Beratung, Mentoring & Coaching

Fragen sind wichtig, um Lösungen für die Herausforderungen auf dem akademischen Karriereweg zu finden. Die Bildungswissenschaftliche Graduiertenakademie hat für Ihre Fragen spezialisierte Beraterinnen und Berater, die Ihnen gerne Auskunft und Hilfen anbieten.

(Virtuelle) Beratung - Themen und Ansprechpersonen

Bei konkretem Interesse an einer Promotion an unserer Hochschule raten wir Ihnen frühzeitig, das  Promovendengespräch in Anspruch zu nehmen. Das Beratungsgespräch wird von Mitarbeiterinnen des Prorektorats Forschung durchgeführt und informiert u.a. über die formalen Abläufe einer Promotion, erläutert Fördermöglichkeiten, Qualifizierungsmaßnahmen, Unterstützungsangebote der Graduiertenakademie, Immatrikulation und bietet Raume für Ihre individuellen Fragen rund um die Promotion. 

Ihre Ansprechpartnerinnen

Heike Ehrhardt, forschung(at)ph-freiburg.de
Prorektorat Forschung

Ina Kordts, forschung(at)ph-freiburg.de
Prorektorat Forschung

Alles unter einen Hut zu bekommen, kann eine echte Herausforderung sein. Auch Fragen zur Gleichstellung können in der Qualifizierungsphase aufkommen. Daher bietet die Pädagogische Hochschule Freiburg Beratung rund um Gleichstellungsfragen und zu Wegen der Vereinbarkeit von wissenschaftlicher Qualifikation, Berufstätigkeit und Familie an.

Ihre Ansprechpartnerin

Doris Schreck, doris.schreck(at)ph-freiburg.de
Stabsstelle Gleichstellung, akademische Personalentwicklung und Familienförderung

Eine Karriere in der Wissenschaft kann ein reizvolles Ziel sein. Doch nur wenige ergattern eine Professur im Wissenschaftssystem. Dabei hilft ein passendes akademisches Karriereportfolio.

Oder tendieren Sie eher zu einer Laufbahn außerhalb der Hochschule? Vielleicht möchten Sie sich auch beide Optionen offen halten. Gerne unterstützen wir Sie in der Entscheidungsfindung im Rahmen einer Karriereberatung.

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Doris Schreck, doris.schreck(at)ph-freiburg.de
Stabsstelle Gleichstellung, akademische Personalentwicklung und Familienförderung

Heike Ehrhardt, heike.ehrhardt(at)ph-freiburg.de
Prorektorat Forschung

Die eigene Weiterbildung ist eine Herausforderung, die durchaus mit Konflikten einhergehen kann. Bevor Konflikte zu sehr belasten, gar die Aufgabe der wissenschaftlichen Qualifkation in Betracht gezogen wird, empfehlen wir Ihnen, sich Rat zu holen.

Für eine erste Konfliktberatung zu Themen wie z.B. der wissenschaftlichen Tätigkeit, der Vereinbarkeit der Qualifizierung mit dem familiären Umfeld, dem Betreuungsverhältnis, der Finanzierung, gesundheitlicher Probleme aufgrund zu hoher Bealstungen können Sie sich vertraulich an folgende qualifizierte Mitarbeiterinnen wenden:

Ihre Ansprechpartnerinnen

Doris Schreck, doris.schreck(at)ph-freiburg.de
Stabsstelle Gleichstellung, akademische Personalentwicklung und Familienförderung

Marion Degenhardt, degenhardt(at)ph-freiburg.de
Stabsstelle Hochschuldidaktik - Lehrinnovation - Coaching

Heike Ehrhardt, heike.ehrhardt(at)ph-freiburg.de
Zert. Mediatorin (ZMediaAusbV)
Prorektorat Forschung

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Für Konflikte im Promotionsprozess, die alleine nicht lösbar erscheinen, kann zudem die Ombudsperson für Promotionsangelegenheiten hinzugezogen werden:

Prof. Dr. em. Marita Schocker, marita.schocker(at)ph-freiburg.de

Die Pädagogische Hochschule Freiburg unterstützt den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Qualifizierungsphase mit vielseitigen Förderangeboten. Neben einem Kongressreise- und Lektoratszuschuss können Promovierende Mittel für Fortbildungen beantragen. Desweiteren stellt die Hochschule Forschungssoftware und Leihnotebooks für Forschungszwecke zu Verfügung. 

