Prof. Dr. habil. Juliana Schlicht

Adresse/Raum
Gebäude: KA, Raum 202
 
Telefon +49 761 682-777
E-Mail juliana.schlicht(at)ph-freiburg.de
Sprechstunde nach Vereinbarung

Monographien

  • Schlicht, J. (2019). Kommunikation und Kooperation in Geschäftsprozessen: Modellierung aus pädagogischer, ökonomischer und informationstechnischer Perspektive (Reihe Wirtschaft – Beruf – Ethik, Bd. 37). Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag. [eBook]
  • Schlicht, J. (2012). Kosten-Nutzen-Analyse von beruflicher Weiterbildung: Untersuchungen zur Wirtschaftlichkeit und pädagogischen Wirksamkeit. Wiesbaden: Gabler. [eBook]

Herausgeberschaften

  • Schlicht, J. & Moschner, U. (Hrsg.). (2018). Berufliche Bildung an der Grenze zwischen Wirtschaft und Pädagogik: Reflexionen aus Theorie und Praxis. Wiesbaden: Springer VS. doi: 10.1007/978-3-658-18548-0 [eBook]

Artikel

  • Schlicht, J. (2021). Partizipative Entwicklung eines digitalen Settings für forschendes Lernen in berufs- und wirtschaftspädagogischen Studiengängen. In: bwp@  Berufs-  und  Wirtschaftspädagogik – online, Ausgabe 40, 1-23. Online: https://www.bwpat.de/ausgabe40/schlicht_bwpat40.pdf (09.07.2021)
  • Schlicht, J. (2020). The Role of Learning Process Consultants in Digitization Projects. In N. Gronau, M. Heine, K. Poustcchi & H. Krasnova (Hrsg.), WI2020: Entwicklungen, Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung (Proceedings der Community Tracks zur WI 2020: Bd. 2, S. 201–206). Berlin: GITO Verlag. DOI: 10.30844/wi_2020_w2-schlicht [Open Access]
  • Schlicht, J. & Zander, R. (2019). Geschäftsprozesse: Geschäftsprozessorientierung in Lehrbüchern der kaufmännischen Berufsbildung - Design und Ergebnis einer qualitativen Inhaltsanalyse. Bildung und Beruf, 2(9), 292-298.
  • Schlicht, J. & Moschner, U. (2018). Kommunizieren und kooperieren, um erneuerbare Energien zu nutzen. In J. Schlicht & U. Moschner (Hrsg.). Berufliche Bildung an der Grenze zwischen Wirtschaft und Pädagogik: Reflexionen aus Theorie und Praxis (S. 91-113). Wiesbaden: Springer VS. [online verfügbar]
  • Moschner, U. & Schlicht, J. (2018). Interpersonales Vertrauen – eine Komponente der Komplexitätsreduktion in digitalisierten Arbeitsumgebungen. In J. Schlicht & U. Moschner (Hrsg.). Berufliche Bildung an der Grenze zwischen Wirtschaft und Pädagogik: Reflexionen aus Theorie und Praxis (S. 179-198). Wiesbaden: Springer VS. [online verfügbar]
  • Schlicht, J. & Klauser, F. (2018). Marktplatz – eine Organisationsform für Forschendes Lernen und Lehren. In H. Mieg & J. Lehmann (Hrsg.). Forschendes Lernen. Ein Praxisbuch (S. 310-324). Potsdam: Verlag der FH Potsdam.
  • Schlicht, J. (2017). Die soziale Dimension von Geschäftsprozessen: Problemaufriss und Forschungsdesiderata. Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 113(1), 9-32.
  • Schlicht, J. & Klauser, F. (2017). Marktplatz – eine Möglichkeit des forschenden Lernens für Lehrerinnen und Lehrer. PADUA – Fachzeitschrift für Pflegepädagogik, Patientenedukation und -bildung 12(2), 97-101.
  • Klauser, F. & Schlicht, J. (2017). Lernen im Prozess der Zusammenarbeit – ein vernachlässigtes Setting betrieblich-beruflicher Bildung. bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, 32, 1-26. Online: http://www.bwpat.de/ausgabe32/klauser_schlicht_bwpat32.pdf (22-06-2017).
  • Schlicht, J., Hommel, M., Fürstenau, B. & Klauser, F. (2017). WiWiPäd: Ein komplexes Lehr-Lern-Arrangement für forschendes Lernen in wirtschaftswissenschaftlichen und wirtschaftspädagogischen Studiengängen. HDS.Journal, Heft 1/2017, 42-48. [online verfügbar
  • Schlicht, J. (2016). Handeln in Geschäftsprozessen als Forschungs- und Lehr-Lern-Gegenstand. In J. Seifried, S. Seeber & B. Ziegler (Hrsg.), Jahrbuch der berufs- und wirtschaftspädagogischen Forschung 2016. Schriftenreihe der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik (S. 91-106). Opladen: Barbara Budrich.
  • Schlicht, J. & Slepcevic-Zach, P. (2016). Research-Based Learning und Service Learning als Varianten problembasierten Lernens. In Zeitschrift für Hochschulentwicklung, 11(3), S. 85-105. [online verfügbar]
  • Klauser, F. & Schlicht, J. (2016). Kompetenzdiagnostik für die Fernausbildung der Bundeswehr – theoretische Grundlagen, Verfahren und Instrumente. In M. Schulz; B. Griebenow; A. Neusius; C. Vogeler & K. Papenberg (Hrsg.), Fernausbildung schärft Perspektiven… Technologiegestützte Bildung als Motor von Innovationsprozessen (S. 598-612). Augsburg: ZIEL.
  • Klauser, F. & Schlicht, J. (2016). Kosten-Nutzen-Analyse: Ein Instrument zur Messung und Bewertung von Wirtschaftlichkeit und pädagogischen Wirkungen der Fernausbildung bei der Bundeswehr. In M. Schulz; B. Griebenow; A. Neusius; C. Vogeler & K. Papenberg (Hrsg.), Fernausbildung schärft Perspektiven… Technologiegestützte Bildung als Motor von Innovationsprozessen (S. 613-628). Augsburg: ZIEL.
