VERANSTALTUNGEN & INSTITUTSKOLLOQUIUM

Tagung / Conference

Krise der Nationalstaaten – anarchische Antworten?

Die geplante Tagung soll ausloten, welche theoretischen Ansätze aus dem anarchistischen Spektrum Antworten liefern auf die Frage: was ist – weltgesellschaftlich?! – jenseits des Nationalstaates denkbar und welche Voraussetzungen müssen für eine Reproduktion sinnvollerer gesellschaftlicher Verhältnisse gegeben sein. Die Tagung adressiert damit zwei zentrale Bereiche: Kritik an nationalstaatlichen Arrangements und Formen und Reproduktionsmöglichkeiten alternativer gesellschaftlicher Organisation (klein- und großräumig). Es geht bei der Tagung darum zu ermessen, wie plausibel das Spektrum anarchistischer Argumente in theoretischer Hinsicht ist, um eine gehaltvolle Perspektive nationalstaatlicher Kritik zu ermöglichen.

Call for workshops

Um eine möglichst große Anzahl von Ansätzen und Alternativen in die Tagung einzubeziehen, lancieren wir diesen Call for Workshops. Das Themenspektrum sollte sich im allgemeinen Rahmen der Tagung bewegen, also Staatskritik und anarchistische (oder alternative) Ansätze fokussieren. Vorschläge für Workshops können bis zum 31.10.2020 an die Tagungsleitung eingereicht werden. Die Workshops können 90 Minuten oder 180 Minuten dauern.

Weitere Informationen und das vorläufige Tagungsprogramm

 

The crisis of nation-states – anarchist answers?

How is a world society thinkable beyond the limitations of nations and what are the requirements for maintaining a better society? The convention addresses two central themes: the critique of nation-states and possible forms of alternative social organisation (of small or large scales). We intend to focus on the plausibility of common anarchist thinking from a theoretical point of view and to find a more substantial form of the nation-states critique.

Call for workshops

In order to give room for different perspectives and to involve people from different backgrounds we will be glad to receive suggestions for workshops (March 2020, 21st) on the general topics of the conference: state crisis and criticism as well as anarchistic (or alternative) answers, theories of power, etc. Suggestions for workshops can be submitted to the organizers till October 2020, 31st. The workshops can last either 90 minutes or 180 minutes.

More information and preliminary conference program

 

Conference Committee and Organisation:

Uwe H. Bittlingmayer (PH Freiburg) (uwe.bittlingmayer@ph-freiburg.de)

Thomas Stölner (Vienna) (thomas.stoelner@gmx.de)