Herzlich Willkommen auf den Seiten

des Forschungszentrums ReCCE

Der Name das Forschungszentrum ReCCE steht für Research Center for Climate Change Education and Education for Sustainable Development. Das Forschungszentrum ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Pädagogischen Hochschule Freiburg für die Forschung auf dem Gebiet der empirischen Bildungsforschung in den Feldern

  • Klimabildung (KB) und
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen über die Ziele und die Aufgaben des ReCCE sowie über die Personen und Projekte, die hinter dem ReCCE stehen.

Aktuelles

Am 11.11.2022 findet um 08:30 Uhr im Raum KG3 Raum 215 die zweite inhaltliche Arbeitssitzung der ReCCE-Mitglieder statt.

Die Inhalte und Termine für das ReCCE-eigene Forschungskolloquium im Wintersemester 2022/23 stehen nun fest. Wir freuen uns darüber, Ihnen so ein vielfältiges Angebot an Vorträgen mit anschließender Diskussion bieten zu können. Alle Interessierten (auch Nichtmiglieder) sind herzlich zu den Vorträgen eingeladen. Diese finden wöchentlich dienstags von 12:15 bis 13:45 Uhr im Raum KA 211 statt. Auch eine Onlineteilnahme ist möglich. Den Link hierzu sowie die Termine und Inhalte finden Sie hier.

Wir freuen uns, Frau Dr. Diana Wernisch als Geschäftsführerin des ReCCE zum 01.10.2022 in unseren Reihen begrüßen zu dürfen. Wir wünschen Ihr einen guten Start und für Ihre künftigen Herausforderungen gutes Gelingen!

Am 03.08.2022 fand um 17:15 Uhr die erste inhaltliche Arbeitssitzung der ReCCE Mitglieder im Raum Mensa -202 statt.

Ziel des vom BMBF geförderten Projekts ist, Schüler*innen in heterogenen Lerngruppen in ihrer Experimentierkompetenz und ihren Selbstwirksamkeitserwartungen zu stärken. Dabei werden adaptiv gestaltete Lernhilfen sowie barrierearme Darstellungsformen von Instruktionen im Experimentierprozess hinsichtlich ihrer Wirksamkeit und differentiellen Effekte untersucht. Hierfür werden vier Hands-On MINT-Experimente zum Klimawandel mit entsprechenden adaptiven Lernhilfen und barrierearmen Instruktionen entwickelt. Die Lernhilfen und Instruktionen werden in eine digitale Lernumgebung überführt, die begleitend zum Experimentieren eingesetzt wird.