Studienaufbau/-ablauf im Grundschullehramt (PO 2003/ 2011)

Wie lange dauert das Studium?

Studium nach PO 2015:

  1. Regelstudienzeit: 6 Semester für den Bachelor (180 ECTS-Punkte) und 4 Semester für den Master (120 ECTS-Punkte, davon 60 im Vorbereitungsdienst)
  2. Vorbereitungsdienst („Referendariat“) an den Staatlichen Seminaren für Didaktik und Lehrerbildung mit 3 Schulhalbjahren (18 Monate), der mit dem 2. Staatsexamen abschließt.

Studium nach PO 2011:

  1. Regelstudienzeit: 8 Semester einschließlich der Prüfungszeit bis zum 1. Staatsexamen (240 ECTS-Punkte) (vgl. auch Studienverlaufspläne -> Link).
  2. Vorbereitungsdienst („Referendariat“) an den Staatlichen Seminaren für Didaktik und Lehrerbildung mit 3 Schulhalbjahren (18 Monate), der mit dem 2. Staatsexamen abschließt.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Das Studium gliedert sich in den bildungswissenschaftlichen Bereich, den fachwissenschaftlich-fachdidaktischen Bereich, die schulpraktischen Studien.

  • Der bildungswissenschaftliche Bereich setzt sich zusammen aus

    • Erziehungswissenschaft,
    • Psychologie,
    • den theologischen, philosophischen, soziologischen und politikwissenschaftlichen Grundfragen der Bildung sowie den christlichen und abendländischen Kultur- und Bildungswerten.
    • Beim Studium nach PO 2015 kommen Soziologie und Inklusion hinzu.

  • Im fachwissenschaftlich-fachdidaktischen Bereich sind
  • nach PO 2015 zwei Fächer zu studieren. Neben Naturwissenschaftlich-technischem Sachunterricht werden sozialwissenschaftlicher Sachunterricht, evanglische, katholische und islamische Theologie, Englisch oder Französisch, Musik, Kunst und Sport angeboten.

  • Nach PO 2011 sind

    • Vier Kompetenzbereiche und
    • Zwei Hauptfächer zu studieren, wobei die beiden Hauptfächer zwei der Kompetenzbereiche in einem zugeordneten Fach vertiefen. Zu den Kompetenzbereichen gehören Deutsch einschließlich Deutsch als Zweitsprache, Mathematik, Naturwissenschaften und Technik, Sozialwissenschaften, die Einführung in eine Fremdsprache der Grundschule einschließlich Aspekte der bilingualen Vermittlung von Sachthemen, Sport und Gesundheit, Kunst und Musik sowie die Kompetenzbereiche Evangelische Theologie/Religionspädagogik, Katholische Theologie/Religionspädagogik und Islamische Theologie/Religionspädagogik.

  • Die schulpraktischen Studien dienen der Berufsorientierung und der Einführung und Stärkung des Bezugs zur Schulpraxis. Sie gliedern sich in das

    • Orientierungs- und Einführungspraktikum zu Beginn des Studiums,
    • das Integrierte Semesterpraktikum in der Mitte des Studiums und
    • das Professionalisierungspraktikum am Ende des Studiums und erfolgen an Grundschulen.

Welche Fächer kann ich wählen? (PO 2011)

Verbindlich zu studieren sind der Kompetenzbereich Deutsch einschließlich Deutsch als Zweitsprache und der Kompetenzbereich Mathematik. Darüber hinaus sind zwei weitere Kompetenzbereiche wählbar. Zwei der studierten Kompetenzbereiche werden mit einem entsprechenden Schwerpunktfach vertiefend weitergeführt. Eines dieser Fächer muss Deutsch oder Mathematik sein. Anstelle eines vierten Kompetenzbereichs kann Islamische Theologie/Religionspädagogik (ohne Vertiefungsmöglichkeit) gewählt werden. Welche Kompetenzbereiche welchen Fächern zugeordnet sind, ist im nächsten Abschnitt „Fächer und Kompetenzbereiche“ beschrieben. Als Hauptfächer werden die beiden vertieft studierten Fächer einschließlich der zugeordneten Kompetenzbereiche bezeichnet. Außerdem ist die Teilnahme an einem interdisziplinären Projekt verbindlich. Es enthält Elemente aus Kunst, Musik, Sport, Sprechgestaltung und Theaterpädagogik. Am Ende des Studiums ist eine wissenschaftliche Arbeit anzufertigen.

Liste der Kompetenzbereiche und Fächer

  1. Deutsch einschließlich Deutsch als Zweitsprache
  2. Mathematik
  3. Naturwissenschaften/Technik

    • Biologie,
    • Chemie,
    • Physik,
    • Technik

  4. Fremdsprachen

    • Englisch
    • Französisch

  5. Sozialwissenschaften

    • Geografie,
    • Politikwissenschaft,
    • Geschichte,
    • Wirtschaftslehre

  6. Sport und Gesundheit

    • Sport,
    • Alltagskultur und Gesundheit

  7. Kunst und Musik

    • Kunst,
    • Musik

  8. Ev./kath./islam. Theologie/ Religionspädagogik

    • Evangelische Theologie/Religionspädagogik,
    • Katholische Theologie/Religionspädagogik und
    • Islamische Religionspädagogik (ohne Fachvertiefung).

    Evangelische oder katholische Theologie/Religionspädagogik können nur von Bewerberinnen und Bewerbern gewählt werden, die der entsprechenden Konfession angehören.

Wie schwierig ist das Studium?

  • Anhaltspunkte dafür finden Sie vor allem im Modulhandbuch, der Anlage 3 zur Studienordnung. Die entsprechenden Dokumente finden Sie hier...
  • Sprechen Sie mit fachspezifischen Studienberater_innen und/oder den Fachschaften, also den studentischen Vertreter_innen der Fächer
  • „schnuppern“ Sie am Studieninfotag (jedes Jahr im November) oder in der Schnupperwoche in das Studium hinein

Was werde ich verdienen?

Das Gehalt eines/r verbeamteten Grundschullehrers/in ist mit der Besoldungsstufe A 12 landesweit festgelegt. Zur Höhe des Gehalts dieser Besoldungsstufe konsultieren Sie bitte die Gehaltstabellen des Landesamts für Besoldung und Versorgung

Wie gut sind die Chancen für Absolvent_innen, eingestellt zu werden?

Die prognostizierten Einstellungschancen werden einmal jährlich vom Kultusministerium hier veröffentlicht...