  • Klauser, F. & Schlicht, J. (2016). Vernetzung – Kernprozess und Resultat technologiegestützter Bildung, Gestaltungsaufgabe für Teletutoren – Best Practice. In M. Schulz; B. Griebenow; A. Neusius; C. Vogeler & K. Papenberg (Hrsg.), Fernausbildung schärft Perspektiven… Technologiegestützte Bildung als Motor von Innovationsprozessen (S. 170-185). Augsburg: ZIEL.
  • Klauser, F. & Schlicht, J. (2016). Vom Wert technologiegestützter Weiterbildung: Nutzen aus Sicht der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, der Lehrkräfte und der Organisation. In M. Schulz; B. Griebenow; A. Neusius; C. Vogeler & K. Papenberg (Hrsg.), Fernausbildung schärft Perspektiven… Technologiegestützte Bildung als Motor von Innovationsprozessen (S. 568-582). Augsburg: ZIEL.
  • Schlicht, J. & Klauser, F. (2016). Wenn sich Mitarbeiter vernetzen … – Möglichkeiten und Grenzen technologiegestützter Kommunikation und Kooperation. In M. Schulz; B. Griebenow; A. Neusius; C. Vogeler & K. Papenberg (Hrsg.), Fernausbildung schärft Perspektiven… Technologiegestützte Bildung als Motor von Innovationsprozessen (S. 285-300). Augsburg: ZIEL.
  • Klauser, F. & Schlicht, J. (2015). Emotionen und Belastungserleben im Kontext betrieblichen Handelns - dargestellt am Beispiel der Beschwerdebearbeitung in einem Unternehmen der Energiewirtschaft. In A. Rausch, J. Warwas, J. Seifried & E. Wuttke (Hrsg.), Konzepte und Ergebnisse ausgewählter Forschungsfelder der beruflichen Bildung - Festschrift für Detlef Sembill. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren (S. 271-290)
  • Schlicht, J. & Klauser, F. (2014). Improving higher education by linking research with teaching and learning processes. Part 2: HELTASA 2012 Special Section. In South African Journal of Higher Education, 28(3), pp. 1017-1032.
  • Schlicht, J. (2014). Wie können Lernerfolge sichtbar gemacht werden und was sind sie wert? In BWP Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis, 3/2014, S. 48-51.
  • Schlicht, J. (2013). Forschendes Lernen im Studium: Ein Ansatz zur Verknüpfung von Forschungs-, Lehr- und Lernprozessen. In U. Faßhauer, B. Fürstenau & E. Wuttke (Hrsg.), Jahrbuch der berufs- und wirtschaftspädagogischen Forschung 2013 (S. 165-176). Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich Opladen.
  • Schlicht, J. (2013). Wissenschaft trifft Praxis: Ein Ansatz zur Organisation Forschenden Lernens. In E. Binas & H. A. Mieg (Hrsg.), Forschendes Lernen - Forum für gute Lehre: Konferenzbroschüre. Fachhochschule Potsdam (S. 68-69).
  • Klauser, F. & Schlicht, J. (2013). Assessing the Value of Knowledge, Skills, Attitudes, Motivation and Emotion from a Pedagogical and an Economic Perspective. In K. Beck & O. Zlatkin-Troitschanskaia (Eds.), From Diagnostics to Learning Success: Proceedings in Vocational Education and Training (pp. 85-98). Rotterdam: Sense Publishers.
  • Klauser, F. & Schlicht, J. (2013). Die Entwicklung von Bewertungsmaßstäben für Weiterbildung im Spannungsfeld von Pädagogik und Ökonomie. In G. Niedermair (Hrsg.), Facetten berufs- und betriebspädagogischer Forschung: Grundlagen-Herausforderungen-Perspektiven. Linz: Trauner (S. 511-525).
  • Klauser, F. & Schlicht, J. (April 2013). Research-Based Learning: How ‘Real World’ Issues Matter to Academic Capability. In N. Tisani & M. Madiba (Eds.), Proceedings of the Higher Education Learning and Teaching Association of Southern Africa (HELTASA) 2012 Conference at Stellenbosch University, South Africa (pp. 62-68).
  • Schlicht, J. (2012). Forschend Lernen: Wissenschaftliche Erfahrungen sammeln und Fachkenntnisse beim Lösen von Praxisproblemen aneignen. In M. Mair, G. Brezowar, G. Olsowski & J. Zumbach (Hrsg.), Problem-Based Learning im Dialog. Anwendungsbeispiele und Forschungsergebnisse aus dem deutschsprachigen Raum (S. 186-198). Wien: facultas.
  • Schlicht, J. (2012). Wie kann man die Qualität technologiegestützter Lernumgebungen bepreisen? In A. Hohenstein & K. Wilbers (Hrsg.), Handbuch E-Learning – Expertenwissen aus Wissenschaft und Praxis (41. Erg.-Lieferung, 7.20). Köln: Wolters Kluwer.
  • Schlicht, J. & Klauser, F. (2012). Arbeitskräftepotenzial durch Vernetzung nutzen. In A. Hohenstein & K. Wilbers (Hrsg.), Handbuch E-Learning – Expertenwissen aus Wissenschaft und Praxis (40. Erg.-Lieferung, 7.16). Köln: Wolters Kluwer.
  • Schlicht, J. (2010). Kosten-Nutzen-Analyse: Ein Instrument zur Bewertung betrieblicher Weiterbildungsprozesse in der öffentlichen Verwaltung. In E. Wuttke, M. Friese, B. Fürstenau, R. Tenberg (Hrsg.), Dimensionen der Berufsbildung: Bildungspolitische, gesetzliche, organisationale und unterrichtliche Aspekte als Einflussgrößen auf berufliches Lernen (S. 71-83). Opladen & Farmington Hills, MI: Budrich.

