Jun.-Prof. Dr. Nadine Tramowsky

Juniorprofessur für Biologie und ihre Didaktik

Institut für Biologie

Adresse/Raum
KG 3, 202
 
Telefon +49 761 682-938
E-Mail nadine.tramowsky(at)ph-freiburg.de
Sprechstunde Sprechzeiten im Sommersemester am Dienstag von 13 bis 14 Uhr.
Anmeldung via E-Mail

Geburtsjahr, -ort1988 in Bamberg

Nach ihrem Lehramtstudium war JProf. Dr. Nadine Tramowsky als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bamberg tätig. Nachdem sie 2018 im Fach Didaktik der Naturwissenschaften promoviert wurde, arbeitete sie an einer Mittelschule und unterrichtete u. a. Biologie und Religion. 2020 erhielt sie einen Ruf an die Pädagogische Hochschule Freiburg und wurde sie als Junior-Fellow im Kolleg Didaktik:digital der Joachim Herz Stiftung aufgenommen. An der Hochschule baute sie für das Institut für Biologie und ihre Didaktik das Freiburger BioLabDIGITAL auf, welches sie leitet. Ihr aktueller Forschungsschwerpunkt liegt auf der Förderung von Bewertungskompetenzen anhand von Schülervorstellungen zur Tierethik und BNE im Modell der didaktischen Rekonstruktion und unter Anwendung der Metapherntheorie sowie im Feld Lehren und Lernen mit digitalen Medien im naturwissenschaftlichen Unterricht. Neben ihrer Tätigkeit an der Hochschule unterrichtete sie an einer Grundschule und ist als Autorin tätig. 


Abschlüsse

11/2018: Promotion in Didaktik der Naturwissenschaften, Universität Bamberg. Betreut von Prof. Dr. Jorge Groß und Prof. Dr. Harald Gropengießer (i. R.)

12/2013: Erstes Staatsexamen, Lehramt an Mittelschulen

08/2009: Staatlich anerkannte Erzieherin


Studium

10/2009 - 09/2013: Otto-Friedrich-Universität Bamberg: Lehramt an Mittelschulen (Arbeitswissenschaft, Didaktik der Naturwissenschaften/Biologie, Mathematik, ev. Religionspädagigik, Erziehungswissenschaften)

05/2012 - 05/2013: Institut für ganzheitliches Lernen auf Basis der Montessori-Pädagogik Tegernsee: Sekundarstufenkurs für Lehrkräfte der Sek I

09/2004 - 08/2009: Josef-Mayr-Nusser‐Fachakademie für Sozialpädagogik Erlangen


Tätigkeiten (Auswahl)

Seit 01/2020: Juniorprofessorin am Institut für Biologie und ihre Didaktik der Pädagogischen Hochschule Freiburg

01/2020 - 01/2022: Junior-Fellow im Kolleg Didaktik:digital der Joachim Herz Stiftung

09/2020 - 08/2021: Fachlehrerin an der Emil-Thoma-Grundschule Freiburg (Sachunterricht, Kunst/Werken)

09/2019 - 12/2019: Lehramtsanwärterin, Mittelschule Gräfenberg

02/2019 - 08/2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kompetenzzentrum für Digitales Lehren und Lernen (DigiZ) der Universität Bamberg bei Prof. Dr. Anna Steinweg

06/2015 - 09/2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Evangelische Theologie mit Schwerpunkt Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts der Universität Bamberg bei Prof. Dr. Henrik Simojoki

09/2013 - 03/2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut Didaktik der Naturwissenschaften der Universität Bamberg bei Prof. Dr. Jorge Groß

09/2013 - 06/2019: Kompetenzwerk für Bildung und Soziales (KoBiS) Hirschaid: Projektarbeiten zur naturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung an der Mittelschule Hirschaid

09/2009 - 08/2012: Mittelschule Scheßlitz (Förderunterricht Mathematik)

09/2008 - 08/2009: Don Bosco-Jugendwerk Forchheim, Jugendwohnheim

09/2005 - 08/2006: Bildungszentrum für Hörgeschädigte und Sprachbehinderte Bamberg: schulvorbereitenden Einrichtung (SVE)

09/2004 - 08/2005: Integrative Kindertagesstätte Mikado Hirschaid: Elementarbereich

Doktorand:innen

Sven Frey 

abgeordneter Grundschullehrer

Projekt: Di.ge.LL (Teilprojekt 4: Systemisches Denken lernen mit Simulationen von ökologischen Systemen, zusammen mit Prof. Dr. Werner Rieß und Prof. Dr. Alexander Renkl)

E-Mail: sven.frey(at)ph-freiburg.de

Adresse/Raum: KG 3, 211

Telefon +49 761 682-781


Weitere Mitarbeiter:innen 

Erzhena Mikheeva 

M. A. (DaZ/DaF) 

Projekt: Tandem-Teaching (zusammen mit Jun.-Prof. Dr. Martin Schwichow und Jun.-Prof. Dr. Nadja Wulff)



Studentische Hilfskräfte 

Rebecca Klein B.A.

