Dienste

In unserem Wiki finden Sie detaillierte Informationen zu unseren Diensten.

Der PH-Account ermöglicht Studierenden und Mitarbeitenden die Nutzung der PH-Dienste und die Anmeldung an PH-Rechnern (Studierende nur in den Computerpools, Mitarbeitende außerdem an Ihren Mitarbeitergeräten).

In unserem Wiki finden Sie Infos zum Thema PH-Account und der Passwortänderung.

Bei weiteren Fragen können Sie unseren Accountsupport über account(at)ph-freiburg.de erreichen.

Gast-Account
Antrag auf Benutzeraccount für Nichthochschulmitglieder (z. B. Gäste): Formular herunterladen

Die PH-Karte hat u.a. folgende Funktionen:

  • Identifikation der Studierenden und Mitarbeitenden,
  • Bibliotheksausweis für die PH-Bibliothek (PHB) sowie die Uni-Bibliothek (UB),
  • Bezahlfunktion in der Mensa in Littenweiler, den Mensen im Stadtgebiet, in der PHB und der UB.

In unserem Wiki finden Sie Infos u.a. zu den Themen Kartenverwaltung und Kartenverlust.

Um sich mit dem PH-Netz zu verbinden, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

WLAN

  • eduroam
    Die PH-Freiburg ist Partner im eduroam-Verbund. Eduroam bietet Mitgliedern teilnehmender Institutionen einen Internetzugang an den Standorten aller teilnehmenden Organisationen ohne zusätzliche Software unter Verwendung ihres eigenen Benutzernamens und Passwortes.
  • Wlan-phfr
    Ist das PH-interne WLAN der PH-Freiburg, das für Dozierende der PH gedacht ist.
  • Im Wiki finden Sie Infos zu den jeweiligen WLAN-SSIDs und wie Sie sich dort anmelden können.

Rote Datendose

  • Rote Datendosen sind rot gekennzeichnete Datendosen. Diese sind in den meisten Lehrräumen installiert und dienen dem temporären Anschluss von Rechnern an das Hochschulnetz und das Internet mit zusätzlich notwendiger VPN-Verbindung (Cisco Any Connect).
  • Im Wiki gibt es zur Roten Datendose eine Anleitung.

Heimatdose für PH-Geräte

Die Nutzung des E-Mail-Dienst ist mit den Zugangsdaten des PH-Accounts möglich. Wir empfehlen die Nutzung der Webgroupware Horde.
Horde umfasst folgende Module:

  • Webmail,
  • Kalender,
  • Adressbuch,
  • Zugriff auf Netzlaufwerke.

Der Zugriff auf Horde erfolgt über folgende Adressen:

In unserem Wiki finden Sie detaillierte Informationen zur Verwendung unseres Mail-Dienstes und zur Konfiguration der Mail-Clients Thunderbird und Outlook.

E-Mail ist der wichtigste Übertragungsweg für Schadsoftware, und bei E-Mails handelt es sich außerdem um Daten mit hohem Schutzbedarf.
Beachten Sie daher unbedingt unsere Richtlinien für den sicheren Gebrauch der E-Mail-Dienste.

Das Campusmanagement kümmert sich rund um den "Student-Life-Cycle", beginnend mit der Bewerbung, über das Studium mit dem Besuch von Lehrveranstaltungen und dem Ablegen von Prüfungen bis hin zum Erlangen des Studiumsabschlusses.

Die PH Freiburg führt derzeit das Campusmanagementsystem HISinOne ein und löst sukzessive die "Altsysteme" HIS-GX ab. Das Ziel des Campusmanagement-Teams ist hierbei insbesondere die Weiterentwicklung der Prozessabläufe im Student-Life-Cycle und ein optimierter Service für die Nutzer/innen. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf der Kooperation mit weiteren Hochschulen in den Lehramtsstudiengängen.

In unserem Wiki finden Sie Informationen zum zentralen Belegverfahren über LSF.

E-Learning unterstützt und initiiert Aktivitäten und Angebote im Bereich des Medieneinsatzes in der Lehre,
sowie der onlinegestützten Lehre an der Pädagogischen Hochschule.

Zu den Aufgaben gehören u.a.:

  • die Administration der Lernplattformen (insb. ILIAS) und die Betreuung der Nutzenden,
  • die Durchführung von Schulungen für Studierende und Lehrende, hochschuldidaktische Fortbildungen, Beratungen und Veranstaltungscoaching,
  • Schulungen zur Erstellung sowie Mithilfe bei der Durchführung von E-Klausuren (s. auch Wiki zu E-Klausuren),
  • die Kooperation bei und Initiierung von Forschungsprojekten im Medienbereich,
  • die Mitwirkung bei der Hochschulorganisationsentwicklung und technischen Infrastrukturentwicklung,
  • die Mitwirkung bei der Weiterentwicklung von ILIAS und die Mitarbeit in verschiedenen Netzwerken zur Unterstützung der Digitalisierung der Lehre (z.B. HND BW).

