Dr. Jasmin Benz

Akademische Rätin

Adresse/Raum
KG 4, 105A
 
Telefon +49 761 682-305
E-Mail jasmin.benz(at)ph-freiburg.de
Sprechstunde Do 11-12 Uhr (über Zoom und nach Anmeldung per Mail)

seit 04/2021
Akademische Rätin am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Pädagogischen Hochschule Freiburg

08/2017 - 03/2021
Abgeordnete Lehrerin und Postdoktorandin im Promotionskolleg "Effektive Kompetenzdiagnose in der Lehrerbildung" (EKoL, Projekt 3 Lesedidaktik) an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (mit Unterbrechung durch Elternzeit)

08/2014 - 07/2017
Abgeordnete Lehrerin und Doktorandin im Promotionskolleg "Professionalisierung im Lehrberuf" (ProfiL) an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg,
Thema des Disserationsprojekts: Wirksamkeitsstudie zu Lehrerfortbildungen im Bereich Deutsch als Zweitsprache

2011 - 2014
Lehrbeauftragte an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg (Abteilung für deutsche Sprache und Literatur)

2009 - 2011
Studium der Bildungsforschung an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg (Master of Arts, Schwerpunkt sprachliches und literarisches Lernen)

2007 - 2014
Lehrerin an einer Grund- und Werkrealschule in Stuttgart

2006 - 2007
Referendariat am Seminar Nürtingen (2. Staatsexamen)

2002 - 2005
Studium des Grund- und Hauptschullehramts mit den Fächern Deutsch und Mathematik an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg (1. Staatsexamen)

Monographie (Dissertation):
Benz, J. (2019). Deutsch als Zweitsprache lehren lernen: Eine Wirksamkeitsstudie zu Lehrerfortbildungen. Weinheim: Beltz Juventa.

Artikel/ Beiträge:
Benz, J., Rutsch, J. & Dörfler, T. (in Vorbereitung). Zur Entwicklung von lesedidaktischem Wissen im Vorbereitungsdienst – unter besonderer Berücksichtigung emotionaler Erschöpfung als Einflussgröße.

Benz, J. (2021). Lesen. In S. Jeuk & K.-H. Aschenbrenner (Hrsg.), Deutschunterricht und Sprachförderung mit mehrsprachigen Kindern und Jugendlichen (S. 52-56). Cornelsen.

Benz, J. (2021). Schreiben. In S. Jeuk & K.-H. Aschenbrenner (Hrsg.), Deutschunterricht und Sprachförderung mit mehrsprachigen Kindern und Jugendlichen (S. 56-63). Cornelsen.

Rutsch, J., Benz, J. & Dörfler, T. (2021). Expertennorm = Theoretische Norm? In T. Dörfler, M. Friesen, C. Heuer, H. Lohse-Bossenz, M. Rehm, J. Rutsch, M. Seidenfuß & M. Vogel (Hrsg.), Professionalisierung in der Lehrerbildung – Erkenntnisse und Perspektiven des interdisziplinären Forschungsprogramms „Effektive Kompetenzdiagnose in der Lehrerbildung“ (S. 95-113). Münster: Waxmann.

Unger, V., Rutsch, J., Benz, J., Keller, E., Dörfler, T. & Glaser, C. (2021). Lese- und schreibdidaktisches Wissen. Empirische Modellierung sowie Identifikation möglicher Prädiktoren. In T. Dörfler, M. Friesen, C. Heuer, H. Lohse-Bossenz, M. Rehm, J. Rutsch, M. Seidenfuß & M. Vogel (Hrsg.), Professionalisierung in der Lehrerbildung – Erkenntnisse und Perspektiven des interdisziplinären Forschungsprogramms „Effektive Kompetenzdiagnose in der Lehrerbildung“ (S. 72-94). Münster: Waxmann.

Benz, J. & Unger, V. (2020). Sprachsensibles Lehren und Lernen mit Vignetten: Deutsch als Zweitsprache für alle MINT-Fächer. In MNU-Journal, 05/2020, 363–369.

Benz, J. (2020). Lehren und Lernen mit Vignetten in allen Phasen der Lehrerbildung – eine Einführung. In M. Friesen, J. Benz, T. Billion-Kramer, C. Heuer, H. Lohse-Bossenz, M. Resch & J. Rutsch (Hrsg.), Vignettenbasiertes Lernen in der Lehrerbildung: Fachdidaktische und pädagogische Perspektiven (S. 12 – 27). Weinheim: Beltz Juventa.