Adresse/Raum: KG 3, 208

E-Mail: rebecca.klein(at)ph-freiburg.de

Telefon: ‭+49 761 682 173

Sprechstunde: Di. 14-15 Uhr. Anmeldung via E-Mail

Tätigkeiten: BioLabDIGITAL, MDM, Softwareverwaltung, Apple Teacher & Tutorin


Anna-Sophie Plume

Adresse/Raum : KG 3, 208

E-Mail: anna.plume(at)ph-freiburg.de

Telefon: ‭+49 761 682 173

Sprechstunde: Di. 14-15 Uhr. Anmeldung via E-Mail

Aufgabenbereiche: BioLabDIGITAL, Hardwareverwaltung


Anfragen zum BioLabDIGITAL bitte an biolab(at)ph-freiburg.de

Biologie und ihre Didaktik, PH Freiburg

  • App-Touren an außerschulischen Lernorten (Tiergehege) (SoSe 2022)
  • Fächer im Dialog: Von tapferen Löwen und armen Schweinen - Tierethik im Unterricht aus sozial- und naturwissenschaftlicher Perspektive (zusammen mit Julian Happes (Institut für Geschichte und ihre Didaktik) (SoSe 2022)*
  • Fachdidaktische und methodische Aspekte der Biologie (Werksrealschule), Teil 2 (ISP Begleitseminar im SoSe 2022)
  • Faszination Mensch: Fachliches und sprachliches Lernen über Körper und Gesundheit mit der Schlesischen Universität Katowice, Polen und der PH Freiburg (zusammen mit Jun-Prof. Nadja Wulff (DaF/DaZ) (Online-Seminar im WS 2021)*
  • Fachdidaktische und methodische Aspekte der Biologie (Grundschule), Teil 2 (ISP Begleitseminar im WS 2021)
  • Orte der Bildung für Nachhaltige Entwicklung - Didaktische Konzeption und Umsetzung eines Lehr- und Lerngartens (interdisziplinäre Lehrveranstaltung im Lehr-Tandem mit Dr. Anna Chatel (Geographie), gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Online-Seminar im SoSe 2021)*
  • Digitales Storytelling - ein inklusionssensibler Zugang zu biologischen Phänomenen (gefördertes Lehrprojekt durch das Kolleg DIDAKTIK:digital der Joachim Herz Stiftung, Laufzeit: 01/2020 bis 12/2021, Online-Seminar im SoSe 2020 - SoSe 2022)
  • Natur und Umwelt erkunden: Sprache im Biologieunterricht (interdisziplinäre Lehrveranstaltung im Lehr-Tandem mit Jun.-Prof. Dr. Nadja Wulff (DaZ), Online-Seminar im WS 2020/21)
  • Bioethik im Biologieunterricht (interdisziplinäre Lehrveranstaltung im Lehr-Tandem mit Prof. Dr. Jens Clausen (Ethik & Lebenswissenschaften), Online-Seminar im SoSe 2020)*

* Die Lehrveranstaltung wurde gefördert durch das Tandem-Teaching-Projekt IntegraL-TT "Qualitätspakt Lehre", BMBF. 


Frau Tramowsky wurde im Studienjahr 2021/22 für ihr besonderes Engagement 

in der Lehre mit dem internen Lehrpreis der PH Freiburg ausgezeichnet. 


Didaktik der Naturwissenschaften, Universität Bamberg 

  • Grundlagen der Biologie I, Theorie- und Praxisseminar (Seminar, WS 2013/14 - WS 2018/19)
  • Wo kommt die Bratwurst her? Moralvorstellungen im Biologieunterricht zum Beispiel Fleischkonsum und Tierhaltung (Seminar, SoSe 2018)
  • Sexuelle Bildung in Grund- und Mittelschule (Seminar, WS 2016/17 - SoSe 2018)
  • Sexualerziehung (Seminar, WS 2013/14 - SoSe 2016)
  • Die Faszination des Verborgenen – Mit Lupe und Mikroskop Biologie entdecken (Seminar, SoSe 2015 - SoSe 2017)
  • Einführung in die Laborarbeit (Seminar, WS 2017/18)
  • Blockseminar Hallig Hooge (Seminar, SoSe 2014)
  • Mikroskopieren am Beispiel der Zelle (Seminar, 2013/14 - WS 2014/15)


Lehrstuhl für Evangelische Theologie mit Schwerpunkt Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts, Universität Bamberg

  • Biblische Glaubensgestalten im Religionsunterricht (Seminar, SoSe 2016)
  • Religiöse Differenzwahrnehmung im Kindesalter (Seminar, SoSe 2016) 
  • Anthropologie: Der Mensch als Thema im Religionsunterricht (Seminar, SoSe 2016)
  • Ethisch-religiöse Urteilsfähigkeit im Religionsunterricht (Seminar, WS 2015/16)
  • Glaube & Naturwissenschaft - ein Konflikt?! (Seminar, WS 2015/16)
  • Sexualerziehung im Religionsunterricht (Seminar, SoSe 2015)


Nord Universität in Bodø, Norwegen

  • Friluftsliv-Pädagogik, Environmental Education (Seminar, WS 2016/17)

Digitales Storytelling – Ein inklusionssensibler Zugang zu biologischen Phänomenen

Hier geht es zum Lehrprojekt.


