Publikationen der Lehrenden

Hier finden Sie ausgewählte aktuelle Publikationen der folgenden im Studiengang Gesundheitspädagogik lehrenden Personen:

  • Prof.in Dr. med. habil. Eva Maria Bitzer Link
  • Prof. Dr. habil. Udo Ritterbach
  • Prof. Dr. phil. Markus Wirtz Link
  • Prof. Dr. phil. Uwe Bittlingmayer
  • Prof. Dr. Jürgen Nicolaus
  • Prof.in Dr. Ulrike Spörhase
  • Kathrin Bäuerle, M.A.
  • Dr. phil. Janine Feicke Link
  • Dipl. Psych. Silvia Henninger Link
  • Dr. Ellena Huse
  • Mareike Lederle, M.Sc.
  • Dr. Birgit Susanne Lehner Link
  • Dipl. Päd. Barbara Peter
  • Elias Sahrai, M.A. Link
  • Frank Schiebel, Dipl. oec. troph., Dipl. Sportwiss.
  • Henrike Schönau, M.Sc.
  • Maria Scholz, M.A. Link
  • Hanna Schwendemann, M.A. Link
  • Simone Zürcher

Ehemalige Dozenten

Dr. phil. Rainer Wohlfarth



Die Publikationen

Originalarbeiten

Bitzer, E. M., Dierks, M. L., Heine, W., Becker, P., Vogel, H., Beckmann, U. et al. (2009). Teilhabebefähigung und Gesundheitskompetenz in der medizinischen Rehabilitation - Empfehlungen zur Stärkung von Patientenschulungen.  Empowerment and Health Literacy in Medical Rehabilitation - Recommendations for Strengthening Patient Education. Die Rehabilitation (Stuttg.), 48, 202–210.

Bitzer, E. M., Mehrer, L., Petrucci, M., Hussein, R., Micheelis, W., Süßlin, W. et al. (2013). Zufriedenheit mit der zahnärztlichen Versorgung aus Perspektive der Patienten - Der Zahn-ZAP-V1. Gesundheit - Wirtschaftlichkeit und Gerechtigkeit, Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), 22. bis 25. September 2004 in Magdeburg (75), e59-e68. Verfügbar unter DOI: 10.1055/s-0032-1321763

Bitzer, E. M., Petrucci, M., Lorenz, C., Hussein, R., Dreier, M., Trojan, A. et al. (2011). A comparison of conventional and retrospective measures of change in symptoms after elective surgery. Health and Quality of Life Outcomes, 9, 23.

Bitzer, E. M., Schneider, A., Wenzlaff, P., Hoyme, U. B. & Siegmund-Schultze, E. (2011). Vaginale pH-Selbstmessung zur Verhinderung von Frühgeburten. Eine prospektive kontrollierte Studie. Deutsches Ärzteblatt, 108 (6), 81–86. Verfügbar unter www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp

Bitzer, E. M., Volkmer, S., Petrucci, M., Weissenrieder, N. & Dierks, M. L. (2012). Patient satisfaction in pediatric outpatient settings from the parents' perspective - The Child ZAP: A psychometrically validated standardized questionnaire. BMC.Health Serv.Res., 12 (1), 347. Verfügbar unter PM:23031482

Bitzer, E. M., Volkmer, S., Petrucci, M., Weissenrieder, N. & Dierks, M. L. (2012). Zufriedenheit in der Kinder- und Jugendarztpraxis aus Sicht der Eltern - Erheben und Analysieren mit dem Kinder-Zap. Kinder- und Jugendarzt, 43 (6), 315–318.

Dreier, M., Borutta, B., Seidel, G., Kreusel, I., Töppich, J., Bitzer, E. M. et al. (2013). Development of a comprehensive list of criteria for evaluating consumer education materials on colorectal cancer screening. BMC Public Health, 1, 843. Verfügbar unter doi:10.1186/1471-2458-13-843

Dreier, M., Borutta, B., Seidel, G., Münch, I., Töppich, J., Bitzer, E. M. et al. (2014). Printmedien- und Internetangebote mit Informationen zur Darmkrebsfrüherkennung und ihre kriteriengestützte Bewertung aus Expertensicht. Bundesgesundheitsblatt.Gesundheitsforschung.Gesundheitsschutz, 57 (3), 356–365. Zugriff am 20.02.2014. Verfügbar unter DOI 10.1007/s00103-013-1906-z

Dreier, M., Borutta, B., Töppich, J., Bitzer, E. M. & Walter, U. (2012). Früherkennung von Brust- und Gebärmutterhalskrebs – ein systematischer Review zu Wissen, Einstellungen und Inanspruchnahmeverhalten der Frauen in Deutschland. Das Gesundheitswesen, 74 (11), 722–735.

Kuttler, H., Reis, O., Pradel, H., Groß, C., Zimmerman, U., Kraus, L. et al. (2013). Entwicklung eines Kurzfragebogens zum Erkennen und Prognostizieren von Risiko- und Schutzfaktoren bei Alkoholintoxikationen im Jugendalter (RiScA). Forum der Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 23 (4), 15–34.

Mittag, O., Kohlmann, T., Meyer, T., Meyer-Moock, S., Meffert, C., Farin, E. et al. (2012). Empirisch gestützte Empfehlungen für die patientenberichtete Veränderungsmessung in der medizinischen Rehabilitation. Die Rehabilitation (Stuttg.), 52 (2), 119–125.

Neusser, S., Bitzer, E. M., Mieth, I. & Krauth, C. (2012). Medizinische Wirksamkeit und Kosteneffektivität von Minocyclin/Rifampicin- beschichteten zentralvenösen Kathetern zur Prävention von Blutbahninfektionen bei Patienten in intensiv-medizinischer Betreuung. Schriftenreihe Health Technology Assessment, 123 (1-88). Verfügbar unter http://portal.dimdi.de/de/hta/hta_berichte/hta329_bericht_de.pdf

 

Zeitschriftenaufsätze

 

Abberger, B., Haschke, A., Krense, C., Wirtz, M., Bengel, J. & Baumeister, H. (2013). The calibrated, unidimensional anxiety item bank for cardiovascular patients provided the basis for anxiety assessment in cardiovascular rehabilitation patients. Journal of Clinical Epidemiology, 66 (8), 919–927.

Abberger, B., Haschke, A., Wirtz, M., Kroehne, U., Bengel, J. & Baumeister, H. (2013). Development and Evaluation of a Computer Adaptive Test to Assess Anxiety in Cardiovascular Rehabilitation Patients. Archives of Physical Medicine and Rehabilitation, 94 (12), 2433–2439.

Bauer, U., Bittlingmayer, U.H., Hurrelmann, K. (2009). Health Inequalities: ein Schicksal moderner Industriegesellschaften?  Klaus Hurrelmann im Gespräch mit Ulrich Bauer und Uwe H. Bittlingmayer. Jahrbuch für kritische Medizin und Gesundheiswissenschaften (45), 13–35.

Beck, E.M., Vögelin, R., Wirtz, M. & Vauth, R. (2010). How do socio-demographic and clinical factors interact with adherence attitude profiles in schizophrenia? A cluster-analytical approach,. Psychiatry Research (187), 55–61.

Bittlingmayer, U. H. (2011). Die Speerspitze einer neuen sozialen Bewegung. Public Health und das Verhältnis von Gesundheit und Gesellschaft. Dr. med. Mabuse (191), 61–64.

