Informationen von A-Z

Adressänderung

Externe Nutzerinnen und Nutzer geben ihre neue Adresse bitte der Leihstelle bekannt:
Telefon: +49 761 682 202 oder E-Mail: leihstelle.phb(at)ph-freiburg.de
PH-Studierende ändern ihre Adresse selbst im Hochschulportal LSF. Beschäftigte der PH melden Adressänderungen der Personalabteilung. Bei ungültigen Adressen wird das Bibliothekskonto gesperrt.

Arbeitsplätze

Mit Steckdosen ausgestattete Einzelarbeitsplätze befinden sich im Anbau, im 1.OG und 2. OG. Ansonsten besteht die Möglichkeit sich mit jedem Endgerät (Laptop, Smartphone) in das Funknetz (WLAN) der PH einzuloggen. Variable Arbeitsplätze für Einzel und Gruppenarbeit finden Sie im 3. OG.
Außerdem gibt es in der Bibliothek Gruppenarbeitsräume. PC-Pools zum Recherchieren oder Arbeiten finden Sie im EG und im 3.OG.
Raumbelegungsplan 3.OG R304.

Ausleihsystem

Wichtige Selbstbedienungsfunktionen sind Ausleihen, offene Bestellungen, Leihfristverlängerungen und Gebührenstand einsehen. Auch kann man Vormerkungen einsehen, tätigen und löschen.

Bargeldloser Zahlungsverkehr

Sämtliche Zahlungen in der Bibliothek sind nur noch bargeldlos via Chipkarte (PH-Card, Uni-Card) möglich.

Barrierefreier Zugang

Alle Bereiche der Bibliothek sind für Menschen mit Behinderung zugänglich. Eine Behindertentoilette befindet sich im 1.OG und UG.

Bildschirmlesegerät

Im KG 1 EG-Anbau befindet sich ein Bildschirmlesegerät. Es ermöglicht Menschen mit einer Sehbehinderung Dokumente auf ein vielfaches vergrößert zu lesen. Durch ein Split Modul kann zusätzlich ein Endgerät auf den Monitor zugeschalten werden. Anschlusskabel und Adapter für das Split Modul erhalten Sie am Service-Schalter. Technische Daten.

Buchaufstellung

Unsere Literatur ist nach einer Fächersystematik frei zugänglich aufgestellt. Nur ein kleiner Teil des Bestandes wird in einem nicht frei zugänglichen Magazin aufbewahrt und kann auf den nächsten Öffnungstag bestellt werden.

Citavi

Die Bibliothek verfügt über eine Campuslizenz für das Literaturverwaltungsprogramm Citavi, sodass alle Mitglieder der Hochschule die Möglichkeit haben, dieses leistungsfähige Programm kostenlos zu nutzen. Die Bibliothek bietet entsprechende Schulungen an.

Datenbanken

Bibliographische Datenbanken, elektronische Nachschlagewerke und Volltexte sind im Datenbank-Infosystem DBIS nachgewiesen.
Die Mitglieder der Hochschule haben mit ihrem PH-Account von allen Rechnern im Hochschulnetz oder über WLAN Zugriff. Für Externe Nutzerinnen und Nutzer stehen dafür PC-Arbeitsplätze im Infobereich (EG) zur Verfügung. Für den Zugriff ausserhalb des Hochschulnetzes s. Zugang elektronische Ressourcen.
Die Bibliothek bietet regelmäßig Schulungen zur Datenbankrecherche an.

Dauerschließfächer

Für PH-Studierende ab dem 5. Semester und Masterstudierende haben wir eine begrenzte Zahl an Dauerschließfächern in der Bibliothek eingerichtet. Diese können bis Semesterende belegt werden.Bei Interesse wenden Sie sich bitte unter Vorlage Ihrer PH-Card und Immatrikulationsbescheinigung an die Leihstelle. Die Dauerschließfächer müssen pünktlich zum Semesterende geleert und verschlossen zurückgelassen werden. Andernfalls folgen Gebühren und die Räumung des Faches.Eine gleichzeitige Belegung eines weiteren Schließfaches in der PH-Bibliothek oder an der UB Freiburg ist leider nicht möglich.

