Prof. Dr. Zeynep Kalkavan-Aydin

Professorin für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache | Studiengangsleitung Master DaZ/DaF

Adresse/Raum
KG 4, 103 A
 
Telefon +49 761 682-928
E-Mail zeynep.kalkavan-aydin(at)ph-freiburg.de
Sprechstunde in der Beratungswoche: Donnerstag, 21.04.22, 11.30-12.30 Uhr; ggf. auch Fr, 22.04.22, 10-11 Uhr (nur nach vorheriger Absprache zwecks Beratung, online)
donnerstags, 13-14 Uhr: Terminvereinbarung bitte per E-Mail (mit Anliegen)

Seit 10.2016: Professorin für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache am Institut für deutsche Sprache und Literatur an der Pädagogischen Hochschule Freiburg

  • Wissenschaftliche Studiengangsleitung des Masterstudiengangs Deutsch als Zweit- und Fremdsprache und des binationalen Masters DaF (Universidad de Antioquia, Medellín, Kolumbien)
  • Stellvertretende Wissenschaftliche Leitung des BA DaZ/DaF
  • Seit 2021 Netzwerksprecherin "Master DaF" (Transnationales Bildungsprojekt Hochschule Magdeburg - Stendal & German Jordanian University, Amman) und Leitung der GIP "International Postgraduate School"
  • Seit 2020 Wissenschaftliche Leitung der "Additiven Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Berufssprachkursen" 
  • Forschungsschwerpunkte: Zwei-/Mehrsprachigkeit, Schriftspracherwerb, sprachliche Bildung und Didaktik DaF/DaZ, empirische Unterrichtsforschung, Professionalisierung von Lehrkräften

04.2016-09.2011: Juniorprofessorin für Sprachdidaktik und Deutsch als Zweitsprache am Germanistischen Institut, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

09.2014-04.2014: Vertretungsprofessorin für „Mehrsprachigkeit in der Schule“ am Institut für Bildungsforschung, School of Education an der Bergischen Universität Wuppertal

02.2011-04.2009: Lehrerin mit den Hauptfächern Deutsch, Englisch, Mathe und Kunst (Grundschule, NRW); Lehrbeauftragte am Institut für Deutsche Sprache und Literatur an der Technischen Universität Dortmund mit den Arbeitsschwerpunkten Sprachwissenschaft, DaZ/DaF, Sprachdidaktik und Mehrsprachigkeit

02.2009: Zweites Staatsexamen für das Lehramt für die Primarstufe in den Fächern Deutsch und Kunst

4.2007-2.2009: Referendariat in Bottrop und Studienseminar Bocholt; Zusatzausbildung "Englisch als Frühe Fremdsprache" (Ministerium, NRW)

11.2008: Promotion im Fach Germanistik an der Technischen Universität Dortmund

10.2008-09.2004: Promotionsstudium an der Universität Dortmund in Germanistik und Kognitionspsychologie

11.2003: Erstes Staatsexamen mit den Hauptfächern Deutsch, Mathe und Textilgestaltung/Kunst

09.2003-08.1999: Studium für das Lehramt für die Primarstufe an der Universität Dortmund

Gutachter-/ Beiratstätigkeiten

  • seit 2021: Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift für Interaktionsforschung in DaZ/DaF (ZIAF)
  • seit 2019: Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der MatDaF-Sammelbände, FaDaF Universitätsverlag Göttingen
  • 2021/2022: Gutachterin für die Stiftung Lesen
  • seit 2017: Gutachterin für den Deutschen Akademischen Auslandsdienst (DAAD)
  • seit 2011: Mitglied im wissenschaftlichen Beirat und Mitherausgeberin der Zeitschrift Deutsch differenziert (Westermann Verlag)
  • 2020-2016: Mitglied im wissenschaftlichen Beirat und Mitherausgeberin der Zeitschrift DaZ-Grundschule (Cornelsen/ Oldenbourg Verlag)
  • seit 2017: Beraterin für Didaktik DaZ/ DaF, Mehrsprachigkeit und Sprachdidaktik für Schulbuchverlage (u.a. Cornelsen, Hueber Verlag) 
  • Gutachterin u.a. für Fonds National de la Recherche Luxembourg
  • Gutachterin für fachwissenschaftliche (online)-Zeitschriften (Review-Verfahren)

Mitgliedschaften

  • Mitglied im Deutschen Hochschulverband (DHV)
  • Mitglied im Fachverband für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache (FaDaF)
  • Mitglied im Symposion Deutschdidaktik (SDD)
  • Mitglied der DGFF (Deutsche Gesellschaft für Fremdsprachenforschung)

Monographien und Sammelbände

  • (i. Dr.) Kalkavan-Aydın, Z. (Hrsg.). (2022). Schriftspracherwerb und Schriftvermittlung bei Mehrsprachigkeit. Waxmann.
  • (i. V.) Kalkavan-Aydın, Z. & Şimşek, Yazgül (Hrsg.). Deutsch-türkische Zweisprachigkeit (Arbeitstitel). Waxmann.
  • (i. V.) Efing, Chr. & Kalkavan-Aydın, Z. (Hrsg.). Berufs- und Fachsprache Deutsch in Wissenschaft und Praxis. Ein Handbuch aus DaF- und DaZ-Perspektive. De Gruyter.
  • (i. V.) Kalkavan-Aydın, Z. Einführung in die Mehrsprachigkeit: Kognition - Sprache - Didaktik. Metzler.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2021). Deutsch als Zweitsprache - Didaktik für die Grundschule. 3. überarb. Aufl. Cornelsen. (2. Aufl. 2016, 1. Aufl. 2015).
  • Grießhaber, W., & Kalkavan, Z. (Hrsg.). (2020). Orthographie- und Schriftspracherwerb bei mehrsprachigen Kindern. 8. Auflage. Fillibach/Klett. (1. Aufl. 2012).
  • Bahlo, N., Becker, T., Kalkavan-Aydın, Z., Lotze, N., Marx, K., Schwarz, C., & Şimşek, Y. (2019). Einführung in die Jugendsprache. Metzler.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (Hrsg.). (2018). DaZ/DaF Didaktik. Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II. Cornelsen.
  • Kalkavan, Z. (2012). Lesen und Textverstehen in der Zweitsprache. Cornelsen Scriptor.
  • Kalkavan, Z. (2008). Spuren türkischer Kultur in Texten für die Primarstufe. Eine Untersuchung zu sprachlichen und kulturhistorischen Hintergründen für den Unterricht in multinationalen Klassen. Kovac.
  • Kalkavan, Z. (2007). Das kulturelle Bild türkischer Migranten in der schulischen Literaturreflexion der Primarstufe betrachtet auf der Folie morgenländischer Imagination. Dissertation. Technische Universität Dortmund. 

