Kooperationen mit außerschulischen Partnern für den Fern- und Präsenzunterricht

Foto: DKJS

Durch Projektarbeit erwerben Schüler*innen Kompetenzen, um neuen Situationen handlungsfähig zu begegnen. Gleichzeitig gibt es eine Vielzahl von außerschulischen Akteuren mit bewährten Online-Formaten zur ganzheitlichen Kompetenzförderung, die Lehrkräfte entlasten und unterstützen. Die derzeitige strukturelle Unübersichtlichkeit außerschulischer Angebote steht jedoch oft im Weg. Wir zeigen Ihnen anhand von praktischen Beispielen, wie außerschulische Angebote in den Fern- und Präsenzunterricht entlang des Bildungsplans erfolgreich eingebunden werden können

Inhalt:

  • Orientierung für die Kompetenzvermittlung im Unterricht
  • Praxiserprobte Bildungsangebote außerschulischer Akteure für die Schule (u.a. NEXT Entrepreneurs, SkillUP)
  • Konzepte zur Einbindung außerschulischer Partner 
  • Best-Practice-Beispiele aus dem Schulalltag

Aufbau:

Im ersten Teil werden die Herausforderungen bei der Vermittlung der fächerübergreifenden Lernziele des Bildungsplans behandelt. Auf dieser Basis werden die Chancen der Einbindung außerschulischer Bildungsangebote in den Fern- und Präsenzunterricht erörtert. An den folgenden beiden Terminen werden Best-Practice-Beispiele vorgestellt, sowohl durch die außerschulische Akteure selbst als auch durch Lehrkräfte, die die Angebote an ihrer Schule durchgeführt haben. In der darauffolgenden 4-wöchigen Praxisphase erstellen die Teilnehmer*innen ein Konzept zur Einbindung eines zu ihren jeweiligen Rahmenbedingungen passenden außerschulischen Kooperationspartners. Am letzten Termin stellen die Teilnehmer*innen sich gegenseitig ihre Konzepte vor und evaluieren gemeinsam deren Chancen und Herausforderungen.

Ziele:

Die Teilnehmer*innen...

  • verfügen über Strategien zur Ermittlung von passenden außerschulischen Kooperationspartnern.
  • können ein Konzept zur Einbindung außerschulischer Bildungsangebote unter Berücksichtigung des Bildungsplans erstellen.
  • können durch die Einbeziehung außerschulischer Lernorte Handlungs- und Lebensweltorientierung in ihrem Unterricht sicherstellen.

Referent*innen:

Verena Stern arbeitet im Programm Zukunftsgründer BW und ist als Geschäftsführerin im eigenen Unternehmen tätig.

 

 

Eugen Zak arbeitet ebenfalls im Programm Zukunftsgründer BW. Zuvor führte er u.a. internationale Bildungsprojekte für die Robert Bosch Stiftung in Shenyang, China durch.

Rahmendaten

Veranstaltungsart:

vierteilige Online-Fortbildung

Termine:

Mi, 21.04.2021
Mi, 05.05.2021
Mi, 19.05.2021
Mi, 16.06.2021
jeweils 15 -17 Uhr

Ort:

Online

Adressat*innen:

Lehrkräfte aller Fächer

Schulart:

Schulen der Sekundarstufen I + II

Teilnahmebeitrag:

kostenfrei

Leitung:

Verena Stern & Eugen Zak, Deutsche Kinder- unnd Jugendstiftung

Kontakt:

Organisatorisch: lehrerfortbildung(at)ph-freiburg.de 
Tel.: 0761-682-644 oder-544
Inhaltlich: eugen.zak(at)dkjs.de

Veranstaltet von:

"Praxisvernetzung & Fort- und Weiterbildung" in der School of Education FACE der Pädagogischen Hochschule, Albert-Ludwigs-Universität und Hochschule für Musik Freiburg www.face-freiburg.de

Anmeldung

Anmeldeschluss: Mi, 14.04.2021

jetzt online anmelden