Masterstudiengang Erziehungswissenschaft mit der

Studienrichtung Erwachsenenbildung/Weiterbildung oder Soziale Arbeit/Sozialpädagogik

Direkt zu den Studienrichtungen

Erwachenenbildung/Weiterbildung
Soziale Arbeit/Sozialpädagogik

Profil des Studiengangs

Das Studium der Erziehungswissenschaft hat an der Pädagogischen Hochschule eine lange Tradition: zunächst als Diplomstudiengang, seit dem Wintersemester 2010/2011 als Masterstudiengang mit einer fachlichen Profilierung in Erwachsenenbildung und Sozialpädagogik. Der Studiengang mit dem Abschluss Master of Arts ist seit 2015 akkreditiert.

Der Masterstudiengang Erziehungswissenschaft mit den Studienrichtungen Erwachsenenbildung/Weiterbildung oder Soziale Arbeit/Sozialpädagogik zielt auf die Befähigung zu wissenschaftlich fundiertem professionellen Handeln in erwachsenenbildnerischen und sozialpädagogischen Berufsfeldern. Im forschungsorientierten und interdisziplinär angelegten MA-Studiengang findet eine vertiefte Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Theorien und Wissensbeständen, mit Forschungsmethodologie und Methoden, mit historischen und internationalen fachlichen Entwicklungen und professionsspezifischen Diskursen statt. In Forschungs- und Entwicklungsprojekten können Kompetenzen im Bereich der Planung, Durchführung und Evaluation von empirischen Untersuchungen sowie der Konzeptentwicklung ausgebildet werden. Der Studiengang qualifiziert somit für eine wissenschaftlich fundierte und reflektierte Berufs- und Forschungspraxis.

Es handelt sich beim Masterstudiengang Erziehungswissenschaft um einen konsekutiven Studiengang, bei dem erziehungswissenschaftliche Kenntnisse aus einem Bachelorstudium vorausgesetzt und im Masterstudiengang mit einer Schwerpunktsetzung wissenschaftlich vertieft werden.

Ein Masterstudiengang - zwei Studienrichtungen

  • Studierende wählen von Anfang an eine von zwei Studienrichtungen: Erwachsenenbildung/Weiterbildung oder Soziale Arbeit/Sozialpädagogik
  • Das Studium in den Studienrichtungen wird durch den übergreifenden und interdisziplinären Bereich der Allgemeinen Studien ergänzt.
  • Im Rahmen von Forschungs- und Entwicklungsprojekten können sowohl sozial- und erziehungswissenschaftliche als auch fachspezifische Fragenstellungen aus den beiden Studienrichtungen verfolgt werden.

Der Studiengang qualifiziert für

  • ein wissenschaftlich fundiertes, professionelles Handeln in erwachsenenbildnerischen und sozialpädagogischen Berufsfeldern
  • die Arbeit mit unterschiedlichen Gruppen von Adressatinnen und Adressaten
  • eine Tätigkeit in Leitungspositionen und Projektmanagement
  • eigenständige berufsfeldbezogene Forschung und eine weiterführende wissenschaftliche Laufbahn

Berufsfelder sind z.B.

  • Studienrichtungsübergreifend: wissenschaftliche Forschung, politische und kulturelle Bildung, Eltern- und Familienbildung und andere mehr
  • Erwachsenenbildung/Weiterbildung: betriebliche Weiterbildung und Personalentwicklung in der Wirtschaft, der Verwaltung und in Non-Profit-Organisationen; allgemeine und politische Erwachsenenbildung; Absolvent*innen sind in der Lehre, der Programmplanung oder der Gestaltung digitaler Lernmedien tätig
  • Sozialen Arbeit/Sozialpädagogik: verantwortliche Tätigkeiten in allen Bereichen sozialpädagogischer Erziehung, Bildung und Unterstützung, sozialer Dienste sowie der Organisationsleitung im Bereich der Sozialen Arbeit

Das Studium besteht aus der gewählten Studienrichtung und den Allgemeinen Studien. Beide Bereiche werden parallel zueinander im gesamten Studienverlauf studiert. Weitere Elemente des Studiums sind: Wahlstudium, Forschungs- und Entwicklungsprojekt, Masterarbeit.