Weiter Informationen rund ums Thema E-Learning finden Sie in unserem Wiki.

Die Computerpools werden an der PH-Freiburg auf der Basis von BW-Lehrpool betrieben.

Den Studierenden und Mitarbeitenden stehen öffentliche Poolräume zur Verfügung.

  • KA Raum 001,
  • KG 3 Raum -121,
  • PH-Bibliothek Foyer,
  • PH-Bibliothek Raum 304 (bei Schulung geschlossen).

Öffnungszeiten KA und KG 3:
Derzeit aufgrund der Corona-VO geschlossen.

Wir suchen derzeit dringend studentische Hilfskräfte, um KA 001 öffnen zu können. Nähere Infos dazu hier.

Öffnungszeiten der PH-Bibliothek:
Mo-Fr    08.00 - 20.00 Uhr
Sa-So    09.00 - 18.00 Uhr

Die Pools sind an gesetzlichen Feiertagen geschlossen, auch wenn diese auf einen Sonntag fallen.

Die Computerpools für Veranstaltungen müssen über LSF reserviert werden .

Im Wiki finden Sie weitere Informationen zu den Computerpools.

File-Service / Netzlaufwerke

BWSync&Share

  • Mit BwSync&Share können Mitarbeitende Daten zwischen Desktop-Computern und mobilen Endgeräten synchronisieren.
    Sie können auch Personen, die nicht an wissenschaftlichen Einrichtungen in Baden-Württemberg beschäftigt sind, zu bwSync&Share einladen.
  • Basis von BWSync&Share ist Nextcloud.
  • Im Wiki finden Sie weitere Informationen zum Thema BWSync&Share.

Die PH-Freiburg hat Campuslizenzen, die von Mitarbeitenden und Studierenden genutzt werden können.

Studierende erhalten bei unserem Vertriebspartner DrVis Software GmbH Windows 10 Education kostenlos, MS Office 365 zu günstigen Konditionen.
Weitere Informationen zum Thema Softwarelizenz finden Sie in unserem Wiki.

Informationen zu weiterer Software wie z.B. SPSS, Citavi, MAXQDA und f4 Transkription und wie Sie diese erhalten können, finden Sie im Wiki.

Einen Überblick über die vorinstallierte Software bei der Auslieferung auf PH Mitarbeitendenrechnern finden Sie in diesem Wikibeitrag.

Das ZIK leistet im Bereich Medien- und Hörsaaltechnik Beratung, Schulung und Support und ist für die Instandhaltung und Wartung der Technik verantwortlich.

Beratung / Schulung / Support

  • Beratung und Schulung für die Verwendung von Medien- und Hörsaaltechnik
  • Beratung bei der Beschaffung von Medientechnik 
  • Planung und Beratung bei Neuinstallationen von Hörsaaltechnik
  • Unterstützung bei der Nutzung von Videokonferenzen
  • Unterstützung bei der Durchführung von Videoaufnahmen
  • Unterstützung bei Audio- und Videoschnitt

Instandhaltung / Wartung

  • Betreuung und Wartung der Hörsaaltechnik
  • Betreuung und Administration der Medienräume
  • Betreuung des Geräteverleihs am Servicepoint

Darüber hinaus werden folgende Dienstleistungen angeboten:

  • Rundfunkmitschnitt: Aufzeichnung von Fernseh- und Radiosendungen,
  • Video- und Audioüberspielungen,
  • Portierung von analogen Aufnahmemedien in digitale Aufnahmemedien.

Hybridvorlesungen

In den Hörsälen KA 101 und 102 ist ein Videotrackingsystem mit Kameranachverfolgung für Hybridvorlesungen installiert. Zudem ist dort eine Aufzeichnung der Veranstaltung möglich.
Hybridveranstaltungen – mit fester Kameraeinstellung – sind auch in den Hörsälen KG V 103 und 104 sowie großer Hörsaal und Aula möglich. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an unsere Medientechniker.

Weitere Infos sowie die Beschreibung von Beispielszenarien zu Hybridveranstaltungen finden Sie in unserem Wiki.

Unsere beiden Medientechniker Hugo Friedrich und Felix Hauer unterstützen Sie gerne bei Fragen zur Medien- und Hörsaaltechnik.

Drucken

  • Bürodrucker (für Mitarbeitende)
    In unserem Wiki finden Sie Anleitungen, wie Sie die Bürodrucker verbinden können.
  • FollowMe (Für Studierende und Mitarbeitende)
    Bitte beachten Sie, dass es Druckwarteschlagen für Studierende (Normal & Folie)
    und Mitarbeitende (Normal & Folie) gibt.
    Mehr Infos rund ums Thema Drucken mit den FollowMe-Druckern finden Sie in unserem Wiki

Kopieren / Scannen

  • Für Mitarbeitende ist dies über die größeren Canon irC1325iF (Sekretariatsdrucker),
    sowie über FollowMe möglich.
  • Studierende können über FollowMe kopieren und scannen.
  • Informationen zum Thema Kopieren / Scannen finden Sie im Wiki.

