KuMuS-ProNeD

KuMuS-ProNeD Professionelle Netzwerke zur Förderung adaptiver, handlungsbezogener, digitaler Innovationen in der Lehrkräftebildung in Kunst, Musik und Sport

Projektrahmen

Kunst, Musik und Sport (KuMuS) sind wichtige Ausdrucksformen von Kindern und Jugendlichen. Mit adaptivem Unterricht können Lehrpersonen heterogenen Lernvoraussetzungen gezielt begegnen und den Aufbau von Handlungskompetenzen in zunehmend digitalisierten Bewegungs-, Gestaltungs- und Interaktionspraxen individuell fördern, wofür digitale Technologien innovative Möglichkeiten eröffnen. Um diese didaktischen Potenziale auszuschöpfen und adaptive, handlungsbezogene digitale Innovationen im Unterricht zu realisieren, müssen Lehrpersonen qualifiziert und gut ausgebildet sein. Ziel des Verbundvorhabens ist daher unter anderem die Etablierung eines integrativen Gesamtkonzepts für die Lehrkräftebildung KuMuS in Form von drei interdisziplinären und phasenübergreifenden Netzwerken (Fortbildungen, Unterrichtsentwicklung und -beratung, Future Innovation Hub). Aus fachlicher Perspektive fokussieren die drei Netzwerke die adaptive, digitale Förderung handlungsbezogener Kompetenzen als Grundlage für eine nachhaltige Partizipation an (außer-)schulischen KuMuS-Praxen in einer zunehmend digital geprägten Lebenswelt.

Einladung zu den Open-Space-Veranstaltungen im WiSe 23/24

im Rahmen des Digitalisierungsprojekts KuMuS-ProNeD werden an der Freiburger Musikhochschule und der Pädagogischen Hochschule Freiburg Fortbildungsangebote zur Implementierung digitaler Technologien im Musikunterricht entwickelt. Im Wintersemester 2023/2024 möchten wir deshalb ein neues Austauschformat etablieren: an drei Terminen findet der Open Space Digitalisierung und Musikunterricht statt, zu dem wir herzlich einladen. An jedem der Termine ist ein Impulsvortrag oder Workshop mit anschließender Podiumsdiskussion und Möglichkeit zu offenem Austausch geplant. Der Open Space Digitalisierung und Musikunterricht wird an folgenden Terminen stattfinden:

Termine im Wintersemester 2023 / 2024:

Digitale Technologien versprechen vielseitige motivierende und aktivierende Einsatzmöglichkeiten für den Musikunterricht. Doch welche Chancen ergeben sich aus der Digitalisierung konkret für den Musikunterricht und welche Herausforderungen gehen damit einher?

Im Rahmen des Eröffnungstreffens unseres „Open Space Digitalisierung und Musikunterricht“ sind Lehrkräfte aller Schulformen dazu eingeladen, ihre eigenen Wünsche, Bedarfe und Erfahrungen in Bezug auf den Einsatz digitaler Technologien im Musikunterricht zu teilen. Diese Wünsche, Bedarfe und Erfahrungen sind an diesem Abend Anlass für produktiven Austausch und Diskussion. Darüber hinaus bilden sie einen wichtigen Ausgangspunkt für die Entwicklung einschlägiger Fortbildungsangebote, die das Ziel verfolgen, Lehrkräfte darin zu unterstützen, das Potenzial digitaler Technologien für den Musikunterricht bestmöglich zu nutzen.

Unsere Medienlandschaft und unsere Kommunikationswege, aber auch die Art und Weise wie wir Musik hören und gestalten, sind heute durchdrungen von Technologie. Die 'Kultur der Digitalität' ist längst unhinterfragbarer Bestandteil unseres Alltags und damit auch des Musikunterrichts geworden. Spätestens mit dem Digitalpakt und der flächendeckenden Ausstattung der Schulen im Land mit Tablets werden jedoch neue kritische Stimmen im Zusammenhang mit der Nutzung von Digitaltechnologie im Musikunterricht laut. Dabei wird deutlich, dass wesentliche Ziele einer 'Bildung für nachhaltige Entwicklung' (z.B. Geschlechtergleichheit, schonender Umgang mit Ressourcen, Umweltschutz, nachhaltiger Konsum) teils in deutlichem Kontrast zur zunehmenden Digitalisierung stehen.

Im Rahmen des zweiten Treffens unseres "Open Space Digitalisierung und Musikunterricht" möchten wir uns diesen Fragen stellen. Eröffnet wird der Open Space mit einem kurzen Impuls mit Workshopelementen zum Thema "Maker Music Education" von Johannes Treß, bevor dann im zweiten Teil ein offener Austausch zum Spannungsfeld: Digitalisierung - Musikunterricht - Bildung für nachhaltige Entwicklung stattfindet.

Wir danken Ihnen vorab für Ihre Anmeldung zu den Veranstaltungen und freuen uns auf Ihr Kommen.

https://www.ph-freiburg.de/musik/forschung/kumus-proned/anmeldung.html

Geplante Termine im Sommersemester 2024: