Bachelorstudium LA Naturwissenschaftlich-technischer Sachunterricht Primarstufe

Kinder kommen mit Neugierde, Motivation und Forschergeist an die Schule. Sie möchten ihre Umwelt begreifen, erkunden und verstehen: Wieso schwimmt ein Boot? Wie entsteht ein Regenbogen? Warum drehen sich Ahornsamen? Wie entsteht menschliches Leben? Welche Tiere und Pflanzen leben auf dem Schulgelände? Diese und andere Fragen von Kindern an die Natur, Umwelt und Technik können mit Hilfe der Bezugsfächer im Rahmen des naturwissenschaftlich-technischen Sachunterricht (NWS) beantwortet werden.

Kennzeichen des Studienganges sind die fachlichen, professionsorientierten Veranstaltungen, welche verschiedene Perspektiven in die einzelnen Bezugsfächer des naturwissenschaftlich-technischen Sachunterricht geben, sowie die fachdidaktischen Veranstaltungen, die sich praxisorientiert mit dem Lehren und Lernen von Grundschulthemen auseinandersetzen.

Im Modul 1 bis 5 werden professionsorientiert fachliche Grundlagen in den fünf Bezugsfächern des NWS aufgebaut.

Neben der fachwissenschaftlich fundierten Arbeit in klassischen Themenbereichen, ist es dem Fachbereich NWS wichtig, dass unsere Studierenden ein konzeptuelles Verständnis für die naturwissenschaftlich-technischen Inhalte des Sachunterrichts entwickeln, um sie so auch konkret anwenden zu können. Auch soll ein angemessenes Verständnis für die naturwissenschaftlich-technischen Arbeitsweisen entwickelt werden. Denn neben den fachlichen Zusammenhängen können sich die Kinder über adäquate Arbeitsweisen die Welt erschließen. Daher wird in den Veranstaltungen auf Lebensweltbezüge und auf experimentelle Erfahrungen mit Grundschulrelevanz großer Wert gelegt.

Im Modul 6 verorten sich die Studierenden in einem Schwerpunkt, damit in einer Bezugsdisziplin des NWS vertiefte Fachkompetenzen entwickelt werden.

Neben den eher überblicksartigen fachlichen Veranstaltungen in den Modulen 1 bis 5 erfolgen fachliche Vertiefungen mit einem hohen Praxisanteil in einem Schwerpunktmodul. In den Schwerpunktvertiefungen geht es darum, exemplarisch den Studierenden aufzuzeigen, wie die Grundschulkinder 1) Basiswissen erwerben, 2) wichtige naturwissenschaftlich-technische Verfahren erlernen und 3) Wissen über das Wesen der Naturwissenschaften und Technik aufbauen.

Im Modul 7 werden fachdidaktische Grundlagen aufgebaut und im eigenen Schwerpunkt vertieft.

Neben den fachlichen Veranstaltungen sind die fachdidaktischen Veranstaltungen eine weitere Säule unserer Ausbildung. Die fachdidaktischen Veranstaltungen beschäftigen sich mit dem Lehren und Lernen im NWS sowie der Verbesserung des Sachunterrichts. Hierbei arbeiten wir mit aktuellen Forschungsbefunden zum Lehren und Lernen im NWS aber auch stets mit Blick auf die Unterrichtspraxis. Die fachdidaktischen Inhalte werden im Rahmen des Studiums eng mit den fachlichen Inhalten und Arbeitsweisen verknüpft.

Hinweis: im Europalehramt ist als Vertiefung nur Alltagskultur und Gesundheit (Zielsprachen Englisch und Französisch) oder Biologie (Zielsprache Englisch) wählbar.

