Kunst des Vorlesens

Dipl. Päd. Nina Brieke und Dr. Sieglinde Eberhart, Pädagogische Hochschule Freiburg, Wintersemester 2014/15

Die Unterstützung und Förderung der Vorlesefähigkeit ist zentrales Lernziel des Deutschunterrichts. Das Seminar will methodische Anreize schaffen und Ideenlieferant sein für einen kreativen Literaturunterricht. Die Studierenden werden aus einer Auswahlliste prämierter Kinderbücher jeweils ein Werk wählen und für eine Audioproduktion vorbereiten.

Ziel ist es, fünf- bis zehnminütige Beiträge zu erarbeiten, die in einer Literatursendung für Schulkinder auf PH 88,4 (Lernradio der Pädagogischen Hochschule Freiburg) ausgestrahlt werden. Dafür werden Ausschnitte aus dem Werk gelesen, der Inhalt anregend nacherzählt und eine fundierte Rezension, Kritik und Empfehlung für das jeweilige Lesealter formuliert. Die Studierenden werden mit Stimm-, Sprech- und Artikulationsübungen auf die Radioaufnahme vorbereitet. Einführungen ins Mikrophon-Sprechen und ins Schreiben fürs Hören sind ebenso Bestandteil des Seminars wie Textanalyse und eine umfassende Vorleselehre mit vielen praktischen Übungen.