Im Rahmen der Süd-Nord-Komponente des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes weltwärts empfängt das Deutsche Rote Kreuz ab September 2018  rund 30 junge Menschen aus Chile und Mexiko. Die jungen Leute leisten einen einjährigen Freiwilligendienst in sozialen Projekten in Freiburg und Umgebung und wohnen größtenteils in Gastfamilien.
Zur Unterstützung der Freiwilligen während ihres Aufenthaltes und zum Deutsch üben hat das DRK ein Mentor*innen-Programm ins Leben gerufen. Die Mentor*innen sind Ansprechpartner*innen für die Freiwilligen, stehen mit Rat und Tat zur Seite und es können (je nach Passung und Interesse) Aktivitäten unternommen und Sprachtandems gebildet werden.
Mehr Informationen gibt es hier:
https://drk-baden-freiwilligendienste.de/freiwilligendienste/servicio-voluntario-en-alemania/informationen-auf-deutsch/#c1708