Allgemeine Infos zu Tages- und Blockpraktikum

Im Masterstudiengang DaZ/DaF sind insgesamt sind drei Praktika integriert: ein Tagespraktikum (Modul M7, drittes Semester), ein Blockpraktikum (Modul M8, drittes Semester) und ein weniger umfangreiches Beratungspraktikum (Modul M10, viertes Semester; Beraten: Praxiserprobung). Die Praktikumstätigkeiten umfassen im Falle des Tagespraktikums 30 Stunden (von insgesamt 150 Stunden), im Falle des Blockpraktikums ca. 175 Stunden (von insgesamt 270 Stunden) und im Falle des Beratungspraktikums 5 Stunden (von insgesamt 60 Stunden).

Tagespraktikum
Das Tagespraktikum (DaZ oder DaF) umfasst ein wöchentliches supervidiertes Unterrichtspraktikum. Hinzu kommt eine Begleitveranstaltung. Der Umfang des Praktikums beträgt insgesamt 5 ECTS-Punkte. Die Studierenden hospitieren in der Vorlesungszeit einmal pro Woche an einer Sprachlehreinrichtung à zwei Unterrichtsstunden in Sprachlehrangeboten, inkl. Vor- und Nachbereitung insbesondere der eigenen Unterrichtsstunden und fertigen einen Praktikumsbericht an (s. Downloadbereich Master).

Das Tagespraktikum dient der intensiven unterrichtspraktischen Ausbildung für die Arbeitsfelder DaZ oder DaF und schließt Analysen und Übungen auch auf der Mikroebene des Unterrichts ein. Das Praktikum kann am Sprachenkolleg Freiburg, in den Sprachkursen der Volkshochschule Freiburg, in DaZ-Vorbereitungsklassen an ausgewählten Praktikumsschulen der Pädagogischen Hochschule im Schulamtsbezirk Freiburg, in den Deutsch als Fremdsprache-Kursen für die internationalen Studierenden der Hochschule, in schulischen Vorbereitungsklassen für neu eingereiste Kinder und Jugendliche und bei weiteren Bildungsträgern durchgeführt werden. Den Absolventinnen und Absolventen von Lehramtsstudiengängen ermöglicht dieses Tagespraktikum einen Bezug auf die Fremd- bzw. Zweitsprache Deutsch, den Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs DaZ/DaF nach den bereits erworbenen ersten Unterrichtserfahrungen DaZ/DaF einen Schritt zur Professionalisierung und zu einer analytisch-beobachtenden Haltung.

Blockpraktikum
Die Berufspraktischen Studien (DaZ oder DaF) umfassen sieben Wochen und sind ebenfalls im dritten Semester angesiedelt (insgesamt 9 ECTS-Punkte). Die Studierenden sind ca. 25 Stunden pro Woche an der Praktikumsstelle tätig, einschließlich integrierter Supervision/Betreuung, und fertigen einen Praktikumsbericht (Bestandteil der Modulprüfung ePortfolio in Modul 8) an. Das Blockpraktikum kann auch in zwei Blöcken abgeleistet werden, wobei der kürzere Block mindestens zwei Wochen umfassen muss. Das Praktikum kann an einer Einrichtung, an der Deutsch als Fremdsprache oder Zweitsprache unterrichtet wird, an einer Einrichtung der Kulturmittlung und in einem einschlägig tätigen Verband oder einer einschlägig spezialisierten Fachredaktion abgeleistet werden. Die Lehrenden im Studiengang unterstützten und beraten die Studierenden bei der Suche nach geeigneten Stellen. Die Betreuung des Praktikums erfolgt durch die aufnehmende Einrichtung in Zusammenarbeit mit einer/einem Lehrenden der Hochschule, bei hochschulfern durchgeführten Praktika auch über das Internet. Auch das Blockpraktikum wird durch eine Lehrveranstaltung (Begleitung der Berufspraktischen Studien DaZ bzw. DaF) begleitet, die auf die jeweiligen spezifischen Anforderungen an den Praktikumsstellen eingeht.

Beratungspraktikum (Beraten: Praxiserprobung)
Dieses abschließende Praktikum wird durch die Lehrveranstaltung Beraten im dritten Semester vorbereitet (Modul M7 Vertiefung Fachdidaktik DaZ/DaF). Es kann z. B. im Rahmen der Sprachlerntandems der ersten beiden Semester oder im Tandembüro der Hochschule durchgeführt werden. Das Praktikum umfasst 2 ECTS-Punkte (Genaueres hier).

Alle Informationen finden Sie auch im Modulkatalog des Masterstudiengangs DaZ/DaF [hier].