Alltagskultur und Gesundheit

Ansprechparterinnen: Prof. Dr. Ute Bender; Prof. Dr. Anne-Marie-Grundmeier

Biologie

Ansprechparterin: JProf. Dr. Nadine Tramowsky

Chemie

Ansprechparter: Prof. Dr. Jens Friedrich

Physik

Ansprechparterin: Prof. Dr. Silke Mikelskis-Seifert

Technik

Ansprechparterin: Prof. Dr. Jennifer Stemmann

Gesamtkoordinatorin des naturwissenschaftlich-technischen Sachunterrichts in der Primarstufe ist JProf. Dr. Nadine Tramowsky.
Bei allgemeinen Fragen zum Studium, wenden Sie sich bitte an sie.

Modul 1:

Professionsorientiertes Fachwissen zum naturwissenschaftlich-technischen Sachunterricht: Perspektive Chemie (1. Semester)

Das Modul umfasst 6 ECTS und besteht aus einer Veranstaltung:

  •  Vorlesung: Allgemeine, Anorganische und Organische Chemie (3 SWS - 6 ECTS)

Legende:

SWS = Semester Wochenstunden, ECTS = "European Credit Transfer System"

Modulprüfung 1:

Klausur (Dauer: etwa 60 Min.; Vorbereitungszeit: etwa 30 h), die sich auf alle Lehrveranstaltungen im Modul beziehen und zum Bestehen mit mindestens „ausreichend“ (4,0) bewertet sein muss (vgl. Studien- und Prüfungsordnung). Die Bewertung der Modulprüfungsleistung fließt in die Gesamtnote des Bachelorstudiengangs ein.

Modul 2:

Professionsorientiertes Fachwissen zum naturwissenschaftlich-technischen Sachunterricht: Perspektive Biologie (1. oder 4. Semester)

Das Modul umfasst 6 ECTS und besteht aus zwei Veranstaltungen:

  • Vorlesung: Einführung in die Biologie (2 SWS – 3 ECTS)
  • Seminar: Biologische Themen in der Grundschule (2 SWS – 3 ECTS)

Legende:

SWS = Semester Wochenstunden, ECTS = "European Credit Transfer System"

Modulprüfung 2:

Klausur (Dauer: etwa 60 Min.; Vorbereitungszeit: etwa 30 h), die sich auf alle Lehrveranstaltungen im Modul beziehen und zum Bestehen mit mindestens „ausreichend“ (4,0) bewertet sein muss (vgl. Studien- und Prüfungsordnung). Die Bewertung der Modulprüfungsleistung fließt in die Gesamtnote des Bachelorstudiengangs ein.

Modul 3:

Professionsorientiertes Fachwissen zum naturwissenschaftlich-technischen Sachunterricht: Perspektive Alltagskultur und Gesundheit (1. oder 4. Semester)

Das Modul umfasst 6 ECTS und besteht aus zwei Veranstaltungen:

  • Vorlesung/Seminar: Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften: Fragestellungen, Forschungsmethoden und Ergebnisse (2 SWS – 3 ECTS)
  • Seminar: Mode- und Textilwissenschaften: Fragestellungen, Forschungsmethoden und Ergebnisse (2 SWS – 3 ECTS)

Legende:

SWS = Semester Wochenstunden, ECTS = "European Credit Transfer System"

Modulprüfung 3:

Klausur (Dauer: etwa 60 Min.; Vorbereitungszeit: etwa 30 h), die sich auf alle Lehrveranstaltungen im Modul beziehen und zum Bestehen mit mindestens „ausreichend“ (4,0) bewertet sein muss (vgl. Studien- und Prüfungsordnung). Die Bewertung der Modulprüfungsleistung fließt in die Gesamtnote des Bachelorstudiengangs ein.