Weitere Veröffentlichungen

  • Eulitz, C., Klauser, F., & Moschner, U. & Schlicht, J. (2013). Ready for the Energy and Water Industries: Knowledge and Skills of Business Professionals and Executives – Synopsis of the Results. Leipzig: Universität Leipzig, Institut für Wirtschaftspädagogik.Klauser, F., Krah, N., Moschner, U. & Schlicht, J. (2012). Fit für die Energie- und Wasserwirtschaft: Wissen und Können von kaufmännischen Fach- und Führungskräften - Zusammenschau der Ergebnisse. Leipzig: Universität Leipzig, Institut für Wirtschaftspädagogik.
  • Klauser, F., Moschner, U., Krah, N. & Schlicht, J. (2012). Fit für die Energie- und Wasserwirtschaft: Wissen und Können von kaufmännischen Fach- und Führungskräften - Die Sicht von Hochschulabsolventen. Leipzig: Universität Leipzig, Institut für Wirtschaftspädagogik.
  • Klauser, F., Moschner, U., Krah, N. & Schlicht, J. (2012). Fit für die Energie- und Wasserwirtschaft: Wissen und Können von kaufmännischen Fach- und Führungskräften - Top-Manager im Interview. Leipzig: Universität Leipzig, Institut für Wirtschaftspädagogik.
  • Klauser, F., Moschner, U., Krah, N. & Schlicht, J. (2012). Fit für die Energie- und Wasserwirtschaft: Wissen und Können von kaufmännischen Fach- und Führungskräften - Eine repräsentative Unternehmensbefragung. Leipzig: Universität Leipzig, Institut für Wirtschaftspädagogik.