DBIS

Das Datenbank-Infosystem (DBIS) bietet einen Überblick über frei im Netz zugängliche und lizenzierte Fachdatenbanken der PH Freiburg. Neben einem Abstract zum genauen Inhalt der jeweiligen Datenbank, wird auch direkt über die Zugangsmöglichkeiten informiert.
Die Bibliothek bietet regelmäßig Schulungen zur Datenbankrecherche an.

Diplomarbeiten

Alle Diplomarbeiten der PH sind im Online-Katalog erfasst und können dort auf den nächsten Öffnungstag bestellt werden.

Dissertationen

Dissertationen der PH, aber auch anderer Hochschulen, sind im Online-Katalog erfasst und ausleihbar. Gedruckte Dissertationen können auf den nächsten Öffnungstag bestellt werden.
Elektronische Dissertationen der PH sind über den Hochschulschriftenserver OPUS-FR.

Dokumentarfilme

Die Bibliothek verfügt über einen größeren Bestand an Dokumentarfilmen, die komplett im Online-Katalog  verzeichnet sind. Aus urheberrechtlichen Gründen ist nur eine beschränkte Nutzung möglich. Siehe auch unter Fernsehmitschnitte.

Einführungen

Zu Beginn des Semester und auch nach Vereinbarung werden Einführungen in die Bibliotheksbenutzung angeboten. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Elektronische Publikationen

Wissenschaftliche Arbeiten von Mitgliedern der Hochschule (Dissertationen, Forschungsarbeiten...) können über den Hochschulschriftenserver „OPUS-PHFR“ kostenlos in elektronischer Form publiziert werden und stehen – mit Ausnahme der wissenschaftlichen Hausarbeiten der PH – im Internet frei zur Verfügung. 
Die Arbeiten sind gleichermaßen im Online-Katalog der Bibliothek nachgewiesen.

Fax

Fax-Anschlüsse der Bibliothek:
Leihstelle/Fernleihe: +49 761 682 564

Fundsachen

Werden nach einigen Tagen an das Fundbüro bei der Hausmeisterei weitergegeben.

Adresse: KG 4, UG -107
E-Mail: hausmeister(at)ph-freiburg.de
Tel.: +49 761 682-351
Mobilfunk: 0172 2490178
Fax: +49 761 682-251

Guthaben auf Chipkarte

Guthaben in Uniflow (Druckerkonto), die durch den Umwerter umgebucht wurden, können auf Wunsch durch die Zahlstelle der PH (KG II, 1. OG, Raum 107) wieder ausbezahlt werden.

Guthaben auf der Geldbörse Ihrer Chipkarte werden durch das Studierendenwerk Freiburg ausbezahlt.

Handbibliotheken

Bei einzelnen Einrichtungen und Instituten sowie an Arbeitsplätzen von Lehrenden bestehen dezentrale Mediensammlungen. Diese sind in der Regel für den Präsenzgebrauch vor Ort bestimmt. Eine Übersicht finden Sie hier: Handbibliothekenverzeichnis.

InViSta-Pass

Veranstaltungen der Bibliothek können unter bestimmten Bedingungen auf dem InViSta-Pass eingetragen werden. Ein entsprechender Hinweis befindet sich bei den jeweiligen Angeboten. Weitere Informationen und den Pass-Vordruck zum Download finden Sie hier.

Kartenaufwerter/Kartenumwerter

Am Intercard-Aufladegerät im Eingangsbereich der Bibliothek können Sie mit EC-Karte das Guthaben Ihrer PH-, Uni- oder Mensacard oder Ihres Bibliotheksausweises aufwerten. Falls Sie dies mit Bargeld tun möchten, können Sie das in der Mensa an der Kasse oder am Infopoint tun.
Nur dort ist auch eine Auszahlung von Guthaben möglich.
Am Kartenumwerter (direkt daneben) können Sie Guthaben von ihrer Card auf das virtuelle uniFLOW Kopierkonto übertragen und somit die Kopierer und Scanner der Bibliothek nutzen.

