Regionale Vernetzung mit Projekten aus dem Qualitätspakt Lehre

Auf Initiative der Projektleitung und Koordination des Projekts  Tandem-Teaching ♦ IntegraL-TT finden seit dem 18.10.2013 Arbeitstreffen von Koordinator/innen BMBF-geförderter Projekte in Baden-Württemberg statt, deren inhaltlicher Schwerpunkt in der Entwicklung interdisziplinärer oder forschungsorientierter Hochschullehre liegt.
Neben dem Austausch auf Koordinationsebene ist ein weiteres Ziel, einen Rahmen zu schaffen, mit dem Fachdiskussionen zwischen den Lehrenden der beteiligten Hochschulen ermöglicht werden (siehe Tagung 2014, 2015, 2017).

An der regionalen Vernetzung sind beteiligt:
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Windows for Higher Education, Prof. Dr. Juliane Besters-Dilger  und Dr. Tanja Krämer McCaffery
Pädagogische Hochschule Freiburg, Tandem-Teaching - IntegraL ♦ TT, Prof. Dr. Georg Brunner und Dr. Senganata Münst
Pädagogische Hochschule Heidelberg (2012-2016), Experts in Education, Dr. Thomas Strehle
Universität Hohenheim, Humboldt reloaded, Prof. Dr. Martin Blum und Julia Gerstenberg und Dipl. Ökonomin Dr. Evelyn Reinmuth

Gemeinsame Tagung 2018

Am Freitag, den 30. November 2018 findet von 10 - 16 Uhr an der Universität Freiburg (Rektoratsgebäude Fahnenbergplatz 6. OG) die gemeinsame Tagung Hochschullehre in der Praxis: Interdisziplinarität erfolgreich gestalten - Forschungsorientierung fördern statt.

Programmüberblick:
10:00 - 10:30 Registrierung und Information über die Projekte
10:30 - 10:40 Begrüßung durch Prof. Dr. Juliane Besters-Dilger (Prorektorin für Studium und Lehre, Universität Freiburg).
10:40 - 11:25 Vortrag
Chancen und Risiken der Interdisziplinarität in Bachelor- und Masterstudiengängen. Prof. Dr. Cornelia Brink und Dr. Ursula Glunk (Universität Freiburg)
11:30 - 12:15 Vortrag
Lehre zu qualitativen und quantitativen empirischen Forschungsmethoden: Zwischen generischem, disziplinübergreifendem Anspruch und spezifischen Anwendungskontexten. Prof. Dr. Markus Wirtz (Pädagogische Hochschule Freiburg)

12:15 - 13:15 Mittagessen
13:15 - 15:00 Fünf parallel stattfindende Werkstätten.
A: Dr. Simon J. Büchner: Interdisziplinär von Anfang an? - Fächerübergreifende Lehre im Bachelorstudium. 
B: Dr. Birgit Lehner und Prof. Dr. Ursula Wittwer-Backofen: Herausforderungen von interdisziplinären und internationalen Studiengängen: Lösungsansätze und Strategien für die Konzeption, Koordination und das Qualitätsmanagement.
C: Dr. Monika Wyss: Überfachliche Perspektive fördern -- wie kann das gelingen?
D: Sandra Ziegler M.A.: Fachkulturübergreifende Kommunikationsfähigkeit lehren: Tools zur Förderung studentischer interdisziplinärer Kompetenz am Modell der interkulturellen Kompetenz.   
E: Dr. Jana Groß Ophoff: Instrumente zur Erfassung von Forschungskompetenz und Möglichkeiten für deren Einsatz in der Hochschulbildung

15:00 - 15:30 Kaffeepause und informeller Austausch
15:30 - 16:00 Ergebnisse aus den Werkstätten und Abschluss

Das Anmeldeformular für die Tagung finden Sie in Kürze hier.

Gemeinsame Tagung 2017

Integrierte Evaluation der interdisziplinären Hochschullehre
Förderung und Prüfung von Forschungskompetenzen in forschungsbezogener Hochschullehre

Am 17.11.2017 fand an der Pädagogischen Hochschule Freiburg in Kooperation mit der Universität Freiburg, der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und der Universität Hohenheim eine Tagung mit Werkstattcharakter statt. Zwei Themenfelder standen im Mittelpunkt:

10:00 - 12:45 Auftakt und einleitende fachwissenschaftliche Beiträge
Förderung und Prüfung von Forschungskompetenzen in der forschungsbezogenen Hochschullehre

Christopher Gess M.A. mit Dr. Monika Sonntag Humboldt Universität Berlin Projekt bologna.labs unter Mitarbeit von Dr. Janina Thieme Universität Oldenburg
Additive und integrierte Evaluation der (interdisziplinären) Hochschullehre
Prof. Dr. Wolfgang Beywl Pädagogische Hochschule Fachhochschule Nordwestschweiz

13:30 - 15:00 Werkstätten
A: Instrumente für die Evaluation interdisziplinärer Hochschullehre konzipieren - ein Anfang.
Prof. Dr. Wolfgang Beywl Pädagogische Hochschule FHNW
B: "Jede Veranstaltung ist anders." Zur Relevanz des Besonderen im Rahmen praxisorientierter Selbstevaluation.
Christine Menzer Pädagogische Hochschule Freiburg mit Dr. Anita Pachner Universität Tübingen
C: Was lässt sich von den Erfahrungen mit sozialwissenschaftlichen Forschungskompetenzen für andere Disziplinen lernen?