anlässlich internationaler wissenschaftlicher Fachtagungen & Kongresse

  • Forschendes Lernen mit digitalen Medien. Vortrag zur Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE, Graz, Österreich (27. September 2019)
  • Diskussionsbeitrag zum Symposium "Analyse technisch unterstützter Arbeits- und Geschäftsprozesse im Unterricht und in der schulnahen Curriculumentwicklung beruflicher Schulen", Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE, Graz, Österreich (25. September 2019)
  • Forschendes Lernen im Bachelorstudium. Vortrag im thema¬tischen Forum „Kompetenzorientierung in der beruflichen Bildung im Spannungsfeld von Individuum und beruflichen Anforderungen“ der 6. Berufs¬bildungsforschungs-konferenz, 5. bis 6. Juli 2018, Steyr, Österreich (5. Juli 2018)
  • Research-based Learning und Service Learning: zwei hochschuldidaktische Konzepte für problembasiertes Lernen und Lehren im Vergleich. Vortrag zum Kongress Problem-based Learning 2016, Zürich, Schweiz (17. Juni 2016)
  • Forschendes Lernen in wirtschaftspädagogischen Studiengängen: Erkenntnisse aus dem Projekt „WiWiPäd“. Vortrag am Institut für Wirtschaftspädagogik der Universität Graz, Österreich (15. März 2016)
  • Handeln in Geschäftsprozessen als Forschungs- und Lehr-Lern-Gegenstand. Vortrag zur Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE, Zürich, Schweiz (7. September 2015)
  • Modelling 'Reality' for Research-Based Learning. Workshop an der Stellenbosch University, Department of Business Management, Stellenbosch, Südafrika (7. Februar 2014)
  • Improving Higher Education by Linking Research with Teaching and Learning: A BMW Case. Vortrag an der University of Cape Town, Commerce Faculty, Cape Town, Südafrika (6. Februar 2014)
  • Research-Based Learning or How 'Real World' Issues Matter to Academic Capability. Vortrag zur HELTASA Conference vom 27. bis 30. November 2012, Stellenbosch, Südafrika (29. November 2012)
  • Forschend Lernen: Wissenschaftliche Erfahrungen sammeln und Fachkenntnisse beim Lösen von Praxisproblemen aneignen. Workshop zur Konferenz "Problem-Based Learning (PBL) im Dialog" vom 5. bis 6. Juli 2012, Wien, Österreich (5. Juli 2012)
  • Pricing the Priceless: What are Knowledge, Motivation, Attitude and Emotion Worth?. Workshop an der Stellenbosch University, Department of Economics, Stellenbosch, Südafrika (24. November 2011)
  • Der Geldwert von Lerneffekten: Analyse und monetäre Bewertung von beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen in der öffentlichen Verwaltung. Vortrag zur Herbsttagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE vom 15. bis  17. September 2010, Wien, Österreich (17. September 2010)