Orte der Bildung für Nachhaltige Entwicklung - Didaktische Konzeption und (multimediale) Umsetzung eines Lehr- und Lerngartens

Das Projekt "BNE geht app! Digitale Touren und Escape Rooms im Schulgarten" wurde 2021 mit dem internen Lehrpreis der PHFR ausgezeichnet. 

Hier geht es zum Projekt

Projektteam: Simone Zürcher, Diana Jakobschy, Dr. Henriette Gruber, Daniela Oßwald, Enno Schüder (Lehr- und Lerngarten); Jun.-Prof. Dr. Nadine Tramowsky, Dr. Christian Hörsch

Projektlaufzeit: 09/2020 - 12/2021

Finanziert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg


WatchFlix Nature: Förderung einer Bildung für eine nachhaltige Entwicklung durch ein multimediales Erfassungs- und Dokumentationssystem zur Tierbeobachtung 

Projektleitung zusammen mit Prof. Dr. Thomas Irion, Medienpädagogik, Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Projektart: Lehr- und Forschungsprojekt


Didaktik des digitalen Unterrichts: Digital gestützte Lehr-Lernsettings zur kognitiven Aktivierung (Di.ge.LL)

Teilprojekt 4Systemisches Denken lernen mit Simulationen von ökologischen Systemen.

Projektleitung zusammen mit: Prof. Dr. Werner Rieß, Biologiedidaktik, Pädagogische Hochschule Freiburg & Prof. Dr. Alexander Renkl, Pädagogische Psychologie, Albert-Ludwigs-Universität 

Förderzeitraum: 08/2021 - 07/2024

Finanziert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Projektart: Forschungs- und Nachwuchskolleg

Hier geht es zum Forschungs- und Nachwuchskolleg.


Metaphern zur Nachhaltigkeit multiperspektivisch Verstehen. Eine fachübergreifende Analyse

In der klassischen Literaturwissenschaft werden Metaphern als rhetorisches Stilmittel angesehen, bei dem ein Begriff aus seinem Bedeutungszusammenhang in einen anderen übertragen wird, um gezielt imaginative Bilder zu erzeugen. Die Theorie kognitiver Metaphern (Lakoff & Johnson, 1980) geht davon aus, das menschliches Denken im Allgemeinen metaphorisch ist, indem nicht nur Begriffe, sondern auch syntaktische Strukturen von konkreten Erfahrungsberichten auf abstrakte Zusammenhänge übertragen wird. Diese Übertragung ist jedoch keineswegs eine rein sprachliche, sondern beeinflusst auch die Art und Weise, wie wir denken, da wir imaginativ Eigenschaften aus dem Ausgangsbereich auf den Zielbereich übertragen. Im Rahmen des Projekts werden Metaphern zu Nachhaltigkeitsthemen, in öffentlichen Diskursen und von Schülerinnen und Schülern analysiert und mit den Lernzielen und Lernmaterialien unterschiedlicher Fächer abgeglichen. Ziel ist es herauszufinden welche öffentlichen Nachhaltigkeitsdebatten sich in Schülervorstellungen wiederfinden und inwiefern sie in unterschiedlichen Schulfächern aufgegriffen werden bzw. könnten. Auf diese Weise können Lernpotential und Lernhürden zum Thema Nachhaltigkeit identifiziert werden.

Projektteam: Franziska Birke, Markus Raith, Martin Schwichow, Nadine Tramowsky


Biologie verstehen: Moralvorstellungen und Metaphern zum verantwortungsbewussten Umgang mit Tieren