Christopher Gess M.A. Humboldt Universität Berlin
D: Wie kann ein kompetenzorientiertes Prüfen in forschungsbezogener Lehre gelingen?

Dr. Monika Sonntag Humboldt Universität Berlin unter Mitarbeit von Dr. Janina Thieme Universität Oldenburg

15:00 - 16:00 Austausch und Resümees

Das Programm mit  Angaben zu den Inhalten der Werkstätten finden Sie hier ...
Das Plakat zur Ankündigung finden Sie hier ...

Gemeinsame Tagung 2015

Werkstatt: Interdisziplinäre Lehre und Forschung. Praxisbeispiele, Ideenfindung, Planung. Universität Hohenheim

Am 13.11.2015 von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Schloss Hohenheim.

Fachwissenschaftlicher Beitrag:

  • Begründungen für Interdisziplinarität in Forschung und Lehre und Definitionsansätze
    Dr. Senganata Münst, Pädagogische Hochschule Freiburg

Umsetzungsbeispiele im Rahmen des "Qualitäspakts Lehre":

  • Interdisziplinarität in den Ingenieurswissenschaften: KIVA V an der Technische Universität Darmstadt
    Dipl. -Ing. Jan Schumann
  • Interdisziplinäre Hochschullehre: Tandem-Teaching - IntegraL-TT an der Pädagogischen Hochschule Freiburg
    Dr. Senganata Münst

Das Programm finden Sie hier ...

Die Dokumentation finden Sie hier ...

Ansprechpartner/innen:
Universität Hohenheim | Julia Gerstenberg | j.gerstenberg@uni-hohenheim.de
Pädagogische Hochschule Freiburg | Dr. Senganata Münst  | senganata.muenst@ph-freiburg.de

Einsichten Tagung 2015

Begrüßung durch Julia Gerstenberg, Koordinatorin des Projekts "Humboldt reloaded".
Schnittmengen finden.
Schnittmengen finden.
Schnittmengen finden.
Themen konkretisieren.
Themen konkretisieren.

Gemeinsame Tagung 2014

Forschungsorientiertes und interdisziplinäres Lehren.
Hochschulübergreifender Praxisaustausch mit Werkstattcharakter an der Pädagogische Hochschule Freiburg
am Freitag, den 21.11.2014

Die Tagung dient dem Austausch und der Vernetzung von Lehrenden an baden-württembergischen Hochschulen, die im Rahmen BMBF-geförderter Projekte im Qualitätspakt Lehre interdisziplinäre oder forschungsorientierte Lehrangebote entwickeln.

Fachwissenschaftliche Beiträge:

  • Prof. Dr. Karin Reiber, Hochschule Esslingen: Forschungsorientierte Lehre
  • Dr. Antonietta Di Giulio, Universität Basel: Interdisziplinäre Lehre: Qualitätskriterien und Nutzen für Studierende

Werkstätten zu den Themen:

  • Interdisziplinarität in Studiengängen und Lehrveranstaltungen
  • Heterogene Leistungen und - Motivationen Studierender bei forschungsorientierten Lehrangeboten
  • Bewertung von Studienleistungen: forschungsorientiertes Studieren in Gruppen
  • Evaluation interdisziplinärer und forschungsorientierter Studienangebote
  • Gestaltungsbeispiele forschungsorientierte Lehre
  • Rollenverständnisse von Lehrpersonen bei interdisziplinärer und forschungsorientierter Lehre

Das Plakat zur Ankündigung der Tagung finden Sie hier ...
Das Programm finden Sie hier ...
Die Dokumentation finden Sie hier ...  

Ansprechpartner/innen:
Universität Hohenheim | Julia Gerstenberg | j.gerstenberg@uni-hohenheim.de
Pädagogische Hochschule Freiburg | Dr. Senganata Münst  | senganata.muenst@ph-freiburg.de
Zeppelin Universität Friedrichshafen | Dr. rer. pol. Iris-Niki Nikolopoulos  | iris.nikolopoulos@zu.de 
Pädagogische Hochschule Heidelberg | Thomas Strehle | strehle@ph-heidelberg.de
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg | Harald Wohlfeil | harald.wohlfeil@zv.uni-freiburg.de