Informationen zu den Diensttelefonen an den Arbeitsplätzen finden Sie in unserem Wiki, u.a. zu den folgenden Themengebieten:

  • Bedienungsanleitungen,
  • Vorgehen falls etwas geändert werden soll,
  • Anrufbeantworter,
  • Softfax.

Für Videokonferenzen steht im KG 4 Untergeschoss Raum -124 ein Videokonferenzraum für Konferenzen mit max. 8 Personen zur Verfügung. Dieser kann über LSF gebucht werden.

Der Videokonferenzraum ist mit einem Rechner, zwei 60 Zoll Monitoren zur Anzeige der an der Videokonferenz teilnehmenden Personen und zur Darstellung geteilter Dokumente ausgestattet. Des Weiteren steht ein 24 Zoll Monitor zur Kontrolle des eigenen Kamerabildes zur Verfügung. Die eingebaute Kamera ist in der Lage, ein 360° Bild aufzunehmen und mit Hilfe von 8 in der Kamera integrierten Mikrofonen selbstständig Ausschnitte der gerade sprechenden Person anzuzeigen. Für die Verwendung weiterer Geräte sind Anschlüsse für Strom, HDMI und Netzanschlüsse vorhanden.

Das ZIK empfiehlt die Verwendung des Raumes mit DFNConf.

DFNConf

Der Videokonferenzdienst DFNConf ist eine einfach zu bedienende, aber umfangreiche Videokonferenzanwendung für Übertragungen zwischen zwei oder mehreren Standorten in HD-Auflösung. Besonders hervorzuheben ist neben der einfachen Bedienbarkeit auch die Verfügbarkeit des Dienstes per Smartphone.

In unserem Wiki finden Sie eine ausführliche Beschreibung und Anleitung zu DFNConf.

Adobe Connect

Für Online-Schulungen empfehlen wir Adobe Connect.

Adobe Connect ist ein komplexeres Webkonferenzprogramm, das neben der Übertragung von Bild und Ton zusätzlich das Teilen und gleichzeitige Bearbeiten von Dokumenten und das Erstellen von Umfragen und Abstimmungen unterstützt.

Eine ausführliche Beschreibung des Adobe Connect Dienstes finden Sie in unserem Zik-Wiki

Jitsi Meet

Jitsi Meet ist eine Open-Source Videokonferenzsoftware, die auf Servern der PH betrieben wird und das direkte Login über Ihren PH-Account (https://meet-vm.phfr.de) gestattet.  Diese Installation eignet sich besonders für die Durchführung von 1-zu-1 (Live-)Video-Sprechzeiten (z.B. in Verbindung mit dem ILIAS-Sprechzeitenmodul). Die empfohlene Nutzerzahl liegt hier bei 2 (Studierender + Lehrender), wobei bis zu 8 Personen in einer solchen abgesicherten Sitzung teilnehmen können.
Eine Anleitung zu JitsiMeet finden Sie in der PDF.

    Microsoft Teams

    Für Arbeitsgruppen können Sie auch Microsoft Teams nutzen. Sie können u.a. selbst Teams erstellen, Teilnehmer einladen, Videokonferenzen durchführen, Dokumente bearbeiten und chatten.

    In unserem Wiki finden Sie weiter Informationen Microsoft Teams dazu.

    Videodateien in ILIAS zur Verfügung stellen

    Um größere Videodateien in Ihrer ILIAS Veranstaltung verfügbar zu machen,kann das OpenCast-Objekt verwendet werden.
    Über dieses Plugin hochgeladene Videos werden auf den PH-eigenen Opencast-Server übertragen und dort in das passende Videoformat konvertiert.

    Eine Anleitung, wie Sie das OpenCast-Plugin in Ihre Veranstaltung integrieren, finden Sie in der ILIAS-Anleitungen.

    Empfehlungen

    • VPN erschwert oder verhindert die Nutzung, daher bitte vorher trennen.
    • Nutzen Sie Chrome oder Chrome-basierte Browser; die Nutzung anderer Browser ist nur bedingt möglich.

    Informationen zu Ihrem Webauftritt (Homepage und Wiki) und wie Sie diesen bearbeiten oder erstellen können,
    finden Sie in unserem Wiki.

    DFN Terminplaner

    • Der Terminplaner des DFN hat gegenüber gleichartigen Diensten anderer Anbieter den Vorteil, dass er dem Datenschutz höchste Beachtung schenkt.
      Eine ausführliche Beschreibung dieses Dienstes finden Sie in der DFN-Terminplaneranleitung. Falls Sie direkt los legen möchten, können Sie auf die DFN-Terminplanerstartseite gehen.

    Wiki

    • Im Wiki der PH Freiburg finden Sie Informationen und Anleitungen zu den Diensten des ZIKs.