Studienschwerpunkte

Erstes Semester: Im ersten Semester werden Methoden zur Studierfähigkeit auf Master-Niveau (Stichwort: Wissenschaftliches Arbeiten), Lehr und Lerntheorien als Instrumente der Wissensvermittlung sowie berufsfeldbezogen Schlüsselqualifikationen wie Wissens-, Organisationsmanagement und Personalführung vermittelt. In einem weiteren Modul werden Ansätze und Methoden der Gesundheitspädagogik mit besonderem Fokus auf Beratung, Didaktik und Methodik sowie die settingorientierten Ansätze und Strategien bis hin zu gesellschaftlichen Subsystemen (Gesundheitssystem, Gesundheitspolitik) beleuchtet. Abgerundet wird das erste Semester durch ein erstes forschungsmethodisches Modul.

Zweites Semester: Neben dem zweiten, vertiefenden forschungsmethodischen Modul (Methoden und Konzepte der Evaluation und des Betrieblichen Gesundheits-/Qualitätsmanagements) sind zwei größere Module platziert in denen unterschiedliche gesundheitspädagogische Themenstellungen aus der Perspektive verschiedener Bezugsdisziplinen (Bewegungswissenschaft, Ernährungswissenschaft, Individual- und Bevölkerungsmedizin, Gesundheitspsychologie) in den Blick genommen werden. Solche Themenstellungen könnten z.B. sein „Rückenschmerzen“ oder „Übergewicht“. Die Aufteilung der beiden Module erfolgt anhand der gesundheitspädagogischen Handlungsbereiche Gesundheitsförderung bis Prävention bzw. Intervention bis Rehabilitation. Die Kompetenzen in den Handlungsfelder werden durch fächerübergreifende Didaktik-Seminare erweitert.

Drittes Semester: Das dritte Semester besteht aus einem einzigen Modul, in dem die Studierenden in begleiteten Projekten Forschungserfahrung sammeln und reflektieren. Dies dient u.a. der Vorbereitung auf die Erstellung der Masterarbeit. Das dritte Semester wird den Studierenden außerdem als "Auslandsfenster" empfohlen.

Viertes Semester: Der Studiengang schließt im vierten Semester mit der Erstellung der Masterarbeit und dem Ablegen der mündlichen Abschlussprüfung ab.