Masterstudiengang Erziehungswissenschaft

Studienrichtung Erwachsenenbildung/Weiterbildung

Erwachsene lernen nicht nur in Bildungseinrichtungen, sondern lebenslang und lebensumgreifend in vielen Kontexten, sei es privat, bei der Arbeit oder bei gesellschaftlichem Engagement.  Die Wissenschaft von der Erwachsenenbildung/ Weiterbildung erforscht und unterstützt dieses Lernen Erwachsener in formellen und informellen Kontexten..

Sie untersucht

  • wie Erwachsene (und Jugendliche außerhalb der Schule) in ganz unterschiedlichen Kontexten lernen, sei es im Beruf oder privat
  • wie die Lernprozesse durch Workshops, Seminare, Lernberatung und E-Learning unterstützt werden können
  • wie Einrichtungen der Weiterbildung gemanagt und geleitet werden können und schließlich
  • wie das Lernen Erwachsener politisch und gesellschaftlich beeinflusst, gerahmt und gesteuert wird

Wo arbeiten Erwachsenen- und Weiterbildner/-innen?

Erwachsenen- und Weiterbildner/-innen arbeiten z.B.

  • in Bildungsreinrichtungen, die für alle Erwachsenen und älteren Jugendlichen offenstehen, z.B.  Volkshochschulen, Akademien, kirchlichen Bildungseinrichtungen, Einrichtungen der politischen Bildung.
  • in Einrichtungen der beruflichen und betrieblichen Weiterbildung, z.B. Akademien für medizinische Berufe, wissenschaftliche Weiterbildung an Hochschulen, Bildungseinrichtungen der Handwerkskammern
  • in der Weiterbildung und Personalentwicklung (Human Ressources Development) in Betrieben, Verwaltungen und Dienstleistungseinrichtungen
  • in der Bildungsarbeit in Verbänden, Vereinen und Bürgerinitiativen, z.B. Bildung im Rahmen von Bundesfreiwilligendiensten
  • in freiberuflichen Arbeitsfeldern, z.B. als Trainer/-in, Coach, Bildungsreferent/-in, Supervision, Referent/-in
  • in Ausbildungsinstitutionen, die traditionell nicht zur Erwachsenenbildung zählen, in denen aber ältere Jugendliche und Erwachsene erwarten können, dass sie erwachsenengerecht gefördert werden, z.B. berufliche Schulen für Gesundheitsberufe.

Was tun Erwachsenen- und Weiterbildner/-innen? Was lernt man im Studium?

Erwachsenen- und Weiterbildner/-innen

  • unterrichten,
  • entwerfen digitale Lernangebote,
  • erheben Bildungsbedarfe,
  • planen Bildungsprogramme,
  • betreuen Lehrende,
  • entwickeln die Bildungsarbeit weiter
  • managen Bildungseinrichtungen und -abteilungen
  • und vieles andere mehr

Das Studium bereitet Sie auf diese Tätigkeiten vor.

Neu - Doppelmaster Freiburg-Palermo

Deutsch Italienischer Studiengang Erziehungswissenschaft, Studienrichtung Erwachsenenbildung/Weiterbildung

Studieren in zwei Städten - Zwei Masterabschlüsse. Das erste Jahr in Freiburg, das zweite in Palermo.

Auf einen Blick

Abschluss: Master of Arts (M.A.)

Dauer Vollzeitstudium: 4 Semester (30 ECTS pro Semester)

Dauer Teilzeitstudium: 6 Semester (20 ECTS pro Semester). Im Teilzeitstudium ist im Vergleich zum Vollzeitstudium eine längere Regelstudienzeit vorgesehen und der Studienverlaufsplan entsprechend angepasst. Es werden jedoch keine 'Extra'-Veranstaltungen angeboten, die nur an bestimmten Tagen oder zu bestimmten Zeiten stattfinden.

Studienbeginn: Jedes Wintersemester

Bewerbung

Welche Zulassungsvoraussetzungen gibt es? Wann und wo bewerbe ich mich?

Hier finden Sie alles, was Sie zur Bewerbung wissen müssen

zu den Bewerbungsinfos

Haben Sie Fragen?

Das Studien-Service-Center (SSC) hilft! Tel.: 0761 / 682 – 333
Mail:  service(atnospam)ph-freiburg.de

Fragen zur Studienrichtung?

Dr. Sven Klaiber

Alumni

Alumniseite des BA und MA Erziehungswissenschaft

für alle ehemaligen Studierenden des BA Erziehungswissenschaft, MA Erziehungswissenschaft, Diplom Erziehungswissenschaft und für aktuell Studierende zur Vernetzung mit Ehemaligen.

Mailingliste

Mailingliste MA Erwachsenenbildung

Wir haben eine Mailingliste eingerichtet, über die wir Hinweise zu öffentlichen Veranstaltungen, Praktikumsplätzen und Stellenangeboten schicken. Sie können die Liste hier abonnieren und auch wieder abbestellen.

