Masterstudiengänge

Folgende Masterstudiengänge können Sie an der Pädagogischen Hochschule Freiburg studieren:

Höheres Lehramt an Beruflichen Schulen

a) Gewerblich-technische Fächer:

Masterstudiengänge Ingenieurpädagogik:

  • M.Sc. Berufliche Bildung Elektrische Energietechnik/Physik (EP-BB)
  • M. Sc. Berufliche Bildung Elektrotechnik/Informationstechnik (EI-BB)
  • M.Sc. Berufliche Bildung Mechatronik (MK-BB)
  • M.Sc. Berufliche Bildung Medientechnik/Wirtschaft (MW-BB)
  • M.Sc. Berufliche Bildung Informatik/Wirtschaft (IW-BB)

b) M.Ed. Pflege/Wirtschafts- und Sozialmanagement

c) M.Ed. Sozialpädagogik/Psychologie und Pädagogik sozialpädagogischer Schulen (PPSP)

Was bedeutet "Master" eigentlich?

Im System gestufter Studiengänge stellt der Master die zweite Qualifikationsebene nach dem Bachelor (Ebene 1) und vor der Promotion (Ebene 3) dar. ist Ein erfolgreich absolvierter Bachelorstudiengang oder ein gleichwertiger erster Hochschulabschluss ist Voraussetzung für die Aufnahme eines Masterstudiums.

Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Masterstudiengängen: die sogenannten "konsekutiven" Masterstudiengänge, die direkt nach dem Bachelor angeschlossen werden können und die weiterbildenden Masterstudiengänge, die Sie erst studieren können, wenn Sie mindestens ein Jahr Berufserfahrung gesammelt haben.

Die Studiendauer der Masterstudiengänge beträgt an der Pädagogischen Hochschule Freiburg ein bis zwei Jahre beziehungsweise 2 bis 4 Semester. Bei erfolgreichem Abschluss des Studiums erwerben Sie je nach Studiengang einen der akademischen Grade Master of Arts, Master of Science oder Master of Education. Nach dem Masterabschluss besteht die Möglichkeit, in das Berufsleben jenseits der Hochschule einzusteigen oder - etwa im Rahmen eines Promotionsprojekts - weiterhin wissenschaftlich tätig zu sein.