Sollten Menschen über Tiere „herrschen“ und sind Menschen mehr wert als Tiere? Können Tiere denken und fühlen und wie sollten wir mit ihnen umgehen? Warum essen Menschen gerne Fleisch und welche Folgen hat der Fleischkonsum? Zur Beantwortung dieser und ähnlicher Fragestellungen im Biologieunterricht benötigen Lernende eine Bewertungskompetenz. Doch diese lässt sich nicht so leicht entwickeln. Ethische Bewertungen sind durch moralische Vorstellungen gekennzeichnet. Weil solche Vorstellungen im Biologieunterricht den Ausgangspunkt für das Lernen bilden, wird die Genese von Moralvorstellungen mithilfe der kognitiven Metapherntheorie erläutert. Im Rahmen der didaktischen Rekonstruktion werden Vorstellungen zur Tier-Mensch-Beziehung, zur Beurteilung von Tierhaltungssystemen (wie Massentierhaltung) und zur Bewertung des Fleischkonsums im Sinne einer BNE interdisziplinär durchleuchtet. Mithilfe der Ergebnisse der empirischen Studie werden Lernangebote zur Förderung von Bewertungskompetenz entwickelt. Ziel der Auseinandersetzung ist es, eigene Perspektiven und Moralvorstellungen zu benennen und zu reflektieren, neue Perspektiven einzunehmen und multiperspektivisch zu argumentieren.

Tierethik als interdisziplinäres Thema im Religions- und Biologieunterricht: Zur Beantwortung tierethischer Fragen im Unterricht müssen Lernende ethisch argumentieren und biologisches, philosophisches oder theologisches Wissen heranziehen. Deshalb werden Vorstellungen von Lernenden, FachwissenschaftlerInnen und SchulbuchautorInnen zu tierethischen Problemfeldern erhoben, analysiert, verglichen und auf Lernchancen und -hürden überprüft. Anschließend werden didaktische Empfehlungen daraus abgeleitet. In den Moralvorstellungen der Lernenden wurden zahlreiche Moralmetaphern identifiziert, welche Rückschlüsse auf die Gestaltung von interdisziplinären Lernumgebungen erlauben. Mit Janine Hoffmann (geb. Eichler).

https://www.researchgate.net/profile/Nadine-Tramowsky


Dissertation

Tramowsky, N. (2019). Moralvorstellungen zum Umgang mit Tieren. Die Entwicklung didaktisch rekonstruierter Lernangebote unter Anwendung der Metapherntheorie. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.


In Vorbereitung 

Tramowsky, N. & Wulff, N. (eingereicht). Fokus auf Sprache an außerschulischen Lernorten: BNE App-Touren sprachsensibel gestalten. In C. Efing & Z. Kalkavan-Aydın (Hrsg.). Berufs- und Fachsprache Deutsch: Ein Handbuch aus DaF- und DaZ-Perspektive. de Gruyter.

Tramowsky, N., Chatel, A., Klein, R. & Hörsch, C. (eingereicht). Herausforderung BNE: Ein Seminarangebot zur Gestaltung von Escape Rooms (Arbeitstitel). HLZ.

Tramowsky, N., Groß, J., & Irion, T. (in Vorbereitung). Medienkompetenzen und naturwissenschaftliche Kompetenzen für die digital geprägte Welt: Ein transdiziplinärer Ansatz zum Aufbau reflexiver Wissenskonstruktionen in der Primarstufe. MedienPädagogik Zeitschrift für Theorie und Praxis in der Medienbildung.

Tramowsky, N. & Gropengießer, I. Groß, J & Paul, J. (in Vorbereitung). Neue Wege in die Biologie: Lernbücher für das Verstehen biologischer Phänomene und ethischer Herausforderungen für den Bereich Verantwortung – Tierhaltung – Nachhaltigkeit. In: Verbindung von Theorie und Praxis in der Biologiedidaktik. Springer-Verlag. 

Tramowsky, N. (in Vorbereitung). Spiele. In S. Gemballa & U. Kattmann, Didaktik der Evolution. Wie Biologie sinnvoll unterrichtet wird (Arbeitstitel). Springer Nature.


2022

Tramowsky, N., Messig, D., & Groß, J. (2022). Students’ conceptions about animal ethics: the benefit of moral metaphors for fostering decision-making competence. International Journal of Science Education, 44(3), 355-378. doi.org/10.1080/09500693.2022.2028924

Hoffmann, J. & Tramowsky, N. (2022). Tierethik. In H. Simojoki, U. H. J. Körtner & M. Rothgangel (Hrsg.), Ethische Kernthemen: Lebensweltlich – theologisch-ethisch – didaktisch (S. 412-422). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. doi.org/10.13109/9783666624490.412

Tramowsky, N., Konnemann C., Rieß, W., & Asshoff, R. (2022). Die Global-Change-App – Über die App das Wissen zum Klimawandel im Biologieunterricht fördern. Unterricht Biologie, 471, 44-47.

Tramowsky, N. (2022). Individualisierte Lernangebote zur Zelle. Das MuxBook als multimediales Mikroskopier-Arbeitsheft. Digital Unterrichten Biologie (Digitalisierung und Inklusion). (5)2022, 6-7.