Wissenswertes zum Studium Erwachsenenbildung und Weiterbildung

Das Studium besteht aus folgenden Bereichen:

  • Studienrichtung Erwachsenenbildung/Weiterbildung mit den beiden Strängen "Fachstudium" und "Projektstudium" (60 ECTS)
  • Allgemeine Studien. Hier studieren Sie gemeinsam mit den Studierenden der Studienrichtung Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik (36 ECTS)
    • Beteiligte Fächer: Allgemeine Erziehungswissenschaft, Psychologie, Soziologie
    • Themenbereiche: Differenz und Ungleichheit in Bildungs- und Erziehungsprozessen, Lebenslauf- und Biographieforschung; Theorien und Konzepte pädagogischer Professionalität
  • Wahlstudium (6 ECTS)
  • Abschlussprüfung mit Masterarbeit (18 ECTS)

Wir verstehen Lernen als einen aktiven, selbstgesteuerten und sozialen Prozess. Unser Ziel ist es, Fremdbestimmung beim Lernen zu minimieren. Studierende sollen selbst die Verantwortung für ihr Studium und ihren Lernprozess wahrnehmen können. Dabei unterstützen wir sie. Dozierende geben Wisssensinputs und beraten sie bei Ihren Lernprozessen. Unterstützung erfahren die Studierenden auch durch die Lerngruppe und durch Bildungseinrichtungen.

Das Projektstudium

Das Projektstudium geht vom 1. bis zum 3. Semester, bei Teilzeitstudium bis zum 5. Semester. Studierende schließen sich zu Gruppen zusammen, in denen sie mit Bildungseinrichtungen an Projekten arbeiten (Einrichtungen der allgemeinen und beruflichen Bildung, betriebliche Weiterbildung, Personalentwicklung, private Anbieter). Sie lernen, was die Praxis gerade beschäftigt und sie unterstützen die Praxis bei einem ganz konkreten Projekt. Sie entwickeln dabei nicht nur ihr Fachwissen weiter, sondern auch ihre personalen, sozialen und methodischen Kompetenzen.

Im 1. Semester helfen wir den Studierenden dabei, in das selbstgesteuerte Lernen in Gruppen hineinzufinden. Sie erhalten Materialien zum Selbststudium und erstellen solche Materialien, die dann anderen Studierenden zur Verfügung stehen.

Im 2. und 3. Semester arbeiten sie in Projekten, bei denen sie in enger Kooperation mit einer Bildungseinrichtung zum Beispiel Konzepte für konkrete Bildungsmaßnahmen entwickeln, Bildungsangebote evaluieren oder die Zielgruppe untersuchen. Wir stellen solche Kooperationen zur Verfügung; Studierende können sie aber auch selbst auswählen. Im 3. Semester können die Studierenden alternativ ein reines Forschungsprojekt wählen, das sie alleine bearbeiten können.

Im 4. Semester arbeiten sie hauptsächlich an ihrer Masterthesis.

In diesem ganzen Prozess werden die Studierenden in Seminaren und Kolloquien begleitet.

Das Fachstudium Erwachsenenbildung/Weiterbildung

Das Fachstudium Erwachsenenbildung/Weiterbildung geht durch alle Semester. In den ersten beiden Semestern liegt der Schwerpunkt auf Forschungen zu Lehr- und Lernprozessen, im zweiten Jahr auf den Institutionen und der Politik des Lernens Erwachsener. Studierende haben Pflichtseminare und können aus Wahlseminaren auswählen. Auch im Fachstudium arbeiten wir mit modernen erwachsenendidaktischen Ansätzen und Methoden. Studierende lernen nicht nur theoretisch, wie man mit Erwachsenen arbeiten kann, sondern sie erfahren es in den Veranstaltungen auch praktisch.

Vorteile der Kombination von Projekt- und Fachstudium

  • Die Studierenden können die Themen, an denen sie arbeiten, zu einem großen Teil selbst wählen; sie entwickeln dabei ein individuelles Kompetenzprofil, das an das erste Studium und eventuelle berufliche Erfahrungen anknüpft.
  • Die Studierenden lernen, komplexe, reale Fragestellungen zu bearbeiten, die in der Berufspraxis vorkommen.
  • Studierende verbinden das theoretische Wissen, das sie erwerben, von Anfang an mit praktsichen Fragestellungen, statt "totes" Wissen zu erwerben, das sie erst nach dem Studium anwenden können.
  • Studierende reflektieren von Beginn an ihre eigenen theoretischen und praktischen Interessen; sie entwickeln ihre Kompetenzen weiter und lernen sich selbst besser kennen.
  • Studierende lernen, Probleme in Teams zu lösen statt alleine zu kämpfen
  • kurz: sie entwickeln personale, soziale und methodische Kompetenzen, die man in einem traditionellen Studium nicht entwickelt.