Herausgeberschaften von Zeitschriften

  • Kalkavan-Aydın, Z., & Krafft, A. (2021). Leseförderung spielerisch, strategisch, medienübergreifend. Deutsch differenziert 3/2021.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2020). Deutsch als Zweitsprache. Sprachförderung differenziert gestalten. Deutsch differenziert 4/2020. 
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2020). Sprache(n) untersuchen. DaZ Grundschule 3/2020. 
  • Kalkavan-Aydın, Z., & Bors, N. (2019). Schreiben in heterogenen Klassen. Von der Planung bis zur Überarbeitung. Deutsch differenziert 4/2019.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2019). Lernen mit digitalen Medien. DaZ Grundschule 3/2019. 
  • Kalkavan-Aydın, Z., & Krafft, A. (2019). Bildungssprache von Anfang an. Deutsch differenziert 3/2019. 
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2018). Sprachsensibler Fachunterricht: Von der Alltagssprache zur Fachsprache. DaZ Grundschule 3/2018. 
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2018). Schreiben in der Zweitsprache motivierend - kooperativ - authentisch. DaZ Grundschule 1/2018. 
  • Kalkavan-Aydın, Z., & Sauerborn, H. (2018). Schrift von Anfang an. Deutsch differenziert 2/2018. 
  • Kalkavan-Aydın, Z., & Schiefele, Chr. (2017). Deutsch als Zweitsprache - Potenziale der Mehrsprachigkeit nutzen. Deutsch differenziert 2/2017. 
  • Kalkavan-Aydın, Z., & Osburg, C. (2015). Sprechen und Zuhören. Deutsch differenziert 1/2015. 
  • Kalkavan-Aydın, Z., & Osburg, C. (2014). Grammatik: Sprache untersuchen. Deutsch differenziert 2/2014. 
  • Kalkavan-Aydın, Z., & Osburg, C. (2013). Wortschatz.Deutsch differenziert 2/2013. 

Fachwissenschaftliche Beiträge (auch peer-reviewed)