Studienrichtungen

Allgemeine Studien

  • Beteiligte Fächer: Allgemeine Erziehungswissenschaft, Psychologie, Soziologie
  • Themenbereiche: Differenz und Ungleichheit in Bildungs- und Erziehungsprozessen, Lebenslauf- und Biographieforschung; Theorien und Konzepte pädagogischer Professionalität

Wahlstudium

  • Modul im 1. Semester
  • Studierende können Seminare aus dem gesamten Lehrangebot frei wählen

Forschungs- und Entwicklungsprojekte und Masterarbeit

  • Forschungs- und Entwicklungsprojekte: Studierende führen alleine oder in Gruppen eigenständige Projekte durch (je nach Studienrichtung im 2. und/oder 3. Semester)
  • Die Masterarbeit ist im 4.Semester (Teilzeitstudium: im 6. Semester) vorgesehen
  • Begleitung u. Betreuung durch Lehrende der Studienrichtungen und der Allgemeinen Studien
  • Begleitung in Kolloquien

Das Studium wird als Vollzeitstudium mit 4 Semestern Regelstudienzeit angeboten. Unter bestimmten Voraussetzungen ist es möglich in Teilzeit zu studieren. Teilzeitstudium bedeutet, dass die Regelstudienzeit auf sechs Semester ausgedehnt wird, dazu wird im Studienplan ein bestimmter Studienverlauf vorgeschlagen. Für Interessierte am Teilzeitstudium ist zu bedenken, dass das Studienangebot für das Teilzeitstudium komplett in das Studienangebot des Vollzeitstudiums integriert ist. Dies bedeutet, dass es keine gesonderten Veranstaltungen oder spezifische Zeitfenster für das Teilzeitstudium gibt.
Zu den Zugangsvoraussetzungen, um den Studiengang in Teilzeit zu studieren, s. den link zu Bewerbung auf den Seiten der Studienrichtungen.

Modulprüfungen

Jedes Modul schließt mit einer veranstaltungsübergreifenden Modulprüfungsleistung ab. Wird diese Modulprüfung bestanden, werden die entsprechenden ECTS-Punkte verbucht.

Alle Studieninhalte und Prüfungsbestimmungen basieren auf der folgenden Ordnung:

Masterthesis

In der Regel verfassen Sie im vierten Semester Ihre Masterthesis  Hier finden Sie die relevanten Dokumente und Formulare zur Masterarbeit zum Download:

Studiengangsleitung

Prof. Dr. Bettina Fritzsche, Institut für Erziehungswissenschaft (verantwortlich für Allgemeine Studien). 
Kontakt: bettina.fritzsche(atnospam)ph-freiburg.de

Prof. Dr. Thomas Fuhr, Institut für Erziehungswissenschaft (verantwortlich für Erwachsenenbildung/Weiterbildung).
Kontakt: thomas.fuhr(atnospam)ph-freiburg.de

Prof. Dr. Christine Riegel, Institut für Erziehungswissenschaft (verantwortlich für Soziale Arbeit/Sozialpädagogik). 
Kontakt: christine.riegel(atnospam)ph-freiburg.de

Auf einen Blick

Abschluss: Master of Arts (M.A.)

Dauer Vollzeitstudium: 4 Semester (30 ECTS pro Semester)

Dauer Teilzeitstudium: 6 Semester (20 ECTS pro Semester). [Im Teilzeitstudium ist im Vergleich zum Vollzeitstudium eine längere Regelstudienzeit vorgesehen und der Studienverlaufsplan entsprechend angepasst. Es werden jedoch keine 'Extra'-Veranstaltungen angeboten, die nur an bestimmten Tagen oder zu bestimmten Zeiten stattfinden.]

Studienbeginn: Jedes Wintersemester

Haben Sie Fragen?

Das Studien-Service-Center (SSC) hilft! Tel.: 0761 / 682 – 333
Mail:  service(atnospam)ph-freiburg.de

Fragen zu den Studienrichtungen?

► Erwachsenenbildung/Weiterbildung: Dr. Sven Klaiber: sven.klaiber(atnospam)ph-freiburg.de

► Fragen zur Studienrichtung Soziale Arbeit/Sozialpädagogik: Dr. Wiebke Scharathow: wiebke.scharathow(atnospam)ph-freiburg.de

Mailinglisten

Wir haben zwei Mailinglisten eingerichtet, über die wir Hinweise zu öffentlichen Veranstaltungen, Praktikumsplätzen und Stellenangeboten schicken. Sie können die Listen hier abonnieren und auch wieder abbestellen:
MA-Erwachsenenbildung/Weiterbildung
► MA-Soziale Arbeit/Sozialpädagogik

Alumni

Alumniseite des BA und MA Erziehungswissenschaft

für alle ehemaligen Studierenden des BA Erziehungswissenschaft, MA Erziehungswissenschaft, Diplom Erziehungswissenschaft und für aktuell Studierende zur Vernetzung mit Ehemaligen.