Tramowsky, N. & Hoffmann, J. (2022). Schweine - artgerechte Haltung und Tötung. In LKÖZ der EKM (Hrsg.), Mitgeschöpf Tier: Materialsammlung für die Arbeit in Gemeinde und Schule, 93-107. Hier geht es zur Veröffentlichung und hier geht es zum Padlet

Hörsch, C., Tramowsky, N., Chatel, A., & Jakobschy, D. (2022). Der Lehr- und Lerngarten. Ein neuer Ort der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Hochschulzeitschrift ph-fr: Nachhaltigkeit 2022, 32-35.


2021

Asshoff, R., Konnemann, C., Tramowsky, N., & Rieß, W. (2021). Applying the Global Change App in Different Instruction Settings to Foster Climate Change Knowledge among Student Teachers. Sustainability, 13(16), 9208. doi.org/10.3390/su13169208

Eichler, J., & Tramowsky, N. (2021). Art. Tierethik/Tiere. In Zimmermann, M., & Lindner, H. (Hrsg.), WiReLex – Das wissenschaftlich-religionspädagogische Lexikon im Internet. Die Publikation ist hier erreichbar: doi.org/10.23768/wirelex.TierethikTiere.200870

Hörsch, C., Tramowsky, N., Chatel, A., & Jakobschy, D. (2021). Ein neuer Ort der Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Der Lehr- und Lerngarten der Pädagogischen Hochschule Freiburg. UNIversalis-Zeitung. Für Universitäten und Hochschulen in Freiburg, 17(31), 2.

Stemmann, J. & Tramowsky, N. (2021). Experimentieren im Homeschooling: kognitiv aktivierende Aufgaben im digital gestützten MINT-Fernunterricht. MINT-Zirkel - Zeitung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik, 3/2021. Stuttgart: Klett MINT.

Thum, L., König, L., & Tramowsky, N. (2021). Mit T-Shirt und Tablet den Körper erforschen. ON. Lernen in der digitalen Welt, 6, 26-27.

Tramowsky, N. (2021). Kinder werden zu Forscher/innen. MuxBooks im naturwissenschaftlich-technischen Sachunterricht. Lehren & Lernen. Zeitschrift für Schule und Innovation aus Baden-Württemberg, 10/2021, 36-38.

Tramowsky, N. (2021). Lernen und Lehren mit multimedialen Lernwerkzeugen. Didaktische Lehrkonzepte am Institut für Biologie. Hochschulzeitschrift PH-FR: Digital kreativ, 43-44.

Tramowsky, N. & Irion, T. (2021). Erzähl mir von Schnecken. Multimediale Geschichten mit Kindern in MuxBooks gestalten. In J. Meßinger-Koppelt & J. Maxton-Küchenmeister (Hrsg.), Naturwissenschaften digital: Toolbox für den Unterricht (Bd. 2). Hamburg: Joachim Herz Stiftung Verlag, 72-75.


2020

Tramowsky, N., & Eichler, J. (2020). Tierethik als interdisziplinäres Thema im Religions- und Biologieunterricht am Beispiel landwirtschaftlich genutzter Tiere. Zeitschrift für Pädagogik und Theologie (ZPT), 72(3), 348-364. Die Publikation ist hier erreichbar: doi.org/10.1515/zpt-2020-0038

Tramowsky, N. (2020). Des Menschen Bild vom Tier. MINT-Zirkel - Zeitung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik, 9(3), 11. Stuttgart: Klett MINT.

Groß, J. Larsen, Y., Paul J., & Tramowsky, N. (2020). Herausforderung Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). MINT-Zirkel - Zeitung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik, 9(3), 1-2. Stuttgart: Klett MINT.

Tramowsky, N. (2020). Nachhaltigkeit und Fleischkonsum. MINT-Zirkel - Zeitung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik, 9(3), 6. Stuttgart: Klett MINT.


2019

Tramowsky, N. (2019). Moralvorstellungen zum Umgang mit Tieren. Die Entwicklung didaktisch rekonstruierter Lernangebote unter Anwendung der Metapherntheorie. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Tramowsky, N., Groß, J., & Paul, J. (2019). Leben mit Tieren. Verantwortung – Tierhaltung – Fleischkonsum. In U. Kattmann (Hrsg.), Neue Wege in die Biologie (S. 1-57). Seelze: Friedrich Verlag. Hier geht es zur Bücherrezension.

Tramowsky, N., & Groß, J. (2019). Die Entwicklung didaktisch rekonstruierter Lernangebote zur Förderung von Bewertungskompetenz zur Tierethik. Internationale Tagung der Fachsektion Didaktik der Biologie (FDdB) im VBio, Wien, Austria.


2018

Tramowsky, N., & Groß, J. (2018). Conceptions in the flesh: the educational moral metaphors system, using the example of meat consumption. In N. Gericke, & M. Grace (Hrsg.), Challenges in Biology Education Research (S. 73-90). Karlstad: University Printing Office.