Kurzleihe

Medien aus dem Semesterapparat und als Präsenzbestand gekennzeichnete Bücher geben wir als Kurzleihe außer Haus. Die Kurzleihe ist von Montag - Freitag 19 Uhr bis am anderen Morgen um 10.00 Uhr möglich. Freitags können Sie die Medien bereits ab 12.00 Uhr bis Montag 10.00 Uhr entleihen. Bitte beachten Sie, dass bei nicht fristgerechter Rückgabe pro Tag 3,00 Euro Mahngebühren fällig werden.

Lehrbuchsammlung

Von der grundlegenden Studienliteratur sind Mehrfachexemplare vorhanden. Sie werden in keiner gesondert aufgestellten Lehrbuchsammlung angeboten, sondern sind im frei zugänglichen Bestand aufgestellt.

Lesesaal

Der Lesesaal befindet sich im 2. OG und ist während der gesamten Öffnungszeit zugänglich.

Magazin

Ein kleiner Teil des Bestands wird in einem nicht frei zugänglichen Magazin aufbewahrt. Diese Medien können über den PH-Katalog plus bestellt und am darauffolgenden Öffnungstag ab 10.30 Uhr abgeholt werden.

Magazinbestellungen

Medien, die im Magazin stehen, können Sie über den PH-Katalog plus bzw. Ausleihsystem bestellen und am darauffolgenden Öffnungstag ab 10.30 Uhr abholen.
Bestellungen am Freitag liegen erst am darauffolgenden Montag zur Abholung bereit. Die bestellten Medien liegen zur Selbstabholung im Abholregal 10 Tage für Sie bereit. AV-Medien erhalten Sie an der Servicetheke.

Nachschlagewerke

Gedruckte Nachschlagewerke finden Sie bei den jeweiligen Fächern in den Freihandbereichen. Sie sind nicht verleihbar (NV). Elektronische NSW werden über DBIS (Datenbank-Infosystem) angeboten.

Nationallizenzen

Um die Versorgung mit elektronischer Fachinformation an deutschen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wissenschaftlichen Bibliotheken nachhaltig zu verbessern, finanziert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) seit 2004 den Erwerb von Nationallizenzen. Ziel ist es, Wissenschaftlern, Studierenden und wissenschaftlich interessierten Privatpersonen den kostenlosen Zugang zu Datenbanken, digitalen Textsammlungen und elektronischen Zeitschriften zu ermöglichen. Eine Übersicht zu allen Nationallizenzen finden Sie hier.
Folgende Zugangswege zu einzelnen Titeln stehen zur Verfügung:

- Elektronische Zeitschriften: suche des Titels in der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB)
- Datenbanken: suche des Titels im Datenbank-Infosystem DBIS

Neuerwerbungen

Eine Auswahl der gedruckten Neuerwerbungen ist im Bereich der Vormerkregale ausgestellt. Diese Medien können für die Ausleihe vorgemerkt werden.

Passwort

Studierende und Beschäftigte der PH nutzen das Passwort ihres PH-Accounts, externe Nutzerinnen und Nutzer erhalten bei der Anmeldung ein Anfangspasswort, das sie sogleich ändern müssen. Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, wenden Sie sich an die Leihstelle.

PH-Card

Die PH-Card, eine multifunktionale Chipkarte, dient in der Bibliothek als Bibliotheksausweis und als Zahlungsmittel für das Kopieren/Scannen.
Die Nummer des Bibliothekskontos ist auf dem Ausweis unter PHB-Konto vermerkt.
Guthaben auf der PH-Card wird durch den Servicepoint des Studentenwerks Freiburg in der Mensa auf Wunsch ausbezahlt. Allerdings ist eine Auszahlung über 20 € erst nach 5 Kalendertagen nach der letzten Aufwertung möglich.
Außerdem ist die  PH-Card ebenso an der UB Freiburg als Bibliotheksausweis und CopyCard gültig. Verlust bitte umgehend dem Studierendensekretariat (Telefon: +49 761 682 259,  493,  562 oder E-Mail: phcard(at)ph-freiburg.de und der Bibliothek (Telefon: +49761 682 202, E-Mail:leihstelle.phb(at)ph-freiburg.de melden.

