Dr. Florian Weitkämper

Akademischer Rat

Dekanat I , Institut für Erziehungswissenschaft , Abteilung Allgemeine Erziehungswissenschaft

Adresse/Raum
KG 5, Raum 312
 
Telefon +49 761 682-218
E-Mail weitkaemper(at)ph-freiburg.de
Sprechstunde Mittwoch zwischen 14-15 Uhr mit Anmeldung per Email

Monographien

  • Weitkämper, F. (2019): Lehrkräfte und soziale Ungleichheit. Eine ethnographische Studie zum un/doing authority in Grundschulen. Wiesbaden: Springer. [Rez. von Christoph Maeder in: EWR 19 (2020); Rez. von Juliane Spiegler "Sammelrezension zu rekonstruktiven Studien zu Differenz im Unterricht" in: ZISU 9 (2020)]

 
Herausgeberschaften

  •  Fritzsche, Bettina; Köpfer, Andreas; Wagner-Willi, Monika; Böhmer, Anselm; Nitschmann, Hannah; Rott-Fournier, Charlotte & Weitkämper, Florian (Hrsg.) (2021): Inklusionsforschung im Spannungsfeld zwischen Normativität und Empirie – Abgrenzungen und Brückenschläge. Tagungsband zur Jahrestagung der AG Inklusionsforschung der DGfE. Opladen & Toronto: Verlag. Barbara Budrich.


Weitere Veröffentlichungen

  • Weitkämper, F. (2022): Un/doing Authority and Social Inequality. Understanding the Mutual Vulnerability in Pupil-Teacher-Relations and Escalated Situations. Educational Review, DOI: 10.1080/00131911.2022.2134311.
  • Kordts, I./Röhrs, F./Siegismund, H./Weitkämper, F. (2022, angenommen): Ethnographische und gesprächsanalytische Zugänge zu schulischen Differenzierungen: Exploration methodischer Unterschiede und Gemeinsamkeiten.
  • Weitkämper, F./Köpfer, A. (2022, eingereicht): Critique - Inclusion - Reconstruction. On the Constitution of Inclusive Education between Affirmation and Reflection.
  • Rißler, G./Weitkämper, F. (2022, in Vorb.): Raum und Emotionen in der Öffentlichkeit des Sozialen.
  • Fritzsche, B./Hekel, N./Kuhn, M./Maeder, C./Neumann, S./Sieber Egger, A./Unterweger, A./ Weitkämper, F. (2022, in Pub.): Eine Ethnographie pädagogischer Formen: Öffentlichkeitsverhältnisse im Kreis. In: Tagungsband „Going Public? Erziehungswissenschaftliche Ethnographien und ihre Öffentlichkeiten“, herausgegeben von Bettina Hünersdorf, Georg Breidenstein, Jörg Dinkelaker, Oliver Schnoor, Tanya Tyagunova, Daniel Wrana. VS Springer.
  • Weitkämper, F. (2022, in Pub.): Dealing with inequality: Reflexionen zum Leh-rer*innenhandeln am Beispiel einer Bildungsexklusionskarriere. In: Amrhein, B./Badstieber, B.: (Un-)mögliche Perspektiven auf Verhalten in der Schule - theoretische, empirische und praktische Beiträge zur De- und Rekonstruktion des Förderschwerpunkts Emotionale und Soziale Entwicklung. Beltz.
  • Weitkämper, F. (2022): Rezension zu Kotthoff, Helga &Heller, Vivien (Hrsg.).2020. Ethnografien und Interaktionsanalysen im schulischen Feld – Diskursive Praktiken und Passungen interdisziplinär. In: Muttersprache 32 (1): 76-79.
  • Weitkämper, F./Zobel, Y. (2021): Die Fragestellung. In: QUASUS. Qualitatives Methodenportal zur Qualitativen Sozial-, Unterrichts- und Schulforschung. URL: quasus.ph-freiburg.de/fragestellung/
  • Löffler, M./Weitkämper (2021): Bit und Byte im Gespräch über Hochschul(lehr)kultur in digitalisierten Zeiten. In: PHFR 2021.
  • Löffler, M./Weitkämper (2020): Hochschul(lehr)kultur in digitalisierten Zeiten. Bit und Byte im Gespräch. In: UNIversalis 29 (16), S. 14.
  • Weitkämper, F./Bock, P./Köpfer, A. (2020): Potenziale ethnographischer Differenz- und Inklusionsforschung vor dem Hintergrund schulischer Inklusionsprogrammatik am Beispiel des Lachens. In: Leontiy, H./Schulz, M.: Ethnographie und Diversität. Springer.
  • Fritzsche, B./Weitkämper, F. (2019): „Qualitativ-rekonstruktive Sozialforschung“ In: QUASUS. Qualitatives Methodenportal zur Qualitativen Sozial-, Unterrichts- und Schulforschung. URL (https://quasus.ph-freiburg.de/qualitativ-rekonstruktive-sozialforschung/)
  • Weitkämper, F./Weidenfelder, T. (2018): „Positionierungen miteinander vergleichen: Zur Herstellung von Differenz und sozialer Ungleichheit durch Adressierungen von Professionellen.“ In: Hanna Mai, Thorsten Merl, Maryam Mohseni (Hrsg.): Pädagogik in Differenz- und Ungleichheitsverhältnissen. Aktuelle erziehungswissenschaftliche Perspektiven zur pädagogischen Praxis. Wiesbaden: Springer, S. 155-174.  
  • Bock, P./Köpfer, A./Weitkämper, F. (2017): Inklusion qualitativ erforschen – Perspektiven aus drei Forschungsprojekten. In: PH-FR 2017.
  • Weitkämper, F. (2016): „Triangulation“. In: QUASUS. Qualitatives Methodenportal zur  Qualitativen Sozial-, Unterrichts- und Schulforschung. URL (https://quasussite.wordpress.com/triangulation/)
  • Bittlingmayer, U./Weitkämper, F. (2013) : „Bologna und die Ausdehnung bürokratischer Herrschaft“ In: PH-FR 2013/2.