Bittlingmayer, U.H., Bauer, U., Richter, M., Sahrai, D. (2009). Die Über- und Unterschätzung von Raum im Public Health. Deutsche Zeitschrift für Kommunalwissenschaft (48), 21–34.

Bittlingmayer, U.H., Sahrai, D., Schnabel, P.-E. (2009). Normativität und Public Health. Dimensionen gesundheitlicher Ungleichheit.

Bitttlingmayer, U.H., Sahrai, D. (2010). Gesundheitliche Ungleichheit: Plädoyer für eine ergänzende ethnologische Perspektive. Aus Politik und Zeitgeschichte. Das Parlament (45), 25–31.

Bitzer, E. M., Volkmer, S., Weissenrieder, N. & Dierks, M. (2011). Zufriedenheit in der Kinderarztpraxis aus Elternperspektive – Der Kinder-ZAP. ein psychometrisch geprüftes standardisiertes Erhebungsinstrument. Kinder und Jugendarzt 2011.

Ernstmann, N., Neumann, M., Ommen, O., Galushko, M., Wirtz, M., Voltz, R., Hallek, M. & Pfaff, H. (2010). Determinants and implications of cancer patients' psychosocial needs. Supportive Care in Cancer (17), 1417–1423.

Feicke, J., Spörhase, U. & Wirtz, M. (2014). Ressourcen und Selbstmanagementfähigkeiten bei Multiple-Sklerose-Erkrankten - Lässt sich die Skalenstruktur des Fragebogens FERUS replizieren? Die Rehabilitation, 53 (2), 110–117.

Forkmann, T., Boecker, M., Norra, C., Wirtz, M., Frey, C., Gauggel, S. (2010). Adaptives Testen in der Psychotherapie: Das Rasch-basierte Adaptive Depressionsscreening (A-DESC). Zeitschrift für Klinische Diagnostik und Evaluation (3), 59–75.

Forkmann, T., Boecker, M., Wirtz, M., Eberle, N., Westhofen, M., Schauerte, P., Mischke, K., Kircher, T., Gauggel, S., Norra, C. (2010). Development and Validation of the Rasch-based Depression Screening (DESC) using Rasch Analysis and Structural Equation Modelling. Journal of Behavior Therapy and Experimental Psychiatry (40), 468–478.

Forkmann, T., Boecker, M., Wirtz, M., Norra, C. & Gauggel, S. (2012). Das Rasch-basierte Depressionsscreening - Entwicklung, Validierung, Normierung. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie (41), 19–29.

Forkmann, T., Eberle, N., Boecker, M., Wirtz, M., Norra, N. & Gauggel, S. (2010). Does clinical experience or professional training have an impact on what symptoms are thought to be important features of depression? International Journal of Social Psychiatry.

Forkmann, T., Norra, C., Wirtz, M., Gauggel, S. & Boecker, M. (2010). Psychometric evaluation of the Rasch-based Depression Screening in Patients with Neurological Disorders. Archives of Physical Medicine ad Rehabilitation (91), 1188–1193.

Forkmann, T., Norra, C., Wirtz, M., Vehren, T., Volz-Sidiropoulou, E., Westhofen, M., Gauggel, S. & Boecker, M. (2011). Prevalence and pathopsychological characteristics of depression in consecutive otolaryngological inpatients. BMC Ear, Nose and Throat Disorders (11), 7.

Forkmann, T., Vehren, T., Böcker, M., Norra, C., Wirtz, M. & Gauggel, S. (2009). Sensitivity and specificity of the Beck Depression Inventory in cardiologic inpatients: Should the conventional cut-off score be used? Journal of Psychosomatic Research (67), 347–352.

Frey, C., Zwingmann, C., Böcker, M., Forkmann, T., Kröhne, U. & Wirtz, M. (2011). Adaptives Testen in der Rehabilitation - Ein Weg zur ökonomischen Erhebung von Patientenmerkmalen durch Items, deren Auswahl sich am individuellen Belastungsniveau der Patienten orientiert. Die Rehabilitation (50), 195–203.

Gerster, S. (2009). "Wenn ich jetzt nach 25 Jahren gefragt werde, wie hat das funktioniert, dann sage ich, das hat wunderbar funktioniert … aber zwischendurch war ich auch verzweifelt.". Ein Interview mit Karl-Heinz Menzen. Kunst & Therapie. Zeitschrift für bildnerische Therapien (1), 20–27.

Gerster, S., Günzler, C., Roesler, C. & Leiber, M. B. (2012). Treatment motivation of men with ED: What motivates men with erectile dysfunction to seek professional help and how can women support their partners? International Journal of Impotence Research.

Gibson, M., Müller, E., Kröhne, U., Böcker, M., Forkmann, T. & Wirtz, M. (2013). Konfirmatorische Prüfung der dimensionalen Struktur des Oswestry Disability Index, dem SF-12 und der HADS-D bei Rehabilitanden mit muskuloskelettalen Erkrankungen (in press). Die Rehabilitation (52), 1–6.

Gibson, M., Müller, E., Kröhne, U., Böcker, M., Forkmann, T., M. Wirtz. (2013). Konnfirmatorische Prüfung der dimensionalen Struktur des Oswestry Disability Index, dem SF-12 und der HADS-D bei Rehabilitanden mit muskuloskelettalen Erkrankungen. Die Rehabilitation.

Hammer, A., Ernstmann, N., Ommen, O., Wirtz, M., Manser, T., Pfeiffer, Y. et al. (2011). Psychometric properties of the Hospital Survey on Patient Safety Culture for hospital management (HSOPS_M). BMC health services research, 11, 165.

Haschke, A., Abberger, B., Muller, E., Wirtz, M., Bengel, J. & Baumeister, H. (2013). Calibration of an item bank for work capacity in cardiological rehabilitation patients. European Journal of Preventive Cardiology, 20 (5), 807–816.

Haschke, A., Abberger, B., Muller, E., Wirtz, M., Bengel, J. & Baumeister, H. (2013). Calibration of an item bank for work capacity in cardiological rehabilitation patients. European Journal of Preventive Cardiology, 20 (5), 807–816.

Huse, E. & Schleider, K. (2010). Professionsprofil und Employability von GesundheitspädagogInnen in Institutionen der Gesundheitsförderung und Rehabilitation - eine explorative Studie. Prävention und Gesundheitsförderung (33), 78–82.

Huse, E., Bailer, H. & Grulke, N. (2011). Evaluation ganztätig ambulanter psychosomatischer Rehabilitation - Ergebnisse einer Pilotstudie bei Patienten mit psychischen Störungen. Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation (88), 33–39.

Jung, J., Neumann, M., Wirtz, M., Ernstmann, N., Staratschek-Jox, A., Wolf, J. et al. (2010). Validation of the "SmoCess-GP" instrument - a short patient questionnaire for assessing the smoking cessation activities of general practitioners: a cross-sectional study. BMC family practice, 11, 9.

Jung, J., Nitzsche, A., Neumann, M., Wirtz, M., Kowalski, C., Wasem, J. et al. (2010). The Worksite Health Promotion Capacity Instrument (WHPCI): development, validation and approaches for determining companies' levels of health promotion capacity. BMC public health, 10, 550.

Jung, J., Neumann, M., Ernstmann, N., Wirtz, M., Staratschek-Jox, A., Wolf, J. & Pfaff, H. (2012). Psychometrische Evaluation des Messinstruments "SmoCess-GP". Prävention und Gesundheitsförderung (3), 172–178.