Ihre Ansprechpartnerin

Heike Ehrhardt, forschung(at)ph-freiburg.de
Prorektorat Forschung

Es gibt verschiedene Wege, eine Promotion zu finanzieren. Neben einem Stipendium kann unter Umständen eine Anstellung in einem Drittmittelprojekt, eine Qualifizierungsstelle, eine Abordnung als Lehrkraft oder auch eine Berufstätigkeit außerhalb der Hochschule in Frage kommen. Gerne zeigen wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten auf.

Ihre Ansprechpartnerin

Heike Ehrhardt, forschung(at)ph-freiburg.de
Prorektorat Forschung

Die Einwerbung von Forschungsgeldern ist nicht nur notwendig zur Finanzierung von Forschungsprojekten. Sie ist gleichzeitig auch ein wichtiger Baustein im akademischen Karriereportfolio.

Mit der internen Forschungsförderung unterstützt die Pädagogische Hochschule Freiburg jedes Jahr kleinere Forschungsprojekte in drei Förderlinien.

Für größere Projekte kann die Einwerbung von Drittmitteln bei z.B. der DFG, dem BMBF oder der EU erforderlich sein.

Gerne beraten wir Sie bei der Suche nach einem passenden Drittmittelgeber und der entsprechenden Antragsstellung. 

Ihre Ansprechpartnerin

Ina Kordts, forschung(at)ph-freiburg.de
Prorektorat Forschung

Eine eigenes Qualifkationsprojekt zu planen und durchzuführen erfordert vertiefte forschungsmethodische Kenntnisse. Die eigene Arbeit muss im Gesamtkontext empirischer Befunde verortet werden können, eine zu den Forschungsfragen passende methodische Vorgehensweise ist zu wählen, Ergebnisse müssen adäquat integriert und interpretiert werden.

Die Pädagogische Hochschule Freiburg bietet verschieden Ressourcen zur Kompetenzentwicklung im Bereich empirischer Forschungsmethoden. Neben einem Hochschulzertifikat "Forschungsmethoden der empirischen Bildungs- und Sozialforschung" finden Sie Unterstützung durch drei Online-Plattformen.

Ihre Ansprechpartner/-innen

Bettina Fritzsche, bettina.fritzsche(at)ph-freiburg.de
Professur für Allgemeine Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt qualitative Forschungsmethoden

Markus Antonius Wirtz, markus.wirtz(at)ph-freiburg.de
Professur für Pädagogische Psychologie (Schwerpunkt Forschungsmethoden),
Leiter der Fachrichtung Forschungsmethoden des Instituts für Alltagskultur, Bewegung und Gesundheit
 

Die Pädagogische Hochschule ermöglicht allen Forschenden Zugang zu Forschungsinfrastruktur wie z.B. forschungsrelevante Software (MAXQDA, SPSS, F4 Transkription, Citavi etc.). Zudem verfüg die Hochschule über ein Eye Tracking-System sowie 30 Notebooks, die für Erhebungen zu Forschungszwecken ausgeliehen werden können.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Heike Ehrhardt, forschung(at)ph-freiburg.de
Prorektorat Forschung

Ina Kordts, forschung(at)ph-freiburg.de
Prorektorat Forschung

Die Testbibliothek ist eine Einrichtung des Instituts für Psychologie, die allen Mitgliedern der Pädagogischen Hochschule zur Verfügung steht. Das Spektrum der Tests und Förderprogramme umfasst unter anderem Intelligenz- und Leistungsverfahren, Entwicklungsverfahren und schulbezogene Verfahren.