International Talks

  • "Understanding the Mutual Vulnerability and Relevance of Inequality in Negotiations of Authority between Pupil and Teachers" Contribution on International Vulnerability Conference in Graz, Oct. 2022.
  • "Collaboratively working out new insights? Possibilities and Limits of Ethnographic Explorations in Transnational Collaborations" Symposium with Anja Sieber Egger, Magnus Frank, Bettina Fritzsche, Melanie Kuhn, Gisela Unterweger, Clemens Wieser, Susan Wright on Ethnography Conference "What's new?" in Flensburg, Jun. 2022.
  • “Doing Collaborative Research in Educational Ethnography: Knowledge Production from Team Ethnography to European Cooperation and Beyond” Panel Discussion with M. Frank, G. Rißler, A. Sieber-Egger, G. Unterweger on ECER 2021 in Geneva, Sep. 2021.
  • “Doing Research in Dark Times. Urgencies and Contradictions of Doing Ethnography for Social Justice in Schools“ (accepted) Workshop with R. Miño, R. Montes, N. Alfandari on ECER 2020 in Glasgow, (conference cancelled).
  • “Reflecting on Un/doing Authority and Social Inequality in Teacher-Pupil-Relations in Primary Schools“ Talk in the co-organized symposium with R. Miño, R. Montes, C. Salazar Fornaguera, N. Alfandari „Researching Inclusive Practices in Mainstream Schools: Reflecting on Participatory and Critical Ethnographic Approaches“ on ECER 2019 in Hamburg, Sep. 2019.
  • “Doubts and Challenges in Researching Inequalities. Insights in an Ethnographic Study in Primary Schools in Germany“ Talk on Winter School „Ethnography Unbound: Responding to Late Modernity's Mobilities and Challenges”, University Barcelona, Dec. 2018.
  • "Un/doing Authority and Social Inequality. An Ethnographic Study in Primary Schools in Germany“ Talk on Ethnography and Education Conference 2018, New College (Oxford), Sep. 2018.