Kendel, F., Gelbrich, G., Wirtz, M., Lehmkuhl, E., Knoll, N., Hetzer, R. & Regitz-Zagrosek, V. (2010). Depression predicting physical functioning after coronary surgery, not vice versa. Archives of Internal Medicine (170), 171–1721.

Koerner, M., Wirtz, M., Michaelis, M., Ehrhardt, H., Steger, A.-K., Zerpies, E. et al. (2014). A multicentre cluster-randomized controlled study to evaluate a train-the-trainer programme for implementing internal and external participation in medical rehabilitation. Clinical Rehabilitation, 28 (1), 20–35.

Kohls, N., Walach, H. & Wirtz, M. (2009). Comparing the pathways from spiritual experiences, transpersonal trust, social support and sense of coherence on mental distress between a sample of spiritually practicing and non-practicing individuals using Structural Equation Modeling. Mental Health & Religion & Culture (12), 1–23.

Kowalski, C., Ommen, O., Driller, E., Ernstmann, N., Wirtz, M., Köhler, T. & Pfaff., H. (2009). Burnout in nurses - the relationship between social capital in hospitals and emotional exhaustion. Journal of Clinical Nursing (19), 1654–1663.

Lehner, B.S., Kowalski, C., Wirtz, M., Ansmann, L., Driller, E., Ommen, O., Oksanen, T. & Pfaff, H. (2013). Work Engagement von Krankenhausärzten: Welche Rolle spielen Sozialkapital und Persönlichkeitseigenschaften? Psychotherapie, Psychosomatik und Medizinische Psychologie (63), 122–128.

Müller, E., Bengel, J. & Wirtz, M. (2013). Validität und Änderungssensitivität der Skalen zur Erfassung der Funktionsfähigkeit im Beruf (SE-FFB). Die Rehabilitation.

Müller, E.A., Bengel, J. & Wirtz, M.A. (2013). Development of Rasch-Based Item Banks for the Assessment of Work Performance in Patients with Musculoskeletal Diseases. Journal of Occupational Rehabilitation.

Neumann, M., Scheffer, C., Tauschel, D., Lutz, G., Wirtz, M. & Edelhäuser, F. (2012). Physician empathy: definition, outcome-relevance and its measurement in patient care and medical education. GMS Zeitschrift für medizinische Ausbildung, 29 (1), Doc11.

Neumann, M., Bensing, J., Wirtz, M., Mercer, S., Ernstmann, N. & Pfaff, H. (2011). The impact of financial incentives on physician empathy: A study from the perspective of patients with private and statutory health insurance. Patient Education and Counseling (84), 208–216.

Neumann, M., Edelhaeuser, F., Tauschel, D., Fischer, M.R., Wirtz, M., Woopen, C. & Scheffer, C. (2011). Empathy Decline and its Reasons: A Systematic Review of Studies with Medical Students and Residents. Academic Medicine (86).

Neumann, M., Galushko, M., Karbach, U., Goldblatt, H., Visser, A., Wirtz, M., Ernstmann, N., Ommen, O. & Pfaff, H. (2010). Barriers to using psycho-oncology services: a qualitative research into the perspectives of users, their relatives, non-users, physicians, and nurses. Supportive Care in Cancer (18), 1147–1156.

Neumann, M., Wirtz, M., Ernstmann, N., Ommen, O., Längler, A., Edelhäuser, F., Scheffer, C., Tauschel, D. & Pfaff, H. (2010). Identifying and predicting groups of information needs among cancer patients: A first explorative study applying latent class analysis. Supportive Care in Cancer.

Norra, C., Kummer, J., Boecker, M., Skobel, E., Schauerte, P., Wirtz, M., Gauggel, S. & Forkmann, T. (2012). Poor sleep quality is associated with depressive symptoms in patients with heart disease. International Journal of Behavioral Medicine (19), 526–534.

Ommen, O., Wirtz, M., Neumann, M., Ernstmann, E., Janssen, C.G. & Pfaff, H. (2009). Psychometric Evaluation of an Instrument to Assess Patient-reported 'Psychosocial Care by Physicians': A Structural Equation Modelling Approach. International Journal of Health Care (21), 190–197.

Ommen, O., Wirtz, M., Neumann, M., Ernstmann, E., Janssen, C.G. & Pfaff, H. (2010). Construct validation of a theory-based instrument for measuring patient-reported "psychosocial care by physicians" using a Multiple Indicators and Multiple Causes (MIMIC)-Approach. Patient Education and Counselling (80), 100–106.

Petrucci, M. & Wirtz, M. Integration von qualitativen und quantitativen Methoden. In: Hietzge, M. & Neuber, N. (Hrsg.). Schulinterne Selbstevaluation. Baltmannsweiler: Schneider, 116-127. In  In: Hietzge, M. & Neuber, N. (Hrsg.). Schulinterne Selbstevaluation. Baltmannsweiler: Schneider (S. 116–127).

Quaschning K., Körner M. & Wirtz M. (2013). Analyzing the effects of shared decision-making, empathy and team interaction on patient satisfaction and treatment acceptance in medical rehabilitation using a structural equation modeling approach. Patient Education and Counselling (91), 167–175.

S. Gerster. (2009). "Wenn ich jetzt nach 25 Jahren gefragt werde, wie hat das funktioniert, dann sage ich, das hat wunderbar funktioniert … aber zwischendurch war ich auch verzweifelt.“ Ein Interview mit Karl-Heinz Menzen. Zeitschrift für bildnerische Therapien, Kunst und Thearpie (1), 20–27.

Schleider, K. & Huse, E. (2010). Chancen für Sozialpädagogen im Berufsfeld der Gesundheitspädagogik. Eine empirische Analyse. Soziale Arbeit (59), 229–234.

Schmidt, A., Neumann, M., Wirtz, M., Ernstmann, N., Staratschek-Jox, A., Wolf, J., Pfaff, H. (2010). The influence of occupational stress factors on nicotine dependence: a cross sectional study. Tobacco Induced Diseases (8).

Schönberger, M., Ponsford, J., Olver, J., Ponsford, M. & Wirtz, M. (2011). Prediction of functional and employment outcome one year after Traumatic Brain Injury: A Structural Equation Modelling approach. Journal of Neurology, Neurosurgery & Psychiatry.

Vehren, T., Forkmann, T., Böcker, M.,. Wirtz, M., Gauggel, S., Norra, C. (2013). Cross-sectional validation of the Rasch-based Depression Screening (DESC) in a mixed sample of patients with mental and somatic diseases. Comprehensive Psychiatry.

Weis, J., Arraras, J. I., Conroy, T., Efficace, F., Fleissner, C., Görög, A. et al. (2013). Development of an EORTC quality of life phase III module measuring cancer-related fatigue (EORTC QLQ-FA13). Psycho-Oncology, 22 (5), 1002–1007.

Wirtz, M.*, Kendel, F.*, Dunkel, A., Lehmkuhl, E., Hetzer, R. & Regitz-Zagrosek, V. (2010). [* shared first authorship]. Screening for depression: Rasch analysis of the dimensional structure of the PHQ-9 and the HADS-D. Journal of Affective Disorders (122), 241–246.

Wirtz, M., Boecker, M., Forkmann, T., Neumann, M. (2010). Evaluation of the 'Consultation and Relational Empathy' (CARE) measure by means of Rasch-Analysis. Patient Education and Counselling (82), 298–306.

Wohlfarth, R. (2012). Beginnt mit einer Definition ein Prozess der Professionalisierung? Tiergestütze (3), 31–34.

Wohlfarth, R. (2012). Rezension zu Hunde in der sozialen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Tiergestütze (3), 22–24.

