Institut für Romanistik

Profil

Bereits seit Gründung der PH Freiburg, 1962, werden am Institut für Romanistik Fremdsprachenlehrerinnen und -lehrer im Fach Französisch ausgebildet, insbesondere für das Lehramt an Grund-, Haupt-, Werkreal- und Realschulen (Lehramt Primarstufe, Lehramt Sekundarstufe I). Das Profil des Instituts zeichnet sich in Forschung und Lehre durch einen starken internationalen bzw. europäischen und insbesondere deutsch-französischen Schwerpunkt aus. So bietet das Institut für Romanistik in lokalen und internationalen Kooperationen auch spezielle Profilstudiengänge an – sowohl im Bereich des Europalehramts  mit Französisch (Primarstufe und Sekundarstufe I) als auch zwei von der Deutsch-Französischen Hochschule geförderte binationale Lehramtsstudiengänge, den ITS Primarstufe (in Kooperation mit der Université de Haute-Alsace Mulhouse) und den ITS Sekundarstufe I (in Kooperation mit der Université Nice Sophia Antipolis).

Im Bereich der Sekundarstufenlehrerbildung für die Romanischen Schulsprachen (Französisch, Italienisch und Spanisch) arbeitet das Institut für Romanistik im Rahmen der hochschulübergreifenden Einrichtung "Freiburg Advanced Center of Education" (FACE) mit dem Romanischen Seminar der Albert-Ludwigs-Universität eng zusammen. Am Institut für Romanistik wird ab dem Wintersemester 2020/21 zudem neu das "besondere Erweiterungsfach Spanisch" (Lehramt Sek I) im Rahmen der FACE-Kooperation angeboten.

Kontakt

Anschrift
Institut für Romanistik
Pädagogische Hochschule Freiburg
Postanschrift:
Kunzenweg 21
79117 Freiburg

Sekretariat
Jens Alber
Tel.: +49 761 682-664, E-Mail: jens.alber@ph-freiburg.de

Michelle Ackermann
Tel.: +49 761 682-318, E-Mail: michelle.ackermann@ph-freiburg.de

Leitung
Jun.-Prof. Dr. Katja Zaki
Tel. +49 761 682-332, E-Mail: katja.zaki@ph-freiburg.de