Zum Angebot der Testbibliothek gehören ebenfalls Beratungen und Schulungen.

  • Ausführliche Informationen zu Bestand, Nutzung und Öffnungszeiten finden Sie auf der Seite der Testbibliothek.

Ansprechpartnerin

Sabine Peucker
peucker(at)ph-freiburg.de

(Online-)Lehren gehört für viele Qualifikantinnen und Qualifikanten zum Portfolio auf dem Weg zu einer wissenschaftlichen Karriere. Hochschuldidaktische Fragen oder der Wunsch nach Weiterbildung in diesem Bereich, insbesondere im Kontext diversitätssensiblen Lehrens und Lernens, sind daher in der Stabstelle Hochschuldidaktik - Lehrinnovation - Coaching an der richtigen Adresse.

Ihre Ansprechpartnerin

Marion Degenhardt, degenhardt(at)ph-freiburg.de
Stabsstelle Hochschuldidaktik - Lehrinnovation - Coaching

Zudem können persönliche Beratungsanliegen oder spezifische hochschuldidaktische Fragen an die Mitarbeiterinnen des Hochschul Didaktik Zentrums der Universtitäten Baden-Württembergs (HDZ) gerichtet werden.

Einen gelungenen Text zu produzieren ist eine Herausforderung. Nicht wenige kennen die Angst vor dem leeren Blatt. Lassen Sich sich von den Expertinnen und Experten des Schreibzentrum beraten.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Gerd Bräuer, braeuer(at)ph-freiburg.de
Schreibzentrum

Um auch später den Überblick über relevant Literatur zu behalten, ist es ratsam, sich bereits in einer frühen Phase der wissenschaftlichen Karriere mit einer effizienten Literaturrechere und gewinnbringenden Bibliotheksnutzung zu beschäftigen.

Ihre Ansprechpartnerin

Karin Melloni, melloni(at)ph-freiburg.de
Bibliothek der Pädagogischen Hochschule Freiburg

Sie möchten Ihre Forschungsarbeit publizieren, wissen aber nicht wie? Lassen Sie sich zu einer Veröffentlichung mit dauerhaften und kostenfreien Zugang im Internet beraten - Open Access.

Ihre Ansprechpartnerin

Anette Hauer, hauer(at)ph-freiburg.de
Bibliothek der Pädagogischen Hochschule Freiburg

Jede (Nachwuchs-)Wissenschaftlerin und jeder (Nachwuchs-)Wissenschaftler ist verantwortlich, durch redliches Denken und Handeln wissenschaftliche Integrität zu wahren.

Wissenschaftliches Fehlverhalten kann in vielfältigen Formen auftreten, bei z.B. der Erfindung oder Fälschung von Daten, der unberechtigten Nutzung fremden geistigen Eigentums oder der Behinderung der Forschungstätigkeit anderer. Näheres regelt die Satzung der Pädagogischen Hochschule Freiburg zu guter wissenschaftlicher Praxis und wissenschaftlichem Fehlverhalten

Bei Fragen zur guten wissenchaftlichen Praxis oder dem Verdacht auf Fehlverhalten hilft die Kommission zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis oder die Ombudsperson gerne weiter. 

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Josef Künsting, josef.kuensting(at)ph-freiburg.de
Ombudsperson zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis

Information

Newsletter für den wissenschaftlichen Nachwuchs

Damit Sie über alle aktuellen Angebote für den wissenschaftlichen Nachwuchs sowie über Ausschreibungen von Stellen und Projekten für Nachwuchswissenschaftler/-innen informiert sind, empfehlen wir das Abonnieren unseres Newsletters. Die An- und Abmeldung können Sie selbst über die Mailinglistenverwaltung der Pädagogischen Hochschule Freiburg vornehmen.

Zur Mailingliste Wissenschaftlicher_Nachwuchs

Angebote & Service der Graduiertenförderung

Phasen der wissenschaftlichen Karriere