Wohlfarth, R. (2012). Stimmt Sie gehören (teilweise) nicht dazu…! Beitrag zur Diskussion zum Therapiebegriff in der tiergestützten Therapie. Tiergestütze (2), 20–22.

Wohlfarth, R., Mutschler, B. & Beetz, A. (2012). Rezension zu Hunde in der Sprachtherapie einsetzen. Tiergestütze (3), 22–24.

Wohlfarth, R., Mutschler, B., Beetz, A., Kreuser, F. & Korstern-Reck, U. (2013). Dogs motivate obese children for physical activity: Key elements of a motivational theory of animal-assisted interventions. frontiers in psychology, 4.

Wohlfarth, R. & Widder, H. (2011). Zur Diskussion: Tiergestützte Therapie -Eine Definition. Tiergestütze (4), 30–33.

 

Buchbeiträge

 

Bittlingmayer, U.H., Sahrai, E., Feiks, A., Ose, D., Bitzer, E.M. Realfreiheiten als messbares Outcome? Schwierigkeiten und Herausforderungen aus der wissenschaftlichen Begleitforschung von Empowerment-Prozessen. In  DGS (Hrsg.) Kongressband zum 36. DGS-Kongress. Wiesbaden: VS-Verlag. .

Bitzer, E. M. (2012). Die Perspektive der Patienten - Lebensqualität und Patientenzufriedenheit. In F. Schwartz, B. Badura, R. Busse, R. Leidl, H. Raspe, J. Siegrist et al. (Hrsg.), Das Public Health Buch - Gesundheit und Gesundheitswesen (Bd. 3, S. 485–491). München, Jena: Urban & Fischer.

Bitzer, E. M., Grobe, T., Dörning, H. & Schwartz, F. W. (2009). Kinder im Krankenhaus - Epidemiologie und Versorgungsrealität. In E. M. Bitzer, U. Walter, H. Lingner & F. Schwartz (Hrsg.), Kindergesundheit stärken - Vorschläge zur Optimierung von Prävention und Versorgung (Wissenschaftliche Reihe der GEK, S. 232–243). Berlin, Heidelberg: Springer Medizin Verlag.

Bitzer, E. M., Grobe, T., Dörning, H. & Schwartz, F. W. (2010). Akut-stationäre Versorgung. In H. Pfaff, E. Neugebauer, G. Glaeske & M. Schrappe (Hrsg.), Lehrbuch Versorgungsforschung (S. 115–121). Stuttgart: Schattauer.

Bitzer, E. M., Schwartz F. W., Dörning, H. & Walter, U. (2012). Evaluation und Qualitätssicherung im Gesundheitswesen. In K. Hurrelmann, U. Laaser & O. Razum (Hrsg.), Handbuch für Gesundheitswissenschaften (5. Aufl., S. 1123–1154). Weinheim, München: Juventa.

Bitzer, E. M., Walter, U., Lingner, H. & Schwartz, F. W. (2009). Perspektive und Potenziale. In E. M. Bitzer, U. Walter, H. Lingner & F. Schwartz (Hrsg.), Kindergesundheit stärken - Vorschläge zur Optimierung von Prävention und Versorgung (Wissenschaftliche Reihe der GEK, S. 320–327). Berlin, Heidelberg: Springer Medizin Verlag.

Bitzer, E. M. & Wohlfarth, R. (2012). Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung im Gesundheitswesen. In F. Schwartz, B. Badura, R. Busse, R. Leidl, H. Raspe, J. Siegrist et al. (Hrsg.), Das Public Health Buch - Gesundheit und Gesundheitswesen (Bd. 3, S. 743–764). München, Jena: Urban & Fischer.

Borutta, B., Seidel, G., Dreier, M., Kramer, S., Kreusel, I., Helmstädter, J. et al. (2011). Systematische Bewertung von Gesundheitsinformationen aus Experten- und Nutzerperspektive. In H. Schmidt (Hrsg.), Gesundheitsinformationen in Deutschland. Eine Übersicht zu Anforderungen, Angeboten und Herausforderungen (Schriftenreihe der GVG, Bd. 67, Bd. 67, S. 37–48). Köln: GVG. Verfügbar unter www.gesundheitsziele.de/cms/medium/675/Band_67_f.pdf

Hussein, R., Hartmann, A., Schäfer, T. & Bitzer, E. M. (2014 (im Erscheinen)). Zahnärztliche Versorgung. In E. Swart, P. Ihle, H. Gothe & D. Matusiewicz (Hrsg.), Routinedaten im Gesundheitswesen. Handbuch Sekundärdatenanalyse: Grundlagen, Methoden und Perspektiven (2. Aufl.). Göttigen, Bern.

Nicolaus, J., Ritterbach, U., Schleider, K., Spörhase, U. & Wohlfarth, R. „… schon eine Klasse für sich!? …“ – Positionsbestimmung und erste Erfahrungen zum neuen Bachelor-Studiengang Gesundheitspädagogik. In U. Ritterbach, J. Nicolaus, U. Spörhase & K. Schleider (Hrsg.), Leben nach Herzenslust? Lebensstil und Gesundheit aus psychologischer und pädagogischer Sicht (S. 35–50).

Ritterbach, U. & Wohlfarth, R. Gesundheit unser höchstes Gut? Life Style – Lebensstil und Gesundheit. In U. Ritterbach, J. Nicolaus, U. Spörhase & K. Schleider (Hrsg.), Leben nach Herzenslust? Lebensstil und Gesundheit aus psychologischer und pädagogischer Sicht (S. 51–78).

Schewe, T., Bitzer, E. M., Klatt, L., Schmidt-Trucksäss, A., Siegmund-Schultze, E., Böttcher, K. et al. (2009). Präventionsstudie "Herzenssache" der KKH-Allianz. In W. Kirch, B. Badura & H. Pfaff (Hrsg.), Prävention und Versorgungsforschung : Ausgewählte Beiträge des 3. Nationalen Präventionskongresses, Dresden 27. bis 28. Novemebr 2007 (S. 282–285). Heidelberg: Springer.

Wohlfarth, R. Zehn Thesen zu tiergestützter Therapie. In Mars Petcare Deutschland (Hrsg.), Hund – Katze –Mensch. Die Deutschen und ihre Heimtiere (S. 148).

Wohlfarth, R., Mutschler, B. & Bitzer, E. M. (2013). Der Epilepsiehund – Traumtänzerei, Tierquälerei oder sinnvoller Einsatz? Zeitschrift für Epileptologie, 26 (2), 90–97.

Wohlfarth, R., Mutschler, B. & Bitzer, E. M. (2012). Qualitätsmanagement bei tiergestützten Interventionen. In I. A. Strunz (Hrsg.), Pädagogik mit Tieren. Praxisfelder der tiergestützten Pädagogik (S. 292–309). Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.

Wohlfarth, R., Mutschler, B. & Bitzer, E. M. (2013). Wirkmechanismen tiergestützter Therapie: Theoretische Überlegungen und empirische Fundierung. In I. A. Strunz (Hrsg.), Tiergestützte Pädagogik in Theorie und Praxis (S. 180–214). Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.

Wohlfarth, R. & Ritterbach, U. Rosige Zeiten für Golden Girls. In U. Ritterbach, J. Nicolaus, U. Spörhase & K. Schleider (Hrsg.), Leben nach Herzenslust? Lebensstil und Gesundheit aus psychologischer und pädagogischer Sicht (S. 149–174).