  • (i.V.) Kalkavan-Aydın, Z., & Benner, V. (2022), Empirische Unterrichtsforschung in DaF - Einblicke in internationale DaF-Sprachkurse.
  • (i.Dr.) Kalkavan-Aydın, Z., & Benner, V. (2022), Feedback in der DaF-Online-Lehre. Erfahrungen und Erwartungen internationaler Studierender während der COVID 19-Pandemie. Deutscher Akademischer Austauschdienst (Hrsg.), Internationale Studierende in Deutschland – Perspektiven aus Hochschulforschung und Hochschulpraxis. Mai 2022. DAAD Studien, 132–151. 
  • (i.Dr.) Kalkavan-Aydın, Z., & Benner, V. (2022). Feedback und Fehlerkorrektur in universitären virtuellen DaF-Sprachkursen. In T. Schaar, M. Altal & S. W. Chang (Hrsg.), Fokus DaF/DaZ: Gegenwärtige Tendenzen in Forschung und Lehre. Band 2. LIT.
  • (i. Dr.) Kalkavan-Aydın, Z. (2022). Mythen der mehrsprachigen Alphabetisierung. In Z. Kalkavan-Aydın (Hrsg.), Schriftspracherwerb und Schriftvermittlung bei Mehrsprachigkeit (S. 15–33). Waxmann. 
  • (i. Dr.) Kalkavan-Aydın, Z. (2022). Alphabetisierung in der Herkunftssprache Türkisch - Eine Bestandsaufnahme zur Vermittlung der Schriftsprache Türkisch in Lehrwerken. In Z. Kalkavan-Aydın (Hrsg.), Schriftspracherwerb und Schriftvermittlung bei Mehrsprachigkeit (S. 163–183). Waxmann. 
  • (i. Dr.) Kalkavan-Aydın, Z. (2022). Einleitung. In Z. Kalkavan-Aydın (Hrsg.), Schriftspracherwerb und Schriftvermittlung bei Mehrsprachigkeit (S. 9–13). Waxmann.
  • (i.Dr.) Kalkavan-Aydın, Z., & Rauch, D. (2022), Lesen und Sprachbewusstheit. In L. Bien-Miller & A. Wildemann (Hrsg.), Sprachbewusstheit. Perspektiven aus Forschung und Didaktik. Springer.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2021). "Roboter haben immer Lichter" - Peer-Interaktion und individuelles Schreiben zu einer Bilderbuch-App am Tablet in Deutsch und Türkisch. In Y. Ekinci & L. Hoffmann (Hrsg.), Mehrsprachigkeit und -kulturalität im Konflikt (S. 262–274).Iudicium.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2021). Spot an! Interaktive Erkundungen eines digitalen Bilderbuches am Tablet in der Herkunftssprache Türkisch. In C. Bayrak et al. (Hrsg.), Von Anapher bis Zweitsprache.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2021). Sprachliche Progression in Lehrwerken für den Herkunftssprachenunterricht Türkisch. In A.-L. Scherger, L. Beate, E. Montanari, A. Müller, J. Ricard Brede (Hrsg.), Deutsch als Zweitsprache - Forschungsfelder und Ergebnisse (S. 123–144). Klett/Fillibach.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2021). Funktionale Mehrsprachigkeit - Ein Gewinn trotz Sprachmischungen und Transfer? Was gesamtsprachliche Fähigkeiten bei migrationsbedingter Mehrsprachigkeit vor dem Eintritt in die Grundschule verraten. In I. Mordellet-Roggenbuck, M. Raith & K. Zaki (Hrsg.), Mehrsprachigkeit und ihre Didaktik - Modelle und Konzepte für die Lehrer*innenbildung (S. 113–136). Peter Lang.
  • Kalkavan-Aydın, Z., & Strömsdörfer, D. (2021), Empirisches Arbeiten im binationalen Doppelmaster Deutsch als Fremdsprache. APRABA, 39–44.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2021), Von der Bedarfsanalyse zur Materialevaluation – Ansätze im Kontext der Fremdsprachendidaktik. In D. Strömsdörfer (Hrsg.), Herausforderung Digitalisierung – Lehr-Lern-Medien für DaF aus nationaler und internationaler Perspektive. Pädagogische Hochschule Freiburg, 6-17. nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:frei129-opus4-8856
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2021). Theorien und Grundlagen (Deutsch als Zweitsprache). In Z. Kalkavan-Aydın (Hrsg.), Deutsch als Zweitsprache - Didaktik für die Grundschule (S. 7–15). 3. überarb. Aufl. Cornelsen.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2021). Zweitspracherwerb - Erwerbsverläufe und besondere sprachliche Aspekte. In Z. Kalkavan-Aydın (Hrsg.), Deutsch als Zweitsprache - Didaktik für die Grundschule (S. 26–52). 3. überarb. Aufl. Cornelsen.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2021). Deutsch als Zweitsprache und Mehrsprachigkeit in der Schule. In Z. Kalkavan-Aydın (Hrsg.), Deutsch als Zweitsprache - Didaktik für die Grundschule (S. 53–66). 3. überarb. Aufl. Cornelsen.
  • Kalkavan-Aydın, Z., & Oomen-Welke, I. (2021). Beratung von Eltern. In Z. Kalkavan-Aydın (Hrsg.), Deutsch als Zweitsprache - Didaktik für die Grundschule (S. 159–165). 3. überarb. Aufl. Cornelsen.
  • Budumlu, H., Grießhaber, W., Huda, M., & Kalkavan-Aydın, Z. (2020), Effekte früher Förderung von Bildungssprache - Ein exemplarischer Vergleich sprachlicher Kompetenzen und schriftlicher Erzählfähigkeiten bei neu zugewanderten Grundschüler/-innen. In M. Budde & F. Prüsmann (Hrsg.), Vom Sprachkurs DaZ zum Regelunterricht (S. 75–102). Waxmann.
  • Kalkavan, Z. (2020). Orthographische Markierungen des Deutschen in türkischsprachigen Lernertexten: Ein Indiz für unzureichende Orthographiekenntnisse in der Erstsprache oder Transferleistungen und Rechtschreibbewusstsein? In W. Grießhaber & Z. Kalkavan (Hrsg.), Orthographie- und Schriftspracherwerb bei mehrsprachigen Kindern (S. 57-80). 8. Aufl. Fillibach.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2019). Zur Geschichte der Germanistik in der Türkei: Ein kleiner historischer Abriss. In H. Funk, G. Kniffka, A. Middeke & C. Storz (Hrsg.), Breviarium Matthaeum. Vignetten zum dreifachen FaDaF-Jubiläum (S. 163–168). Universitätsverlag MatDaF: Editio Specialis.
  • Kalkavan-Aydın, Z., & Winter, K. (2019). Lesen. In S. Jeuk & J. Settinieri (Hrsg.), Handbuch Sprachdiagnostik (S. 437–465). De Gruyter. https://doi.org/10.1515/9783110418712
  • Budumlu, H., Fornol, S. L., Grießhaber, W., & Kalkavan-Aydın, Z. (2018). Schriftsprachliche Fähigkeiten im fächerübergreifenden Vergleich - Einblicke in das FöBis-Projekt. In J. Ricart-Brede & D. Maak (Hrsg.), Deutsch als Zweitsprache, Migration und Mehrsprachigkeit (S. 55–75). Klett/Fillibach.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2018), Mehrsprachigkeit als Vorteil? Sprachmischungen bei zweisprachigen Kindern mit Türkisch als Erstsprache in türkischen und deutschen narrativen Diskursen. Praxis Sprache 1/2018. dgs. Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik, 31–37.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2018). Sprechen und Zuhören in der Zielsprache Deutsch. In Z. Kalkavan-Aydın (Hrsg.), DaZ/DaF Didaktik. Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II (S. 134–170). Cornelsen.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2018). Lesen in der Zielsprache Deutsch. In Z. Kalkavan-Aydın (Hrsg.), DaZ/DaF Didaktik. Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II (S. 222–241). Cornelsen.  
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2017). Lokale Präpositionen im Deutschen und ihre Entsprechungen im Türkischen im Fokus kindlicher Spracherwerbsprozesse. In E. Montanari, Y. Ekinci & L. Selmani (Hrsg.), Grammatik und Variation (S. 375–387). Synchron.
  • Kalkavan-Aydın, Z., Bahlo, N., & Şimşek, Y. (2017). Sprachförderung durch Biliteralität - Zur Rolle der Prosodie und Interaktion in deutsch-türkischen Vorlesesettings. In U. Eder & İ Dirim (Hrsg.), Lesen und Deutsch lernen. Wege der Förderung früher Literalität durch Kinderliteratur. Kinder- und Jugendliteratur im Sprachenunterricht (75–100). Präsens. 
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2016). Mehrsprachige Ressourcennutzung in interaktiven Bilderbuchrezeptionen. In P. Rosenberg & Chr. Schroeder (Hrsg.), Mehrsprachigkeit als Ressource (S. 25–54). De Gruyter. https://doi.org/10.1515/9783110401578-005https://doi.org/10.1515/9783110401578-005
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2016). Frühes (schrift)sprachliches Lernen in Vorleseinteraktionen beim Übergang von der Kita in die Grundschule –Eine Untersuchung in mehrsprachigen Kontexten unter besonderer Berücksichtigung metasprachlicher Äußerungen. In I. Barkow & C. Müller (Hrsg.), Frühe sprachliche und literale Bildung - Sprache lernen und Sprache fördern in Kindergarten und zum Schuleintritt (S. 27–44). Narr Francke Attempto.
  • Kalkavan, Z. (2013). Redeindizierende Verben in kindlichen erst- und zweitsprachlichen Redewiedergaben. In Y. Decker-Ernst & I. Oomen-Welke (Hrsg.), Zweitsprache Deutsch: Beiträge zu durchgängiger sprachlicher Bildung (S. 51–71). Klett/Fillibach.
  • Kalkavan, Z. (2013). Verbale Strategien in erst- und zweitsprachlichen Nacherzählungen von Kindern mit Türkisch als Erstsprache: Ein Fallbeispiel. In T. Becker & P. Wieler (Hrsg.), Erzählforschung und Erzähldidaktik heute. Entwicklungslinien - Konzepte - Perspektiven (S. 99–119).Stauffenburg.
  • Kalkavan, Z. (2013). Sprachliche und textstrukturelle Gemeinsamkeiten sowie Unterschiede in mündlichen und schriftlichen Textwiedergaben in der Zweitsprache. In Y. Ekinci-Kocks, L. Hoffmann, K. Leimbrink & L. Selmani (Hrsg.), Migration - Mehrsprachigkeit - Bildung (S. 261–281). Stauffenburg.
  • Kalkavan, Z. (2013). Deutsch- und türkischsprachige Textwiedergaben von Vorschulkindern: Ausgewählte Mittel der Determination und Fokusorientierung. In S. Jeuk & J. Schäfer (Hrsg.), Deutsch als Zweitsprache in Kindertageseinrichtungen und Schulen (S. 75–101). Fillibach.
  • Kalkavan, Z. (2013). Zweisprachigkeit in der Grundschule. In S. Fuoss-Bühler & H. Bühler (Hrsg.), Interkulturelles Lernen in der Grundschule. Wer lernt von wem? Miteinander und übereinander lernen (S. 34–41). Cornelsen Scriptor.
  • Kalkavan, Z. (2010). Kooperatives mündliches und schriftliches Sprachhandeln in fächerübergreifenden Unterrichtseinheiten. In L. Hoffmann & Y. Ekinci-Kocks (Hrsg.), Sprachdidaktik in mehrsprachigen Lerngruppen (S. 144–163). Schneider Hohengehren.

