Abteilung Lernen mit Medien

Professor

Prof. Dr. Rolf Plötzner

Adresse/Raum
Heinrich-von-Stephan-Str. 5a (Hölderle-Carré), 1.…
 
Telefon +49 761 682-900
E-Mail ploetzne(at)ph-freiburg.de
Details

Forschungsprojekt

Lernen mit Animationen oder doch besser mit statischen Bildern?

Fragestellung

Zwei Jahrzehnte Forschung und drei vorliegende Metaanalysen legen nahe, dass mit Animationen kaum erfolgreicher gelernt wird als mit statischen Bildern. Dieses Ergebnis ist erstaunlich, denn Animationen stellen Veränderungsvorgänge in vielen Fällen vollständiger dar als eine kleine Anzahl statischer Bilder. In den genannten Metaanalysen wurde jedoch nicht untersucht, inwieweit die visualisierten Veränderungen und ihre Merkmale von den Lernenden überhaupt zu erfassen waren. Damit besteht die Möglichkeit, dass die besonderen Darstellungsmöglichkeiten von Animationen in den Studien, die den Metaanalysen zugrunde liegen, gar nicht zum Tragen kommen konnten.

Vorgehen

Gemeinsam mit Dr. Sandra Berney und Prof. Dr. Mireille Bétrancourt (Université de Genève, Schweiz) wurde eine der genannten Metaanalysen zum Lernen mit Animationen und statischen Bildern reanalysiert. Besondere Aufmerksamkeit kam dabei dem Wissen zu, das die Lernenden in den Studien, die der Metaanalyse zugrunde liegen, zu erwerben hatten: Inwieweit hatten die Lernenden die visualisierten Veränderungsvorgänge und ihre Merkmale zu erfassen? Daran anknüpfend wurde untersucht, ob ein Zusammenhang zwischen dieser Anforderung und dem Erfolg des Lernens mit Animationen und statischen Bildern besteht.

Ergebnisse

Die erneute Metaanalyse zeigt, dass mit Animationen erfolgreicher gelernt wurde als mit statischen Bildern, wenn die Veränderungsvorgänge und ihre Merkmale von den Lernenden zu erfassen waren. War es für das Lernen unerheblich wie die dargestellten Veränderungen genau vonstatten gingen, spielte es keine Rolle, ob mit Animationen oder statischen Bildern gelernt wurde. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Animationen in der bisherigen Forschung oft suboptimal eingesetzt wurden, so dass ihr Potenzial für das Lernen nicht zum Tragen kommen konnte. Da die Lernleistungen geringer ausfielen als erwartet, wurde ungerechtfertigter Weise geschlossen, Animationen seien wenig effektiv.

Kooperation

Prof. Dr. Mireille Bétrancourt und Dr. Sandra Berney (Université de Genève, Schweiz)

Publikation

Plötzner, R., Berney, S., & Bétrancourt, M. (2020). A review of learning demands in instructional animations: The educational effectiveness of animations unfolds if the features of change need to be learned. Journal of Computer Assisted Learning. doi.org/10.1111/jcal.12476