2017

Tramowsky, N., & Groß, J. (2017). Entwicklung eines didaktischen Moral-Metaphern-Systems zur Förderung der Bewertungskompetenz zum Thema Fleischkonsum im Biologieunterricht. In M. Lindner, & M. Hammann (Hrsg.), Abstractband. Biologiedidaktik als Wissenschaft (S. 529-532). Halle a. d. Saale: Universität Halle-Wittenberg.


2016

Tramowsky, N., Paul, J., & Groß, J. (2016). Von Frauen, Männern und Schweinen. Moralvorstellungen zur Nutztierhaltung und zum Fleischkonsum im Biologieunterricht. In U. Gebhard, & M. Hammann (Hrsg.), Lehr- und Lernforschung in der Biologiedidaktik (Bd. 7, S. 171-187). Innsbruck: Studienverlag.

Tramowsky, N., & Groß, J. (2016). Between Freedom and Rule – How can we understand German students’ moral conceptions about livestock farming and meat consumption? In N. Gericke, & M. Grace (Hrsg.), Eleventh Conference of European Researchers in Didactics of Biology (S. 144), Karlstad: Karlstad University, Sweden.


2015

Tramowsky, N., & Groß, J. (2015). Moralvorstellungen von Lernenden und ihre metaphorische Strukturierung. Eine kognitionslinguistische Analyse von Denkwelten zur Nutztierhaltung und zum Fleischkonsum im Biologieunterricht. In D. Krüger, & H. Vogt, (Hrsg.), Erkenntnisweg Biologiedidaktik (Bd. 14, S. 75-91). München: LMU, TU München.

Tramowsky, N., & Groß, J. (2015). Von verdienenden Tieren und Menschen an der Spitze: Die Untersuchung von Metaphern im Moraldenken. In U. Gebhard, M. Hammann, & B. Knälmann (Hrsg.), Abstractband. Bildung durch Biologieunterricht (S. 125-126). Hamburg: Universität Hamburg.

Tramowsky, N., & Groß J. (2015). Das Moral-Metapher-System als Analyseinstrument zur Untersuchung von Moralvorstellungen zur Nutztierhaltung. In L. von Kotzebue, A. Dittmer, A. Möller, & P. Schmiemann (Hrsg.), Abstractband. 17. Internationale Frühjahrsschule der Fachsektion Didaktik der Biologie im VBio (S. 109-110). München: LMU, TU München.


2014

Tramowsky, N., & Groß J. (2014). „Massentierhaltung finde ich ekelig!“: Eine Pilotstudie zur Bewertungskompetenz im Kontext der Didaktischen Rekonstruktion. In D. Chernyak, A. Möller, A. Dittmer, & P. Schmiemann (Hrsg.), Abstractband. 16. Internationale Frühjahrsschule der Fachsektion Didaktik der Biologie im VBio (S. 134-135). Trier: Universität Trier.


2013

Tramowsky, N., & Groß J. (2013). Mikroskopieren in Mittelschulen. Eine empirische Untersuchung von Lehrerfortbildungen im Kontext der Didaktischen Rekonstruktion. In M. Jurgowiak, & J. Zabel (Hrsg.), Abstractband. 15. Internationale Frühjahrsschule der Fachsektion Didaktik der Biologie im VBio (S. 160-161). Leipzig: Universität Leipzig.

Vorträge und Präsentationen (Auswahl)