Handreichungen, Artikel

Fachdidaktische/ Unterrichtsdidaktische Artikel

  • Kalkavan-Aydın, Z. (2021), Sind Mu(h)tanten Verwandte von Kühen? Hypertexte lesen und verstehen. Deutsch differenziert, 3/2021, 38–43.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2021), Lesestrategien. Ein unverzichtbarer Ansatz zur Förderung der Lesefähigkeiten. Deutsch differenziert, 3/2021, 6–8.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2020), Sprachunterricht für alle. Überlegungen zur Förderung ein- und mehrsprachiger Kinder. Deutsch differenziert 4/2020, 6–8. 
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2020), Hallo und Do widzenia. Mit Podcasts zum Sprechen motivieren. Deutsch differenziert 4/2020, 40–45.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2020), Phasen und Prozesse des Schreibens. Überlegungen zur Schreibkompetenzentwicklung. Deutsch differenziert 2/2020, 9–11.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2020), Textüberarbeitung durch Spezialisten. Wie Kinder sich gegenseitig selbstgesteuert Feedback geben. Deutsch differenziert 2/2020, 40–45. 
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2019), Spot on - zoomen, betrachten und erzählen. Erzählen und schreiben zu einem Zoom-Bilderbuch. DaZ Grundschule 3/2019, 13–18.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2019), Zuhören und mitlesen! Mit Lautlese-Training zu Hörbüchern Leseflüssigkeit fördern. DaZ Grundschule 3/2019, 5–7.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2019), Bildungssprache im Klassenzimmer. Merkmale und Funktionen. Deutsch differenziert 3/2019, 9–11.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2019), Ich bin dafür - du bist dagegen. Vom mündlichen zum schriftlichen Argumentieren. Deutsch differenziert 3/2019, 26–30.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2018), Sprachliche Mittel funktional anwenden. Folgerichtige Sachtexte verfassen. DaZ - Grundschule 3/018, 26–27.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2018), Schreiben unter Bedingungen von Mehrsprachigkeit. DaZ Grundschule 1/2018, 26–27.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2018), Die klasseneigene Wörterfabrik. Übungen zu Konsonantenhäufungen an Wortanfängen. Deutsch differenziert. 2/2018, 18–22.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2018), Schriftspracherwerb bei mehrsprachigen Kindern. Besondere Lernvoraussetzungen oder Fehlerquellen? Deutsch differenziert 2/2018, 9–11.
  • Bahlo, N., Kalkavan-Aydın, Z., & Weidner, B. (2017), Und? - Sprachreflexive Übungen zur Konjunktion und im Mündlichen. Praxis Deutsch 263 (2017), 30–33.
  • Kalkavan-Aydın, Z., & Schiefele, Chr. (2017), Wer ist dran? Sprachvergleiche mit Kinderspielen aus der ganzen Welt. Deutsch differenziert 2/2017, 18–25.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2017), Bekannte Wörter in neuen Zusammenhängen. Turboschuhe und Prinzessinnenstiefel. Deutsch als Zweitsprache 1/2017, 21–25.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2016), Ein Hut auf Reisen. Kreatives Schreiben in der Zweitsprache. Deutsch als Zweitsprache 3/2016, 10–14.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2016), Sprachen und Schriften. Deutsch differenziert 3/2016, 9–10.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2016), Der Hahn macht „ü-ürü-üüü“. Übungen für die Alphabetisierung in der Zweitsprache Deutsch. Deutsch differenziert 3/2016, 20–25. 
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2016), Chunks und Wortschatzförderung. Deutsch als Zweitsprache (Sonderheft) 2016, 19–24.
  • Kalkavan, Aydın, Z., & Osburg, C. (2015), Dem Zuhören Raum geben. Deutsch differenziert 1/2015, 4–6.
  • Kalkavan, Aydın, Z., & Osburg, C. (2015), Stolpersteine-Sprechen und Zuhören. Deutsch differenziert 1/2015, 12.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2014), Warum schreibt man das so? Rechtschreibförderung in mehrsprachigen Lerngruppen. Deutsch differenziert 4/2014, 42–45.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2014), Sprachliches Handeln und Sprachwissen. Wozu brauchen wir Grammatik, und was machen wir mit Sprache? Deutsch differenziert 2/2014, 10–11.
  • Kalkavan-Aydın, Z. (2014), Unterricht gestalten: Grammatik. Deutsch differenziert 2/2014, 8.
  • Kalkavan-Aydın, Z., & Osburg, C. (2014), Stolpersteine-Grammatik. Deutsch differenziert 2/2014, 12.
  • Kalkavan, Z. (2013), Leseverstehen fördern mit der Platzdeckchen-Methode. Deutsch differenziert 4/2013, 34–38.
  • Kalkavan, Z. (2013), Mani-Gedichte. Kinder als Sprachforscher beim produktiven Umgang mit Gedichten. Deutsch differenziert 3/2013, 32–37. Neudruck in: Praxis Grundschule extra. Westermann. März 2021.
  • Kalkavan, Z. (2013), Wenn die Ziege schwimmen lernt. Wortschatzarbeit zu Bewegungsverben. Deutsch differenziert 2/2013, 30–38.
  • Kalkavan, Z., & Osburg, C. (2013), "Dornröschen" oder "Die schlafende Schöne"? Wortschatzlernen als kognitive Herausforderung. Deutsch differenziert 2/2013, 8–11. 
  • Kalkavan, Z., & Osburg, C. (2013), Wortschatzerwerb ein lebenslanger Lernprozess. Deutsch differenziert 2/2013, 4–5.
  • Kalkavan, Z. (2013), Unterricht gestalten - Wortschatz. Deutsch differenziert 2/2013, 6.
  • Kalkavan, Z. (2012), Mit mehrsprachigen Kindern arbeiten – Sprachliche Ressourcen in der Klasse nutzen. Schule NRW 06/2012. Amtsblatt des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, 303–305.
  • Kalkavan, Z. (2012), Aufgaben im DaZ-Unterricht. Anforderungen an einen Unterricht mit Kindern nichtdeutscher Herkunftssprachen. Deutsch differenziert 1/2012, 15–20.
  • Kalkavan, Z. (2012), Sprache im Porträt - Die sprachliche Identität von Kindern nichtdeutscher Herkunftssprache fördern. Zeitschrift Grundschule 1/2012, 26–28.
  • Kalkavan, Z. (2011), Argumentieren in realen Unterrichtskontexten. Bley Blades, Fußballchips und Mädchen-Zeitschriften – Sollen private Gegenstände in der Klasse erlaubt werden? Grundschulunterricht Deutsch 3/2011, 13–17.
  • Kalkavan, Z. (2011), Lesen in mehrsprachigen Lerngruppen. Deutsch differenziert 4/2011, 28–36.
  • Kalkavan, Z. (2010), Volkstümliches und Reales. Türkische Sprache und Literatur in deutschen Lesebüchern – ein Weg zur Integration? Zeitschrift Grundschule 2/2010, 20–22.

Rezensionen

Sowie diverse Kurzrezensionen zu Fach- und Lehrbüchern, Lehrmaterialien und Kinderbüchern und Unterrichtsmaterialien/ Beiträge in Lehrwerken.