Porto

Bei Vormerkungen wird  für die Benachrichtigung Portoersatz von 0,80 €  erhoben. Kostenfrei ist die E-Mail Benachrichtung.

Präsenzbestand

Medien aus den Semesterapparaten und solche, die als "Nicht verleihbar (NV)" gekennzeichnet sind, können nicht entliehen werden. Ausnahme: Über das Wochenende oder über Nacht (Wochenendausleihe).

Qualitätsmanagement

Im Jahr 2012/13 führt die Bibliothek das QM-System nach DIN EN ISO 9001-2008 ein und wird vom TUEV Süd erfolgreich zertifiziert. Die Rezertifizierung im Jahr 2019 erfolgte nach der neuen DIN EN ISO 9001-2015.
Zertifikat s. auch Pressemitteilung.

Regensburger Verbundklassifikation (RVK)

Die RVK wurde in den 1960er Jahren von der Universitätsbibliothek Regensburg als Aufstellungssystematik zur sachlichen Erschließung von Beständen in wissenschaftlichen Bibliotheken entwickelt. Im deutschsprachigen Raum ist die RVK (Stand: 2018) der größte Klassifikationsverbund.
In dem mehrjährigen Projekt „Umstellung auf die Regensburger Verbundklassifikation (RVK)“ der PHB werden die Freihandbestände sukzessive von der bisherigen Haussystematik auf die RVK Hauptgruppen umgestellt. Weiterführende Informationen zur RVK finden Sie auf der RVK-Informationsseite.

Scanner

In der Bibliothek steht im 3. OG ein Aufsichtsbuchscanner zur Verfügung, mit dem Sie Scans in Farbe bis zum Format A 2+ erstellen können. Zur Mitnahme der Dateien benötigen Sie einen USB-Stick. Das Erstellen von Scans an diesem Gerät ist kostenfrei. Im Expert Mode können Sie auch in Graustufen und Farbe scannen, dort stehen zusätzlich die Dateiformate JPG und TIFF zur Verfügung.
An den Multifunktionsgeräten ist das Scannen ebenfalls möglich. An diesen ist es kostenpflichtig und kann nur mit der PH-Card oder dem Bibliotheksausweis bezahlt werden.

Schließfächer

Im UG werden Schließfächer angeboten, die mit der PH-Card oder dem Bibliotheksausweis bedient werden können. Studierende der Universität Freiburg erhalten an der Servicetheke der PH-Bibliothek gegen Hinterlegung einers Pfandes eine Schließfachgästekarte. Die Fächer dürfen nicht über Nacht belegt werden. Eine Belegung über Nacht führt zur Sperrung des Faches. Außerdem wird eine Überziehungsgebühr erhoben.Schließen Sie bitte Ihre Taschen, Jacken, Mäntel dort ein. Sie dürfen nicht in die Bibliothek mitgenommen werden. Anleitung Schließfach
Studierende der PH ab dem 5. Semester und Masterstudierende können für die Dauer des laufenden Semesters bei Verfügbarkeit ein Dauerschließfach beantragen. Eine Belegung über das Semesterende hinaus führt zur Sperrung und Überziehungsgebühren. Bitte beachten Sie, dass eine gleichzeitige Belegung von Tages- und Dauerschließfach nicht möglich ist.