anlässlich nationaler wissenschaftlicher Fachtagungen & Kongresse

  • Partizipative Organisationsentwicklung: Anspruch, Befunde und betriebliche Gestaltungsmöglichkeiten. Vortrag zum (Aus)Bildungs¬kongress der Bundeswehr, 4. bis 6. September 2018, Hamburg (6. September 2018)
  • Chair des Symposiums „Digitale Transformation: Gestaltungs- und Reaktionsstrategien kaufmännischer Schulen“. Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE vom 3. bis 5. September 2018, Frankfurt am Main (4. September 2018)
  • Geschäftsprozessorientierung in Lehrbüchern der kaufmännischen Berufsbildung: Design und Ergebnis einer qualitativen Inhaltsanalyse. Vor¬trag zur Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE vom 3. bis 5. September 2018, Frankfurt am Main (3. September 2018)
  • Forschendes Lernen mit digitalen Medien: Design und Befunde einer partizipativen Untersuchung. Vortrag zur Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE vom 3. bis 5. September 2018, Frankfurt am Main (3. September 2018)
  • Bildung für Nachhaltigkeit in der Energiewirtschaft. Vortrag zur Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE vom 25.-27. September 2017, Stuttgart (27. September 2017)
  • Forschend lernen im wirtschaftspädagogischen Studium: Entwicklung eines komplexen E-Lehr-Lern-Arrangements zur Umsetzung problembasierten und forschenden Lernens. Vortrag zur Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE vom 25.-27. September 2017, Stuttgart (26. September 2017)
  • Partizipation und Geschäftsprozessmanagement: Anspruch, Befunde und Gestaltungsmöglichkeiten. Vortrag zur Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE vom 25.-27. September 2017, Stuttgart (25. September 2017)
  • WiWiPäd – ein komplexes Lehr-Lern-Arrangement zum forschenden Lernen. Posterpräsentation im Rahmen des HDS.Forum vom 10.-11. November 2016 an der Technischen Universität Dresden (11. November 2016)
  • WiWiPäd – ein komplexes Lehr-Lern-Arrangement zum forschenden Lernen. Posterpräsentation zum 2. E-Teaching-Day der TU Dresden (21. Oktober 2016)
  • Studieren verändert Praxis. Posterpräsentation zum Tag der Lehre der Universität Leipzig (12. November 2014)
  • Forschendes Lernen in Bachelor- und Masterstudiengängen der Wirtschaftspädagogik. Workshop zum Tag der Lehre der Universität Leipzig (12. November 2014)
  • Geschäftsprozessmodellierung im Spannungsfeld zwischen ökonomischer, technischer und pädagogischer Rationalität. Vortrag zur Tagung der Vereinigung der Universitätsprofessoren für Wirtschafts- und Berufspädagogik vom 9. bis 11. Oktober 2014, Leipzig (11. Oktober 2014)
  • Kommunikation und Interaktion in Geschäftsprozessen. Vortrag zur Herbsttagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) vom 25. bis 27. September 2013, Chemnitz (26. September 2013)
  • Wissenschaft trifft Praxis: Ein Ansatz zur Organisation forschenden Lernens. Posterpräsentation zur Konferenz Forschendes Lernen vom 2. bis 3. September 2013, Potsdam (3. September 2013)
  • Forschendes Lernen im Studium: Ein Ansatz zur Verknüpfung von Forschungs-, Lehr- und Lern-Prozessen. Round-Table zur Herbsttagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE vom 24. bis 26. September 2012, Paderborn (25. September 2012)
  • Arbeits- und Karrierechancen durch technologiegestützte Bildung eröffnen. Workshop zum 9. Fernausbildungskongress vom 4. bis 6. September 2012, Hamburg (5. September 2012)
  • Personal binden und Mitarbeiter vernetzen - Chancen und Probleme technologiegestützter Kommunikation und Kooperation. Workshop zum 8. Fernausbildungskongress vom 6. bis 8. September 2011, Hamburg (7. September 2011)
  • Konzeptionierung einer weiterbildungsbezogenen Kosten-Nutzen-Analyse: Ein methodologischer Ansatz zur Verschränkung von pädagogischer und ökonomischer Perspektive. Vortrag zur Frühjahrstagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE vom 16. bis 18. März 2011, Aachen (18. März 2011)
  • Kosten-Nutzen-Analyse: Ein Instrument zur Bewertung betrieblicher Weiterbildungsprozesse in der öffentlichen Verwaltung. Vortrag zur Herbsttagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE vom 23. bis  25. September 2009, Gießen (24. September 2009)
  • Vernetzung – Kernprozess und Resultat technologiegestützter Bildung, Gestaltungsaufgabe für Teletutoren. Wokshop zum 6. Fernausbildungskongresses vom 8. bis  10. September 2009, Hamburg (9. September 2009)
  • Vom Wert technologiegestützter Bildung – ökonomischer Nutzen aus Sicht der Teilnehmer, der Lehrkräfte und der Organisation. Vortrag zum 6. Fernausbildungskongresses vom 8. bis  10. September 2009, Hamburg (9. September 2009)
  • Fernausbildung im empirischen Vergleich – Kosten, Nutzen und Perspektiven. Vortrag zum 5. Fernausbildungskongress vom 9. bis 11. September 2009, Hamburg (10. September 2008)

anlässlich des Fachaustauschs mit Institutionen der beruflichen Aus- und Weiterbildung