 

Monographien

 

Bittlingmayer, U. H. & Ziegler, H. (2012). Public Health und das gute Leben. Der Capability-Approach als normatives Fundament interventionsbezogener Gesundheitswissenschaften? Discussion paper / Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Forschungsschwerpunkt. Verfügbar unter bibliothek.wzb.eu/pdf/2012/i12-301.pdf

Bitzer, E. M. (2010). Versorgungsforschung aus Public Health Perspektive - Forschungsansätze mit patientennahen Ergebnisparametern und Routinedaten von Krankenkassen. Hamburg: Dr. Kovacs.

Bitzer, E. M., Grobe, T. G., Neusser, S. & Lorenz, C. (2013). Barmer GEK Report Krankenhaus 2013 - Schwerpunktthema: Die akut-stationäre Versorgung des Kolorektalen Karzinoms. Schriftenreihe zur Gesundheitsanalyse, Band 24. St. Augustin: Asgard-Verlag.

Bitzer, E. M., Grobe, T. G., Neusser, S., Lorenz, C. & Schwartz, F. W. (2012). Barmer GEK Report Krankenhaus 2012 - Schwerpunktthema: Die akut-stationäre Versorgung des Prostatakarzinoms. Schriftenreihe zur Gesundheitsanalyse, Band 19. St. Augustin: Asgard-Verlag. Verfügbar unter presse.barmer-gek.de/barmer/web/Portale/Presseportal/Subportal/Infothek/Studien-und-Reports/Report-Krankenhaus/Krankenhausreport-2012/Content-Krankenhausreport-2012.html

Bitzer, E. M., Grobe, T. G., Neusser, S., Mieth, I. & Schwartz, F. W. (2011). Barmer GEK Report Krankenhaus 2011 - Schwerpunktthema: Der Übergang von der stationären zur ambulanten Versorgung bei psychischen Störungen. Schriftenreihe zur Gesundheitsanalyse, Band 9. St. Augustin: Asgard-Verlag. Verfügbar unter www.barmer-gek.de/barmer/web/Portale/Presseportal/Subportal/Presseinformationen/Aktuelle-Pressemitteilungen/110726-Krankenhaus-Report-2011/PDF-Krankenhaus-Report-2011,property=Data.pdf

Bitzer, E. M., Grobe, T. G., Neusser, S., Schneider, A., Dörning, H. & Schwartz, F. W. (2010). Barmer GEK Report Krankenhaus 2010 - Schwerpunktthema: Trends in der Endoprothetik des Hüft- und Kniegelenks. Schriftenreihe zur Gesundheitsanalyse, Band 3. St. Augustin: Asgard-Verlag.

Bitzer, E. M., Grobe, T. G., Schilling, E., Dörning, H. & Schwartz, F. W. (2009). GEK-Report Krankenaus 2009 - Schwerpunkt: Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen. Schriftenreihe zur Gesundheitsanalyse, Band 69. St. Augustin: Asgard.

Bitzer, E. M., Walter, U., Lingner, H. & Schwartz, F. W. (2009). Kindergesundheit stärken - Vorschläge zur Optimierung von Prävention und Versorgung. Wissenschaftliche Reihe der GEK. Berlin, Heidelberg: Springer Medizin Verlag.

Gerster, S. (2009). Experimentelle Reittherapie. Ein erlebensorientiertes Lehr- und Arbeitsbuch. In Zusammenarbeit mit K. Schley. Offenburg: Adebar-Verlag.

Grobe, T. G., Bitzer, E. M. & Schwartz, F. W. (2013). Barmer GEK Arztreport 2013 - Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen ADHS. Schriftenreihe zur Gesundheitsanalyse, Band 18. St. Augustin: Barmer GEK. Verfügbar unter presse.barmer-gek.de/barmer/web/Portale/Presseportal/Subportal/Infothek/Studien-und-Reports/Arztreport/Arztreport-2013/Content-Arztreport-2013.html

Langer, C. (2013). Konzeption und Durchführung einer Lehreinheit zum Thema "Herz": In Kooperation mit der Rollenden Patientenuniversität der Medizinischen Hochschule Hannover: Grin Verlag. Verfügbar unter www.grin.com/de/e-book/188549/konzeption-und-durchfuehrung-einer-lehreinheit-zum-thema-herz

Nachtigall, C. & Wirtz, M. (2013). Wahrscheinlichkeitsrechnung und Inferenzstatistik (Statistische Methoden für Psychologen, / Markus Wirtz; Christof Nachtigall ; Teil 2, 6. Aufl). Weinheim: Beltz Juventa.

Neusser, S., Hussein, R., Krauth, C. & Bitzer, E. M. (2014). Medizinische Wirksamkeit und Kosteneffektivität der Fissuren- und Grübchenversiegelungen der Molaren als Kariesprophylaxe bei Kindern und Jugendlichen mit hohem Kariesrisiko. Schriftenreihe Health Technology Assessment, (in press).

S. Gerster. (2009). Experientielle Reittherapie. Ein erlebensorientiertes Lehr- und Arbeitsbuch“. In Zusammenarbeit mit K. Offenburg: Adebar-Verlag.

Schäfer, T., Hartmann, A., Hussein, R., Bitzer, E. M. & Schwartz, F. W. (2013). BARMER GEK Zahnreport 2013, Auswertungen von Daten bis 2011 Schwerpunkt: Zahnersatz 2005 bis 2009. Schriftenreihe zur Gesundheitsanalyse, Band 19 (im erscheinen). St. Augustin: Barmer GEK.

Schleider, K. & Huse, E. (2011). Gesundheitspädagogik: Problemfelder und Methoden der Beratungsarbeit. Wiesbaden: VS-Verlag.

Weber, L. (2013). Evidenzbasierte Patienteninformationen zu Asthma bronchiale: Bewertung aus der Perspektive der Gesundheitspädagogik und der angestrebten Nutzer: Grin Verlag. Verfügbar unter www.grin.com/de/e-book/190726/evidenzbasierte-patienteninformationen-zu-asthma-bronchiale

Wirtz, M. & Nachtigall, C. (2012). Deskriptive Statistik (Statistische Methoden für Psychologen, / Markus Wirtz; Christof Nachtigall ; Teil 1, 6., überarb. Aufl). Weinheim: Beltz Juventa.

Wohlfarth, R. (2012). Individuelle Wege des Alterns? Konsistenz und Kohärenz der Identität im hohen Alter und ihre Bedeutung für die Gesundheitsförderung. Freiburg: Centaurus.

Wohlfarth, R. & Mutschler, B. (2011). Die Kunst der Hundeerziehung: Ein psychologisch-pädagogisches Lesebuch. Freiburg: Centaurus.

 

Herausgeber

 

Bittlingmayer, U. H. (2009). Normativität und Public Health. Vergessene Dimensionen gesundheitlicher Ungleichheit (Gesundheit und Gesellschaft). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Verfügbar unter sfx.metabib.ch/sfx_locater

Bitzer, E. M., Walter, U., Lingner, H. & Schwartz, F. (Hrsg.). (2009). Kindergesundheit stärken - Vorschläge zur Optimierung von Prävention und Versorgung (Wissenschaftliche Reihe der GEK). Berlin, Heidelberg: Springer Medizin Verlag.

Ritterbach, U., Nicolaus, J., Spörhase, U. & Schleider, K. (Hrsg.). Leben nach Herzenslust? Lebensstil und Gesundheit aus psychologischer und pädagogischer Sicht.