Shibboleth-Authentifizierung

Mit Ihrem PH-Account (nur für Mitglieder und Angehörige der Hochschule) können Sie auf lizenzierte elektronische Ressourcen (Datenbanken, E-Journals, E-books) auch von zu Hause oder von jedem beliebigen Rechner mit Internetanschluss zugreifen. Ziel von Shibboleth ist, möglichst viele webbasierte Anwendungen mit nur einer Benutzerkennung nutzen zu können und sich dabei nur einmal einloggen zu müssen ("Single Sign-On-Verfahren"). Vorraussetzung für die einmmalige Anmeldung ist, daß der Browser geöffnet bleibt. Wird der Browser geschlossen, müssen Sie sich erneut anmelden.
Das persönliche Login funktioniert nur bei Anbietern, die eine persönliche Authentifizierung technisch unterstützen. Melden Sie sich auf der Anbieterseite via Sign in/ Login mit ihrem PH Benutzer-Account an. Meist wird dort der Begriff  "Login via your institution" oder "Shibboleth Login" verwendet.

Smartboard

Im 3.OG, Raum 302, steht Ihnen ein Smartboard/Interaktives Whiteboard zur Verfügung. Falls Sie für die Verbindung zu Ihrem Laptop einen Adapter benötigen, erhalten Sie diesen an der Ausleihtheke.

Suchauftrag

Mit diesem Formular können Sie der PH-Bibliothek einen Suchauftrag für ein nicht am Standort befindliches Medium übermitteln. Dies gilt nicht für verbuchte oder entliehene Medien.

Studienanfänger

Die PH-Bibliothek bietet jeweils zu Semesterbeginn für Studienanfänger Einführungen in die Bibliotheksbenutzung an.

Systematische Aufstellung

Aktuelle Literatur ist nach einer Fächersystematik frei zugänglich aufgestellt, die sukzessive durch die RVK abgelöst wird. Ältere oder selten genutzte Literatur steht in einem geschlossenen Magazin und kann auf den nächsten Öffnungstag bestellt werden.

Tablets

Die Bibliothek bietet zur Ausleihe Tablets an. Sie können für 14 Tage entliehen werden mit der Möglichkeit der dreimaligen Verlängerung um jeweils weitere 14 Tage. Die Tablets incl. Ladekabel sind an der Leihstelle erhältlich.

Toiletten

Öffentliche Toiletten befinden sich im UG und 1. OG der Bibliothek.

Uni-Card

Die Uni-Card der Universität Freiburg kann als Bibliotheksausweis und als Copy-Card an Multifunktionsgeräten mit Intercard-Lesegerät (1. OG) eingesetzt werden. Füllen Sie bitte ein Anmeldeformular aus, das an der Leihstelle, an der Infotheke oder zum Download hier erhältlich ist  Dann kann ihre Uni-Card sofort als Bibliotheksausweis aktiviert werden.

VPN-Zugang

Mit dem VPN-Zugang (Remote Access) können Sie sich als Mitglied der Hochschule in das PH-Netz einwählen.  Damit stehen Ihnen folgende Dienste zur Verfügung: Surfen im WWW, E-Mail-Verwaltung, Verwaltung Ihrer persönlichen Homepage und Zugriff auf das Hochschulnetz von zu Hause. Eine Anleitung finden Sie auf der Wiki-Seite des ZIK.

Walk-in User

Nicht Hochschulangehörige, so genannte Walk-in-User mit Bibliothekskonto, können das Angebot an elektronischen Ressourcen an den Recherche-PCs in der Bibliothek nutzen.

Wissenschaftliche Hausarbeiten (Zula)

Ausgewählte Abschlussarbeiten sind im  Online-Katalog verzeichnet und über Autor oder Titel  recherchierbar und aus dem Magazin bestellbar. Ab 2002 werden nur noch ausgewählte Arbeiten in elektronischer Form (Zula online) über OPUS-PHFR veröffentlicht.

Zula online

Ausgewählte Abschlussarbeiten sind im PH-Katalog plus verzeichnet, über Autor oder Titel recherchierbar und aus dem Magazin bestellbar. Ab 2002 werden ausgewählte Zulassungsarbeiten nur noch in elektronischer Form (Zula online) über OPUS-PHFR veröffentlicht.