Nationale Vorträge (Auswahl)/Talks in german (selection)

  • "In- & exkludierende Praktiken im Morgenkreis" Workshop auf Tagung „Eine Schule für alle“ von D. Hofstetter, A. Koechlin, HfH Zürich, 03.09.2022.
  • "Lehrkräfte und soziale Ungleichheit - Zur Erforschung schulischen Alltags am Beispiel einer Bildungsgsexlusionskarriere" Einladung zu Gastvortrag von L. Brack, PH Ludwigsburg, 20.07.2022.
  • "Lehrkräfte und soziale Ungleichheit: Eine ethnografische Perspektive auf das Lehrer*innenhandeln in Grundschulen" Einladung zu Gastvortrag in Vortragsreihe "Verhältnisbestimmungen und Verantwortungszuweisungen zwischen Familie und öffentlicher Bildung und Erziehung" von T. Betz, N. Eunicke, E. Reitz, Universität Mainz, 17.05.2022.
  • „Lehrkräfte und soziale Ungleichheit – Einblick in ein mehrdimensionales Bewertungsdilemma“, Impulsevortrag auf IZB-internem Workshop, University of education Zug (Swiss), Sep. 2021.
  • „Dealing with Inequality: Reflexionen zum Lehrer*innenhandeln am Beispiel einer Bildungsexklusionskarriere.“ Impulsvortrag mit Gespräch, Freiburg, 25.01.2021.
  • „Reflexionen zu Mixed Methods-Designs am Beispiel der Studie ‚Lehrkräfte und soziale Ungleichheit.‘“ Gastvortrag im Rahmen des Seminars „Einführung in wissenschaftliches Arbeiten“ von W. Rollet und B. Fritzsche, PH Freiburg, 10.01.2020.
  • „Öffentlichkeitsverhältnisse in pädagogischen Kreisen: Bedingungen, Implikationen und Grenzen eines meta-ethnographischen Zugangs“ im Rahmen des Workshopbeitrag mit M. Frank, B. Fritzsche, N. Hekel, M. Kuhn, C. Maeder, S. Neumann, A. Sieber Egger, G. Unterweger auf internationaler Ethnographie-Tagung „‚Going public‘?“, Martin-Luther Universität Halle, 01.11.2019.
  • „Emotionen, Atmosphären & Ethnographie und die Herausforderungen Öffentliches öffentlich zu machen.“ gemeinsam mit G. Rissler gehaltener Vortrag auf der internationalen Ethnographie-Tagung „‚Going public‘?“, Martin-Luther Universität Halle, 30.10.2019.
  • „Bildungsexklusionskarrieren – Rekonstruktionen und Reflexionen zur Bearbeitung“ auf der 33. Jahrestagung der Inklusionsforscher*innen in Berlin, 20.02.2019.
  • „Autorität und Ungleichheit in Bewegung: ‚Doing Authority‘ von Lehrkräften und Schüler*innen in bewegenden Situationen“ Beitrag im Forschungsforum „Akteure in Bewegung – Bewegungen im Raum. Praxeologisch-ethnograph. Perspektiven.“ beim DGfE-Kongress 2018, Essen, März 2018.
  • „Rekonstruktion der Aushandlung von Kategorien der Behinderung im Kontext ethnographischer Inklusionsforschung“ gemeinsam mit A. Köpfer gehaltener Vortrag bei "Getting to know Diversity - Ethnographie und ihre Grenzen", Tübingen, Sep. 2017.
  • „Schulethnographie und Dokumentarische Methode am Beispiel akteurszentrierter Forschungsprojekte“ gemeinsam mit A. Köpfer und P. Bock gehaltener Beitrag im Symposium „Erkenntnismethode und Erkenntnisgewinn in der Inklusionsforschung" bei Jahrestagung der SGBF, Fribourg (CH), Juli 2017.    
  • „Spannungen und Ambivalenzen bei der Triangulation von Leitfadeninterviews und Fragebogendaten zur sozialen Demographie.“ Gastvortrag im Workshop "Durchführung und Auswertung von Leitfadeninterviews" von Cornelia Helfferich, Universität Freiburg, Dez. 2016.
  • „Doing authority und soziale Ungleichheit. Einblick in eine Ethnographie in Grundschulen.“ Gastvortrag im Seminar „Einführung in die qualitative Sozialforschung: Schwerpunkt Ethnographie“ von Thorsten Merl an der Universität zu Köln, Mai 2016.
  • „Die Rolle von Lehrkräften bei der (Re-)Produktion sozialer Ungleichheit: Zum Prozess der Datenerhebung und des Forschungsverlaufes.“ Gastvortrag im internationalen Forschungskolloquium von Diana Sahrai, FHNW Basel, April 2016.
  • „Ethnographische Perspektiven des Vergleichs - Beobachtung von ‚Differenz’ und ‚sozialer Ungleichheit’ in unterschiedlichen pädagogischen Feldern“ gemeinsam mit T. Weidenfelder gehal-tener Kongressbeitrag bei „Ethnographie der Praxis“, Universität Hildesheim, Feb. 2016.    
  • „Mehrperspektivische teilnehmende Beobachtung als Beitrag zu einer reflexiven Entwicklungsfor-schung.“ gemeinsam mit J. Bertsch-Joas geleitete Material-Interpretation bei Arbeitstagung „Ethnographische Perspektiven auf Macht- und Ungleichheit“, PH Freiburg, Feb. 2015.     
  • „Ethnographie schulischer Differenzpraktiken - Überlegungen zum Verhältnis von Diskursen und Praktiken am Beispiel ‚Inklusion‘“ Tagungsbeitrag bei „Poststrukturalistischer Diskursanalyse“, FH Düsseldorf, Jan. 2015.     
  • „Zur Rekonstruktion sozialer Positionierungen und impliziter Beurteilungen im Klassenverband“, Vortrag auf BMBF-Arbeitstagung „Praxis oder Passung? Qualitative Forschungsmethoden zur Er-forschung sozialer Bildungsungleichheit.“ organisiert von Kerstin Rabenstein & Nicole Pfaff (unter Teilnahme u.a. von Prof. I. Diehm, Prof. A. Wernet), Universität Göttingen, Nov. 2014.
  • „Die Rolle von Lehrkräften bei der (Re-)Produktion sozialer Ungleichheit. Schulische und universitäre Perspektiven.“ Tagungsbeitrag „Potenzial, Vielfalt oder Defizit?“, Uni Hamburg, März 2014.
  • „‚Der’ Islam - Vor und nach dem 9/11“ Vortrag in Reihe "Islam – Interdisziplinäre Perspektiven" organisiert von der Studierendenvertretung der Universität Freiburg, Nov. 2010.    
  •  „(Deutsche) Friedensarbeit im Israeli-Palästinenser-Konflikt“ Vortrag beim Studientag des IFGK, Köln, Okt. 2010.     
  •  „Studentische Perspektiven zur aktuellen Studiensituation im Bologna-Prozess“ Vortrag beim „Studierenden-Dozierenden-Gespräch“, PH Freiburg, Juni 2009.   

