Jun.-Prof'in. Dr. Marita Friesen

Adresse/Raum
KG 4, 303 A
 
Telefon +49 761 682-663
E-Mail marita.friesen(at)ph-freiburg.de
Sprechstunde nach Vereinbarung per Email

Sommersemester 2021

MAT 1203 Didaktik des Sachrechnens (mittwochs, 14-16 Uhr)
MAT 1SP3 Begleitseminar zum Integrierten Semesterpraktikum Primarstufe (dienstags, 11-13 Uhr)
Journal Club zum Promotionskolleg HeLPS (montags, 10-12 Uhr)


Wintersemester 2020/21

MAT 1303 Fachwissenschaftliche Vertiefung Zahlentheorie (mittwochs, 16-18 Uhr)
MAT 1203 Didaktik des Sachrechnens (mittwochs, 14-16 Uhr)
MAT 1SP3 Begleitseminar zum Integrierten Semesterpraktikum Primarstufe (dienstags, 11-13 Uhr)
Journal Club zum Promotionskolleg HeLPS (montags, 10-12 Uhr)

ab April 2021

ANNUM-Pro (Empirische Prüfung des Angebots-Nutzungs-Modells für Lehrkräftefortbildungen anhand eines digitalen Fortbildungsangebots zum Problemlösen); Forschungsprojekt im Rahmen des DZLM-Netzwerks (Teilprojekt 7; Betreuung: Dreher, Holzäpfel & Friesen)

seit August 2020
Forschungs- und Nachwuchskolleg DiaKoM II (Diagnostische Urteilsprozesse als Informationsverarbeitung und die Bedeutung von Personen- und Situationsmerkmalen) in Kooperation mit der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW)
Teilprojekt 4: Integrierende oder gewichtete Nutzung von Information bei der Interpretation von Merkmalen von Schülerverhalten in der Grundschulmathematik (Betreuung: Friesen, Philipp & Streit)
www.kebu-freiburg.de/diakom/teilprojekte2.htm

seit Juli 2020
Social Unit of Learning Project (Kooperation mit der University of Melbourne)
Teilprojekt: The role of mathematical representations in students’ content-related social interaction: A video analysis of pair work episodes (Kuntze, Friesen & Chan)
socialunitoflearning.wordpress.com

seit Oktober 2019
Promotionskolleg HeLPS (Heterogenität: effektive Lernsettings und Professionalität an Schulen)
Teilprojekt 8: Professionelle Perspektiven praktizierender Mathematiklehrkräfte zu Strategien der Binnendifferenzierung im Mathematikunterricht (Friesen, Leuders & Loibl)
kebu-freiburg.de/helps

seit September 2019
ERASMUS+ Strategic Partnership for Higher Education (2019-1-DE01-KA203-004947)
Digital support for teachers' collaborative reflection on mathematics classroom situations: coReflect@maths
Project priorities: Supporting educators, Open education and innovative practices in a digital era Partneruniversitäten: Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Pädagogische Hochschule Freiburg, University of Alicante, King’s College London, University of Oxford, University of South Bohemia
www.coreflect.eu

Oktober 2018 – September 2019 (Postdoc-Projekt)
Projekt FehLer: Fehler als Lerngelegenheiten im Mathematikunterricht, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg (Friesen & Kuntze)

August 2016 – September 2018 (Postdoc-Projekt)
Forschungs –und Nachwuchskolleg EKoL II (Effektive Kompetenzdiagnose in der Lehrerbildung); Pädagogische Hochschule Heidelberg und Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Teilprojekt 11: Vignettenbasierte Untersuchung der Entwicklung fachdidaktischer Analysekompetenz bei angehenden Lehrkräften in der zweiten Ausbildungsphase, bei Lehramtsstudierenden und praktizierenden Lehrkräften
www.ekol-fun.de

August 2013 – Juli 2016
Forschungs– und Nachwuchskolleg EKoL I (Effektive Kompetenzdiagnose in der Lehrerbildung); Pädagogische Hochschule Heidelberg und Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Teilprojekt 11: Entwicklung und Validierung eines vignettenbasierten Testinstruments zur Erfassung fachdidaktischer Analysekompetenz zum Umgang mit Darstellungen im Mathematikunterricht; Vergleich des Einsatzes von Text-, Comic- und Videovignetten
www.ekol-fun.de

Friesen, M. & Rutsch, J. (angenommen). Der Einsatz von Vignetten zur situativen Kompetenzerfassung im Projekt EKoL:  Zusammenfassung und Ausblick. In H. Lohse-Bossenz, M. Rehm, J. Rutsch, M. Friesen, Ch. Heuer & M. Seidenfuß M. (Hrsg.), Professionalisierung in der Lehrerbildung: Theoretische und empirische Erkenntnisse und Perspektiven des Forschungsprogramms „Effektive Kompetenzdiagnose in der Lehrerbildung“. Münster: Waxmann.

