrn Dennis Strömsdörfer, bis zum Ende der Bewerbungsphase als PDF per E-Mail (dennis.stroemsdoerfer(atnospam)ph-freiburg.de) oder per Post (Adresse). Die Voraussetzung zur Aufnahme in den binationalen Master ist die Aufnahme in den Masterstudiengang DaZ/DaF. Für den binationalen Master in Kooperation mit Medellín/Kolumbien werden Auswahlinterviews (auf Spanisch und auf Deutsch) durchgeführt. Sie finden kurz nach Beginn des jeweiligen Wintersemesters statt - eine Einladung geht allen zum MA DaZ/DaF zugelassenen BewerberInnen zu. Weitere Informationen für ausländische StudienbewerberInnen sind unter 'Zeugnisse' aufgeführt.

 

Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Alphabetisierungskursen (ZQ Alpha) [Neu ab WiSe 2020/2021]

Die Lehrveranstaltung "Alphabetisierung in DaZ/DaF" im Rahmen des MA DaZ/DaF kann zusammen mit dem Masterabschluss eine Zulassung für Alphabetisierungskurse nach §15 Abs. 3 Satz 2 IntV begünstigen. Voraussetzungen für die Anrechnung im Rahmen der additiven Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Alphabetisierungskursen (ZQ Alpha) sind:

  • - Masterabschluss im MA DaZ/DaF
  • - Besuch Besuch der Lehrveranstaltung "Alphabetisierung in DaZ/DaF" (Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme an dieser Lehrveranstaltung)

plus

  • a) Sprachlehrerfahrungen im Alphabetisierungsunterricht von mind. 600 UE = Zulassung zur Unterrichtstätigkeit in Alphabetisierungskursen des BAMF (d.h. ohne zusätzlichen Besuch einer ZQ Alpha).

oder

  • b) verkürzte ZQ Alpha (40 UE statt 80 UE) = Zulassung zur Unterrichtstätigkeit in Alphabetisierungskursen des BAMF

 

Sonderregelung zum Sprachnachweis Deutsch (Bewerbung zum Wintersemester 2020/2021)

Die Deutschkenntnisse (in Form von TestDaF, DSH oder einer vergleichbaren Prüfung) können für eine Bewerbung zum Wintersemester 2020/2021 nachgereicht werden können (im Laufe des WiSe 20/21). Zur Bewerbung sollte glaubhaft gemacht werden, dass der/die Bewerber/in über ausreichend Deutschkenntnisse verfügt (z.B. durch ein Sprachkurszertifikat, eine Teilnahmebestätigung an einem C1-Kurs).

 

Info- und Blockveranstaltungen (WiSe 2020/2021)

In der Beratungswoche findet am 27.10.2020 von 14-16 Uhr (KG 4/115) eine Informationsveranstaltung zum WiSe 2020/2021 statt: 14-15 Uhr für Erstsemester, ab 15 Uhr für höhere Semester (u.a. mit Infos zum Tagespraktikum). Alle relevanten Informationen werden auch auf ILIAS zur Verfügung gestellt.

Die erste obligatorische Blockveranstaltung "Deutsch als zweite und als fremde Sprache: Problemlagen, Arbeitsmittel, Lösungswege" (Prof. Dr. Z. Kalkavan-Aydin) im MA DaZ/DaF ist für 29. und 30.10.2020, jeweils 8-16 Uhr, geplant. Informationen dazu finden Sie hier, im LSF und via Newsletter.

 

Zeugnisse

Fragen, die im Zusammenhang mit der Bewerbung und Zulassung ausländischer Studierender sowie mit der Prüfung ausländischer Zeugnisse stehen, können bei uni-assist e.V. gestellt werden. Bei Fragen hilft auch die Kollegin vom Akademischen Auslandsamt Frau Elisabeth Ahner-Tudball [E-Mail].

 

Satzungen

Die offiziellen Dokumente zur Zulassung und zum Studium finden Sie auf den Seiten des Studierendensekretariats sowie unter der Rubrik Studium/Lehre im Unterpunkt Studienorganisation auf der Homepage der PH Freiburg.

Link zur Zulassungssatzung
Link zur Studien- und Prüfungsordnung und Link zu den Änderungen ab WiSe 15/16 (PO 2015)

 

Newsletter

Melden Sie sich [hier] zum Newsletter DaZ/DaF an. Hier erfahren Sie stets Neues über
- Stellenauschreibungen
- Praktikumsplätze
- Projekte in und um Freiburg mit DaZ/DaF-Bezug
- Vorträge
- Gäste im Arbeitsbereich
- aktuelle Änderungen im Stundenplan (Raumänderung, Ausfall, Sprechstundenverlegungen)

Selbstverständlich können Sie jederzeit wieder aus dem Newsletter austragen [hier].