Spörhase-Eichmann, U. & Ruppert, W. (Hrsg.). (2010). Biologie-Methodik. Handbuch für die Sekundarstufe I und II (1. Aufl). Berlin: Cornelsen Scriptor.

Spörhase-Eichmann, U. & Ruppert, W. (Hrsg.). (2010). Biologie-Methodik. Handbuch für die Sekundarstufe I und II (1. Aufl). Berlin: Cornelsen Scriptor.

Spörhase-Eichmann, U. & Ruppert, W. (Hrsg.). (2010). Biologie-Methodik. Handbuch für die Sekundarstufe I und II (1. Aufl). Berlin: Cornelsen Scriptor.

 

Tagungsbeiträge

 

Auras, Silke, de Cruppé, W, Bitzer, E. M., Diel, F. & Geraedts, M. (2013). Assoziation der Patientenzufriedenheit mit Patientenmerkmalen. Verfügbar unter dkvf2013.de

Bittlingmayer, U. H., Bitzer, E. M., Feiks, A., Ose, D. & Sahrai, E. (2012). "Realfreiheiten" als messbares Outcome? Schwierigkeiten und Herausforderungen aus der wissenschaftlichen Begleitforschung.

Bittlingmayer, U. H., Bitzer, E. M. & Sahrai, E. (Section Sociology of Medicine and Health of the German Sociological Association, Hrsg.). (2013). Gaining trust in technology: Biases in qualitative research. Verfügbar unter www.soziologie.de/de/nc/sektionen/sektionen/medizin-und-gesundheitssoziologie/aktuelles/aktuelles-singleview-sektion/archive/2013/04/22/article/bias-in-health-data.html

Bitzer, E. M. & Bittlingmayer, U. H. (2014). Patient attitudes to a personal controlled health record – associations with health literacy? - Results from a survey among chronically ill patients. Beitrag zur 2nd European Health Literacy Conference 10 -11 April 2014 at Aarhus University, Denmark.

Bitzer, E. M. & Dierks, M. L. (2009). Erhebung der Patientenzufriedenheit in Kinder- und Jugendarztpraxen. Monatsschrift Kinderheilkunde, 157 (Suppl. 1), 10–11.

Bitzer, E. M., Dörning, H. & Brüggemann, S. (2010). Das Leitlinienprogramm der Deutschen Rentenversicherung: kann der Geltungsbereich bestehender Leitlinien/Reha-Therapiestandards ausgedeht werden? In Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (Hrsg.), 19. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Teilhabe durch Rehabilitation (DRV-Schriften, Bd. 88, S. 88–90). Berlin: Deutsche Rentenversicherung Bund.

Bitzer, E. M., Dörning, H., Lorenz, C., Kristof, O. & Zielke, M. (2010). Effekte eines Interventionsprojektes in der stationären psychosomatischen Behandlung unter dem Aspekt einer ergebnisabhängigen Finanzierung mit einem Bonus-Malus-System. Österreichische Fachzeitschrift für Medizin und Psychologie, Psychosomatik und Psychotherapie, Sondernummer 2010, 24.

Bitzer, E. M., Dörning, H., Lorenz, C., Kristof, O. & Zielke, M. (2010). Effekte eines Interventionsprojektes in der stationären psychosomatischen Behandlung unter dem Aspekt einer ergebnisabhängigen Finanzierung mit einem Bonus-Malus-System. Österreichische Fachzeitschrift für Medizin und Psychologie, Psychosomatik und Psychotherapie, Sondernummer 2010, 24.

Bitzer, E. M., Dörning, H., Lorenz, C., Kristof, O. & Zielke, M. (2010). Effekte eines Interventionsprojektes in der stationären psychosomatischen Behandlung unter dem Aspekt einer ergebnisabhängigen Finazierung mit einem Bonus-Malus-System. In Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (Hrsg.), 19. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Teilhabe durch Rehabilitation (DRV-Schriften, Bd. 88, S. 500–501). Berlin: Deutsche Rentenversicherung Bund.

Bitzer, E. M., Paul, M., Schuler, N., Pradel, H. & Kuttler, H. (2012). Prognostisch relevante Risiko- und Schutzfaktoren für schwere Entwicklungsgefährdungen bei Jugendlichen mit stationär behandelter Alkoholintoxikation.

Bitzer, E. M., Paul, M., Schuler, N., Pradel, H. & Kuttler, H. (2013). Prognostisch relevante Risiko- und Schutzfaktoren für schwere Entwicklungsgefährdungen bei Jugendlichen mit stationär behandelter Alkoholintoxikation.

Bitzer, E. M., Schilling, E., Grobe, T. & Dörning, H. (2010). Über die (wenig) abschreckende Wirkung eines Krankenhausaufenthaltes wegen Alkoholvergiftung bei Jugendlichen. Gesundheit - Wirtschaftlichkeit und Gerechtigkeit, Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), 22. bis 25. September 2004 in Magdeburg, 72 (8/9), 615.

Bitzer, E. M., Schneider, A., Siegmund-Schultze, E., Wenzlaff, P. & Hoyme, U. B. (2010). (Cost-)effectivenessof vaginal pH-self assessment to prevent preterm delivery - a prospective controlled trial.

Bitzer, E. M., Schneider, A., Wenzlaff, P., Hoyme, U. B. & Siegmund-Schultze, E. (2009). Rechnet sich die pH-Selbstmessung zur Verhinderung von Frühgeburten? Gesundheit - Wirtschaftlichkeit und Gerechtigkeit, Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), 22. bis 25. September 2004 in Magdeburg, 71 (8/9), 589.

Bitzer, E. M., Volkmer, S., Weißenrieder, N. & Dierks, M. L. (2009). Elternzufriedenheit in der Kinder- und Jugendarztpraxis - Validierung des Kinder-ZAP. Gesundheit - Wirtschaftlichkeit und Gerechtigkeit, Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), 22. bis 25. September 2004 in Magdeburg, 71 (8/9), 525.

Bitzer, E. M., Volkmer, S., Weissenrieder, N. & Dierks, M. L. (2010). Der Kinder-ZAP: Zufriedenheit in der Kinderarztpraxis aus der Elternperspektive - ein psychometrisch geprüftes standardisiertes Erhebungsinstrument. Gesundheit - Wirtschaftlichkeit und Gerechtigkeit, Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), 22. bis 25. September 2004 in Magdeburg, 72 (8/9), 550.

Bley, U., Ritterbach, U. & Bitzer, E. M. (2012). Telefonische Nachsorge in der medizinischen Rehabilitation - Eine Aufwandsabschätzung. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium - Rehabilitation: Flexible Antworten auf neue Herausforderungen (Bd. 98, S. 45–48). Berlin.

Bley, U., Ritterbach, U., Kluthe, B. & Bitzer, E. M. (2013). Biographisches Lernen und personalisierte Nachsorge in der rehabilitativ-stationären Adipositastherapie - Die BLUNA-Studie. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 22. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Teilhabe 2.0 - Reha neu denken? (DRV-Schriften, Bd. 101, S. 337–340). Berlin: Deutsche Rentenversicherung Bund. Verfügbar unter forschung.deutsche-rentenversicherung.de/ForschPortalWeb/ressource

Borutta, B., Dreier, M., Bitzer, E. M., Dörning, H., Kramer, S., Krauth, C. et al. (2010). Determinanten der Teilnahme am Zervixkarzinomscreening - ein systematischer Review. Gesundheit - Wirtschaftlichkeit und Gerechtigkeit, Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), 22. bis 25. September 2004 in Magdeburg, 72 (8/9), 616.