Friesen, M. & Kuntze, S. (angenommen). Zur Entwicklung fachdidaktischer Analysekompetenz bei Mathematiklehrkräften: eine längsschnittliche Untersuchung zur zweiten Phase der Lehrerbildung. In H. Lohse-Bossenz, M. Rehm, J. Rutsch, M. Friesen, Ch. Heuer & M. Seidenfuß M. (Hrsg.), Professionalisierung in der Lehrerbildung: Theoretische und empirische Erkenntnisse und Perspektiven des Forschungsprogramms „Effektive Kompetenzdiagnose in der Lehrerbildung“. Münster: Waxmann.

2020
Friesen, M. & Kuntze, S. (2020). How context specific is teachers’ analysis of how representations are dealt with in classroom situations? Approaching a context-aware measure for teacher noticing. ZDM Mathematics Education. doi.org/10.1007/s11858-020-01204-3

Friesen, M. & Kuntze, S. (2020). The role of professional knowledge for teachers’ analysing of classroom situations regarding the use of multiple representations. Research in Mathematics Education 22(2), 117-134. doi.org/10.1080/14794802.2019.1710555

Friesen, M., Benz, J., Billion-Kramer, T., Heuer, Ch., Lohse-Bossenz, H., Resch, M. & Rutsch, J. (2020): Vignettenbasiertes Lernen in der Lehrerbildung: Fachdidaktische und pädagogische Perspektiven. Weinheim: Beltz Juventa.

Friesen, M. & Feige, E.-M. (2020). Konstruktion und Einsatz von Vignetten und Concept Cartoons in der Lehrerbildung. In M. Friesen, J. Benz, T. Billion-Kramer, Ch. Heuer, H. Lohse-Bossenz, M. Resch & J. Rutsch (Hrsg.), Vignettenbasiertes Lernen in der Lehrerbildung: Fachdidaktische und pädagogische Perspektiven (S. 28–52). Weinheim: Beltz Juventa.

Friesen, M. & Mecherlein, R. (2020). Vignetten in der ersten und zweiten Phase der Lehrerbildung im Fach Mathematik: Ein Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis. In M. Friesen, J. Benz, T. Billion-Kramer, Ch. Heuer, H. Lohse-Bossenz, M. Resch & J. Rutsch (Hrsg.), Vignettenbasiertes Lernen in der Lehrerbildung: Fachdidaktische und pädagogische Perspektiven (S. 119–137). Weinheim: Beltz Juventa.

Friesen, M. & Kuntze, S. (2020). Fallbasiertes Lernen im Unterricht und in der Lehrerbildung der MINT-Fächer: Möglichkeiten für die Gestaltung von Lerngelegenheiten. MNU-Journal5/2020, 356-363.

2018
Friesen, M. & Kuntze, S. (2018). Competence assessment with representations of practice in text, comic and video format. In S. Kuntze & O. Buchbinder (Eds.), Mathematics teachers engaging with representations of practice. A dynamically evolving field (pp. 113–130). Cham: Springer International Publishing AG.

Friesen, M., Kuntze, S. & Vogel, M. (2018). Videos, Texte oder Comics? Die Rolle des Vignettenformats bei der Erhebung fachdidaktischer Analysekompetenz zum Umgang mit Darstellungen im Mathematikunterricht. In J. Rutsch, M. Rehm, M. Vogel, M. Seidenfuß und T. Dörfler (Hrsg.), Effektive Kompetenzdiagnose in der Lehrerbildung. Professionalisierungsprozesse angehender Lehrkräfte untersuchen (S. 153–177). Wiesbaden: Springer.