Benz, J., Rutsch, J. & Dörfler, T. (2020). Vignetten zur Lesedidaktik für die Lehrerbildung. In M. Friesen, J. Benz, T. Billion-Kramer, C. Heuer, H. Lohse-Bossenz, M. Resch & J. Rutsch (Hrsg.), Vignettenbasiertes Lernen in der Lehrerbildung: Fachdidaktische und pädagogische Perspektiven (S. 70 – 85). Weinheim: Beltz Juventa.

Unger, V., Rutsch, J. & Benz, J. (2020). Videographierter Schreibunterricht als Lerngelegenheit für angehende Lehrkräfte. In M. Friesen, J. Benz, T. Billion-Kramer, C. Heuer, H. Lohse-Bossenz, M. Resch & J. Rutsch (Hrsg.), Vignettenbasiertes Lernen in der Lehrerbildung: Fachdidaktische und pädagogische Perspektiven (S. 86 – 102). Weinheim: Beltz Juventa.

Benz, J. (2018a). Evaluationsforschung. In J. Boelmann (Hrsg.), Empirische Forschung in der Deutschdidaktik (Band 1: Grundlagen, S. 57 – 67). Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.

Benz, J. (2017). Deutschlehrkräfte lernen: Wirksamkeitsstudie zu einer Lehrerweiterbildung im Bereich der Schreibdidaktik. In S. Kuntze (Hrsg.), Der Blick auf Unterricht und Lernen – Reflexion forschungsmethodischer Ansätze in interdisziplinärer Perspektive (S. 59 – 81). Berlin: Raben-Stück Verlag.

Benz, J., Aschenbrenner, K.-H. & Jeuk, S. (2017). Ludwigsburger Weiterbildungen für Lehrkräfte in „Vorbereitungsklassen“. In I. Fuchs, S. Jeuk & W. Knapp (Hrsg.), Mehrsprachigkeit: Spracherwerb, Unterrichtsprozesse, Seiteneinstieg (S. 281 – 296). Stuttgart: Fillibach Klett.

Benz, J. (2016)*. Vignetten. Konzeption und Auswertung von schriftlichen Vignetten zur Erhebung von Aspekten fachdidaktischer Analysekompetenz. In J. Boelmann (Hrsg.), Empirische Erhebungs- und Auswertungsverfahren in der deutschdidaktischen Forschung (S. 205 – 222). Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.

Benz, J. & Schäfer, J. (2016). Neues Konzept der PH Ludwigsburg. Fortbildungen Lehrkräfte. In bildung und wissenschaft, 70(10), 28 – 29.

* neu aufgelegt unter: Benz, J. (2018b). Vignetten. Konzeption und Auswertung von schriftlichen Vignetten zur Erhebung von Aspekten fachdidaktischer Analysekompetenz. In J. Boelmann (Hrsg.), Empirische Forschung in der Deutschdidaktik (Band 2: Erhebungs- und Auswertungsverfahren, S. 205 – 222). Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.

Artikel/ Beiträge in schulpraktischer Hinsicht:
Benz, J. & Hiller, F. (2020). „Hallo – ich will ...“ – oder lieber höflicher? Sprachliche Höflichkeit in E-Mails an den Praktikumsbetrieb. In Deutsch 5 – 10, 62/2020, 15 – 19

Benz, J. (2018). Von schönen Träumen. Kooperative Methoden beim Schreiben von Traumerzählungen. In DaZ Grundschule, 1-2018, 9 – 13.

Unterrichtsmaterialien:
Benz, J. (2021). »Flo und Valentina. Ach, du nachtschwarze Zwölf!« im Unterricht: Lehrerhandreichung zum Kinderroman von Lena Hach (Klassenstufe 3 - 4). Weinheim: Beltz.

Benz, J. (2019). »Löwenherzen weinen nicht« von Martin Baltscheit: Ideen und Materialien zum Einsatz des Bilderbuchs in Kindergarten und Grundschule. Weinheim: Beltz.

Herausgeberschaften:
Friesen, M., Benz, J., Billion-Kramer, T., Heuer, C., Lohse-Bossenz, H., Resch, M. & Rutsch, J. (Hrsg.) (2020). Vignettenbasiertes Lernen in der Lehrerbildung: Fachdidaktische und pädagogische Perspektiven. Weinheim: Beltz Juventa.

Zurück zur Übersicht