Borutta, B., Dreier, M., Seidel, G., Kramer, S., Kreusel, I., Helmstädter, J. et al. (2011). Systematische Bewertung von Gesundheitsinformationen zur Früherkennung von Darmkrebs. Gesundheit - Wirtschaftlichkeit und Gerechtigkeit, Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), 22. bis 25. September 2004 in Magdeburg, 73 (8/9), 543.

Brüggemann, S. & Bitzer, E. M. (2009). Development of Standardised Comprehensive Therapeutic Specifications for a Multimodal Rehabilitation of Chronic Illnesses. International Journal of Rehabilitation Research, 32 (S1), S38.

Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.). (2012). 21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium - Rehabilitation: Flexible Antworten auf neue Herausforderungen. Berlin.

Dörning, H., Bitzer, E. M., Lorenz, C. & Zielke, M. (2010). Effekte eines Interventionsprojektes zur stationären Behandlung psychischer und psychosomatischer Erkrankungen. In Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (Hrsg.), 19. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Teilhabe durch Rehabilitation (DRV-Schriften, Bd. 88, S. 465–467). Berlin: Deutsche Rentenversicherung Bund.

Dörning, H., Bitzer, E. M., Lorenz, C., Zielke, M. & Schumacher, A. (2010). Gesundheitliche und sozialmedizinische Effekte eines stationären Programms zur Risikomodifikation bei psychischen und pschosomatischen Erkrankungen. Österreichische Fachzeitschrift für Medizin und Psychologie, Psychosomatik und Psychotherapie, Sondernummer 2010, 23.

Dreier, M., Borutta, B., Seidel, G., Kramer, S., Kreusel, I., Helmstädter, J. et al. (2011). Methode zur systematischen Bewertung von Gesundheitsinformationen zur Darmkrebs-Früherkennung, Gesundheitswesen (in press).

Dreier, M., Kramer, S., Bitzer, E. M., Dörning H., Krauth, C., Schlanstedt-Janh, U. et al. (2009). Determinanten der Teilnahme am Mammographie-Screening - ein systematischer Review. Gesundheit - Wirtschaftlichkeit und Gerechtigkeit, Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), 22. bis 25. September 2004 in Magdeburg, 71 (8/9), 590.

Frank, F., Hasenmüller, M., Kaiser, M., Bitzer, E. M. & Hölzel, L. P. (2012). Informationsbedürfnisse und Belastungserfahrungen bei Angehörigen von Depressionspatienten als Grundlage zur Entwicklung einer Angehörigengruppe, Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde. Zugriff am 30.08.2013. Verfügbar unter www.dgppn.de/fileadmin/congress/Downloads_2012/DGPPN_Kongressprogramm.pdf

Frank, F., Hasenmüller, M., Kaiser, M., Hölzel, L. P. & Bitzer, E. M. (2013). Informationsbedürfnisse und Belastungserfahrungen bei Angehörigen von Personen mit depressiven Störungen als Grundlage für die Angehörigenarbeit. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 22. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Teilhabe 2.0 - Reha neu denken? (DRV-Schriften, Bd. 101, S. 470–472). Berlin: Deutsche Rentenversicherung Bund.

Hussein, R., Bitzer, E. M., Schäfer, T., Hartmann, A. & Schwartz, F. W. (2013). Konservierende, chirurgische und Röntgenleistungen - Auswertung von Daten der BARMER GEK zur zahnärztlichen Versorgung (BARMER GEK Zahnreport 2013). Verfügbar unter dkvf2013.de

Hussein. R., Schäfer, T., Hartmann, A., Bitzer, E. M. & Schwartz, F. W. (2013). BARMER GEK Zahnreport 2013: Methodische Aspekte zur Auswertung von Heil- und Kostenplänen zur Versorgung mit Zahnersatz und Zahnkronen. Das Gesundheitswesen, 75 (8/9).

Kuttler, H., Paul, M., Pradel, J., Bitzer, E. M. & RiSCA-Group. (2013). RISCA - Risiko und Schutzfaktoren für eine Entwicklungsgefährdung erfassen und prognostizieren - Studiendesign und erste Ergebnisse zur Rekrutierung. Zugriff am 30.08.2013. Verfügbar unter www.deutschersuchtkongress.de/fileadmin/user_upload/Bilder_und_pdfs/pdfs/Programm_Sucht2013_final.pdf

Neusser, S., Grobe, T., Dörning, H. & Bitzer, E. M. (2010). Patientenbezogene Outcomes nach künstlichem Hüftgelenkersatz: 2003 und 2008/09 im Vergleich. Gesundheit - Wirtschaftlichkeit und Gerechtigkeit, Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), 22. bis 25. September 2004 in Magdeburg, 72 (8/9), 634.

Neusser, S., Krauth, C., Mieth, I. & Bitzer, E. M. (2013). Prävention von Blutbahninfektionen bei intensivmedizinisch betreuten Patienten. HTA zur medizinischen Wirksamkeit von Minocyclin/Rifampicin-beschichteten zentralen Venenkathetern. Verfügbar unter dkvf2013.de

Neusser, S., Lorenz, C., Grobe, T. & Bitzer, E. M. (2013). Harninkontinenz und erektile Dysfunktion ein Jahr nach der Krankenhausbehandlung von Prostatakrebs - Prävalenz und Determinanten. Verfügbar unter dkvf2013.de

Neusser, S., Mieth, I., Krauth, C. & Bitzer, E. M. (2013). Prävention von Blutbahninfektionen bei intensivmedizinisch betreuten Patienten. HTA zur medizinischen Wirksamkeit von Minocyclin/Rifampicin-beschichteten zentralen Venenkathetern. Das Gesundheitswesen, 75 (8/9).

Paul, M., Pradel, H., Schuler, K., Kuttler, H. & Bitzer, E. M. (2012). Prognostisch relevante Risiko- und Schutzfaktoren für schwere Entwicklungsgefährdungen bei Jugendlichen mit stationär behandelter Alkoholintoxikation. Gesundheit - Wirtschaftlichkeit und Gerechtigkeit, Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), 22. bis 25. September 2004 in Magdeburg, 74 (7/8), A86-.

Pradel, H., Kuttler, H., Zimmerman, U. & Bitzer, E. M. (2013). RISCA - Risiko und Schutzfaktoren für eine Entwicklungsgefährdung erfassen und prognostizieren - Studiendesign und erste Ergebnisse zur Rekrutierung. Das Gesundheitswesen, 75 (8/9).

Sahrai, E., Spöler, S., Feiks, A., Bitzer, E. M. & Bittlingmayer, U. H. (2012). Real freedom" as measurable outcome? Verfügbar unter www.epi-regensburg.de/wp/wp-content/uploads/Poster_Session.pdf

Schäfer, T., Hartmann, A., Hussein, R., Bitzer, E. M. & Schwartz, F. W. (2013). Versorgung mit Zahnersatz in Deutschland in den Jahren 2001 bis 2009. Das Gesundheitswesen, 75 (8/9).

Schilling, E., Dörning, H., Grobe, T., Kaminski, D. & Bitzer, E. M. (2009). RAFFT: Validierung eines Screening-Instrumentes zur Prävention des Alkoholmissbrauchs bei Jugendlichen. GMS Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie, Doc 09gmds031. Verfügbar unter www.egms.de/de/meetings/gmds2009/09gmds031.shtml

Schneider, A., Siegmund-Schultze, E., Wenzlaff, P., Hoyme, U. & Bitzer, E. M. (2010). Erwartete Effekte der vaginalen pH-Selbstmessung zur Verhinderung von Frühgeburten bleiben aus. Gesundheit - Wirtschaftlichkeit und Gerechtigkeit, Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), 22. bis 25. September 2004 in Magdeburg, 72 (8/9), 558.