Friesen, M., Mesiti, C. & Kuntze, S. (2018). What vocabulary do teachers use when analysing the use of representations in classroom situations? In E. Bergqvist, M. Österholm, C. Granberg, & L. Sumpter (Eds.). Proceedings of the 42nd Conference of the International Group for the Psychology of Mathematics Education (PME42, Vol. 2, S. 435–442). Umeå, Sweden: PME.

Friesen, M., Krauss, S. & Kuntze, S. (2018). Methodische Herausforderungen bei der Erfassung fachdidaktischer Lehrer(innen)kompetenzen. Minisymposium im Rahmen der 3. gemeinsamen Jahrestagung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) und der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM) an der Universität Paderborn. In Fachgruppe Didaktik der Mathematik der Universität Paderborn (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2018 (S. 81–82). Münster: WTM-Verlag.

Friesen, M. (2018): Visualisierungen im Mathematikunterricht. Verknüpfung mit anderen Darstellungen und optimale Nutzung. MNU-Journal3/2018, 170–175.

2017 - 2016
Friesen, M. & Kuntze, S. (2017). Der professionelle Blick auf Darstellungen: ein Schlüssel zum Umgang mit heterogenen Lernvoraussetzungen im Mathematikunterricht. Eine dreitägige Veranstaltung für Lehrkräfte an Realschulen im Rahmen der Ludwigsburger Weiterbildungen (LuWe). In J. Leuders, M. Lehn, T. Leuders, S. Ruwisch und S. Prediger (Hrsg.), Mit Heterogenität im Mathematikunterricht umgehen lernen – Konzepte und Perspektiven für eine zentrale Anforderung an die Lehrerbildung (S. 143–155). Wiesbaden: Springer.

Friesen, M. (2017). Teachers’ Competence of Analysing the Use of Multiple Representations in Mathematics Classroom Situations and its Assessment in a Vignette-based Test. Ludwigsburg: Pädagogische Hochschulbibliothek. phbl-opus.phlb.de/frontdoor/index/index/docId/545

Friesen, M. & Kuntze, S. (2016). Videobasierte Erhebung von fachdidaktischem Noticing bei angehenden und praktizierenden Mathematiklehrkräften. Moderierte Sektion. In Institut für Mathematik und Informatik der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2016, 1429–1430, Münster: WTM-Verlag.


seit 10/2019  

Juniorprofessorin für fachdidaktische Professionalisierungsforschung an der Pädagogischen Hochschule Freiburg im Promotionskolleg HeLPS (Heterogenität: effektive Lernsettings und Professionalität an Schulen)

10/2018  

Abordnung zur Habilitation im Projekt FehLer (Fehler als Lerngelegenheiten im Mathematikunterricht), Akademische Mitarbeiterin im Fach Mathematik an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg

8/2016–9/2018   

Abordnung zur Habilitation im Forschungs- und Nachwuchskolleg EKoL (Effektive Kompetenzdiagnose in der Lehrerbildung), Akademische Mitarbeiterin im Fach Mathematik an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg

5/2017   

Disputation und Abschluss der Promotion: Teachers’ Competence of Analysing the Use of Multiple Representations in Mathematics Classroom Situations and its Assessment in a Vignette-based Test

8/2013–7/2016   

Abordnung zur Promotion im Forschungs- und Nachwuchskolleg EKoL, Akademische Mitarbeiterin im Fach Mathematik an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg


9/2012–12/2013   

Verfahrensexpertin für Kompetenzanalyse (Profil AC) am SSA Künzelsau

7/2006–7/2013   

Realschullehrerin an der Realschule Boxberg mit den Unterrichtsfächern Mathematik, Englisch, Erdkunde, Wirtschaftskunde, Gemeinschaftskunde


12/2006       

Magister-Artium-Prüfung an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg


7/2006           

Zweite Staatsprüfung für das Lehramt an Realschulen


2/2005–7/2006   

Vorbereitungsdienst an der Realschule Boxberg und am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Ludwigsburg

10/2004–2/2005   

Magisterstudiengang Fachdidaktik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg; Fächer: Geographie, Mathematik und Englisch

7/2004           

Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Realschulen

1/2002–6/2002   

Studium an der University of Northumbria at Newcastle upon Tyne (Erasmus-Stipendium), Diploma in Modern Languages and Area Studies

10/1999–7/2004   

Studium der Fächer Geographie, Mathematik und Englisch für das Lehramt an Realschulen an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
           

6/1999            Allgemeine Hochschulreife


Zurück zur Übersicht