  • Praxisanwendungen - Forschendes Lernen. Vortrag zum Runden Tisch Wirtschaftswissenschaften im Projekt nexus der Hochschulrektorenkonferenz, House of Finance in Frankfurt am Main (1. Oktober 2019)
  • Digitalisierung und Personalentwicklung: Möglichkeiten einer partizipativen Organisationsentwicklung. Vortrag zur Sitzung des Wissenschaftlichen Beirats für Energiewirtschaftliche Bildung, Leipzig (8. November 2018)
  • Kosten und Nutzen von Weiterbildung. Vortrag zur Sitzung des Wissenschaftlichen Beirats für Energiewirtschaftliche Bildung, Berlin (3. Juni 2016)
  • Forschen(d) lernen - Praxisprobleme im Studium lösen: Ein Beispiel aus der Wirtschaftspädagogik in Kooperation mit der Automobilwirtschaft. Workshop am Zentrum für Weiterbildung der Technischen Universität Dresden, Dresden (11. Januar 2016)
  • Geschäftsprozesse managen/Organisation neu ausrichten. Vortrag zur Sitzung des Wissenschaftlichen Beirats für Energiewirtschaftliche Bildung, Saarbrücken (16. Oktober 2015)
  • Forschendes Lernen an den Universitäten. Workshop zur Sitzung des Facharbeitskreises Politikwissenschaft zum Lehr-Lern-Projekt „Rechtsextremismus und Zivilgesellschaft“, Hochschuldidaktisches Zentrum, Leipzig (29. Mai 2015)
  • Curriculumentwicklung und Fachdidaktik Ökonomie für die Ausbildung der Germanisten. Workshop an der Fremdsprachenhochschule der Vietnamese National University Hanoi, Sektion für Westeuropäische Sprachen und Kulturen, Hanoi (5. bis 14. Mai 2014)
  • Aus- und Weiterbildungsangebote für Fach- und Führungskräfte in der Energie- und Wasserwirtschaft. BDEW Workshop Projektgruppe Nachwuchssicherung, Berlin (18. Juli 2013)
  • Forschend Lernen: Vom Praxisproblem über das Untersuchungsdesign zum Erkenntnisfortschritt. Posterpräsentation zum Fellow-Treffen des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, Hamburg (18. Januar 2012)
  • Analyse der Qualifikationsanforderungen an kaufmännische Hochschulabsolventen: Ergebnisse. Vortrag zur Sitzung des Wissenschaft¬lichen Beirats für Energiewirtschaftliche Bildung, Leipzig (10. März 2011)
  • Vernetzung - ein neues Modewort. Vortrag zur 7. Arbeitstagung der Offiziere im Sanitätsdienst „Der Sanitätsdienst im Norden - Aspekte eines integrierten Gesundheitssystems“ vom 4. bis  6. März 2009, Damp (4. März 2009)

Laufende Projekte:

HeartBIT_4.0 – Application of innovative Medical Data Science technologies for heart diseases

Ziele:

  • Kooperation mit dem Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Leipzig bei der Ausarbeitung eines Schulungskonzepts
  • Entwicklung und Evaluation didaktischer Interventionen, einschließlich Lehr-Lern-Materialien für problembasiertes Lernen zum Thema „Datenbanken, Machine Learning, Big Data Architekturen und Konzepte“,
  • Erarbeitung theoretischer und empirischer Grundlagen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Verfahren: Interdisziplinäres EU-Verbundprojekt (Horizon 2020) mit Projektleitung Wroclaw Medical University

Kooperationspartner: Wroclaw University of Economics, Technische Universität Dresden, Universität Leipzig, Prague University of Economics

Projektzeitraum: 01.01.2020 – 31.12.2022


Abgeschlossene Projekte:

