Dr. Dinah Reuter

Akademische Oberrätin

Institut für Mathematische Bildung

Adresse/Raum
KG 4, 303 B
 
Telefon +49 761 682-666
E-Mail dinah.reuter(at)ph-freiburg.de
Sprechstunde im Wintersemester 2022/23

dienstags, 11 - 12 Uhr
Raum KG 4, 303b
Anmeldung über ILIAS

Heterogenität im mathematischen Denken und Lernen von Kindern

  •  Strukturen im Blick: Muster- und Strukturerkennung von Grundschüler:innen mit Eye-Tracking erforschen
  • Diagnose und Begleitung von Kindern mit Besonderheiten beim Mathematiklernen: Schwierigkeiten beim Rechnenlernen und mathematische Begabung
  • Entwicklung mathematischer Kompetenzen von Kindern im Elementar- und Grundschulbereich
  •  Unterschiede in Verstehensprozessen beim Umgang mit physischen und virtuellen Veranschaulichungen
  •  Erforschung von Motivation beim Lernen mit digitalen Medien im Mathematikunterricht

Muster und Strukturen aus professionsorientierter Sicht

  •  Muster und Strukturen in Aufgabenformaten
  •  Fachliches und fachdidaktisches Wissen von Grundschullehrkräften im Bereich "Muster und Strukturen"

Größen

  •  Größenkonzepte von Grundschulkindern
  •  Fachliches und fachdidaktisches Wissen von Grundschullehrkräften im Bereich "Größen und Messen"

•    aktuelle Veranstaltungen über lsf.ph-freiburg.de 
•    lehrbegleitende Materialien (Skripte, Übungen etc.) über ilias.ph-freiburg.de
•    Lehrpreis 2013/14 der PH Freiburg zusammen mit Dr. Stephanie Schuler für die Konzeption des Seminars „Mathematik im Kindergarten“
•    Lehrpreis 2020 der PH Freiburg für die Konzeption des Masterseminars: „Mathematikdidaktisches Forschungsprojekt durchführen: Mathematische Lernprozesse zu einem ausgewählten Größenbereich (Gewichte, Volumen, Zeit) erfassen, herausfordern und begleiten UND Mathematikdidaktische Forschungsprojekte planen und reflektieren“


  • MATHElino – Kindergarten- und Grundschulkinder erleben gemeinsam Mathematik (Projektträger: Robert-Bosch-Stiftung, Joachim-Herz-Stiftung), Mathematische Bildung im Kindergarten
  • Matheforscher - Kooperationsangebot der PH Freiburg und der Hector-Kinderakademie
  • Leitung der Förderstelle für Kinder mit Besonderheiten beim Mathematiklernen

•    Einzelförderungen für Kinder mit Schwierigkeiten beim Rechnenlernen

•    Gruppenförderungen für Kinder mit einer mathematischen Begabung

•    Beratungsangebote für Lehrkräfte

Reuter, D. & Schuler, S. (im Druck). Vergleichen, Messen, Schätzen – Größen im Mathematikunterricht. Lernstandserhebungen und Unterrichtsmodule für die Grundschule. Klett/Kallmeyer.

Bruns, J. & Reuter, D. (im Druck). „Ich hab als Erstes die angeguckt“ – Muster- und Strukturerkennung mit Eye-Tracking besser verstehen? In: Beiträge zum Mathematikunterricht 2022. WTM-Verlag.

Reuter, D., & Bruns, J. (im Druck). Muster- und Strukturerkennungsprozesse bei potentiell mathematisch begabten Grundschulkindern untersuchen – Das Potenzial von Eye-Tracking und retrospektivem Interview im Vergleich. In: P. Klein, M. Schindler, N. Graulich, & J. Kuhn (Eds.): Eye Tracking als Methode in der Mathematik- und Naturwissenschaftsdidaktik: Forschung und Praxis. Heidelberg: Springer Spectrum.