Vorträge 

  • "Ankommen" - Sprachförderung, Rituale und Strukturen in sprachlich heterogenen Klassen. FaDaF-Jahrestagung 2022, Roter Faden 'Geflüchtete aus der Ukraine und anderen Ländern der Welt', Universität Kassel, 02.09.2022 (Workshop) 
  • Diagnostik und Förderung im sprachsensiblen Fachunterricht. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Bildungsforschung und Bildungsadministration im Dialog, Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg, 18.07.2022 (Vortrag)
  • Sprachliche Bildung und Wissenstransfer: Wie Diagnostik und Förderung gelingen kann. Vortrag und Diskussion im Rahmen der Ringvorlesung Bildungsforschung und Bildungsadministration im Dialog, Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg, 18.07.2022 (Vortrag gemeinsam mit Petra Gretsch und Andreas Krafft)
  • DaZ in allen Fächern unter Berücksichtigung von Mehrsprachigkeit. Tag der Lehre, PH Freiburg, 19.01.2022 (Vortrag gemeinsam mit Jochen Balzer)
  • Feedback in virtuellen DaF-Sprachkursen: Erfahrungen, Erwartungen und Strategien. Internationaler Deutschkongress (Primer Congreso Internacional de Alemán), Bolivien, 29.09.2021 (Plenarvortrag)
  • Mehrsprachiges Handeln von Grundschulkindern bei interaktiven Bilderbuchbetrachtungen an Tablets. XIV. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG), Entwicklungen im gesteuerten und ungesteuerten Sprachenerwerb und Folgerungen für die didaktische Vermittlung in der Abteilung: Linguistik und DaF, Palermo, 27.07.2021 (Vortrag)
  • Empirisches Arbeiten im Doppelmaster - Einblicke in Forschungsthemen. "DaF-Tage an der UdeA", Universidad de Antioquia, Medellín/Kolumbien, 21.05.2021 (Vortrag)
  • Mythen mehrsprachiger Alphabetisierung. Ringvorlesung "Deutsch als Zweitsprache: Einblicke in Theorie und Praxis." Universität Greifswald, 12.05.2021 (Vortrag)
  • Feedback-Strategien im Fremdsprachenunterricht - Was wir schon wissen und was wir in Bezug auf Online-Lehre noch lernen können. 2. Internationale Konferenz "Fokus DaF/DaZ - Gegenwärtige Tendenzen in Forschung und Lehre". German Jordanian University, Amman, 16.03.2021 (Keynote)
  • "Nur dem nützt das Lob, der den Tadel zu schätzen versteht" (?) - Motivations- und selbstkonzeptförderliches Feedback im DaZ/DaF-Unterricht. Brasilianischer Deutschlehrerkongress 2020, Digitale Tagung, Colegio Porto Seguro São Paulo, 31.07.2020. (Plenarvortrag)
  • Bilingualer Schriftspracherwerb - Ein Vorteil oder eine Hürde für mehrsprachige Kinder beim Lesen und Schreiben in der Zielsprache Deutsch? Online-Frühjahrstagung der Duden-Institute für Lerntherapie, Berlin, 25.04.2020 (Plenarvortrag)
  • Mehrsprachige Ressourcen beim Schreiben in der Zielsprache Deutsch, Online-Frühjahrstagung der Duden-Institute für Lerntherapie, Berlin, 25.04.2020 (Workshop)
  • DaZ und sprachliche Bildung in der Lehrerbildung - nicht nur eine Querschnittskompetenz. Ringvorlesung "Deutsch als Zweitsprache in unterschiedlichen Lehr-/ Lernkontexten" am Institut für Germanistik, Universität Regensburg, 24.01.2020 (Vortrag)
  • Literacy bei mehrsprachigen Kindern: Was "vor" der Einschulung passiert und wie sich metasprachliche Fähigkeiten entwickeln. Ringvorlesung "Schrift" Studium Generale PH Freiburg, 04.12.2019 (Vortrag)
  • Schreibaufgaben für den Muttersprachlichen Unterricht Türkisch - Konzepte, Profile und Beispiele. Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL), Migrationslinguistik: Herkunftssprachlicher Unterricht, Martin Luther-Universität Halle-Wittenberg, 19.09.2019 (Vortrag)
  • Mehrsprachiger Schriftspracherwerb beim Übergang in die Grundschule  - Metasprachliche Fähigkeiten in interaktiven narrativen Settings. Fachtagung SDD-DaZ-AG "Erst- oder Zweitspracherwerb? Schriftspracherwerb im Kontext von Mehrsprachigkeit", PH Freiburg, 24.05.2019 (Vortrag)
  • Sprachsensibler Fachunterricht aus mathe- und sprachdidaktischer Sicht. Ringvorlesung FACE "Lehr- und Lernperspektiven", Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 8.02.2018 (Vortrag gemeinsam mit Lena Wessel)
  • Task Based Language Teaching: Grundlegende Aspekte am Beispiel der "Wegbeschreibung", Internationaler Deutschlehrertag an der German-Jordanian-University, Amman/ Jordanien, 19.12.2017 (Eröffnungsvortrag)
  • Somit entsteht ein weiterlaufender Kreislauf – Fragebogenerhebung zu sachunterrichtlicher Fachsprache und Einschätzungen von Grundschullehrerinnen und Studierenden. Internationale Tagung „Sprache im Fachunterricht“, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 26.11.2016 (Vortrag)
  • FöBis – Bildungssprachliche Kompetenzen von Grundschulkindern im Deutsch- und im Sachunterricht. Workshop für Deutsch als Zweitsprache, Migration und Mehrsprachigkeit, Europa Universität Flensburg, 12.11.2016 (Vortrag gemeinsam mit Handan Budumlu, Sarah Fornol, Wilhelm Grießhaber)
  • Sprachbiographien und Spracherwerb deutsch-türkisch bilingualer Kindergartenkinder – Daten aus dem SPREEZ-Projekt. Panel: Acquisition and Use of Turkish by Turkish-German Bilinguals. Internationaler Turkologentag, Universität Hamburg, 14.09.2016 (Vortrag)
  • „Die Krone fliegt bei die Kopf“ - Präpositionen als komplexe Erwerbsgegenstände. Ringvorlesung „Von der Sprachdiagnose zur sprachlichen Förderung“ am Department für Fachdidaktiken, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, 05.07.2016 (Vortrag)
  • „aber ich geh nicht in Schule“ - Erwerb, Vermittlung und Gebrauch von Präpositionen im Kindesalter. Vortrag am Institut für deutsche Sprache und Literatur, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, 11.05.2016 (Vortrag)
  • „plötzlich landet sie auf einem dreiköpfigen Drachen“ - Zum Erwerb und Gebrauch ausgewählter sprachlicher Mittel in Texten und Diskursen in der Zweitsprache. Institut für deutsche Sprache und Literatur, Pädagogische Hochschule Heidelberg, 27.04.2016 (Vortrag)
  • Weil bei die Bett sein Kuscheln-dings liegt. Lokalisierung kontrastiv in Nacherzählungen. Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft, Universität Paderborn, 15.04.2016 (Vortrag)
  • Komplexe Texte oder Bildungssprache? Zur Erarbeitung bildungssprachlicher Elemente in Texten für die Grundschule. Ringvorlesung „Migration und Bildung“, Institut für Erziehungswissenschaft, Westfälische Wilhelms-Universität, 20.05.2014 (Vortrag)
  • Möglichkeiten und Grenzen der Elizitation von Sprachdaten mittels Bildergeschichten und Videoclips. Tagung "Forschung und Forschungsmethoden im Bereich Mehrsprachigkeit und Deutsch als Zweitsprache", Institut für Bildungsforschung, Bergische Universität Wuppertal, 14.02.2014 (Vortrag)
  • "Der Drache hängt im Baum" - Verbverwendungen bei ein- und zweisprachigen Vorschulkindern. Kolloquium3, Ruhr-Universität Bochum, 21.01.2014 (Vortrag)
  • "Und die Katze klettert hoch" - Verben als Sprachstandsindikatoren? Institut für Deutsche Sprache und Literatur II, Universität zu Köln, 16.01.2014 (Vortrag)
  • Sprach(en)entwicklung in Erst- und Zweitsprache bei bilingualen Vorschulkindern: Ein Fallbeispiel. Vortrag am Sprachenzentrum/Sprachlehrforschung, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 13.07.2012 (Vortrag)
  • "bişey anderes dedi" - Redewiedergaben in erst- und zweitsprachlichen Nacherzählungen von Fünfjährigen. 8. DaZ-Workshop Kinder mit Migrationshintergrund; Institut für deutsche Sprache und Literatur, Pädagogische Hochschule Freiburg, 16.11.2012 (Vortrag)
  • Redewiedergaben in kindlichen Nacherzählungen in Erst- und Zweitsprache. Sprachenzentrum/Sprachlehrforschung, WestfälischeWilhelms-Universität Münster. 02.10.2012 (Vortrag)
  • Tempus- und Aspekt-Verwendungen in deutsch- und türkischsprachigen Nacherzählungen von Fünfjährigen. Sprachenzentrum/Sprachlehrforschung, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 13.07.2012 (Vortrag)
  • Mündliche Nacherzählungen von Vorschulkindern in ihren Erst- und Zweitsprachen. Sprachenzentrum/Sprachlehrforschung, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 27.04.2012 (Vortrag)
  • "und danach hat er das atlet gegeben" - Mündliche Textwiedergaben in Erst- und Zweitsprache. Symposion Deutsch Didaktik (SDD), Augsburg, 18.09.2011
  • Mausemärchen - Riesengeschichte: Zur Förderung rezeptiver und produktiver Fähigkeiten durch Literalität am Beispiel des mündlichen und schriftlichen Nacherzählens. Internationale Tagung: Migration - Mehrsprachigkeit - Bildung, TU Dortmund, 14.10.2011 (Vortrag)
  • Mehrsprachigkeit in meiner Klasse: Lese- und Schreibförderung in mehrsprachigen Lerngruppen. didacta Bildungsmesse - Forum Unterrichtspraxis, Stuttgart, 25.02.2011 (Vortrag)
  • Unterrichtsmethoden und –modelle für mehrsprachige Lerngruppen. Kolloquium Sprachwissenschaft, Institut für deutsche Sprache und Literatur, TU Dortmund, 25.01.2010 (Vortrag)
  • Zweitsprachendidaktik – Didaktik und Methodik zur Förderung von DaZ-Sprachfertigkeiten. Fortbildungstag, Regierungsbezirk Bayern für Lehrerfortbildung, Augsburg, 22.07.2010 (Vortrag)