  • 10/2021: Bewertungskompetenz neu gedacht:  Die Entwicklung eines didaktisch rekonstruierten Lernbuchs zur Tierethik. Vortrag am 2. Workshop zur Didaktischen Rekonstruktion, Oldenburg (Online)
  • 09/2021: Nachhaltige Vermittlung von BNE-Inhalten: Chancen und Herausforderungen in der Schülervorstellungsforschung. Symposium mit Prof. Dr. Jorge Groß, Prof. Dr. Holger Weitzel, Dr. Denis Messig, Dr. Thomas Münz, Dr. Yelva Larsen, PD Dr. Jürgen Paul, Malte Michelsen und Valerie Czok, FDdB Online-Tagung
  • 09/2021: Gamification und Game-based Learning im Biologieunterricht. Round Table mit Prof. Dr. Steffen Schaal, Prof. Dr. Jorge Groß, PD Jürgen Paul, JProf. Ines Sura und Emanuel Nestler, FDdB Online-Tagung
  • 09/2021: Ethisches Urteilen im tierethischen Bereich – eine biologiedidaktische und religions-pädagogische Zusammenschau. Workshop mit Dr. Janine Hoffmann (Sangerhausen), Universität Jena, Urteilsbildung im Dialog - Interdisziplinäre Tagung zu Fragen urteilssensiblen Unterrichts
  • 06/2021: Digitales Storytelling im Sachunterricht: Naturwissenschaftliche Geschichten am Beispiel der Weinbergschnecke multimedial in MuxBooks erzählen, FluxDays 2021, Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd, Online-Tagung
  • 05/2021: Forschen im digitalen „nachhaltigkeitsbezogenen“ Unterricht: Welche Tools und Methoden können mich dabei unterstützen? (zusammen mit Prof. Dr. Werner Rieß), Online-Training, 3. Our Common Future Jugendkongress – #digital #OCF21, Robert Bosch Stiftung
  • 04/2021: Digitales Storytelling als Lernmethode für eine BNE: Multimediale Geschichten mit MuxBooks erzählen, Online-Workshop, Bildungskongress Digital, Urbanes Lernen Freiburg
  • 09/2020: Digitales Storytelling (Workshop): Evangelische Akademie Loccum & NQL09/2019: Die Entwicklung didaktisch rekonstruierter Lernangebote zur Förderung von Bewertungskompetenz zur Tierethik (vorgetragen von Jorge Groß), Universität Wien, Österreich
  • 03/2019: Verstehensprozesse neu gedacht – theoriegeleitete und evidenzbasierte Entwicklung biologiedidaktischer Lernangebote, Freie Universität Berlin
  • 06/2018: Didaktische Rekonstruktion in der empirischen Weiterentwicklung, Universität Zürich und Pädagogische Hochschule Zürich, Schweiz
  • 09/2017: Entwicklung eines didaktischen Moral-Metaphern-Systems zur Förderung der Bewertungskompetenz zum Thema Fleischkonsum im Biologieunterricht, Universität Halle-Wittenberg
  • 12/2016: Moralvorstellungen im Biologieunterricht, Lehrstuhl für Philosophie II, Universität Bamberg
  • 05/2016: Die Schule und der Biologieunterricht als Ort ethischer Reflexion, Lehrstuhl für Systematische Theologie, Universität Bamberg
  • 09/2016: Between Freedom and Rule – How can we understand German students’ moral conceptions about livestock farming and meat consumption?, Karlstad University, Sweden
  • 09/2015: Von verdienenden Tieren und Menschen an der Spitze, Universität Hamburg
  • 02/2015: Das Moral-Metapher-System als Analyseinstrument zur Untersuchung von Moralvorstellungen zur Nutztierhaltung, LMU, TU München
  • 02/2014: „Massentierhaltung finde ich ekelig!“, Universität Trier
  • 03/2013: Mikroskopieren in Mittelschulen. Eine empirische Untersuchung von Lehrerfortbildungen im Kontext der Didaktischen Rekonstruktion, Universität Leipzig


Fortbildungen für Lehrkräfte (Auswahl)

  • 06/2022: Workshop: Digitales Storytelling im Sachunterricht: Naturwissenschaftliche Geschichten am Beispiel der Weinbergschnecke mit Kindern multimedial in MuxBooks gestalten, Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis im Rahmen der Medienkompetenztage „Wir Wissen Wie“ des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg (online)
  • 06/2022: Vortrag: Lehren und Lernen mit digitalen Medien im naturwissenschaftlichen Sachunterricht, Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis im Rahmen der Medienkompetenztage „Wir Wissen Wie“ des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg (online)
  • 10/2021: MuxBooks im Sachunterricht: Digitale Stories zur Weinbergschnecke gestalten, Workshop, ZSL Digitalkongress (online)
  • 10/2021: Sprachsensibel Experimentieren: Kinder werden zu Forscher/innen und dokumentieren naturwissenschaftliche Erkenntnisse multimedial, Workshop mit JProf. Dr. Nadja Wulff, ZSL Digitalkongress (online)
  • 06/2021: Erzähl mir von Schnecken. Multimediale Geschichten mit Kindern in MuxBooks gestalten (Kurzimpuls). Naturwissenschaften digital: Onlinefortbildung für Lehrkräfte, Joachim Herz Stiftung, Hamburg (online)
  • 03/2021: MuxBooks in der Grundschule - Multimediale Geschichten mit digitalen Medien erzählen: Ansätze zur Klärung von Alltagsphänomenen (zusammen mit Prof. Dr. Thomas Irion), Online-Vortrag mit Workshop, 21. MNU-Bundeskongress Berlin 
  • 03/2019: Digitale Medien und Experimente im Natur- und Technikunterricht, Studienseminar Lehramt an Mittelschulen in Oberfranken: Seminarschulen Lichtenfels, Kulmbach und Coburg/Ebersdorf
  • 03/2018: Sexuelle Bildung in der Mittelschule, Studienseminar Lehramt an Mittelschulen in Oberfranken: Seminarschule Lichtenfels
  • 05/2017: Die Natur der Naturwissenschaften. Schülervorstellungen und die Ansprüche des Biologieunterrichts, Institut für Lehrerfortbildung, Gars am Inn
  • 04/2013: Lehrerfortbildung zum Mikroskopieren. Professor Lupicus Maximus nimmt uns mit auf eine Reise in den Mikrokosmos, Staatliches Schulamt Landkreis Bad Kissingen
  • 11/2010: Lehrerfortbildung zum Mikroskopieren. Reise in den Mikrokosmos, Staatliches Schulamt Landkreis Wunsiedel