Studienbeginn WiSe 2020/21 oder später

Module in der Studienrichtung Erwachsenenbildung/Weiterbildung: Projektstudium

  • Einführung in das Projektstudium
  • Planung, Durchführung, Evaluation und Management von Bildungsprozessen
  • Forschungs und Entwicklungsprojekt
  • Verantwortlich für alle Module: Prof. Dr. Thomas Fuhr

Module in der Studienrichtung Erwachsenenbildung/Weiterbildung: Fachstudium

  • Fachstudium, Schwerpunkt Lehren und Lernen
  • Fachstudium, Schwerpunkt Insittutionen und Politik
  • Verantwortlich für alle Module: Prof. Dr. Thomas Fuhr

Module der Allgemeinen Studien

  • Wahlstudium (Verantwortlich: Prof. Dr. Bettina Fritzsche)
  • Differenz und Ungleichheit (Verantwortlich: Prof. Dr. Bettina Fritzsche]
  • Biographie und Lebenslauf (Verantwortlich: Prof. Dr. Bettina Fritzsche)
  • Theorien und Konzepte pädagogischer Professionalität  (Verantwortlich: Prof. Dr. Karin Schleider)

Modul Abschlussprüfung mit Masterarbeit: Die Masterarbeit hat immer einen Bezug zum Lernen im Erwachsenenalter. Studierende schreiben sie im Fach Erwachsenenbildung, in der Allgemeinen Erziehungswissenschaft, der Psychologie oder der Soziologie

Weitere Informationen für Studienbeginn ab Wintersemester 2020/21

Informationen für Studienbeginn vor dem Wintersemester 2020/21

Wir unterstützen Sie gerne, wenn Sie ein Semester im Ausland studieren. Denn ein Auslandssemester hat viele Vorteile:

  • Sie lernen Ihr Fach und Ihr Berufsfeld aus einer anderen Perspektive kennen
  • Sie erweitern Ihre interkulturellen Kompetenzen
  • Sie vertiefen Ihre Kenntnisse des Landes, in dem Sie studieren
  • Sie entwickeln Ihre Kompetenz in der Fremdsprache weiter und lernen, sich in Ihrem Beruf in der anderen Sprache auszudrücken
  • Sie knüpfen Kontakte in das Zielland
  • Sie können später im Zielland arbeiten.

Wo können Sie studieren?

  • an einer der Partnerhochschulen für unsere Studiengang
  • an anderen Hochschulen; Sie müssen sich dann nur selbst um den Kontakt bemühen.

Unsere Partnerhochschulen:

  • Finnland: University of Eastern Finland in Joensuu (Studium auch auf Englisch möglich)
  • Frankreich: Université de Haute Alsace in Mulhouse
  • Frankreich: Université Rennes 2
  • Italien: Università degli Studi di Palermo
  • Irland: Dublin Business School (Studiengebühren; geignet für Studierende, die BAFöG erhalten)
  • Kanada: York University, Toronto
  • Lettland: University of Latvia in Riga (Studium auf Englisch, optional Lettisch)
  • Kanada: Université du Québéc in Montréal
  • Österreich: Alpen-Adria Universität Klagenfurt
  • Portugal: Universidade de Lisboa

Sie wollen mal in den Studiengang reinschnuppern und bei der Gelegenheit Ihre Fragen zum Studiengang los werden? Kommen Sie in eine Lehrveranstaltung von Prof. Fuhr. Sie können dann mit ihm und Studierenden über den Studiengang sprechen. Kontakt Prof. Fuhr

Ihre Masterthesis schreiben Sie in der Regel im 4. Semester (Vollzeitstudium) oder 6. Semester (Teilzeitstudium). Aktuelle Dokumente und Anmeldeformulare sowie Prüfer/-innenlisten.

Abteilung Erwachsenenbildung/Weiterbildung

Informationen zu unserer Forschung

Mitarbeiter/-innen der Abteilung Erwachsenenbildung / Weiterbildung

Prof. Dr. Thomas Fuhr

Adresse/Raum
KG 5, 220
 
E-Mail fuhr(at)ph-freiburg.de
Details

Jenny Fehrenbacher

Adresse/Raum
KG5, 221
 
E-Mail jenny.fehrenbacher(at)ph-freiburg.de
Details

Akademischer Oberrat

Dr. Sven Klaiber

Adresse/Raum
KG 5, 221
 
E-Mail sven.klaiber(at)ph-freiburg.de
Details

Juliane Klopstein

Adresse/Raum
KG 5, 218
 
E-Mail juliane.klopstein(at)ph-freiburg.de
Details

Hannah Reuten

Adresse/Raum
KG 5, 218
 
E-Mail hannah.reuten(at)ph-freiburg.de
Details

Akademische Rätin

Dr. Nadja Schwendemann

Adresse/Raum
Mensazwischendeck R. 015
 
Telefon +49 761 682-245
E-Mail nadja.schwendemann(at)ph-freiburg.de
Details

Weitere Lehrende