Modul 4:

Professionsorientiertes Fachwissen zum naturwissenschaftlich-technischen Sachunterricht: Perspektive Physik (2. Semester)

Das Modul umfasst 6 ECTS und besteht aus zwei Veranstaltungen:

  • Vorlesung: Einführung in die physikalischen Grundlagen 1 (2 SWS – 3 ECTS)
  • Vorlesung: Einführung in die physikalischen Grundlagen 2 (2 SWS – 3 ECTS)

Legende:

SWS = Semester Wochenstunden, ECTS = "European Credit Transfer System"

Modulprüfung 4:

Klausur (Dauer: etwa 60 Min.; Vorbereitungszeit: etwa 30 h), die sich auf alle Lehrveranstaltungen im Modul beziehen und zum Bestehen mit mindestens „ausreichend“ (4,0) bewertet sein muss (vgl. Studien- und Prüfungsordnung). Die Bewertung der Modulprüfungsleistung fließt in die Gesamtnote des Bachelorstudiengangs ein.

Modul 5:

Professionsorientiertes Fachwissen zum naturwissenschaftlich-technischen Sachunterricht: Perspektive Technik (2. Semester)

Das Modul umfasst 6 ECTS und besteht aus zwei Veranstaltungen:

  • Vorlesung: Professionsorientierte Perspektive: Technik 1 (2 SWS – 3 ECTS)
  • Vorlesung: Professionsorientierte Perspektive: Technik 2 (2 SWS – 3 ECTS)

Legende:

SWS = Semester Wochenstunden, ECTS = "European Credit Transfer System"

Modulprüfung 5:

Klausur (Dauer: etwa 60 Min.; Vorbereitungszeit: etwa 30 h), die sich auf alle Lehrveranstaltungen im Modul beziehen und zum Bestehen mit mindestens „ausreichend“ (4,0) bewertet sein muss (vgl. Studien- und Prüfungsordnung). Die Bewertung der Modulprüfungsleistung fließt in die Gesamtnote des Bachelorstudiengangs ein.

Modul 6:

Fachwissenschaftliche Vertiefung im Schwerpunkt (4. Semester)

Das Modul umfasst 6 ECTS. Im Modul wird ein Schwerpunkt im Wahlpflichtbereich des NWS studiert.

Im Modul Fachwissenschaftliche Vertiefung im Schwerpunkt ist 1 von 5 Schwerpunkten auszuwählen:

Der Wahlpflichtbereich Schwerpunkt Alltagskultur und Gesundheit besteht aus zwei Veranstaltungen:

  • Seminar: Fachwissenschaftlich-anwendungsorientierte Studien zur Esskultur in der Grundschule (2 SWS – 3 ECTS)
  • Seminar: Fachwissenschaftlich-anwendungsbezogene Studien zur materiellen Kultur Textil in der Grundschule (2 SWS – 3 ECTS)

Der Wahlpflichtbereich Schwerpunkt Biologie besteht aus zwei Veranstaltungen:

  • Seminar: Heimische Organismen und Lebensräume (2 SWS – 3 ECTS)
  • Seminar: Humanbiologie und Gesundheitsbildung (2 SWS – 3 ECTS)

Der Wahlpflichtbereich Schwerpunkt Chemie besteht aus einer Veranstaltung:

  • Seminar/Übung: Naturwissenschaftliche Aspekte im Sachunterricht: das Beispiel NAWIlino (4 SWS – 6 ECTS)

Der Wahlpflichtbereich Schwerpunkt Physik besteht aus drei Veranstaltungen:

  • Seminar: Vertiefung der physikalischen Grundlagen (2 SWS – 2 ECTS)
  • Seminar: Experimentieren und Modellieren zu ausgewählten Inhalten des Sachunterrichts (2 SWS – 2 ECTS)
  • Seminar: Naturwissenschaftliche Aspekte im Sachunterricht am Beispiel von außerschulischen Lernorten (2 SWS – 2 ECTS)

Der Wahlpflichtbereich Schwerpunkt Technik besteht aus zwei Veranstaltungen:

  • Seminar: Fachwissenschaftliche und anwendungsbezogene Studien (2 SWS – 3 ECTS)
  • Seminar: Produkte planen und gestalten (2 SWS – 3 ECTS)

Legende:

SWS = Semester Wochenstunden, ECTS = "European Credit Transfer System"

Modulprüfung 6:

Portfolio oder mündliche Prüfung, die sich auf alle Lehrveranstaltungen im Schwerpunkt beziehen und zum Bestehen mit mindestens „ausreichend“ (4,0) bewertet sein muss (vgl. Studien- und Prüfungsordnung). Die Bewertung der Modulprüfungsleistung fließt in die Gesamtnote des Bachelorstudiengangs ein.