Schneider, A., Siegmund-Schultze, E., Wenzlaff, P., Hoyme, U. B. & Bitzer, E. M. (2009). pH-Selbstmessung während der Schwangerschaft zur Verhinderung von Frühgeburten. Gesundheit - Wirtschaftlichkeit und Gerechtigkeit, Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), 22. bis 25. September 2004 in Magdeburg, 71 (8/9), 529.

Seidel, G., Kreusel, I., Borutta, B., Dreier, M., Kramer, S., Helmstädter, J. et al. (2011). Förderung der informierten Entscheidung im Vorfeld der Teilnahme an den Untersuchungen zur Darmkrebsfrüherkennung. Die Relevanz der Textverständlichkeit und der Nutzerperspektive. Gesundheit - Wirtschaftlichkeit und Gerechtigkeit, Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), 22. bis 25. September 2004 in Magdeburg, 73 (8/9), 612-613.

 

Non Peer Review

 

Bitzer, E. M. & Dörning, H. (2009). Hüft- und Kniegelenkersatz: bekannte Technologie mit stark wachsender Bedeutung. Public Health Forum, 17, 17–19.

Kuttler, H., Bitzer, E. M., Pradel, H., Reis, O., Kraus, L., Piontek, D. et al. (2014). Alkoholintoxikation im Jugendalter: Risiko- und Schutzfaktoren für Entwicklungsgefährdung. Suchttherapie, 14 ((in press)).

 

Beitrag in Sammelband

 

Bailer, H, Huse, E. & Grulke, N. Therapiedosis und Response bei vollstationärer psychosomatischer Rehabilitation - Eine explorative Untersuchung. In  DRV Bund & DRV Mitteldeutschland, 19. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. (S. 498–500).

Bauer, U., Bittlingmayer, U.H. Der Wandel im Gesundheitsbereich. In:. In  Schultheis, F., Vogel, B. Gemperle, M. (Hrsg.) Ein halbes Leben. Biografische Zeignisse aus einer Arbeitswelt im Umbruch. Konstanz: UVK (S. 665–730).

Gibson, M., Faust, T., Müller, E., Köhne, U., Böcker, M., Forkmann, T. & Wirtz, M. Einfluss der Genauigkeit der adaptiven RehaCAT-Testprozedur auf den Zusammenhang der RehaCAT-Dimensionen mit den Skalen des SF-36, des SF-12, dem ODI und der HADS-D bei Rehabilitanden mit muskuloskelettalen Erkrankungen. In  DRV Bund (Hrsg.), 21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Tagungsband. Berlin: DRV Bund. .

Gibson, M., Müller, E., Kröhne, U., Böcker, M., Forkmann, T. & Wirtz, M. (2013). Validierung der computeradaptiven Assessmentprozedur RehaCAT durch Analyse der multivariaten Zusammenhangsstruktur mit dem Oswestry Disability Index, dem SF-12 und der HADS-D bei Rehabilitanden mit muskuloskelettalen Erkrankungen. Manuskript in Überarbeitung nach bereits erfolgter Einreichung.

Gibson, M., Müller, E., Kröhne, U., Böcker, M., Forkmann, T., Wirtz, M. Analyse der Änderungssensitivität der computeradaptiven Assessmentprozedur RehaCAT, des Oswestry Disability Index und des SF-12 bei Rehabilitanden mit muskuloskelettalen Erkrankungen. In  DRV Bund (Hrsg.), 22. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Tagungsband (87-88). Berlin: DRV Bund. .

Grulke, N., Huse, E. & Bailer, H. Psychosomatische Rehabilitation: Vergleich von stationärer und teilstationärer Behandlung. In  DRV Bund & DRV Mitteldeutschland, 19. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium (S. 497–498).

Jung, J., Neumann, M., Ernstmann, N., Wirtz, M. Staratschek-Jox, A., Wolf, J. & Pfaff, H. Smoking Cessation Scale - ein Messinstrument zur patientenbasierten Erfassung der primärärtzlichen Versorgung zur Raucherentwöhnung. In  Kirch, W., Middeke, M. & Rychlik, R. (Hrsg.) Aspekte der Prävention. Stuttgart: Thieme (S. 30–38).

Kölker, I., Bittlingmayer, U.H. Die dunkle Seite des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. In  Jahrbuch für Kritische Medizin und Gesundheitswissenschaften, Bd. 49: Gesundheitspolitik im Betrieb (im Erscheinen). .

Kühn, H., Bittlingmayer, U.H., Sahrai, D., Schnabel, P.E. Präventionspolitik: Ein aktueller Rückblick auf eine frühe Diagnose. Hagen Kühn im Gespräch mit den Herausgebern. In  Bittlingmayer, U.H., Sahrai, D., Schnabel, P.E. (Hrsg.) Normativität und Public Health. Dimensionen Gesundheitlicher Ungleichheit (S. 425–455).

Neumann, M., Scheffer, C., Wirtz, M., Heusser, P., Woopen, C. & Edelhäuser, F. Wie finanzielle Anreize die Empathie von Ärzten beeinflussen können - Eine Studie aus Sicht onkologischer Patienten mit gesetzlicher und privater Krankenversicherung. In  Jahrbuch Ethik in der Klinik - Themenschwerpunkt: Gesundheit, Empathie und Ökonomie. Kostbare Werte in der Medizin. Würzburg: Königshausen & Neumann (S. 32–43).

Sahrai, D. Bittlingmayer, U.H., Gerdes, J. Partizipation, politische Bildung und Gesundheit an Schulen. Zur Analyse eines fragilen Zusammenhangs. In  Rosenbrock, R., Hartung, S. (Hrgs.) Handbuch Partizipation und Gesundheit. Entscheidungsteilhabe als Gegenstand der Gesundheitsforschung. Bern: Huber (S. 222–234).

Schnabel, P.E., Bittlingmayer, U.H., Sahrai, D. Normativität und Public Health. Einleitende Bemerkungen in probelmpräzisierender und sensibilisierender Absicht. In: Ungleichheit. Wiesbaden: VS, 11-43. In  Bittlingmayer, U.H., Sahrai, D., Schnabel, P.E. (Hrsg.) Normativität und Public Health. Dimensionen Gesundheitlicher .

Wirtz, M, Schleider, K, Krause & A. ADH-S-G - Aufmerksamkeitsdefizit / Hyperaktivität-Screening für die Grundschule. In  Barkmann, C., Schulte-Markwort, M. & Brähler, E. (Hrsg.) Klinisch-psychiatrische Ratingskalen für das Kindes- und Jugendalter. Göttingen: Hogrefe (S. 24–29).

Wirtz, M., Albert, U.S., Bornemann, R., Ernstmann, N., Höhmann, U., Ommen, O. & Pfaff, H. Versorgungsnahe Organisationsforschung. In  Pfaff, H., Neugebauer, E.A., Glaeske, G. & Schrappe, M. (Hrsg.) Lehrbuch Versorgungsforschung. Stuttgart: Schattauer (S. 284–290).

Wirtz, M., Bengel, J. Assessment in der Rehabilitation. In  Enzyklopädie der Psychologie (S. 441–477).

Wirtz, M., Ulrich, R. Bivariate deskriptive Statistik. In  Handbuch der Psychologie - Methoden und Evaluation (S. 288–301).