Leitung und Organisation von Tagungen, Sektionen und Workshops

  • Sektionsleitung "Schriftsprachliche Fähigkeiten und schriftbasierte Handlungen", FaDaF-Jahrestagung 2022, Universität Kassel, 01.-02.09.2022
  • Sektionsleitung "Schriftbasiertes Handeln". Internationale Deutschlehrertagung (IDT) 2022, Universität Wien, (neuer Termin: 15.-20.08.2022) (gemeinsam mit Aleksandra Opacic, Schweiz)
  • "Lehr-Lernmedien in DaF aus nationaler und internationaler Perspektive", Internationale Online-Abschlusstagung der GIP "Belgorod-Freiburg", PH Freiburg, 06.11.2020 (gemeinsam mit Dennis Strömsdörfer)
  • Netzwerktreffen "Transnationales Bildungsprojekt Master DaF", German-Jordanian-University, 22. & 23.11.2019 (gemeinsam mit Dennis Strömsdörfer)
  • Forum „Integration durch Bildung“. Realschultag, Regierungspräsidium Freiburg, 11.10.2019 (gemeinsam mit RSD Martin Voßler).
  • "Erst- oder Zweitspracherwerb? Schriftspracherwerb im Kontext von Mehrsprachigkeit", Fachtagung im Rahmen der SDD-AG Deutsch als Zweitsprache, PH Freiburg, 24./25.05.19
  • "Deutsch im Beruf", Fachtagung DaZ/DaF, PH Freiburg, 28. & 29.11.2018 (gemeinsam mit Dennis Strömsdörfer)
  • Panel: "Acquisition and Use of Turkish by Turkish-German Bilinguals". Internationaler Turkologentag, Universität Hamburg (Sektionsleitung mit Yazgül Şimşek und Jochen Rehbein), 16.09.2016
  • Fortbildungsreihe "Unterricht für neuzugewanderte Kinder-Eine berufsbegleitende Schulung für GrundschullehrerInnen und OGS-MitarbeiterInnen zur schulischen Integration von Neuzugewanderten". [Mitkonzipierung und Mitgestaltung der Fortbildungsreihe für das Kommunale Integrationszentrum Münster.] 
  • Ringvorlesung " Orthographie- und Schriftspracherwerb bei mehrsprachigen Kindern", Sprachdidaktik/ Deutsch als Zweitsprache, Germanistik, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, SoSe 2012

Internationale und nationale Gastdozenturen 

  • Developing Foreign Language Sub-Competencies, Master DaF, German-Jordanian University, Amman/Jordanien, 28.02.-02.03.22 (Seminar) 
  • Sprachsensibler Fachunterricht, MUSE Weiterbildungsmaster PH Freiburg, 10.11.2021 (Online-Workshop)
  • Sprachsensibler Fachunterricht, MUSE Weiterbildungsmaster PH Freiburg, 15.05.2020 (Online-Workshop)
  • Teaching materials: Development and Analysis. German-Jordanian University, Amman/Jordanien, 06.04.-09.04.2019. (Webinar)
  • Schriftsprachliche Fähigkeiten und Förderung der Schreibkompetenz in DaF. German Jordanian University, Amman/Jordanien, 28.10.-01.11.2019.
  • Fach- und Wissenschaftssprache, Universidad de Antioquia, Medellín/Kolumbien, 08.05.-13.05.2017. 
  • Forschungskolloquium, Universidad de Antioquia, Medellín/Kolumbien, 08.05.-13.05.2017. (gemeinsam mit Prof. Dr. Hans-Werner Huneke, Dennis Strömsdörfer, Sophie von Werder (MED) & Luisa Friederici (MED))
  • Kooperatives Lernen in allen Unterrichtsfächern – Eine Einführung in die theoretischen Grundlagen und Unterrichtspraxis. Schulbezirk Bottrop, Februar 2010 

Poster

  • Lernen im Muttersprachlichen Unterricht Türkisch (LiMU BW) – Konzepte und Profile von Schreibaufgaben. Poster auf der Tagung „Herkunftssprachen im Fokus: Konzepte und Perspektiven für eine durchgängige Sprachenbildung“. Universität Duisburg-Essen, 04.11.2019. 
  • Planungskompetenzen angehender Lehrkräfte – eine Prozessevaluation studentischer Förderung im Rahmen des Projekts „Förderung bildungssprachlicher Kompetenzen in der Grundschule (FöBis)“. Poster auf dem Symposion Deutschdidaktik. Universität Hamburg, 12.09.2018. (Posterpräsentation, Handan Budumlu, Manuel Huda, Zenep Kalkavan-Aydin, Wilhelm Grießhaber).

Podiumsdiskussionen & Interviews für Zeitungen und Radio

  • Fachpodium "Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer im Fokus: Selbstverständnis, Berufsethos und Berufsleitbilder", IDT XVI. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer Fribourg, Schweiz, 3.08.2017. (Podiumsdiskussion). 
  • „Kritik an Schriftspracherwerbsmodellen und Konzepten. Welche Modelle eignen sich zur Vermittlung von Lese- und Schreibkompetenz?“, Radio WWU Münster 
  • Berufsfeld Juniorprofessor. Interview, Hochschulzeitschrift WWU Münster, 2012 

Laufende Forschungs- und Drittmittelprojekte

Ausführlichere Hinweise zu einzelnen Projekten finden Sie auf der Seite "Forschung" des Instituts für deutsche Sprache und Literatur sowie in der Forschungsdatenbank der PH Freiburg


Empirische Unterrichtsforschung in DaZ/DaF: Unterrichtsvideos zur Professionalisierung von Lehrkräften

Im Rahmen des Projektes werden Unterrichtsvideos, die zur Professionalisierung von (angehenden) DaZ- und DaF-Lehrkräften genutzt werden sollen, erstellt und analysiert. Neben analogen Formen, wie etwa DaF-Unterricht an internationalen Sprachenzentren, wird auch der insbesondere durch die Pandemie im Fokus stehende digitale Unterricht in den Blick genommen. Dabei bildet mündliches "Feedback" in der Interaktion zwischen Lehrkräften und Lernenden ein zentrales Element in der Unterrichtsforschung. 