Modul 7:

Fachdidaktischer Grundlagenbereich (6. Semester)

Das Modul umfasst 6 ECTS. Im Modul besteht aus einer Vorlesung und einer Veranstaltung, die im Schwerpunkt des Wahlpflichtbereichs des NWS studiert wird:

  • Vorlesung: Einführung in den naturwissenschaftlich-technischen Sachunterricht (2 SWS – 3 ECTS)
  • Seminar: Fachdidaktische Vertiefung zum Sachunterricht (2 SWS – 3 ECTS)

Im Wahlpflichtbereich Fachdidaktische Vertiefung zum Sachunterricht ist 1 von 5 Lehrveranstaltungen auszuwählen:

  • Seminar: Fachdidaktische Vertiefung zum Sachunterricht: Perspektive Alltagskultur und Gesundheit (2 SWS – 3 ECTS)
  • Seminar: Fachdidaktische Vertiefung zum Sachunterricht: Perspektive Biologie (2 SWS – 3 ECTS)
  • Seminar: Fachdidaktische Vertiefung zum Sachunterricht: Perspektive Chemie (2 SWS – 3 ECTS)
  • Seminar: Fachdidaktische Vertiefung zum Sachunterricht: Perspektive Physik (2 SWS – 3 ECTS)
  • Seminar: Fachdidaktische Vertiefung zum Sachunterricht: Perspektive Technik (2 SWS – 3 ECTS)

Legende:

SWS = Semester Wochenstunden, ECTS = "European Credit Transfer System"

Modulprüfung 7:

Klausur (Dauer: etwa 30 Min.; Vorbereitungszeit: etwa 15 h), die sich auf Vorlesung im Modul bezieht und zum Bestehen mit mindestens „ausreichend“ (4,0) bewertet sein muss (vgl. Studien- und Prüfungsordnung). Die Bewertung der Modulprüfungsleistung fließt nicht in die Gesamtnote des Bachelorstudiengangs ein.

Hier finden Sie (demnächst) folgende Informationen:

Modulhandbuch

SPO

Handreichungen zur Bachelor- und Master-Arbeit:
Bachelor-Arbeiten für das Lehramt Primarstufe können im Schwerpunk der Bezugsfächer des NWS unter bestimmten Bedingungen angefertigt werden.
Weitere Informationen finden Sie hier: xxx

Im Modul 1 des Masterstudiums ist das Modul "Interdisziplinäre Studien im NWS" zu absolvieren. Das Modul umfasst 6 ECTS und besteht aus zwei Veranstaltungen:

  • Theorien, Methoden und Ergebnisse in der fachdidaktischen Forschung (im jeweiligen Schwerpunkt) (2 SWS – 3 ECTS)
  • Überfachliche Bildungsthemen im Sachunterricht (2 SWS – 3 ECTS)

In der Lehrveranstaltung "Überfachliche Bildungsthemen im Sachunterricht " werden fachübergreifende Themenstellungen (z. B. BNE/Nachhaltigkeit, Gesundheitserziehung/gesunde Lebensführung, ethische Fragestellungen/Bewertungskompetenz, Schulgarten) ggf. in Kooperation mit dem Fach Sozialwissenschaftlicher Sachunterricht angeboten. Das Modul wird mit einer Hausarbeit abgeschlossen.

Legende: SWS = Semester Wochenstunden, ECTS = "European Credit Transfer System"