Bachelorstudiengang Lehramt Sonderpädagogik

Symbolfoto Unterricht Lehrer:in die Kindern auf Sofa vorliest

Profil Lehramt Sonderpädagogik

Gestalten sie gerne mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen neue Lebenswelterfahrungen? Haben Sie Interesse daran, als Lehrer:in mit einer Klasse zusammen zu arbeiten und die individuelle Entwicklung von jungen Menschen zu begleiten? Wollen Sie intensive Beziehungen mit vielfältigen Kindern aufbauen und im Team tätig sein?

praxisnah, interdisziplinär und forschungsorientiert - neu seit Wintersemester 2023/24 in Freiburg!

Wir bieten ein Studium, in dem Sie praxisnah, interdisziplinär und forschungsorientiert auf Ihre spätere Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungstätigkeit als Sonderpädagog:innen vorbereitet werden. Der grundständige Bachelor- und Masterstudiengang ermöglicht Ihnen den Zugang zum Vorbereitungsdienst mit dem Berufsziel Sonderschullehrer:in.

Der Studiengang wird an der PH Freiburg beginnend mit dem ersten Semester des Bachelor im Wintersemester 2023/2024 sukzessive aufgebaut. Ein Wechsel in ein höheres Semester ist zum Wintersemester 2024/2025 bis in das dritte Semester möglich. Ein Erweiterungsstudium wird aktuell nicht angeboten.

vielfältig

Als sonderpädagogische Lehrkraft steht Ihnen ein breites schulisches Tätigkeitsfeld offen, häufig in interdisziplinären Teams. Sie arbeiten in unterschiedlichen Bildungsangeboten, z.B. alsLehrer:in in Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ), in inklusiven Unterrichtssettings, als Berater:in im Sonderpädagogischen Dienst oder als Expert:in in Sonderpädagogischen Beratungsstellen. Sie sind Ansprechpartner:in in allen Phasen der schulischen Bildungsbiografie.

kooperativ

Wir bieten Ihnen ein Studium, in dem Kooperation durch enge Verzahnung mit den Bildungswissenschaften und Fachdidaktiken verwirklicht ist. Wir kooperieren in regionalen Partnerschaften mit unterschiedlichen Schulen und den Seminaren zur Aus- und Fortbildung von Lehrkräften.

Ihre Auswahl

Sie wählen für Ihren Bachelor-Studiengang

(A) eine der sonderpädagogischen Fachrichtungen (bitte beachten Sie die fachrichtungsspezifischen Zulassungsbeschränkungen):

  • Lernen, 
  • Sprache,
  • Emotionale und soziale Entwicklung,
  • Geistige Entwicklung

In der jeweiligen Fachrichtung sind folgende Inhaltsbereiche vorgesehen:

Pädagogischer Schwerpunkt: Dazu gehören exemplarisch aktuelle pädagogische Konzepte und Theorien oder historische Aspekte von Bildung und Erziehung im jeweiligen Förderschwerpunkt. 

Didaktischer Schwerpunkt: Dazu gehören exemplarisch didaktisch-methodische Konzepte für den Unterricht am SBBZ und in inklusiven Settings, u.a. zu Unterrichtsplanung und -durchführung, adaptiver Unterrichtsgestaltung oder Differenzierung und Individualisierung sowie die Gestaltung von Lernumgebungen, z.B. zur Kleingruppenförderung. Ebenso gehören das Erstellen von Förderplänen und individuellen Lern- und Entwicklungsbegleitungen (ILEB) sowie deren Implementierung in den Unterrichtzu den Studieninhalten.

Psychologischer Schwerpunkt: Dazu gehören exemplarisch psychologische Theorien, z.B. zu Lernen oder Verhalten, psychologische Interventionsmodelle bei z.B. Lern- oder Verhaltensstörungen sowie Aspekte von Beratung in der Schule.

Diagnostischer Schwerpunkt: Dazu gehören exemplarisch Grundlagen schulischer Diagnostik (wie z.B. Testtheorie) und lernprozessbegleitende und förderschwerpunktspezifische Diagnostik im Rahmen der Durchführung und Auswertung diagnostischer Verfahren, der Interpretation der Ergebnisse und deren Übertrag auf den Unterricht. Ebenso ist das Erstellen von sonderpädagogischen Gutachten zur Festellung eines Anspruchs auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot Teil der Studieninhalte.

(eine Kurzbeschreibung der sonderpädagogischen Fachrichtungen finden Sie in der Zeitschrift PH FR "Sonderpädagogik" https://www.ph-freiburg.de/fileadmin/shares/Zentral/Pubs/PH-FR/ph-fr_24.pdf)

(B) eines der folgenden Fächer des Lehramts Sekundarstufe
- bitte beachten Sie die Zulassungsvoraussetzung der einzelnen Fächer): 

(C) entwederdie Grundbildung Deutsch oder die Grundbildung Mathematik.
Wenn Sie das Fach Mathematik oder Deutsch gewählt haben, studieren Sie jeweils die andere Grundbildung.

Im Bachelor belegen Sie in den ersten beiden Semestern zusätzlich zu Ihrem Unterrichtsfach Module zu sonderpädagogischen und erziehungswissenschaftlichen Grundlagen sowie zum Handlungsfeld "Sonderpädagogischer Dienst/Kooperation/inklusive Bildungsangebote". Neben einer Einführung in die Sonderpädagogik als Profession und Disziplin stehen hier drei Themenbereiche im Vordergrund: (a) Inklusive Schul- und Unterrichtsentwicklung, (b) sonderpädagogische Beratung, Unterstützung und Kooperation sowie (c) eine Auseinandersetzung mit sozialen, kulturellen und intersektionalen Perspektiven auf Behinderung, Norm und (die Herstellung sowie Bearbeitung von) Differenz im Bildungssystem. Fachrichtungsspezifische Veranstaltungen werden ab dem 3.Fachsemester besucht.

Im Masterstudiengang wählen Sie eine zweite sonderpädagogische Fachrichtung, sowie zwei weitere sonderpädagogische Handlungsfelder.

Auf einen Blick

► Abschluss: Bachelor of Arts Sonderpädagogik
► Dauer: 6 Semester (Regelstudienzeit)
► Studienbeginn: Wintersemester
                              & Sommersemester

Bewerbung

Welche Zulassungsvoraussetzungen gibt es? Wann und wo bewerbe ich mich? Hier finden Sie alles was Sie zur Bewerbung wissen müssen.

zu den Bewerbungsinfos

Wichtig zu wissen:

Wer als Lehrerin oder Lehrer arbeiten möchte, muss in jedem Fall auch das Masterstudium und den Vorbereitungsdienst absolvieren! Hier genügt der Bachelorabschluss nicht. Weitere Infos zum Berufziel Lehrer/-in.

Haben Sie Fragen?

Das Studien-Service-Center (SSC) hilft! Tel.: 0761 / 682 – 333
Mail: service(at)ph-freiburg.de

Symbolfoto Lehrer:in mit Schüler:innen am Tisch

Studienaufbau