Vorstudie: Mittels eines Online-Fragebogens (PH Freiburg/ LimeSurvey) wurden deutschlandweit internationale Studierende an deutschen Hochschulen befragt, welche Arten von (interaktionalem) Feedback sie im Rahmen der Online-Lehre erhalten. Teilnehmende der Umfragestudie sind Studierende, die zugleich einen DaF-Sprachkurs an einem Sprachenzentrum besuchen.

  • Wissenschaftliche Projektleitung: Prof. Dr. Zeynep Kalkavan-Aydın
  • Mitarbeiterin: Valeria Benner 
  • Beginn der Studie: Januar 2021
  • Qualitätssicherungsmittel PH Freiburg

Veröffentlichungen zum Projekt unter "Publikationen"


Germanistische Institutspartnerschaft GJU Amman - PH Freiburg: International Postgraduate School

Ziel der GIP ist die Entwicklung eines PhD-Programms in Deutsch als Fremdsprache und die Betreuung von sechs Forschungsprojekten, die im Rahmen der Kooperation entstehen.

Die bestehende Kooperation im Master Deutsch als Fremdsprache wird ausgebaut und für den Anschluss an den Master DaF eine internationale Doktorandenschule gegründet. Gefördert werden sechs Kollegiat*innen, die zu den Themenschwerpunkten Fremdspracherwerb, Sprachvermittlung, Unterrichtsinteratkion und Methodik/Didaktik DaF promovieren und von Wissenschaftler*innen beider Hochschulen sowie weiteren Netzwerkpartner*innen des Transnationalen Bildungsprojektes wissenschaftlich betreut werden.

  • Wissenschaftliche Projektleitung: Prof. Dr. Zeynep Kalkavan-Aydın
  • Projektassistenz: Dr. Benjamin Siegmund, Michael Schmid, M.A.
  • Wissenschaftliche Hilfskräfte: Lisanne Waidele, Sabrina Kopka
  • Laufzeit: 2021 - 2023
  • Gefördert vom DAAD | BMBF
  • Projektwebsite: GIP GJU Amman - PH Freiburg: Postgraduate School


Additive Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Berufssprachkursen

Weiterbildungsmaßnahme für Lehrkräfte und Absolvent*innen des BA und MA DaZ/DaF. Die PH Freiburg ist seit August 2020 zugelassener Träger für die Zusatzqualifizierung Berufssprachkurse (ZQ BSK) des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Informationen zur ZQ Berufssprachkurse an der PH Freiburg finden Sie auf der Projekthomepage: ZQ Berufssprachkurse

  • Wissenschaftliche Projektleitung: Prof. Dr. Zeynep Kalkavan-Aydın
  • Koordination: Dr. Benjamin Siegmund, Michael Schmid, M.A.
  • Wissenschaftliche Hilfskräfte: Sabrina Kopka, Viktoria Hofherr, Greta Zeuner
  • Beginn: 2020
  • Gefördert vom BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge)
  • Kontakt: zqbsk(at)ph-freiburg.de


Professionelle Unterrichtswahrnehmung im Beruflichen Lehramt in der Zielsprache Deutsch

Teilprojekt im Rahmen der zweiten Förderphase des Promotionskollegs "Vom fachsensiblen Sprachunterricht zum sprachsensiblen Fachunterricht" an der Pädagogischen Hochschule Freiburg

  • Wissenschaftliche Projektleitung: Prof. Dr. Zeynep Kalkavan-Aydın
  • Kooperationspartner: Jun. Prof. Dr. Martin Schwichow (Physikdidaktik)
  • Promovend: Jochen Balzer (Abgeordneter Lehrer)
  • Laufzeit: August 2020 - August 2023
  • Finanziert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (volle Abordnung einer Lehrkraft sowie Sachmittel)

In dem interdisziplinär angelegten Forschungsprojekt (DaZ/DaF & Berufliches Lehramt) steht die Erforschung professioneller Lehrer_innenkompetenz im Bereich der sprachlichen Handlungsfähigkeit des beruflichen Lehramtes in der Sekundarstufe I im Vordergrund. Unter Berücksichtigung besonderer Lerngruppen (z.B. VABO- und AVdual-Klassen) wird der Übergang Schule - Beruf in den Blick genommen. Die sog. "professionelle Unterrichtswahrnehmung" wird dabei vor allem auf zwei Ebenen beleuchtet: (i) hinsichtlich der Wahrnehmung der fachdidaktischen Lernunterstützung und (ii) hinsichtlich der Wahrnehmung der sprachlichen Lernunterstützung.


Binationaler Master Deutsch als Fremdsprache (Medellín, Kolumbien)

Die Kooperation mit der Universidad de Antioquia, Medellín (Kolumbien) im Masterprogramm DaF existiert seit 2008. Die neue Förderphase läuft bis 2023. 

Informationen zum Doppelmaster finden Sie hier: Projektwebsite

  • Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Zeynep Kalkavan-Aydın
  • Projektassistenz: Dr. Benjamin Siegmund, Michael Schmid, M.A.
  • Wissenschaftliche Hilfskräfte: Laura Cloppenburg, Valeria Benner
  • Laufzeit: 2015 - 2023
  • Gefördert vom DAAD | BMBF


LiMU - Lernen im Muttersprachlichen Unterricht (Türkisch) 

Etwa 50% der Lehrkräfte für den muttersprachlichen Zusatzunterricht in Baden-Württemberg sind Türkisch-Lehrkräfte. Daher befasst sich die LiMU-Studie (Lernen im Muttersprachlichen Unterricht Türkisch) mit Lernarrangements im Herkunftssprachenunterricht Türkisch an Grundschulen und weiterführenden Schulen im Raum Freiburg. Neben Unterrichtsforschung und Lehrwerkanalysen werden einerseits die ‚teachers beliefs‘ der HSU-Lehrkräfte untersucht. Andererseits wird den Fragen nachgegangen, welche konkreten didaktischen Bedingungen vorliegen und wie (Sprach)Lernen in diesem speziellen Unterrichtskontext stattfindet. Im Projekt werden qualitative und quantitative Daten im Mixed-Methode-Design trianguliert. 

  • Wissenschaftliche Projektleitung: Prof. Dr. Zeynep Kalkavan-Aydın
  • Wissenschaftliche Hilfskräfte: Diana Hulea, Aylin Akkaya, Florian Steube, Theresa Betten
  • Projektbeginn: 2018
  • Projektwebsite: Lernen im Muttersprachlichen Unterricht (LiMU)-Herkunftssprachenunterricht

    Kooperation mit dem RP Freiburg in Bezug auf sprachliche Bildung, DaZ und Mehrsprachigkeit an Freiburger Schulen.