Reuter, S. & Schuler, S. (2022). „In einem Jahr hast du an mehr als 250 Tagen Schule“. Validieren lernen mit „Kann-das-stimmen?“-Aufgaben. Die Grundschulzeitschrift, 334, 36–39.

Schuler, S. & Reuter, D. (2022). Grundvorstellungen beim Sachrechnen. Verständnis für Rechenoperationen aufbauen. Die Grundschulzeitschrift, 334, 28–31.

Reuter, D. & Schuler, S. (2020). „Warum passieren die meisten Unfälle zwischen 7 und 8?” Förderung der Datenlesekompetenz im Mathematikunterricht. Die Grundschulzeitschrift, 319,  20–27.

Reuter, D. (2016). Wir müssen reden. Wie Elterngespräche zur Begabung ihres Kindes gelingen. mathematik lehren, 195, 41–44.

Reuter, D. (2015). Wie schwer sind eigentlich 200g? Mathematik differenziert, 4, 32–35.

Bräunling, K. & Reuter, D. (2015). Messen und Größen. In J. Leuders & K. Philipp (Hrsg.), Mathematik – Didaktik für die Grundschule (S. 44–57). Cornelsen.

Reuter, D. & Wittmann, G. (2015). Mit gleichseitigen Dreiecken gemeinsam arbeiten. Die Grundschulzeitschrift, 281, 46–49.

Reuter, D. (2013). Muggelsteine und Spielwürfel. Eine offene Lernumgebung im Anfangsunterricht. Grundschulunterricht, 1, 28–32.

Haug, R., Reuter, D., Schuler, S. & Wittmann, G. (2012). MATHElino. Gemeinsam Mathematik erleben. Die Grundschulzeitschrift, 258/259, 14–18.

Haug, R., Reuter, D., Schuler, S. & Wittmann, G. (2011). Bericht Arbeitsgruppe Vorschulische Bildung: Muggelsteine, 1-Cent-Stücke, Holzwürfel – Materialien für das gemeinsame Lernen von Kindergarten- und Grundschulkindern. In A.-S. Steinweg (Hrsg.), Medien und Materialien. Tagungsband des AK Grundschule in der GDM 2011 (S. 99–102). University of Bamberg Press.

Reuter, D. (2011): Kindliche Konzepte zur Größe Gewicht und ihre Entwicklung. Theoretische Modellierung und zwei Einzelfallstudien mit Drittklässlern. Berlin.

Reuter, D. (2008). Die Größe Gewicht. Grundschule Mathematik, 19, 40–43.

Reuter, D. (2006). Was ist leichter? Was ist schwerer? Grundschule, 5, 36–37.


Seit 2021    Akademische Oberrätin am Institut für Mathematische Bildung der PH Freiburg
2019-2021    Akademische Rätin am Institut für Mathematische Bildung der PH Freiburg
2018-2019    Fachschulrätin am Institut für Mathematische Bildung der PH Freiburg
2013-2018    Akademische Mitarbeiterin am Institut für Mathematische Bildung der PH Freiburg
2011 – 2013    Akademische Mitarbeiterin am Institut für Mathematische Bildung der PH Freiburg im Projekt MATHElino
2011    Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin
2003 – 2005    Promotionsaufbaustudium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster in den Fächern Mathematik, Psychologie und Pädagogik
2003     2. Staatsexamen für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen
2001 –  2003    Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen am Studienseminar in Osnabrück
2001    1. Staatsexamen für das Lehramt für die Primarstufe
1997 – 2001    Studium für das Lehramt für die Primarstufe mit den Fächern Mathematik (Schwerpunktfach), Deutsch und Musik (Universität-Gesamthochschule Siegen und Westfälische Wilhelms-Universität Münster)


  • Leitung der Förderstelle für Kinder mit Besonderheiten beim Mathematiklernen
  • Betreuung der Mathewerkstatt


Zurück zur Übersicht