Organisation der Forschungswerkstatt "Rekonstruktive Inklusions- und Differenzforschung" gemeinsam mit K. Papke (FHNW) und Prof. Dr. A. Köpfer.

Weitere Informationen unter: https://www.ph-freiburg.de/ew/institut/abteilung-allgemeine-erziehungswissenschaft/projekte/forschungswerkstatt-rekonstruktive-inklusions-und-differenzforschung-fowe.html

Wissenschaftliche Qualifikation

2013 - 2018  Promotion: Soziologie, Dr. phil. (PH FR); Titel der Dissertation: „Die Rolle von Lehrkräften bei der (Re-) Produktion und Transformation sozialer Ungleicheit                   in deutschen Grundschulen“; betreut durch Prof. Dr. Uwe Bittlingmayer und Prof. Dr. Bettina Fritzsche
 
2012 - 2014  Hochschulzertifikat: Empirische Bildungs- und Sozialforschung (PH FR)
 
2012              1. Staatsexamen Grund- und Hauptschullehramt (PH FR)
                                                                                 
Berufstätigkeit und Förderungen

Seit 08/2021 Akademischer Rat in der allg. Erziehungswissenschaft (PH FR)

2016-2021    Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der allg. Erziehungswissenschaft (PH FR)
 
2014 - 2016  Graduiertenförderung als Promotionsstipendiat der Friedrich-Ebert-Studienstiftung, Bonn

2012 - 2015  Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Soziologie (PH FR)

Convenor des Network 19 - Ethnography der European Educational Research Association (EERA)

Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Sektion AEW und SIVIE

Mitglied in FES-Ehemalige e.V. - Initiative der ehemaligen Stipendiatinnen und Stipendiaten der Friedrich-Ebert-Stiftung

Gutachtertätigkeiten im Rahmen von Peer Review-Verfahren u.a. für E&E, SAGE Open, ZSE, Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, bildungsforschung

Mitglied im Personalrat

Mitglied in der Senatsgleichstellungskommission

Zurück zur Übersicht