Schwerpunkte

  • Alltags- und Moralvorstellungen 
  • Interdisziplinäre Vermittlung von Tierethik
  • Förderung von Bewertungskompetenz 
  • Digitale Tools im BNE-Unterricht
  • Naturwissenschaftliches Lernen im Sachunterricht

Mitgliedschaften

  • Fachsektion Didaktik der Biologie (FDdB) im Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland e.V. (VBiO)
  • FDdB im VBiO: AG Digitalität und Biologiedidaktik
  • MNU - Verband zur Förderung des MINT-Unterrichts
  • GDSU - Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts e. V.

Engagement als Gutachterin

  • journal, Sustainability
  • journal, Education Sciences
  • journal, International journal of environmental research and public health
  • journal, Herausforderung Lehrer*innenbildung - Zeitschrift zur Konzeption, Gestaltung und Diskussion
  • FDdB-Tagung im VBiO

ACHTUNG: Für das SoSe 22 und WS 22/23 sind alle Kapazitäten erschöpft. 

Bitte melden Sie sich verbindlich und fristgerecht zum Verfassen einer Abschlussarbeit an. 


Masterarbeiten 

#, J. P. (2022). Inwieweit finden sich Vorstellungen von SchülerInnen in der Animation eines Stromkreises wieder? Lehramt Primarstufe, Technik und ihre Didaktik am Institut für Chemie, Physik, Technik und ihre Didaktiken, Fakultät für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik der Pädagogischen Hochschule Freiburg (Zweitgutachterin).

#, J. (2022). Förderung der Experimentierfähigkeit mittels digitaler Medien anhand des Modells der didaktischen Rekonstruktion am Beispiel des Entwicklungszyklus der Blütenpflanze. Lehramt Primarstufe, Biologie und ihre Didaktik am Institut für Biologie und ihre Didaktik, Fakultät für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik der Pädagogischen Hochschule Freiburg (Erstgutachterin).

#, L. (2022). Alltagsvorstellungen zur Entstehung menschlichen Lebens in der Grundschule. Lehramt Primarstufe, Biologie und ihre Didaktik am Institut für Biologie und ihre Didaktik, Fakultät für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik der Pädagogischen Hochschule Freiburg (Erstgutachterin).

#, M. (2022). Das Rind als Nahrungsmittel? Perspektiven der Tierethik und der Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Lehramt Sekundarstufe I, Biologie und ihre Didaktik am Institut für Biologie und ihre Didaktik, Fakultät für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik der Pädagogischen Hochschule Freiburg (Zweitgutachterin).

#, L. (2021). Motivation von Lehramts Studenten*innen zur Arbeit im Lehr-Lerngarten: Ein Vergleich zweier Seminargruppen. Lehramt Primarstufe, Biologie und ihre Didaktik am Institut für Biologie und ihre Didaktik, Fakultät für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik der Pädagogischen Hochschule Freiburg (Erstgutachterin).

#, A. (2021). Digital Storytelling in der naturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung: Eine Analyse subjektiver Sichtweisen von Lehramtsstudierenden. Lehramt Sekundarstufe I, Biologie und ihre Didaktik am Institut für Biologie und ihre Didaktik, Fakultät für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik der Pädagogischen Hochschule Freiburg (Erstgutachterin).

#, L. (2020). Lernen über das Innere des Menschen in der erweiterten Realität - Eine qualitative Studie zum Einsatz einer Augmented Reality Anwendung im Biologieunterricht der Sekundarstufe 1. Lehramt Sekundarstufe I, Biologie und ihre Didaktik am Institut für Biologie und ihre Didaktik, Fakultät für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik der Pädagogischen Hochschule Freiburg (Erstgutachterin).

Bachelorarbeiten

#, M. (seit 2021 laufend). Digitale Messwerterfassung im Flaschengarten: Entwicklung von Lernangebote zur Pflanzenernährung im Modell der didaktischen Rekonstruktion. Lehramt Sekundarstufe I, Biologie und ihre Didaktik am Institut für Biologie und ihre Didaktik, Fakultät für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik der Pädagogischen Hochschule Freiburg (Erstgutachterin).

#, R. (2021). Digital Storytelling – Voraussetzungen für den CLIL-orientierten Sachunterricht in der Grundschule und Entwicklung eines didaktisch rekonstruierten Lernangebotes zum Regenwurm. Europalehramt Primarstufe, Biologie und ihre Didaktik am Institut für Biologie und ihre Didaktik, Fakultät für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik der Pädagogischen Hochschule Freiburg (Erstgutachterin).


Zurück zur Übersicht