  • Analyse der Kosten und des Nutzens von Bildungsmaßnahmen (AKOUNT@B): Evaluation und Qualitätskontrolle des Pilotlehrgangs "Personal(stabs)offizier SK" in Kooperation mit der Bundeswehr 
  • Betriebliches Wissensmanagement (BWM) in Kooperation mit dem BMW Werk Leipzig 
  • Qualitätsmanagement in der Automobilindustrie (QUAMI) in Kooperation mit dem BMW Werk Leipzig 
  • Analyse der Qualifikationsanforderungen an kaufmännische Hochschulabsolventen (EQu) in Kooperation mit dem BDEW
  • Untersuchungen zum Wissensmanagement und Wissenstransfer (ProWi²) in Koopertion mit der ONTRAS Gastransport GmbH
  • Research-Based Learning (Forschendes Lernen) in Kooperation mit Hochschulpartnern in Leipzig, Dresden, Amberg Graz und Südafrika
    • Komplexes Lehr-Lern-Arrangement für Forschendes Lernen (WiWiPäd)
    • Joint Research-Based Teaching and Learning in the Fields of
    • Business Management, Commerce Education and Management Training
    • Research-Based Learning und Service Learning im Vergleich
    • Forschend Lernen: Vom Praxisproblem über das Untersuchungsdesign zum Erkenntnisfortschritt.


Lehrveranstaltungen im Wintesemester 2021/2022 in den Studiengängen "Höheres Lehramt an Beruflichen Schulen - Pflege/Wirtschafts- und Sozialmanagement" sowie "Berufspädagogik Gesundheit/Wirtschafts- und Sozialmanagement"

  • Steuerung der Gesundheits- und Sozialsysteme
  • Finanzierung und Controlling im Gesundheitswesen
  • Begleitung der Schulpraxis Einführung
  • Didaktische Ansätze des Faches Wirtschafts- und Sozialmanagement
  • Projektmanagement im Gesundheitswesen: Projektseminar zur Entwicklung eines digital gestützten, komplexen Lehr-Lern-Arrangements zum Thema "Agiles Projektmanagement"
  • Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen: Evaluation von digitalen Lernangeboten zum Thema "Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen"

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2021 in den Studiengängen "Höheres Lehramt an Beruflichen Schulen - Pflege/Wirtschafts- und Sozialmanagement" sowie "Berufspädagogik Gesundheit/Wirtschafts- und Sozialmanagement"

  • Berufsbildungsforschung
  • Konzepte und Systeme beruflicher Bildung: Berufliche Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Organisationsentwicklung und -führung im Gesundheitswesen: Partizipative Organisationsentwicklung
  • Aktuelle Entwicklungen im Gesundheits- und Sozialsystem



Seit 01.10.2020Inhaberin der Professur für Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Pädagogischen Hochschule Freiburg
2018-2020Vertretung der Professur für Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Universität Leipzig
26.09.2019Auszeichnung der Habilitationsschrift im Rahmen der Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE mit einer Druckkostenförderung der Käthe und Ulrich Pleiß-Stiftung
16.05.2018Habilitation an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig
21.11.2013Auszeichnung der Dissertation mit dem Friedrich-Edding-Preis für Berufsbildungsforschung
2006-2018Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Universität Leipzig
2000-2006Studium der Wirtschaftspädagogik an der Universität Leipzig mit Abschluss Diplom-Handelslehrerin (Schwerpunkt Personalwirtschaftslehre)
2002-2006Honorardozentin bei den Euro-Schulen Leipzig: Unterricht im Ausbildungsberuf "Bankkaufmann/Bankkauffrau", u.a. im Fach Rechnungswesen
2002-2006Werkstudentin bei der Dresdner Bank AG: Projektarbeit in den Bereichen "Global Banking" (Budapest), "International Human Resources Marketing" (Frankfurt am Main), "Corporate & Investment Banking" (Berlin), "Private & Business Banking" (Erfurt), "Geschäftsstellenmanagement" (Weißenfels)
2001-2002Privatkundenberaterin bei der Commerzbank AG, Leipzig
2000Privatkundenberaterin bei der Dresdner Bank AG, Leipzig
1997-2000Berufsausbildung zur Bankkauffrau bei der Dresdner Bank AG, Jena
1997

Abitur am Albert-Schweitzer-Gymnasium in Gera


Zurück zur Übersicht