 
Bewilligte/abgeschlossene Drittmittelprojekte

Germanistische Institutspartnerschaft Freiburg - Belgorod (Nationale Staatliche Forschungsuniversität Belgorod, Russische Föderation)

Arbeitsschwerpunkte: Lehr- und Lernkontexte in Deutsch als Fremdsprache; Digitalisierung der DaF-Lehre und Mehrsprachigkeitsdidaktik (s. Tagungen: Internationale Online-Abschlusstagung der GIP im November 2020)

  • Projektleitung: Prof. Dr. Zeynep Kalkavan-Aydın, Dennis Strömsdörfer
  • Koordination: Dennis Strömsdörfer, M.A.
  • Laufzeit: 2017 - 2020
  • Finanziert vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD)|BMBF


Förderung bildungssprachlicher Kompetenzen in sprachlich heterogenen Lerngruppen 

  • Teilprojekt im Promotionskolleg "HeLPS - Heterogenität: effektive Lernsettings und Professionalität an Schulen" an der PH Freiburg
  • Arbeitsschwerpunkte: Lesediagnostik und Leseförderung im Fach Geschichte
  • Kollegleitung: Prof. Dr. Timo Leuders, Prof. Dr. Katharina Loibl
  • Laufzeit: 2019 - 2022
  • Finanziert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (50% Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle)


Germanistische Institutspartnerschaft Freiburg - Medellín (Universidad de Antioquia, Kolumbien)

Arbeitsschwerpunkte: Methodik und Didaktik im DaF-Unterricht in Lateinamerika, empirisches Arbeiten im DaF-Studium

  • Projektleitung: Prof. Dr. Zeynep Kalkavan-Aydın
  • Projektassistenz: Dennis Strömsdörfer, M.A.
  • Laufzeit: 2015 - 2019
  • Finanziert vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD)|BMBF


FöBis - Förderung bildungssprachlicher Kompetenzen in der Grundschule (Der Übergang in die Sekundarstufe)

Drittmittelprojekt (Projektstandorte: Germanistisches Institut, Westfälische Wilhelms-Universität Münster & IdSL, PH Freiburg), Kooperation mit dem Kreis Warendorf (KommunalesIntegrationszentrum Kreis Warendorf), dem Schulamt für den Kreis Warendorf sowie ausgewählten Grundschulen

  • Projektleitungen: Prof. Dr. Zeynep Kalkavan-Aydın; Prof. i.R. Dr. Wilhelm Grießhaber
  • ProjektmitarbeiterInnen: Handan Budumlu (abgeordnete Lehrkraft), Sarah Fornol (Wissenschaftliche Mitarbeiterin), Manuel Huda (Wissenschaftlicher Mitarbeiter)
  • Finanziert bzw. gefördert vom Kommunalen Integrationszentrum Kreis Warendorf (50%-Stelle WiMi sowie Mittel für studentische Hilfskräfte und Tutoren) und dem Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW (Abordnung einer Lehrkraft)
  • Laufzeit: 2015 - 2019

Forschungs-/Arbeitsschwerpunkte: 

  • Sprachliche Bildung im fächerübergreifenden Kontext (Deutsch und Sachunterricht) 
  • Diagnose und Förderung sprachlicher Kompetenzen bei Schülerinnen und Schülern in den Jahrgangsstufen 3 und 4
  • Analyse und Entwicklung von Lehrmaterialien


Sprachentwicklung in Erst- und Zweitsprache (SPREEZ) - Sprachbiografien und Spracherwerb im Vorschulalter bei ein- und zweisprachigen Kindern

An der Längsschnittstudie haben monolingual deutschsprachige und zweisprachige Kinder mit den Erstsprachen Russisch und Türkisch im Alter von ca. fünf Jahren teilgenommen. Im Hauptkorpus dieser Studie geben ein- und zweisprachige Vorschulkinder Bilderbuchgeschichten, die ihnen in regelmäßigen zeitlichen Abständen jeweils in ihrer Erst- und Zweitsprache Deutsch bzw. bei den deutsch-türkischen Kindern auch in türkischer Sprache vorgelesen wurden, in den jeweiligen Sprachen wieder. Neben der globalen narrativen Struktur der Erzählungen werden mit Blick auf die Entwicklung früher literater Strukturen sprachliche Mittel in den deutsch- und türkischsprachigen Nacherzählungen untersucht. Analysiert wird u.a., welche verbalen Strategien die Probanden in ihren Erstsprachen (Deutsch und Türkisch) bzw. auch in der Zweitsprache Deutsch nutzen, um ihr "Geschichtenwissen" zu versprachlichen und die Geschichten wiederzugeben. Im Fokus stehen dabei die erst- und zweitsprachlichen Ressourcen, auf die sie zurückgreifen, wie lexikalische Mittel und syntaktische Strukturen.

  • Projektleitung: Prof. Dr. Zeynep Kalkavan-Aydın
  • Längsschnittstudie in Kooperation mit drei Kindertagesstätten in Dortmund und Münster
  • Laufzeit: 2011-2013

Forschungsschwerpunkte:

  • Erst- und Zweitspracherwerb (Deutsch und Türkisch)
  • Sprachbiografien 
  • Sprachdiagnostik
  • narrative und diskursive Fähigkeiten in Erst- und Zweitsprache (in Erzählungen, Nacherzählungen und Sprechen über Geschichten) in der Institution KiTa und in der Familie
  • Schriftspracherwerb


Literacy in mehrsprachigen Familien - Mehrsprachige Potenziale und Ressourcen

Wie lesen Eltern Bilderbücher vor? In welcher Sprache und worüber sprechen Kinder mit ihren Eltern während der Vorleseinteraktionen? Als Teilstudie des SPREEZ-Projektes wurde in diesem Projekt im Kontext der Early-Literacy-Forschung in den Blick genommen, wie Mütter und Väter in ihren jeweiligen Erst-/Zweitsprachen Deutsch und/oder Türkisch Geschichten vorlesen. Es wird untersucht, wie sich die Interaktionen jeweils sprachlich und diskursiv voneinander unterscheiden. Zudem wird der Frage nachgegangen, wie Eltern ihre Kinder zum gemeinsamen Betrachten von Bilderbüchern und Erzählen anregen und wie Kinder in diesen Settings (inter)agieren. An der Studie haben Vorschulkinder und Eltern mit jeweils Deutsch, Türkisch und Russisch als Erstsprache teilgenommen. Die Aufnahmen zu Vorlesediskursen in den jeweiligen Erst- und Zweitsprachen erfolgten in regelmäßigen zeitlichen Abständen (etwa alle drei Wochen) in einem Zeitraum von zehn Monaten. Das Korpus (n=79) besteht aus 28 Aufnahmen mit monolingual deutschsprachigen Eltern und Kindern und 51 Aufnahmen mit mehrsprachigen Eltern und ihren Kindern. 

  • Projektleitung: Prof. Dr. Zeynep Kalkavan-Aydın
  • Laufzeit: 2011-2013

Forschungsschwerpunkte:

  • Vorlesediskurse in ein- und mehrsprachigen Familien (Deutsch, Türkisch, Russisch)
  • Erzählen und Sprechen über Geschichten 
  • Early Literacy

Veröffentlichungen zu den Projekten s. Publikationen

Zurück zur Übersicht